Das Gesamtvermögen ist kleiner geworden

Geldvermögen weltweit gesunken, Österreich mit leichtem Plus

Vor 2 Tagen Das Vermögen der Menschen weltweit ist 2018 nicht mehr gewachsen. Es ging um 0,1 Prozent auf 172,5 Billionen Euro zurück, wie aus dem jährlichen Vermögensbericht der deutschen Allianz-Versicherung hervorgeht. In Österreich gab es dank der Sparbuch-Treue aber gegen den Trend ein leichtes Plus.
Wohnungen wurden im Schnitt um 3,0 Prozent teurer

Wohnen und Nahrungsmittel lassen Inflation leicht steigen

Vor 2 Tagen Ein Preisschub bei Nahrungsmitteln hat die Inflation in Österreich im August leicht steigen lassen. Waren und Dienstleistungen verteuerten sich um durchschnittlich 1,5 Prozent zum Vorjahr, teilte die Statistik Austria mit. Im Juli hatte die Teuerungrate 1,4 Prozent betragen. Wichtigste Preistreiber waren die Ausgaben für Wohnung, Wasser und Energie, gefolgt von jenen für Restaurants und Hotels.
Weitere Angriffe sollen vermieden werden

Saudische Ölproduktion läuft bis Ende September wieder

Vor 2 Tagen Nach dem Angriff auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien soll die Ölproduktion des Landes bereits bis Ende September wieder komplett hergestellt werden. Der saudi-arabische Energieminister Prinz Abdulaziz bin Salman teilte mit, dass das Land seine Rolle als sicherer Versorger der globalen Ölmärkte behalten werde. 
Verkehrslawine in der Metropolregion Los Angeles

Trump-Regierung eskaliert Abgas-Streit mit Kalifornien

18.09.2019 Die Regierung von US-Präsident Donald Trump treibt ihren Machtkampf mit Kalifornien um Abgasvorschriften für Autos laut US-Medien weiter auf die Spitze. Die Bundesumweltbehörde EPA wolle an diesem Mittwoch in Washington ankündigen, dem US-Staat mit dem landesweit größten Automarkt ein jahrzehntealtes Sonderrecht für strengere Regeln gegen Luftverschmutzung abzuerkennen.
Die Bilder vom Einsturz der Morandi-Brücke gingen um die Welt

Nach Brückeneinsturz von Genua trat Holding-Chef zurück

17.09.2019 Gut ein Jahr nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua ist der Vorstandschef der italienischen Holdinggesellschaft Atlantia, Giovanni Castelucci, zurückgetreten. Der 60-jährige Manager erhält im Zuge einer Aufhebungsvereinbarung eine Abfertigung in Höhe von gut 13 Millionen Euro, wie Atlantia am Dienstagabend nach einer mehr als fünfstündigen Sitzung des obersten Führungsgremiums mitteilte.
Die Confiserie Heindl verzeichnete das beste Jahr in ihrer Geschichte.

Wiener Confiserie Heindl mit erfolgreichem Jahr

17.09.2019 Die Wiener Confiserie Heindl blickt schokoladigen Zeiten entgegen. Im letzten Jahr verzeichnete der Betrieb die besten Zahlen in der Unternehmensgeschichte.
Bei Mjam sind etwa nur 10 Prozent der 1.200 Fahrer fix angestellt.

Fahrradzusteller-KV: Nur jeder 10. Zusteller profitiert

Vor 2 Tagen Vom Kollektivvertrag für Fahrradzusteller werden nur wenige Angestellte profitieren. Bei Mjam sind etwas nur zehn Prozent der Kuriere fix angestellt.
Ab 1. Jänner 2020 gilt ein Basislohn von 1.506 Euro brutto

Sozialpartner einigten sich auf Fahrradzusteller-KV

17.09.2019 Die Sozialpartner haben sich auf den weltweit ersten Kollektivvertrag (KV) für Fahrradzusteller geeinigt. Für angestellte Fahrradboten und Essenszusteller hat es bisher keinen eigenen KV geben. Ab 1. Jänner 2020 gilt nun ein Basislohn von 1.506 Euro brutto im Monat plus Weihnachts- und Urlaubsgeld, wie Gewerkschaft und Wirtschaftskammer am Dienstag mitteilten.
Christine Lagarde wird neue EZB-Chefin

Europaparlament stimmte für Lagarde als EZB-Präsidentin

17.09.2019 Das Europaparlament hat sich am Dienstag in Straßburg für die Nominierung von Christine Lagarde als neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen. 394 Abgeordnete stimmten für die Französin, 206 Abgeordnete dagegen und 49 enthielten sich. Die endgültige Entscheidung über ihre Bestellung trifft der Europäische Rat im Oktober. Am 1. November soll sie dann ihr neues Amt antreten.
Verhandlung ist auf zwei Tage angesetzt

Apple und EU-Kommission kämpfen um Milliarden-Nachzahlung

17.09.2019 Die juristische Schlacht zwischen Apple und der EU-Kommission um die Rekord-Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro in Irland ist voll entbrannt. Der iPhone-Konzern bekräftigte am Dienstag vor dem EU-Gericht in Luxemburg, dass die Erträge von zwei irischen Tochterfirmen vor allem in den USA zu versteuern gewesen seien. Die Kommission warf Apple vor, nur Verwirrung zu stiften.
Die Ergebnisse des Algorthmus werden künftig als Entscheidungsgrundlage für Förderungen verwendet.

AMS-Algorithmus kommt österreichweit ab Mitte 2020

17.09.2019 Der Algorithmus zur Ermittlung der Arbeitsmarktschancen von Arbeitslosen hat am Dienstag grünes Licht erhalten. Mitte 2020 soll das System flächendeckend eingeführt sein.
Christine Lagarde wird neue EZB-Chefin.

Europarlament stimmte für Lagarde als EZB-Präsidentin

17.09.2019 Das Europarlament hat sich am Dienstag in Straßburg für die Nominierung von Christine Lagarde als neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen.
2020 soll der AMS-Algorithmus in Echtbetrieb gehen

AMS-Algorithmus für Arbeitslosenförderung kommt

17.09.2019 Der Verwaltungsrat des Arbeitsmarktservice (AMS) hat am Dienstag grünes Licht für die Einführung eines Algorithmus zur Ermittlung der Arbeitsmarktchancen von Arbeitslosen gegeben. Die Arbeitnehmervertreter enthielten sich der Stimme. Mitte 2020 werde das System österreichweit eingeführt sein, sagte AMS-Vorstand Johannes Kopf zur APA.
Steueroasen gibt es auch in der EU

IWF: Weltweit 15 Billionen Dollar "Phantominvestitionen"

17.09.2019 Der Geldzufluss in Steueroasen steigt ungebremst. Weltweit wurden 2017 rund 38 Billionen Dollar (34,5 Billionen Euro) im Ausland angelegt, davon entfielen 15 Billionen Dollar (38 Prozent) auf "Phantominvestitionen", denen keine wirtschaftliche Tätigkeit im Empfängerland gegenüberstand, heißt es in einem IWF-Bericht, auf den Attac am Dienstag aufmerksam machte.
In nur zwei Prozent der Anzeigen wird eine Work-Life-Balance erwähnt.

Analyse zeigt: Arbeitgeber werben mit Weiterbildung, nicht mit Work-Life-Balance

18.09.2019 Immer öfter werben Arbeitgeber mit Zusatzleistungen. Ob diese den Wünschen der Arbeitnehmer entsprechen, ist zweifelhaft.
Maklerprovision muss derzeit vom Mieter bezahlt werden

SPÖ ortet ÖVP-Rückzieher bei Maklerprovision

17.09.2019 Die SPÖ sieht bei der Maklerprovision einen Rückzieher der ÖVP. Diese muss derzeit vom Mieter bezahlt werden, künftig soll sie der Vermieter tragen. Auf diese Position schwenkte im Wahlkampf ÖVP-Chef Sebastian Kurz um. Nun streiten die Parteien aber über die Umsetzung. Die ÖVP kündigte am Dienstag einen eigenen Gesetzesantrag an.
Auf Tripadvisor können u.a. Hotels und Lokale bewertet werden

Tripadvisor löschte 2018 rund 1,4 Mio. falsche Bewertungen

17.09.2019 Das Portal Tripadvisor hat nach eigenen Angaben voriges Jahr rund 1,4 Millionen falsche Bewertungen über Restaurants, Hotels und andere Freizeitorte gelöscht. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, wurden 2018 insgesamt 66 Millionen Bewertungen von Reisenden aus der ganzen Welt an Tripadvisor geschickt. Fast 97 Prozent davon wurden nach einer automatischen Prüfung veröffentlicht.
Trump verkündet Einigung

USA und Japan einigten sich auf Zollabkommen

17.09.2019 Die USA und Japan haben nach monatelangen Verhandlungen ihren Handelskonflikt entschärft. Abkommen zu Zollfragen und zum digitalen Handel sollten "in den nächsten Wochen" unterzeichnet werden, teilte US-Präsident Donald Trump in der Nacht auf Dienstag dem Kongress mit. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.
Trump verkündet Einigung

USA und Japan einigten sich auf Zollabkommen

17.09.2019 Die USA und Japan haben nach monatelangen Handelsgesprächen bei bestimmten Themen eine Einigung erzielt. Abkommen zu Zollfragen und zum Thema digitaler Handel sollten in den nächsten Wochen unterzeichnet werden, teilte US-Präsident Donald Trump in der Nacht auf Dienstag dem Kongress mit. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt. 
Experten machen die weitere Entwicklung davon abhängig, ob die Situation weiter eskaliert.

Nach Drohnenangriffen: Größter Ölpreisanstieg seit 1991

17.09.2019 Die Drohnenangriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien haben den Ölpreis am Montag zeitweise so stark nach oben getrieben wie seit dem Golfkrieg Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr. Die Nordseesorte Brent verteuerte sich in der Spitze um 19,5 Prozent auf 71,95 Dollar (64,84 Euro) je Barrel (159 Liter). Das ist der größte Anstieg seit dem 14. Jänner 1991, als die USA in den zweiten Golfkrieg eingriffen.
ams will Osram übernehmen

ams kommt Übernahme von Osram näher - IG Metall wehrt sich

16.09.2019 Die Chancen des steirischen Chipherstellers ams auf eine Übernahme der deutschen Osram sind deutlich gestiegen. ams gibt sich nun mit einer Annahmequote von 62,5 Prozent zufrieden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Das dürfte leichter erreichbar sein als die 70 Prozent, die ams bisher zur Bedingung für die 4,3 Mrd. Euro teure Übernahme des Münchner Lichtkonzerns gemacht hatte.
Die Strabag unterstützte die Ermittlungsbehörden "in vollem Umfang"

Ex-Strabag-Manager wegen Korruptionsverdachts vor Gericht

16.09.2019 Im Wiener Straflandesgericht hat heute ein Strafprozess gegen ehemalige Strabag-Manager und zwei Kroaten begonnen. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat sie wegen Verdachts auf Untreue, Betrug und Bestechung bei Projekten in Kroatien zwischen 2008 und 2010 angeklagt. Für alle Angeklagten gilt die Unschuldsvermutung. Die Verhandlung wird am 2. Oktober fortgesetzt.
Es ist der erste Streik seit 2007

Streik seit Mitternacht: GM-Mitarbeiter fordern höhere Löhne

16.09.2019 Eskalation im Tarifkonflikt: Zahlreiche Mitarbeiter des größten US-Autobauers General Motors (GM) haben am Montag die Arbeit niedergelegt. Der von der US-Automobilarbeitergewerkschaft UAW ausgerufene Streik - der erste seit zwölf Jahren - soll den Beschäftigten mehr Gehalt und bessere Arbeitsbedingungen bringen.
Archivbild: Betriebsversammlung 2018 mit PRO-GE-Chef Rainer Wimmer

Pessimismus für Metaller-KV: "Die Party ist vorbei!"

16.09.2019 Großen Sprünge seien heuer keine möglich, betont die Arbeitgeberseite. Ein Entgelt-Plus wie zuletzt mit rund 3,5 Prozent sei nicht drin. Die Gewerkschaft hingegen sieht die "Erntezeit" für Arbeitnehmer gekommen.
Anschlag auf saudische Raffinerien schürt Sorgen über Ölpreisanstieg

Ölpreis steigt stark nach Drohnenangriffen in Saudi-Arabien

16.09.2019 Nach den Drohnenangriffen auf zwei Öl-Anlagen in Saudi-Arabien ist der Ölpreis am Montag stark gestiegen. Am Handelsplatz London legte der Preis am Vormittag um fast neun Prozent zu - auch die Benzinpreise könnten mit einer Verzögerung steigen. Die Börsen in Europa reagierten verunsichert. In den USA gab Präsident Donald Trump Öl aus den Reserven frei, um den Preis zu stabilisieren.
Der Ausgang des Streits beeinflusst auch die weitere EU-Digitalpolitik

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um 13 Mrd. Euro

16.09.2019 Im Streit zwischen Apple und der EU-Kommission um die 13 Milliarden Euro schwere Steuernachzahlung in Irland wird es ernst. Die beiden Seiten treffen am Dienstag und Mittwoch mit ihren Argumenten vor dem EU-Gericht aufeinander.