Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schlussplädoyers beginnen heute

Salzburg - Der Testamentsprozess geht ins Finale, die Spannung steigt: Wie Richter Andreas Posch am Dienstag verkündete, werden die Urteile gegen die Angeklagten Jürgen H., Kurt T., Clemens M., Peter H. und Kornelia Ratz am 31. Juli gesprochen.
Alles rund um die Testamentsaffäre
Tag 19 im Prozess: Rückblick
Bilder aus dem Gerichtssaal


Die Schlussplädoyers sollen heute am späten Nachmittag beginnen und morgen fortgesetzt werden. Der gestrige 19. Prozesstag verlief weitestgehend ereignislos.

Telefongespräch abgespielt

Einziger Höhepunkt: Die Abspielung eines im Jahr 2010 mitgeschnittenen Telefongesprächs zwischen Richterin Ratz und dem Bruder des Hauptangeklagten. Ratz forderte damals jene 23.000 Euro zurück, die sie H.s Bruder für den Erbverzicht in der Verlassenschaft Mutschler übergeben hatte. „Dass ihr Job wackelt, muss ihnen klar sein“, setzte Ratz den Bankangestellten damals gehörig unter Druck. Die Verlesung der restlichen Akten wird heute fortgesetzt.

Liveticker in neuem Fenster öffnen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Testaments-Affäre
  • Dornbirn
  • Schlussplädoyers beginnen heute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen