Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Auszeichnung für sein Werk "Sami und der Wunsch nach Freiheit"

    Heinemann-Friedenspreis für Schriftsteller Rafik Schami

    Vor 5 Stunden Der Schriftsteller Rafik Schami (72) erhält den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher 2018. Der syrisch-deutsche Autor bekomme die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung für sein Werk "Sami und der Wunsch nach Freiheit", teilte Nordrhein-Westfalens Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) in Düsseldorf mit.
    Der Autor wird im September zum Festredner

    Daniel Kehlmann hält Eröffnungsrede des Linzer Brucknerfests

    Vor 7 Stunden Der Schriftsteller Daniel Kehlmann wird bei der Eröffnung des diesjährigen Internationalen Brucknerfests in Linz am 9. September die Festrede halten. In Anlehnung an das Motto "Was Du ererbt von Deinen Vätern" spricht der Autor zum Thema "Tradition". Gleichzeitig wird an dem Tag auch die neue Orgel im Brucknerhaus eingeweiht.
    Am Karlsplatz wird es so bald keine Freiluft-Filvorführung mehr geben

    Wiens "Kino unter Sternen" hört nach 22 Jahren auf

    Vor 7 Stunden Am kommenden Samstag findet im "Kino unter Sternen" am Wiener Karlsplatz die letzte Vorstellung statt - nicht nur für diese Saison, sondern für immer. Kuratorin Judith Wieser-Huber wird das Festival nicht mehr weiterführen, wie sie am Donnerstag mitteilte. Das Aus nach 22 Jahren hat finanzielle Gründe. Im Rathaus wird der Rückzug des "Kinos unter Sternen" bedauert.
    Das Kino unter Sternen am Wiener Karlsplatz wird nächstes Jahr nicht mehr stattfinden.

    Kino unter Sternen: Das Aus nach 22 Jahren in Wien

    Vor 4 Stunden Am Samstag findet die letzte Vorstellung im "Kino unter Sternen" am Wiener Karlsplatz statt. Kuratorin Judith Wieser-Huber gab nun das Aus des Festivals bekannt.
    Musik ohne Tonträger wird immer beliebter

    Streaming am heimischen Musikmarkt weiterhin auf Überholspur

    Vor 10 Stunden Streamingangebote sind bei den heimischen Musikkonsumenten weiter auf der Überholspur. Im ersten Halbjahr 2018 verzeichneten Dienste wie Spotify und Co ein Umsatzplus von 61,1 Prozent und erwirtschafteten 23,2 Mio. Euro. Nicht zuletzt deshalb hat der digitale Markt die physischen Tonträger erstmals überholt, wie aus aktuellen Zahlen des heimischen Verbands der Musikwirtschaft IFPI hervorgeht.
    Chazelles neuestes Werk eröffnet das Filmfest

    Chazelles "First Man" eröffnet 75. Filmfestspiele Venedig

    Vor 10 Stunden Das Weltraumdrama "First Man - Aufbruch zum Mond" von Regisseur Damien Chazelle eröffnet am 29. August die 75. Internationalen Filmfestspiele Venedig. Das berichteten "Variety" und der "Hollywood Reporter" in der Nacht zu Donnerstag.
    Starke Bilder bei der Eröffnung der Festspiele

    Viel Applaus für "Beatrice Cenci" bei Bregenzer Festspielen

    Vor 9 Stunden Mit viel Applaus ist am Mittwochabend die Eröffnungspremiere der 73. Bregenzer Festspiele zu Ende gegangen. Die Österreichische Erstaufführung der im 16. Jahrhundert spielenden Opernrarität "Beatrice Cenci" von Berthold Goldschmidt (1903-1996) hat Johannes Erath im Festspielhaus mit einigen starken Bildern, aber ohne explizite Gegenwartsbezüge in Szene gesetzt.
    Intendant Christian Stückl rief zu einer Demo gegen die CSU auf

    CSU will Münchner Theatern das Demonstrieren verbieten

    Vor 1 Tag Die Münchner Stadtrats-CSU will den Kammerspielen und dem Volkstheater verbieten, gegen ihre Partei zu demonstrieren. Die beiden Häuser mit ihren Intendanten Matthias Lilienthal und Christian Stückl hatten für kommenden Sonntag zu der Demonstration "Ausgehetzt" aufgerufen, die sich auch explizit gegen die Flüchtlingspolitik der CSU richtet. Nun soll die Demo verhindert werden.
    Künstlerin Katharina Cibulka hat Baunetze mit ihrer Arbeit bestickt

    Wiener Akademiefassade wirbt für den Feminismus

    Vor 1 Tag An der Akademie der bildenden Künste wird Feminismus großgeschrieben - nun auch während der Umbauarbeiten. Seit Mittwoch prangt in großen Lettern auf dem Baugerüst am Schillerpark ein Statement der Innsbrucker Künstlerin Katharina Cibulka, das von Rektorin Eva Blimlinger eröffnet wurde. "As long as the art market is a boys' club, I will be a feminist" lautet nun bis 2020 der Slogan.

    Bundespräsident Van der Bellen eröffnete 73. Bregenzer Festspiele

    Vor 14 Stunden Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch mit einem gleichermaßen launigen wie unterhaltsamen Appell für die Freiheit im Allgemeinen und der Kunst im Besonderen die 73. Bregenzer Festspiele eröffnet.
    Van der Bellen erinnerte: Kunst soll alles dürfen, nur nicht sollen

    Van der Bellen mahnte bei Bregenz-Eröffnung Freiheit ein

    Vor 1 Tag Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch mit einem gleichermaßen launigen wie unterhaltsamen Appell für die Freiheit im Allgemeinen und der Kunst im Besonderen die 73. Bregenzer Festspiele eröffnet. Den künstlerischen Auftakt des Festivals bildet am Abend die österreichische Erstaufführung von "Beatrice Cenci". Im Mittelpunkt der Festspiele steht die Wiederaufnahme von "Carmen".
    Irvings Romane untersuchen komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge

    Dayton-Literaturfriedenspreis für John Irvings Lebenswerk

    17.07.2018 Für sein Lebenswerk wurde US-Autor John Irving mit dem Dayton-Literaturfriedenspreis ausgezeichnet. Seine Romane untersuchten komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge wie sexuelle Unterschiede und andere soziale Themen, sagten laut Nachrichtenagentur AP die Organisatoren am Dienstag. Der mit 10.000 Dollar (8.500 Euro) dotierte Preis anerkenne die Macht der Literatur zur Förderung des Friedens.
    Das Festival steht erstmals unter der Leitung von Ekaterina Degot

    steirischer herbst: Puppenparade zur Eröffnung

    17.07.2018 Der steirische herbst hat am Dienstag in Graz detaillierte Einblicke in sein diesjähriges Programm gegeben. Das Kernstück des Festivals, das erstmals unter der Leitung von Ekaterina Degot steht, nennt sich "Volksfronten" und ist ein Mix aus Installationen, Performances und diskursiven Arbeiten. Eröffnet wird mit einer Puppenparade durch die Stadt und einem musikalischen Abschluss am Schloßberg.
    ÖAI-Direktorin Sabine Ladstätter: Beziehungen verstärken

    Türkische Archäologiestudenten graben erstmals in Österreich

    17.07.2018 Zum ersten Mal in der langen gemeinsamen Archäologiegeschichte sind türkische Studenten dieser Tage bei Lehrgrabungen in Kärnten im Einsatz. Das teilte das Österreichische Archäologische Institut (ÖAI), das heuer nach diplomatischen Zerwürfnissen zwischen Wien und Ankara die traditionsreichen Grabungen in der antiken Stadt Ephesos wieder aufgenommen hat, am Dienstag in einer Aussendung mit.
    "Beatrice Cenci" live im Radio und aufgezeichnet im Fernsehen

    ORF überträgt Höhepunkte der Bregenzer Festspiele

    17.07.2018 Der ORF überträgt im Rahmen seiner Berichterstattung zu den 73. Bregenzer Festspielen (18. Juli bis 20. August) die Eröffnung des Festivals live im Fernsehen. Ebenso in Echtzeit wird in Ö1 die im Festspielhaus gezeigte Oper "Beatrice Cenci" gesendet. In ORF III werden "Beatrice Cenci" sowie die Uraufführung von Thomas Larchers Oper "Das Jagdgewehr" am 19. August ausgestrahlt.

    New Yorker Metropolitan Museum zeigt Delacroix-Zeichnungen

    17.07.2018 Fauchende Tiger, reitende Krieger und arabisch inspirierte Kacheln: Rund 130 Zeichnungen des französischen Künstlers Eugene Delacroix zeigt das New Yorker Metropolitan Museum. Sammlerin Karen Cohen hatte die Werke dem Museum am Central Park geschenkt. Sie zeigten die "Bedeutung des Zeichnens für die Karriere von Delacroix" und seine "unersättliche visuelle Neugier", so Kuratorin Ashley Dunn.
    Immer wieder politischer Wirbel um den Sänger

    Erfolg für Popstar Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess

    17.07.2018 Popsänger Xavier Naidoo (46, "Ich kenne nichts") hat sich erfolgreich gegen Antisemitismus-Vorwürfe gewehrt. Das Landgericht Regensburg untersagte es einer Referentin der Amadeu-Antonio-Stiftung, den Sänger als Antisemiten zu bezeichnen. Sie habe diesen Vorwurf nicht ausreichend belegen können, sagte Richterin Barbara Pöschl am Dienstag bei der Urteilsverlesung.
    Von Karajan gesellt sich zu Mozart, Haydn und Co

    Madame Tussauds verewigt Herbert von Karajan

    16.07.2018 Im Wiener Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds gesellt sich ab nun zu Musikergrößen wie Haydn, Mozart und Beethoven der österreichische Dirigent Herbert von Karajan. Am Montag, seinem 29. Todestag, wurde das Wachs-Double von Staatsoperndirektor Dominique Meyer enthüllt. In die Ausstellung integrierte Original-Probeaufnahmen zeigen den Musiker zudem bei der Arbeit.
    Ungewohnte Töne von der Peterskapelle in Luzern

    Von Luzerner Kirche erschallt Handyton anstelle der Glocken

    16.07.2018 Vom Turm der Peterskapelle im schweizerischen Luzern erschallt in den nächsten zwei Wochen statt regelmäßiger Glockenschläge ein unregelmäßiges Handygeklingel. Zwei Kunststudentinnen wollen mit ihrem Projekt "Zeitzeichen" die Passanten irritieren. Am Montagmittag erklang erstmals der Klingelton vom kleinen Kirchturm.

    Tschechischer Opernfilm-Regisseur Weigl gestorben

    16.07.2018 Der tschechische Film- und Fernsehregisseur Petr Weigl ist tot. Er starb bereits am Samstag im Alter von 79 Jahren, wie die Zeitung "MF Dnes" aus Prag am Montag berichtete. Weigl machte sich einen Namen mit Opern- und Musikverfilmungen wie "Rusalka" nach Dvorak von 1977 und der "Winterreise" nach Schubert von 1994 mit der Sängerin Brigitte Fassbaender.
    Die neuen Poller wurden montiert

    Neue Sicherheitspoller für die Salzburger Hofstallgasse

    16.07.2018 Wenige Tage vor Beginn der Salzburger Festspiele am 20. Juli hat die Stadt den Schutz der Hofstallgasse vor dem Großen Festspielhaus erhöht. Die dort fix verbauten Poller wurden am Montag durch stabilere Säulen ersetzt. "Auch wenn Österreich bisher vor Terroranschlägen verschont wurde, handelt es sich um einen besondern sensiblen Bereich", erklärte Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP).
    Kubrick setzte das Projekt nie um

    Kubricks verschollenes Drehbuch zu Zweig-Verfilmung entdeckt

    16.07.2018 Ein lange verschollen geglaubtes Drehbuch von US-Kultregisseur Stanley Kubrick ist offenbar wieder aufgetaucht. Wie der britische "Guardian" berichtet, handelt es sich dabei um eine Adaptierung von Stefan Zweigs Novelle "Brennendes Geheimnis". Entdeckt hat das Drehbuch der Kubrick-Experte Nathan Abrams im Zuge seiner Recherchen für ein neues Buch über den Filmemacher.
    Bisher sind nur zwei weitere ähnliche Funde bekannt

    Tübinger Ägyptologen entdecken vergoldete Mumienmaske

    15.07.2018 Ägyptologen der Universität Tübingen haben bei Ausgrabungen in der ägyptischen Stadt Sakkara eine vergoldete Mumienmaske entdeckt. Sie soll aus saitisch-persischer Zeit stammen. (664 bis 404 vor Chr.). Erste Untersuchungen im Ägyptischen Museum in Kairo ergaben, dass die Maske vor allem aus Silber besteht, zum Teil aber vergoldet ist.