AA
  • VOL.AT
  • Testaments-Affäre

  • Testamentsfälscher-Prozess geht weiter: Zeugenbefragungen starten

    15.07.2014 Dornbirn, Salzburg - Im Prozess um jahrelange Testamentsfälschungen am Bezirksgericht Dornbirn startet am Mittwoch der fünfte Verhandlungstag des zweiten Rechtsganges. Wir berichten ab 9 Uhr live aus Salzburg.

    Sondertag beim Testamentsprozess: Angeklagte bleiben bei Geständnis

    7.07.2014 Dornbirn, Feldkirch, Salzburg - Am heutigen Sondertag beim Landesgericht Salzburg gaben Jürgen H. und Peter H. ein umfassendes Geständnis ab in den Fakten Anna Hagen und Martina Fink. Beide stehen zu ihren Aussagen, egal ob Amtsmissbrauch oder Betrug.

    Kornelia Ratz und ihr anderes Auftreten

    4.07.2014 Die erste Woche der Neuauflage des Testamentsprozesses in Salzburg brachte zwei Überraschungen: Zum einen überzeugte die neue Richterin Christina Rott durch einen souveränen Auftritt. Zum anderen war es die Beschuldigte Kornelia Ratz, die für Staunen sorgte.

    Testamentsfälscherprozess: Erste Verhandlungswoche beendet

    2.07.2014 Dornbirn, Feldkirch, Salzburg - Am Mittwochnachmittag ist die erste Verhandlungswoche zur Neuauflage der Testamentsaffäre zu Ende gegangen. Neben den Fällen Mutschler und Isele stand auch das gefälschte Wohlgenannt-Testament im Mittelpunkt.

    Testamentsprozess: Der dritte Verhandlungstag im Liveticker

    2.07.2014 Dornbirn, Feldkirch, Salzburg - Um 9 Uhr ist am Landesgericht Salzburg der Startschuss für den dritten Verhandlungstag in der Fälscheraffäre mit der Fortsetzung des Faktum Mutschler gefallen.

    Prozess um Testamentfälscher: Ratz sagt zum Fall Mutschler aus

    1.07.2014 Salzburg - Routinemäßig mit den Eingangsplädoyers startete am Montag die Neuauflage des Testaments­prozesses am Landesgericht Salzburg. Schon heute könnte es sehr spannend werden. Auf dem Programm steht der Fall Mutschler.

    Liveticker aus dem Gericht: Zweite Runde im Testamentsfälscher-Prozess

    30.06.2014 Salzburg/Dornbirn/Feldkirch - Die Testamentsaffäre am Bezirksgericht Dornbirn wird am Montag am Landesgericht Salzburg neu verhandelt, zumindest in den Urteilen von fünf Angeklagten.

    Die Vorarlberger Testaments-Affäre in der VOL.AT-Timeline

    27.06.2014 Salzburg -  Am Montag geht der Prozess um die Dornbirner Testamentsfälscher-Affäre am Landesgericht Salzburg in die zweite Runde. Für Richterin Kornelia Ratz geht es dabei um viel. Das Gericht muss entscheiden, ob für sie statt “Missbrauch der Amtsgewalt” nicht auch das Delikt des schweren Betrugs infrage kommt. Wir haben eine interaktive Timeline über den bisherigen Verlauf der Testaments-Affäre für Sie zusammengestellt und berichten am Montag live.

    Testamentsprozess: Krimi um das Mutschler-Erbe

    28.06.2014 Bei der Neuauflage des Testamentsprozesses am Salzburger Landesgericht steht der Fall Mutschler eindeutig im Mittelpunkt des Interesses. VOL.AT berichtet ab Montag live aus Salzburg.

    Testamentsfälscher-Prozess geht am 30. Juni in die zweite Runde

    23.06.2014 Salzburg/Dornbirn/Feldkirch. Der Prozess um die Dornbirner Testamentsfälscher-Affäre geht am 30. Juni am Landesgericht Salzburg in die zweite Runde. Für Richterin Kornelia Ratz geht es um viel: Im zweiten Verfahren wird geprüft, ob für sie statt "Missbrauch der Amtsgewalt" nicht auch das Delikt des schweren Betrugs infrage kommt.

    Testamente: Betrüger soll das Opfer entschädigen

    9.05.2014 Feldkirch - Betrogene Erbin fordert von strafrechtlich verurteiltem Ex-Rechtspfleger (75) nun knapp 20.000 Euro als Entschädigung für ihre Prozesskosten.

    Zweite Runde im Testamentsfälscher-Prozess ab 30. Juni

    25.03.2014 Der Prozess um die Dornbirner Testamentsfälscher-Affäre geht am 30. Juni 2014 am Landesgericht Salzburg in die zweite Runde. Für fünf Angeklagte, darunter Kornelia Ratz, geht es um viel.

    Testamentsaffäre: Zweiter Prozess soll im Juni starten

    21.02.2014 Am 30. Juni soll am Landesgericht Salzburg der zweite Prozess um Millionen-Betrügereien in der Testamentsaffäre am Bezirksgericht Dornbirn beginnen. Die Wiederholung wurde nötig, nachdem der OGH im Oktober 2013 das Urteil gegen Kornelia Ratz und weitere Angeklagte teilweise aufgehoben hatte.

    Richterin Rott prüft die Testaments-Causa neu

    4.12.2013 Dornbirn, Salzburg - Aufarbeitung des Justizskandals geht in die nächste Runde. Neue Richterin nun zugeteilt.

    Erben dürfen doch noch hoffen

    11.10.2013 Testamentsaffäre: Neue Details aus dem OGH-Urteil, Opfervertreter spricht von „Wendung".

    Testamentsfälscher: Amtsmissbrauch von Richterin Ratz wird neu geprüft

    7.10.2013 Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat am Montag in der Dornbirner Testamentsfälscher-Affäre rund um Richterin Kornelia Ratz einen zweiten Rechtsgang angeordnet. Grund dafür waren Feststellungsmängel im erstinstanzlichen Urteil, somit werden die meisten Urteile teilweise neu verhandelt, das von Richterin Kornelia Ratz zur Gänze.

    Testamente: Heute entscheidet der OGH

    7.10.2013 Dornbirn, Wien - Heute wird der Oberste Gerichtshof in Wien über die Nichtigkeitsbeschwerden und Berufungen der sechs Hauptangeklagten sowie der Staatsanwaltschaft im Testamentsprozess entscheiden.

    Für Richterin Ratz geht es um alles oder nichts

    4.10.2013 Salzburg, Dornbirn - Eine unbedingte Haftstrafe im Ausmaß von zehn Monaten hat die ehemalige Landesgerichts-Vizepräsidentin beim Testamentsprozess in Salzburg ausgefasst gekommen. Gegen dieses Urteil hat sie Nichtigkeit und Berufung eingelegt – die Staatsanwaltschaft jedoch auch.

    Testamente: Clemens M. und Kurt T. riskieren viel

    2.10.2013 Dornbirn, Wien - Hochspannung ist für den Gerichtstag zur Testamentsaffäre am kommenden Montag beim OGH in Wien garantiert.

    Jürgen H.‘s Wunsch: Nur kein härteres Urteil vom OGH

    1.10.2013 Die strafrechtliche Abhandlung der Testamentsaffäre biegt in die Zielgerade. Am Obersten Gerichtshof in Wien soll es am kommenden Montag endgültig rechtskräftige Urteile für sechs der zehn Beschuldigten geben.

    Generalprokuratur fordert einen neuen Ratz-Prozess

    6.09.2013 Dornbirn. Das Landesgericht Salzburg soll in der Vorarlberger Testamentsaffäre auch über die Anklage gegen Richterin Kornelia Ratz noch einmal urteilen. Diesen Vorschlag macht die Generalprokuratur dem Obersten Gerichtshof (OGH).

    OGH beraumt Gerichtstag für Testamenstaffäre an

    3.09.2013 Der Oberste Gerichtshof hat in der Testamentsaffäre für den 7. Oktober einen Gerichtstag anberaumt, wie die VN erfahren haben.

    Richter Ratz urteilt nicht über die Richterin Ratz

    27.07.2013 Feldkirch, Wien - OGH-Präsident Eckart Ratz aus Vorarlberg ist wegen Befangenheit von der OGH-Entscheidung im Testamentsprozess ausgeschlossen.

    Testamente: Mittäter könnte Reststrafe mit Fußfessel verbüßen

    29.05.2013 Dornbirn - Einer der Täter im Vorarlberger Justizskandal um Millionen-Betrügereien mit gefälschten Testamenten am Bezirksgericht Dornbirn verbüßt derzeit seine Freiheitsstrafe. Der Altenpfleger könnte bald daheim im elektronisch überwachten Hausarrest sitzen.

    Testamente: Haupttäter verbüßt nun Reststrafe

    24.05.2013 Feldkirch - Der zu sieben Jahren Haft verurteilte Haupttäter muss ab Juni bestenfalls wohl nur noch ein weiteres halbes Jahr im Gefängnis verbüßen.

    Testamentsaffäre: Wie Kornelia Ratz ihr Urteil bekämpft

    26.03.2013 Salzburg, Schwarzach - Der Anwalt der verurteilten Richterin Kornelia Ratz sieht eine Missachtung des Aussageverweigerungsrechts.

    Testamentsurteile werden mit allen Mitteln bekämpft

    27.02.2013 Von den zehn Urteilen im Testamentsprozess von Salzburg sind nur vier rechtskräftig. Die Schuldsprüche gegen die sechs Hauptangeklagten, darunter die Landesgerichts-Vizepräsidentin Kornelia Ratz, werden nun allesamt bekämpft.

    OGH-Urteil in Testamentsaffäre - Grüne: "Keine gute Nachricht!"

    25.01.2013 Schwarzach - Nicht zufrieden zeigen sich die Grünen mit der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs zur Testamentsaffäre: "Wer das Urteil des OGH genau anschaut, weiß, dass es für viele Geschädigte keine gute Nachricht ist", so Grünen Nationalrat Harald Walser.

    Republik haftet laut OGH-Urteil für Schaden

    24.01.2013 Die Republik Österreich muss laut einem aktuellen Urteil des Obersten Gerichtshofs (OGH) in der Vorarlberger Testamentsfälschungsaffäre teilweise für den Schaden aufkommen, der rechtmäßigen Erben entstanden ist.

    Testamentsprozess: Die Urteile wurden zugestellt

    28.11.2012 Dornbirn, Salzburg - Am 31. Juli ging in Salzburg der Testamentsprozess zu Ende. Jetzt liegen die Urteile schriftlich vor.

    Testamente-Urteile: Erste Berufung zurückgewiesen

    23.11.2012 Dornbirn, Linz - Die erste Berufung gegen ein Urteil im großen Justizskandal um Millionen-Betrügereien am Bezirksgericht Dornbirn mit gefälschten Testamenten war nicht von Erfolg gekrönt.

    Ratz-Tante verweigert Rückgabe von Boden aus Falsch-Testament

    13.11.2012 Auf die beim Testamentsprozess in Salzburg zu zweieinhalb Jahren Haft (zehn Monate davon unbedingt) verurteilte ehemalige Landesgerichtsvize-Präsidentin Kornelia Ratz (49) kommt weiteres Ungemach zu.

    Erste Berufungen zu Urteilen der Testamentsaffäre eingebracht

    31.10.2012 Nach 21 Prozesstagen und zahlreichen Zeugenbefragungen wurden Ende Juli im Landesgericht Salzburg, unter dem Vorsitz von Richter Andreas Posch, die Urteilssprüche in der Testamentsaffäre gefällt. Nun, knapp drei Monate später, gehen zwei der Angeklagten in Berufung bzw. legen auch Nichtigkeitsbeschwerde ein, was durchaus riskant sein kann.

    Richterin Ratz fürchtet eine Gefängnisstrafe

    2.10.2012 Bregenz - Im Testamentsprozess am Landesgericht Salzburg wurde Richterin Kornelia Ratz(49) des Amtsmissbrauchs für schuldig befunden und fasste eine Haftstrafe im Ausmaß von 30 Monaten aus. Zehn Monate davon wurden unbedingt ausgesprochen.

    Testamentsaffäre: Oberlandesgericht Innsbruck sieht Haftung der Republik

    17.08.2012 Innsbruck, Schwarzach - Die Republik Österreich muss für den Schaden haften, den Jürgen H. und seine Komplizen mit gefälschten Testamenten und Schenkungsverträgen verursacht haben - das entschied jetzt das Oberlandesgericht Innsbruck. Hält das Urteil, könnte sich die Republik bald mit einer Klagelawine konfrontiert sehen.

    Testamentsfälscher-Prozess: Volle Berufung gegen sechs Urteile

    6.08.2012 'Dornbirn - Mit der Testamentsaffäre beim Vorarlberger Bezirksgericht Dornbirn wird sich demnächst der Oberste Gerichtshof beschäftigen müssen.

    Testamentsfälscher-Prozess: Anklagebehörde berief gegen sechs Urteile

    3.08.2012 Die Staatsanwaltschaft hat gegen alle sechs Schuldsprüche im "Testamentsfälscher-Prozess" von vergangenem Dienstag berufen.

    Ratz-Anwalt wird Urteil bekämpfen

    2.08.2012 Dornbirn, Salzburg - Neben der Staatsanwaltschaft Salzburg haben auch Anwälte der beim Testamentsfälscherprozess Verurteilten gegen das Urteil berufen.

    Eckart Ratz: "Weiterer Eingriff in die Pressefreiheit wäre unverhältnismäßig"

    2.08.2012 Schwarzach. - Die VOL.AT-Liveberichterstattung von der Testamentsaffäre sorgt - nach einer Beschwerde von Richter Andreas Posch - derzeit für Aufsehen. Eckart Ratz, Präsident des Obersten Gerichtshofs in Österreich, im VOL.AT-Interview über den Einsatz von Livetickern bei Gerichtsprozessen.

    Gericht beschwert sich über VOL.AT-Liveticker und fordert Verbot

    2.08.2012 Schwarzach - Nach der Urteilsverkündigung in der Testamentsaffäre übt Richter Andreas Posch heftige Kritik an der Echtzeit-Berichterstattung von VOL.AT.

    Fälscher-Prozess am LG Salzburg: Urteilsverkündung live auf VOL.AT

    31.07.2012 Salzburg. - 21 Prozesstage und zahlreiche Zeugenbefragungen später sollen am Dienstag in der Testamentsaffäre die Urteilssprüche gefällt werden. Während die Staatsanwaltschaft klare Schuldsprüche fordert, haben die Anwälte der Angeklagten auf Freispruch plädiert. VOL.AT berichtet live aus dem LG Salzburg.

    Testamentsfälscher-Prozess: Sieben Jahre Haft für Hauptangeklagten

    31.07.2012 Salzburg - Nach 21 Verhandlungstagen und vier Schuldsprüchen im aufsehenerregenden Prozess um Testamentsfälschungen beim Vorarlberger Bezirksgericht (BG) Dornbirn sind heute, Dienstag, am Salzburger Landesgericht alle restlichen sechs Angeklagten, darunter fünf ehemalige oder suspendierte Justizmitarbeiter, verurteilt worden.

    Prozess um Testamentsfälschungen: Was passiert bei einem Freispruch?

    30.07.2012 Salzburg, Dornbirn - Nach 21 Verhandlungstagen soll am 31. Juli 2012 in Salzburg das Urteil im Testamentsfälscher-Prozess über die sechs im Verfahren verbliebenen Angeklagten verkündet werden. Doch was passiert, wenn die Gerichtsbediensteten freigesprochen werden?

    Fälscher-Prozess: Sechs Urteile werden Dienstag verkündet

    28.07.2012 Dornbirn, Salzburg - Nach 21 Verhandlungstagen und vier Schuldsprüchen im aufsehenerregenden Prozess um Testamentsfälschungen beim Bezirksgericht Dornbirn werden kommenden Dienstag am Landesgericht Salzburg die restlichen sechs Urteile gesprochen.

    Testamentsfälschungen haben Justiz "ins Mark getroffen"

    24.07.2012 Dornbirn, Salzburg - Eine Woche vor der Urteilsverkündung im Salzburger Prozess um Testamentsfälschungen am Bezirksgericht Dornbirn hat die Vorarlberger Justizverwaltung Bilanz über die Affäre gezogen.

    Testaments-Prozess: Verteidigern unterlief strategischer Fehler

    3.07.2012 Dornbirn, Salzburg - Der verbal attackierte Hauptangeklagte schwieg nachdem er als Lügner bezeichnet wurde und lief damit nicht mehr Gefahr, mit neuen Tatversionen unglaubwürdig zu erscheinen.