Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wirtschaft

  • Airbnb wird an die Kette gelegt

    Airbnb lenkt nach Kritik der EU-Kommission ein

    Vor 52 Minuten Die Wohnungsplattform Airbnb stellt nach Kritik der EU-Kommission die Preise auf der Internet-Seite transparenter dar. Airbnb habe Änderungen bei bestimmten Punkten zugesagte, teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit. Die Verbesserungen müssten bis Jahreswechsel umgesetzt werden. Von einem "wesentlichen Etappenerfolg" spricht der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich.
    Von Grasser war außer dem "Standardsatz" nicht viel zu hören

    50. Tag im Grasser-Prozess stand im Zeichen des Schweigens

    Vor 2 Stunden Der 50. Verhandlungstag im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere verlief am Donnerstag äußerst zäh. Nachdem Richterin Marion Hohenecker die Befragung von Grasser abgeschlossen hatte, war die Anklagebehörde am Wort - im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Ex-Minister machte von seinem Recht auf Entschlagung Gebrauch und beantwortete fast keine Frage.
    Das AMS wartet bereits auf eine schriftliche Absegnung

    AMS wartet auf schriftliche Zusage für Förderbudget 2019

    Vor 3 Stunden Das Arbeitsmarktservice hat kürzlich eine offizielle mündliche Budgetzusage von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) für das Förderbudget 2019 in Höhe von 1,25 Mrd. Euro erhalten. "Wir rechnen damit, dass wir die Budgetzusage in Kürze auch schriftlich bekommen", hieß es aus dem AMS auf APA-Anfrage.
    Franken ist "hoch bewertet", Lage am Devisenmarkt fragil.

    Starker Franken macht Schweizer Notenbank vorsichtig

    Vor 12 Minuten Die Schweizerische Nationalbank (SNB) lässt sich mit einem Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik noch Zeit. Die Währungshüter beließen die rekordtiefen Negativzinsen am Donnerstag unverändert bei minus 0,75 Prozent.
    Im Vorjahr gab es ein Lohn-und Gehaltsplus von 3 Prozent

    Metaller fordern fünf Prozent mehr Lohn/Gehalt

    Vor 5 Stunden Der von der Gewerkschaft angekündigte heiße Herbst ist am Donnerstag mit passendem Wetter mit den Metaller-KV-Verhandlungen losgegangen. Die Arbeitnehmer fordern dort ein Lohn- bzw. Gehaltsplus von 5 Prozent oder zumindest 100 Euro mehr. Die Gewerkschaften fordern auch hohe Zuschläge ab der neunten Arbeitsstunde, auch bei Gleitzeit. Die Arbeitgeber konnten die Forderungen "nicht nachvollziehen".
    Für das Gesamtjahr wird ein Plus von 2,0 Prozent erwartet

    Wirtschaftswachstum in Eurozone bleibt stabil

    Vor 5 Stunden Führende Institute sagen der Wirtschaft in der Eurozone ein stabiles Wachstum voraus. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte sowohl im dritten und vierten Quartal 2018 als auch Anfang 2019 um 0,4 Prozent wachsen, sagten das Münchner Ifo, das italienische Istat und das Schweizer KOF am Donnerstag voraus.

    Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern fünf Prozent mehr Lohn/Gehalt

    Vor 3 Stunden Die KV-Verhandlungen der Metaller sind am Donnerstag mit einer kräftigen Gehaltsforderung der Gewerkschaften an die Metallindustrie losgegangen. Die Produktionsgewerkschaft PRO-GE und die Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA-djp) fordern von den Arbeitgebervertreten eine Lohnerhöhung von 5 Prozent sowohl für die Mindestlöhne wie auch die Ist-Löhne bzw. -gehälter oder mindestens 100 Euro mehr.
    Grausam versucht Befürchtungen um einen "massiven Personalabbau" bei der A1 Telekom Austria zu verstreuen.

    Gerüchte um Jobabbau bei A1 laut Chef nicht wahr

    Vor 7 Stunden A1-Chef Marcus Grausam äußerte sich zu den Gerüchten rund um einen massiven Jobabbau bei der Firma. Es gäbe keinen Plan, die Hälfte der Beschäftigten zu kündigen.
    Die Gerüchte seien aus der Luft gegriffen

    Gerüchte um Jobabbau für A1-Chef haltlos

    Vor 8 Stunden A1-Chef Marcus Grausam versucht Befürchtungen um einen "massiven Personalabbau" bei der A1 Telekom Austria zu verstreuen. "Wir waren sehr überrascht, weil diese Vorwürfe völlig aus der Luft gegriffen sind", wird Grausam in den "Oberösterreichischen Nachrichten" (Donnerstag) zitiert. Nächste Woche finden bei dem Unternehmen Betriebsratswahlen statt.
    Salat selbst in Alaska: Hier steht Will Anderson neben seiner Indoor-Farm in Kotzebue, Alaska.

    Licht-Industrie setzt auf übereinandergestapelte Anbauflächen

    Vor 8 Stunden Der leckerste Salat kommt aus dem Labor: Mit moderner LED-Technik lassen sich Geschmack, Frische und Größe präzise steuern. Für die Licht-Industrie ist ein Milliardenmarkt nahe. Vor allem auf eine Pflanze setzen die Hersteller große Hoffnungen: Cannabis.
    Am 1. Oktober 2018 startet der dritte Accelerator-Batch von weXelerate.

    40 neue Start-ups beim dritten "Accelerator Batch" von weXelerate

    Vor 5 Stunden Das Wiener Innovations- und Startup-Zentrum weXelerate hat im Frühjahr wieder ein Bewerbungsverfahren für den dritten "Accelerator Batch" gestartet. Nun nehmen 40 Start-ups fix teil, die bereits jetzt 24 Mio. Euro an Finanzierungsvolumen aufgestellt haben.
    Trump verhing erneut hohe Strafzölle gegen China

    China fordert von USA ein Ende des Handelsstreits

    Vor 9 Stunden China hat von den USA ein Ende des Handelsstreits gefordert. Die Führung in Peking hoffe, dass die USA Aufrichtigkeit zeigten und ihr Verhalten korrigierten, erklärte Chinas Handelsministerium am Donnerstag. Zuvor hatte die Volksrepublik als Reaktion auf US-Zollerhöhungen selbst die Abgaben auf einige Güter aus den Vereinigten Staaten angehoben.
    Abkommen müsse laut Trudeau im Interesse des Landes liegen

    Kanadas Regierungschef will von USA Zugeständnisse bei NAFTA

    Vor 14 Stunden Kurz vor Ablauf einer von US-Präsident Donald Trump gesetzten Einigungsfrist über eine Neuauflage des Handelsabkommens NAFTA hat Kanada größere Kompromissbereitschaft der USA gefordert. Man wolle ein Abkommen, sagte Ministerpräsident Justin Trudeau am Mittwoch in Ottawa. Aber ein Abkommen müsse auch im Interesse seines Landes liegen.
    Schramböck und Hartinger-Klein sind mit den Ergebnissen zufrieden

    Jobgipfel als Auftakt für Arbeitsmarktoffensive

    Vor 1 Tag Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ), Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) und die Arbeitgeber sind mit den Ergebnissen des Jobgipfels zufrieden. Für Schramböck war es ein "sehr guter gemeinsamer Auftakt", Hartinger-Klein ortete eine "sehr gute konstruktive Zusammenarbeit". Weitere Gespräche mit den Sozialpartnern sollen folgen. AK und ÖGB vermissten konkrete Zusagen.
    Grasser griff Anklagebehörde an

    Richterin Hohenecker hat vorerst keine Frage mehr an Grasser

    Vor 1 Tag Die Befragung des Hauptangeklagten im Korruptionsprozess rund um die Buwog-Privatisierung durch Richterin Marion Hohenecker ist am Mittwochnachmittag beendet worden. Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) war acht Tage lang von ihr zu Anklagevorwürfen befragt worden. Der frühere Politiker wies alle Vorwürfe zurück und sieht sich als Opfer politischer Gegner und medialer Vorverurteilung.
    Der Konzern Google ist bei den Studenten sehr beliebt

    Österreichs Studenten wollen zu Google, Red Bull und Siemens

    Vor 1 Tag Österreichs Wirtschaftsstudenten möchten am liebsten für Red Bull, Google oder BMW arbeiten. Techniker würden sich für Google, Siemens oder Microsoft entscheiden, wenn sie es sich aussuchen könnten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Beratungsunternehmens Universum unter 10.125 heimischen Hochschülern.
    Windenergie spielt eine wichtige Rolle in der E-Wirtschaft

    E-Wirtschaft deponiert ihre Wünsche für die Energiewende

    Vor 1 Tag Für die Energiewende im Elektrizitätsbereich, also die ab 2030 bilanziell übers Jahr gesehen 100-prozentige Stromaufbringung aus erneuerbaren Energien, hat die E-Wirtschaft eine Reihe von Forderungen. Dazu zählen Investitionssicherheit, schnellere Genehmigungsverfahren, ein günstiges neues Tarifsystem und eine neue marktgerechte Ökostromförderung, so Präsident Leonhard Schitter am Mittwoch.
    US-Finanzminister Mnuchin hatte eine Einladung ausgesprochen

    China lässt weitere Handelsgespräche mit USA in der Schwebe

    Vor 1 Tag Im Handelsstreit zwischen den USA und China herrscht nach der jüngsten Eskalation gespannte Ruhe. Auch am Mittwoch blieb unklar, ob ein für kommende Woche geplanter neuer Gesprächsanlauf kommen wird. Die Chinesen haben eine Einladung von US-Finanzminister Steven Mnuchin bisher nicht angenommen. Ein Sprecher des Außenministeriums in Peking äußerte Zweifel an der Verhandlungsbereitschaft der USA.
    Die Zukunft lautet 5G

    5G-Frequenzauktion findet frühestens im Februar 2019 statt

    Vor 1 Tag Die Auktion von Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G findet nicht vor Februar 2019 statt. Die für die Versteigerung zuständige Telekombehörde RTR hat am Mittwoch die Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht, die Antragsfrist endet am 26. November, über die Zulassung der Bieter will die RTR im Dezember entscheiden. Ursprünglich war die Auktion für den heurigen Herbst geplant.
    Musk hatte verkündet, er erwäge, Tesla von der Börse zu nehmen

    Ermittler wollen mehr Informationen zu Musks Aktien-Tweet

    Vor 1 Tag Die Untersuchungen amerikanischer Behörden zum kurzlebigen Plan von Tesla-Chef Elon Musk, den Elektroautobauer von der Börse zu nehmen, weiten sich aus. Das US-Justizministerium habe beim Unternehmen Unterlagen zu dem Vorgang angefragt, wie Tesla unter anderem dem "Wall Street Journal" bestätigte.
    Ökonom Gabriel Felbermayr fordert Gegenwehr gegen Trumps Politik ein

    Ohne Gegenmaßnahmen gewinnt Trump im Handelskrieg

    Vor 1 Tag Man sollte nicht glauben, dass Trumps Strafzölle automatisch den USA mehr schaden als nutzen. Denn sie haben dadurch hohe Zolleinnahmen und etwa die Hälfte davon wird über Preisnachlässe von den ausländischen Firmen bezahlt, sagte der Ökonom Gabriel Felbermayr am Dienstagabend bei einem Vortrag auf Einladung der Agenda Austria. Dagegen wehren könne sich Europa am ehesten mit Gegenzöllen.
    Die Befragung von Grasser ging weiter

    Grasser-Prozess: Ex-Minister mit Widersprüchen konfrontiert

    18.09.2018 Am ersten Verhandlungstag im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere nach der Sommerpause hat Richterin Marion Hohenecker ihre Einvernahme des Hauptangeklagten fortgesetzt. Am 48. Verhandlungstag in dem Mega-Verfahren hielt sie ihm einige frühere Aussagen vor, die im Widerspruch zu seiner jetzigen Verteidigung stehen.
    Strandurlaube dürften aber nach wie vor attraktiv sein

    Weltweite Nachfrage nach Städtereisen massiv gestiegen

    18.09.2018 Die Beliebtheit internationaler Städtereisen hat sich in den vergangenen zehn Jahren spürbar verstärkt. Im Vergleich zu allen weltweiten Urlaubsreisen legten City-Trips fast vier Mal so kräftig zu, wie aus einer Sonderauswertung des World Travel Monitors der Beratungsgesellschaft IPK International hervorgeht. Der Umfang hat sich der Erhebung zufolge seit 2007 auf 190 Millionen verdreifacht.
    2023 will Maezawa zum Mond reisen

    Japanischer Milliardär als erster Mond-Tourist von SpaceX

    18.09.2018 Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa soll als erster Weltraumtourist der Firma SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk eine Reise zum Mond antreten. Der Chef der Online-Modefirma Zozo werde im Jahr 2023 mit dem Raumschiff Big Falcon Rocket um den Mond fliegen, sagte Musk am Montagabend in der Zentrale seines Weltraumunternehmens in der Nähe von Los Angeles.
    Bereits 58 Prozent der Österreicher benutzen PayPal

    Österreicher bei Weitergabe von Finanzdaten sehr skeptisch

    18.09.2018 Die Österreicher sind bezüglich der Weitergabe ihrer Finanzdaten an Dritte vergleichsweise sehr misstrauisch. Nur 24 Prozent wären bereit, Drittanbietern Zugriff auf ihre Bankkonten zu gewähren. In Osteuropa etwa sind die Bedenken bezüglich Datenschutz deutlich geringer, so das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Studie von A.T. Kearny zum Thema "Open Banking".
    Die Kartellermittlungen sind in vollem Gange

    BMW, Daimler und Volkswagen unter Kartellverdacht

    18.09.2018 Genau drei Jahre nach Beginn der Abgasaffäre bei Volkswagen droht den großen deutschen Autobauern neuer Ärger: Wegen des Verdachts wettbewerbswidriger Absprachen leitete die zuständige EU-Kommission am Dienstag ein offizielles Kartellverfahren gegen Daimler, BMW und VW ein. Es könnte im schlimmsten Fall zu Geldstrafen in Milliardenhöhen führen.
    Trump möchte einmal mehr Härte zeigen

    China und USA überziehen sich mit weiteren Zöllen

    18.09.2018 Nach der Zuspitzung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben sich beide Seiten unnachgiebig gezeigt. Auf die Verhängung neuer Strafzölle durch US-Präsident Donald Trump reagierte China am Dienstag mit eigenen Strafmaßnahmen. Man habe "keine andere Wahl", erklärte die Regierung in Peking.
    Die A1-Personalvertretung ist besorgt

    A1-Personalvertretung befürchtet "massiven Personalabbau"

    18.09.2018 Einen "massiven Jobabbau" bei der A1 Telekom Austria befürchtet die Personalvertretung. Mit Besorgnis stelle man fest, dass dies vom Management offensichtlich unter dem Vorwand der Digitalisierung geplant sei, erklärte A1-Betriebsratschef Werner Luksch am Dienstag. In den letzten Tagen hätten sich Anzeichen verdichtet, dass jeder zweite der rund 12.000 Beschäftigten den Job verlieren könnte.
    Katzian lud zur Gesprächsrunde

    Gewerkschaft erarbeitet Position für Metaller-KV-Gespräche

    18.09.2018 Der Präsident des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), Wolfgang Katzian, hat nach der "Ersten österreichweiten KV-VerhandlerInnen-Konferenz" die gewerkschaftlichen Standpunkte vor den am Donnerstag mit den Metallern startenden KV-Verhandlungen nochmals vor Journalisten klar gemacht. Die Beschlussfassung des neuen Arbeitszeitrechts habe zum Entschluss geführt, die Konferenz abzuhalten.