AA
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Burgtheater-Klage gegen Florian Teichtmeister vor Gericht

    Vor 3 Stunden Am Montag fand die Verhandlung gegen den verurteilten Schauspieler Florian Teichtmeister vor dem Arbeits- und Sozialgericht Wien statt, nachdem das Burgtheater sein gekündigtes Ensemblemitglied auf Schadenersatz geklagt hatte. Das Urteil soll in den nächsten Monaten schriftlich ergehen. Die geforderte Schadenssumme beläuft sich laut Burgtheater auf 94.493 Euro, wobei es um abgesagte Vorstellungen, neu gedruckte Programmhefte und Rechtsanwaltskosten geht.

    Viele österreichische Kunst abseits der Biennale in Venedig

    Vor 4 Stunden Plakative Jet-Set-Kunst, die der Party genauso viel Platz einräumt wie der Werkpräsentation und mit der unmittelbaren Nähe zur Biennale spekuliert, ohne wirklich Teil von ihr zu sein: Auch das gibt's in Venedig in diesen Tagen. Die Liste der Vernissagen in Palazzi, Art Spaces, Hallen oder Kirchen, die rund um die Biennale-Eröffnung stattfinden, ist unüberschaubar. Eine fand am Mittwochabend unter starker österreichischer Beteiligung statt.

    Neue Soundanlage wird in der Arena Wien montiert

    Vor 5 Stunden In der Arena Wien hat die Montage der neuen Soundanlage begonnen. Ein Austausch der Tontechnik ist nach Beschwerden aus der Nachbarschaft - die Musikbeschallung schien einigen Anwohnern nicht behagt zu haben - notwendig geworden. Künftig soll es möglich sein, Open-Air-Events ohne Beschwerden durchzuführen. Für die Gäste der beliebten Konzertlocation soll sich nichts ändern.

    Linzer Landestheater fragt 2024/25: "Wie will ich leben?"

    Vor 5 Stunden Das Landestheater Linz stellt die Spielzeit 2024/25 unter das Motto "Wie will ich leben?" Einen gedanklichen Input dazu liefern gleich die Bilder im Programmbuch: Sie sind alle KI-generiert. Der am Montag präsentierte Spielplan setzt in der Oper auf den bewährten Mix aus Klassikern und Uraufführungen. Im Schauspiel, das u.a. eine Franzobel-Uraufführung beinhaltet, übernimmt mit David Bösch ein neuer Spartenleiter. Und das Musical hat u.a. zwei Erstaufführungen im Programm.

    Vorhang auf für Kleists „Amphitryon“

    Vor 6 Stunden Premiere am kommenden Mittwoch im Vorarlberger Landestheater.

    TaSKino: Les Petites Victoires - Es sind die kleinen Dinge

    Vor 6 Stunden TaSKino im GUK Kino in Feldkirch

    Verein axSpA Selbsthilfe Vorarlberg präsentiert: Frühlingskonzert

    Vor 6 Stunden Donnerstag, 2. Mai 2024, 19.30 Uhr, Theater am Saumarkt

    Ars Electronica Festival "HOPE" mit Opening im Mariendom

    Vor 6 Stunden Das Ars Electronica Festival 2024 von 4. bis 8. September gibt sich den Titel "HOPE - who will turn the tide" (Hoffnung - wer das Blatt wenden wird, Anm.) und zum siebenten Mal die PostCity am Linzer Hauptbahnhof als Hauptbühne. Neu als Austragungsort ist der MedCampus im Stadtzentrum, für die Prix-Ausstellung das Kunstmuseum Lentos und für die Eröffnung - zu Bruckners 200. Geburtstag mit dem "Perger Präludium" - der Mariendom.

    Tones “Fünferbandegestühl”

    Vor 6 Stunden Tone Fink präsentiert seine Skulptur auf der Biennale di Venezia.

    „Sand im Getriebe. Eine Philosophie der Störung“

    Vor 7 Stunden Das 27. Philosophicum Lech findet vom 17. bis 22. September 2024 statt.

    Wiens Kulturstadträtin verteidigt Ernaux-Nominierung

    Vor 7 Stunden Die Wiener Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) hat am Montag im Gemeinderat die Mitwirkung der französischen Schriftstellerin Annie Ernaux und des griechischen Ökonomen Yanis Varoufakis verteidigt - denen ein problematisches Verhältnis zu Israel bzw. dem Terrorakt vom 7. Oktober vorgeworfen wird. Beide würden nicht persönlich auftreten, betonte sie. Zugleich hielt die Stadträtin fest, dass bei den Festwochen ein "Feld des Dialogs" bereitgehalten werde.

    Musicalvorstellung für Menschen mit Behinderung in Wien

    Vor 8 Stunden Musical war immer schon ein Genre, das sich dezidiert darum bemüht hat, ohne abschreckende Barrieren der Hochkultur einem breiten Publikum den Zugang zur Musik zu ermöglichen. Die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) gehen nun noch einen Schritt weiter und bietet unter dem Schlagwort "Relaxed Performance" eine Vorführung, die sich explizit an Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen richtet. Präsentiert wurde das Vorhaben am Montag gemeinsam mit der Autistenhilfe.

    Van Dinthers "Unearth" als Glanzstück beim donaufestival

    Vor 11 Stunden Sich Raum und Zeit nehmen, um ganz tief zu schürfen: Das geschah bei Jefta van Dinthers Performance "Unearth" im Rahmen des Kremser donaufestivals auf eindrucksvolle Weise. Der schwedische Choreograf ließ am Wochenende die Dominikanerkirche zu einem von Bewegung und Klang bevölkerten Ort werden, der ungemein viel Nähe zu ließ und dabei Zuneigung, Vergänglichkeit und Abschied in unterschiedlichsten Konstellationen vor Augen führte.

    Donauinselfest: Wertschöpfung vielfach höher als Budget

    Vor 13 Stunden Das Wiener Donauinselfest ist seit Jahrzehnten ein Publikumsmagnet - und lässt ungeachtet des freien Eintritts offenbar vielerorts die Kassen klingeln. Zu diesem Schluss kommt zumindest eine Studie, die vom Festorganisator, der Pro Event Team für Wien GmbH, beauftragt wurde. Demnach kann das Event das 14- bis 16-Fache des eingesetzten Budgets als Wertschöpfung für die Region in den Folgejahren lukrieren, wie es bei der Präsentation der Ergebnisse vor Journalisten hieß.

    Joko und Klaas waren ein Tag ProSieben

    Vor 19 Stunden Ein so langes Experiment hat es im deutschen Fernsehen wohl in dieser konkreten Form noch nicht gegeben: Die Entertainer Joko und Klaas haben ganze 24 Stunden lang die Kontrolle über das ProSieben-Programm übernommen. Die Spaßmacher legten am Sonntag ihren Fokus auf Gags, Spiel und Spaß. Zuvor war unklar gewesen, was die beiden auf die Beine stellen würden. In der Vergangenheit hatten sie bei Auftritten hin und wieder den Fokus auf ernste und politische Themen gelenkt.

    Britischer Dirigent Andrew Davis gestorben

    Vor 24 Stunden Der britische Dirigent Andrew Davis ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Das meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Sonntag unter Berufung auf seinen Agenten. Davis war einer der am längsten amtierenden Chefdirigenten des BBC Symphony Orchestra, leitete es von 1989 bis 2000. Er sei über Jahrzehnte eine wichtige Kraft in der britischen Musik gewesen und "für uns alle ein Freund", teilte das Orchester auf der Plattform X mit. "Er wird sehr vermisst werden."

    Geburtstag vom großen Denker jährt sich zum 300. Mal

    Vor 1 Tag Immanuel Kant wurde am 22. April 1724 geboren.

    Die mit der Geige tanzt

    Vor 1 Tag Die „Pforte“ hat erneut die Geigerin Maria Wloszczowska und ein internationales Orchester aufgeboten.

    Was Sie über Charlotte wissen sollten

    Vor 1 Tag Concerto Stella Matutina eröffnete Einsichten über eine Muse des 17. Jahrhunderts.

    Archäologischer Fund auf Windpark-Baustelle in Mistelbach

    Vor 1 Tag Auf der Baustelle für einen neuen Windpark in Paasdorf (Katastralgemeinde von Mistelbach) haben Archäologen die Grundrisse von rund 7.500 Jahre alten Gebäuden entdeckt. Auch Keramikgefäße, Steinwerkzeuge und eine Sonderbestattung wurden ausgegraben, teilten EVN und ImWind am Sonntag mit. Auf die Fundstücke war man im Zuge von Vorbereitungsarbeiten zur Errichtung des Fundaments gestoßen.

    Erster "Willi Resetarits Preis" für Sänger Vusa Mkhaya

    Vor 1 Tag Der aus Simbabwe stammende Musiker, Komponist, Choreograf und Moderator Vusa Mkhaya erhielt am Samstagabend im Rahmen des Flüchtlingsballs im Wiener Rathaus den von der Stadt Wien gestifteten "Willi Resetarits Preis". Die Auszeichnung im Gedenken an den am 24. April 2022 verstorbenen Musiker und Menschenrechtsaktivisten ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde zum ersten Mal vergeben. Der Preis richtet sich an "Musikpersönlichkeiten bzw. Bands mit gesellschaftlichem Engagement".

    Clipping. luden beim donaufestival zur Party am Abgrund

    Vor 1 Tag Am Abgrund der Welt tanzen? Das ist möglich, wenn das US-Trio Clipping. auf der Bühne steht. Die Rapformation hat zuletzt zwei Alben mit Horrorcore-Tracks unter die Meute gebracht und Samstagabend beim Kremser donaufestival eindrucksvoll bewiesen, dass eine Party auch zu apokalyptischen Klängen möglich ist. Ziemlich konzeptuell wurde es hingegen bei der Norwegerin Jenny Hval, die die Performancekultur selbst zu dekonstruieren versuchte.

    Neue Doku zum 150. Geburtstag von Karl Kraus morgen in ORF 2

    Vor 1 Tag Kabarettist Hosea Ratschiller, Medienhistoriker Wolfgang Pensold, Autor Gerald Krieghofer, Schauspieler Cornelius Obonya, Kulturwissenschafterin Katharina Prager, Journalist Georg Eckelsberger und Literaturwissenschafterin Isabel Langkabel - sie alle hat Franz Gruber vor die Kamera gebeten, um die Aktualität von Karl Kraus aus diversen Richtungen zu beleuchten. Seine Doku "Karl Kraus - Die Macht des Wortes" wird morgen (22. April, 23.15 Uhr, ORF 2) im KulturMontag gezeigt.

    "Das Buch"-Bestsellerliste: Welche Bücher derzeit besonders beliebt sind

    Vor 1 Tag Spannend, emotional oder informativ: Diese Bücher sind derzeit absolute Besteller!

    "Rom" als Shakespeare-Schnelldurchlauf im Volkstheater

    Vor 1 Tag Das Unterfangen klingt nach einer Mammut-Aufgabe: 25 Jahre nach seinem zwölfstündigen Shakespeare-Zyklus "Schlachten!" wendet sich Luk Perceval erneut dem britischen Dichter zu und nimmt sich am Volkstheater dessen römische Dramen vor. Doch in "Rom" kommt der Belgier mit schlanken zweieinhalb Stunden aus, die ob der auf die Spitze getriebenen Fragmentierung der Stücke "Julius Caesar", "Antonius und Kleopatra", "Coriolanus" und "Titus Andronicus" ratlos zurücklassen.

    Indigene Künstler erhalten Goldene Löwen in Venedig

    20.04.2024 Die 60. Kunstbiennale in Venedig hat am Samstag begonnen. Bei der Eröffnung wurden mehrere Auszeichnungen vergeben, u.a. der Goldene Löwe für das Lebenswerk sowie der Goldene Löwe für den besten nationalen Beitrag. Der Goldene Löwe der Kunstbiennale in Venedig wurde dem Mataaho Collective, bestehend aus den Maori-Künstlerinnen Bridget Reweti, Erena Baker, Sarah Hudson und Terri Te Tau, verliehen. Den Preis für den besten nationalen Beitrag erhielt der Australier Archie Moore.

    donaufestival bündelte zum Auftakt Zukunft und Vergangenheit

    20.04.2024 Die Beschäftigung mit dem Neuen, Unbekannten und Fremden steht heuer im Fokus des Kremser donaufestivals. Der gestrige Eröffnungstag brachte in dieser Hinsicht nicht nur herausfordernde Gedankenspiele wissenschaftlichen Zuschnitts, sondern auch ein gerüttelt Maß an Nostalgie für Rockfans. Zwischen Modellen der Zukunft und dem Shoegaze von gestern wurde so die "Community of Aliens" beschworen, zu der sich das Publikum zahlreich einfand.

    Schweizer Künstler setzt in Venedig auf Abverkauf bei Prada

    20.04.2024 Nach mehrjähriger Vorbereitung hat am Samstag in der Fondazione Prada in Venedig eine riesige Ausstellung des Schweizers Christoph Büchel eröffnet. Mit bitterer Ironie hat der Kunstprovokateur dabei den prächtigen Palast der Stiftung anscheinend in einen Laden für Ramsch sowie Hochpreisigeres verwandelt, in dem alles abverkauft werden soll. Gleichzeitig verweist er vielschichtig auf die Finanz- und Kunstgeschichte von Venedig und hält dem Kunstsystem einen Spiegel vor.