Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wirtschaft

  • Grasser-Prozess nach Corona-Pause wieder im Gange

    Vor 1 Stunde Der seit Dezember 2017 geführte Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und andere Personen ist am Dienstag in Wien nach einer über dreimonatigen Corona-Pause fortgesetzt worden. Zum Auftakt fuhr die Grasser-Verteidigung schwere Geschütze gegen den Richtersenat auf. Richterin Marion Hohenecker wies zurück, dass im Gerichtssaal illegale Tonbandaufnahmen angefertigt würden.

    Laudamotion-Mitarbeiter demonstrieren für Erhalt ihrer Jobs

    Vor 4 Stunden Mehr als hundert Mitarbeiter der Ryanair-Tochter Laudamotion haben am Dienstagvormittag in der Wiener Innenstadt demonstriert. Sie fordern den Erhalt ihrer Jobs und von der Gewerkschaft vida die Zustimmung zu einem neuen Kollektivvertrag (KV) mit niedrigeren Gehältern. Die Verhandlungen gehen am Mittwoch weiter, Laudamotion verlängerte die Frist ein weiteres Mal bis zum 3. Juni.

    Hotels mit gutem Start über Pfingsten

    Vor 5 Stunden Die heimischen Hotels durften rechtzeitig vor dem Pfingstwochenende wieder aufsperren - nur gut die Hälfte der Betriebe ging gleich an den Start. "Für die, die offen hatten, ist es recht gut gelaufen - der erste Schritt ist getan", sagte die Branchensprecherin in der Wirtschaftskammer, Susanne Kraus-Winkler, zur APA. Geöffnet hatten vor allem die Thermen- und Wellnesshotels im Osten Österreichs.

    Laudamotion-Mitarbeiter demonstrierten für ihre Jobs

    Vor 2 Stunden Über 100 Laudamotion-Mitarbeiter demonstrierten heute in Wien für ihren Joberhalt. Die Verhandlungen zwischen Gewerkschaft vida und Laudamotion gehen derweil weiter, die Lauda-Geschäftsführung verlängerte ihre Frist ein weiteres Mal.

    Klagsplattform sieht "Chaos" bei AUA-Flügen

    Vor 7 Stunden Die Sammelklagsplattform Cobin Claims kritisiert die teils "chaotischen Zustände" rund um die Wiederaufnahme des Flugplans der Austrian Airlines ab 15. Juni. Das Management der Lufthansa-Tochter habe die Wiederöffnung offenbar nicht gut vorbereitet, es gebe viele Kundenbeschwerden. Die AUA indes verwies auf die coronabedingte Ausnahmesituation und ist überrascht von der guten Juni-Auslastung.

    Im Mai um 174.000 mehr Arbeitslose als im Vorjahr

    Vor 7 Stunden Die Coronakrise führt weiter zu hoher Arbeitslosigkeit in Österreich. Ende Mai waren über 517.000 Personen arbeitslos oder in Schulung. Das sind um 174.000 mehr als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 11,5 Prozent. Das Wiederhochfahren der Wirtschaft hat aber zu einer kleinen Entspannung am Arbeitsmarkt geführt. Im Vergleich zu Ende März haben 45.000 Arbeitslose wieder einen Job.

    Arbeitslosigkeit im Mai weiterhin extrem hoch

    Vor 5 Stunden Österreich kämpft auch im Mai mit extrem hohen Arbeitslosenzahlen. Die Lockerungen in der Coronakrise wurden allerdings spürbar, es gab um 45.000 weniger Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als noch im März.

    Jetzt Live - Weiterhin extrem hohe Arbeitslosenzahlen

    Vor 9 Stunden Mit Wirtschaftsministerin Schramböck und Arbeitsministerin Aschbacher (beide ÖVP).

    Frankreichs Wirtschaft schrumpft 2020 um 11 Prozent

    Vor 10 Stunden Die französische Wirtschaft wird nach Aussage von Finanzminister Bruno Le Maire wegen der Coronakrise deutlich stärker einbrechen als bisher angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte heuer um 11 Prozent fallen, sagte Le Maire am Dienstag dem Radiosender RTL. Die bisherigen Planungen waren nur von einem Minus von 8 Prozent ausgegangen.

    VW erlitt Niederlage vor US-Berufungsgericht

    Vor 11 Stunden Der deutsche Volkswagen-Konzern muss in der Dieselabgas-Affäre weitere empfindliche Bußgelder in den USA fürchten. Ein Berufungsgericht entschied am Montag, dass trotz bereits geschlossener Vergleiche zusätzliche Strafen zweier Bezirke der Bundesstaaten Florida und Utah zulässig seien.

    Corona-Schließung kostet Hoteliers zehn Jahresgewinne

    Vor 11 Stunden Nach der Öffnung der Hotellerie schreiben einige Hotels wieder schwarze Zahlen, in Städten sowie in Vorarlberg und Tirol sieht es aber düster aus. Insgesamt soll die zweieinhalbmonatige Schließung jedem Hotelier zehn Jahresgewinne gekostet haben.

    Autoverkäufe in Frankreich brachen im Mai deutlich ein

    Vor 1 Tag Während in Frankreich die Kaufprämie für umweltfreundlichere Autos angelaufen ist, zeigen neuen Zahlen den drastischen Absatzeinbruch in der Corona-Krise. Die Neuwagenverkäufe gingen im Mai wegen der Auswirkungen der Corona-Beschränkungen um mehr als 50 Prozent zurück. Dennoch stellten die Autohersteller erste Anzeichen einer Erholung fest, nachdem Autohändler ab Mitte Mai wieder öffnen durften.

    Hoteliers: Zehn Jahresgewinne durch Schließungen verloren

    Vor 1 Tag Seit Freitag dürfen die österreichischen Hotels nach zweieinhalb Monaten Zwangspause wieder Gäste beherbergen. Einzelne Betriebe in Top-Destinationen melden auch gute Auslastungen am verlängerten Pfingst-Wochenende, bei den meisten Hotels herrscht aber noch gähnende Leere und von einem rentablen Betrieb sind sie noch weit entfernt.

    Lufthansa-Aufsichtsrat stimmt Rettungspaket zu

    Vor 1 Tag Nach der Einigung der deutschen Regierung mit der EU-Kommission auf die Abtretung von Start- und Landerechten hat der Lufthansa-Aufsichtsrat dem staatlichen Rettungspaket sein grünes Licht gegeben. Wie die AUA-Muttergesellschaft am Montag mitteilte, sollen nun bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Juni auch die Aktionäre das Vorhaben billigen.

    Lauda-Mitarbeiter wollen am Donnerstag demonstrieren

    Vor 1 Tag Lauda-Beschäftigte sehen bei Schließung der Basis in Wien keine Chance auf neue Jobs und wollen daher am Donnerstag Demonstrieren. Rund 500 Personen sind betroffen.

    Laudamotion-Piloten wollen am Dienstag demonstrieren

    Vor 1 Tag Nach dem bisherigen Scheitern der KV-Verhandlungen bei Laudamotion wollen die betroffenen Piloten und Flugbegleiter am Dienstagvormittag mit einer Demonstration in Wien auf ihre verzweifelte Lage aufmerksam machen. Dadurch soll es vielleicht doch noch zur Einigung zwischen der Gewerkschaft vida und der Wirtschaftskammer kommen und die Schließung der Lauda-Basis in Wien abgewendet werden.

    OPEC+ prüft Ausdehnung der Förderkürzung um bis zwei Monate

    Vor 1 Tag Die in der OPEC+ zusammengeschlossenen Erdölproduzenten nähern sich Insidern zufolge einem Kompromiss über eine Ausweitung ihrer beispiellosen Förderkürzung an. Es wird ein Vorschlag beraten, nach dem die Kürzung um ein bis zwei Monate verlängert werden soll. Mit diesem Schritt soll der Ölpreis, der wegen der Wirtschaftskrise infolge der Coronavirus-Pandemie eingebrochen ist, stabilisiert werden.

    Minister Guzman: "Vertrauen in Argentinien ist beschädigt"

    Vor 1 Tag Inmitten einer schweren Wirtschafts- und Finanzkrise setzt Argentinien auf einen neuen Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF). "Wir arbeiten sehr konstruktiv mit dem IWF zusammen", sagte Wirtschaftsminister Martin Guzman im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur und weiteren europäischen Nachrichtenagenturen in Buenos Aires. "Argentinien setzt auf ein neues Programm."

    Corona: Firmen erwarten Normalzustand erst Anfang 2021

    Vor 1 Tag Viele Firmen in Österreich leiden unter der Coronakrise: Zwar sind durch die letzten Lockerungen der Maßnahmen Verbesserungen aufgetreten, Normalität erwarten die meisten aber erst wieder im nächsten Jahr.

    Zollabfertigung zum Krisenhöhepunkt deutlich eingebrochen

    Vor 1 Tag Die Zollabfertigung in Österreich ist zum Höhepunkt der Coronakrise um knapp 30 Prozent eingebrochen. Die Zollanmeldungen sind von Jahresbeginn bis Mitte Mai (17.5.) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9 Prozent gesunken. Die Einfuhrumsatzsteuer brach um 11,7 Prozent ein. Trotzdem stiegen die Zolleinhebungen um 5,6 Prozent - und zwar aufgrund der Einfuhr von zollpflichtigen Schutzausrüstungen.

    Firmen erwarten Normalisierung nach Coronakrise erst 2021

    Vor 2 Tagen Vier von fünf Unternehmen in Österreich sind von der Coronakrise negativ betroffen, fast zwei Drittel haben Kurzarbeit angemeldet und jedes fünfte hat geplante Investitionsprojekte gestrichen. Das hat eine Befragung ergeben, die das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) im Mai durchgeführt hat. Eine Normalisierung erwarten die Firmen im Schnitt erst zu Beginn des kommenden Jahres.

    Frankreich startet Förderprogramm für Autobranche

    Vor 2 Tagen Während in Deutschland noch heftig über Corona-Hilfen für die Autoindustrie diskutiert wird, gibt es in Frankreich ab Montag Kaufprämien für umweltfreundlichere Pkw. Der Kauf eines neuen Elektroautos wird nun bei Privatpersonen mit 6.000 bis 7.000 Euro gefördert, bei Unternehmen und anderen Institutionen mit 3.000 bis 5.000 Euro. Beim Kauf eines Hybridfahrzeugs gibt es einen Bonus von 2.000 Euro.

    Diskussion um Autoprämie in Deutschland brodelt

    31.05.2020 Auch ohne neue Kaufanreize schwindet einer Umfrage zufolge die in der Coronakrise starke Zurückhaltung der Deutschen, ein neues Auto anzuschaffen.

    Roland Bergers Vater war in NS-Zeit kein Täter

    31.05.2020 Der deutsche Unternehmensberater Roland Berger war im letzten Jahr wegen der NS-Vergangenheit seines Vaters unter Druck geraten. Jetzt nimmt ihn ein prominenter Historiker in Schutz. Bergers Vater habe kein Blut an den Händen, "er war kein Täter", schreibt Michael Wolffsohn in der "Welt am Sonntag". Roland Berger habe die Rolle seines Vaters während der NS-Zeit auch nicht wissentlich beschönigt.