Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Plowdiw schloss Jahr als Europäische Kulturhauptstadt ab

    12.01.2020 Die bulgarische Stadt Plowdiw hat den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2019 den Städten Rijeka in Kroatien und Galway in Irland feierlich übergeben. Auf Initiative der Europäischen Union sind Rijeka und Galway 2020 Europas Kulturhauptstädte. Während eines Konzerts am Sonntagabend im Städtischen Kulturhaus wurde auch an mehr als 300 Projekte von Plowdiws Kulturhauptstadtjahr multimedial erinnert.

    Kunstdiebstahl in Dresden - Sender bekam Schmuck angeboten

    12.01.2020 Dem deutschen Sender TV-MDR ist ein Schmuckstück aus dem Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe in Dresden zum Kauf angeboten worden. Das Kaufangebot erfolgte im Zuge von Recherchen der Redaktion "Kripo live", wie der MDR am Sonntag berichtete.

    Beethoven-Binge-Hearing im Wiener Konzerthaus

    12.01.2020 Für ein heutiges Publikum - und wohl auch einen guten Teil der Musiker - ist sie eine Sitzfleischprobe: Die Beethoven-Akademie, die am 22. Dezember 1808 erklang. Wann jedoch sollte man eine Rekonstruktion dieses legendären und legendär langen Konzertabends wagen, wenn nicht im Jubiläumsjahr zum 250. Geburtstag des Komponisten? Beethoven-Binge-Hearing mit den Wiener Symphonikern im Konzerthaus.

    Rush-Schlagzeuger Neil Peart gestorben

    11.01.2020 Nur ganz selten werden Schlagzeuger zu Stars einer Rockband. Bei Neil Peart, dem virtuosen Drummer des kanadischen Erfolgstrios Rush, war es aber so. Heute wurde bekannt, dass der Musiker bereits am Dienstag in Kalifornien an Krebs gestorben ist. Seinen Tod mit 67 betrauern viele Musikerkollegen - und auch Kanadas Premier Trudeau.

    Theatergröße Sven-Eric Bechtolf hält Macht für überschätzt

    11.01.2020 Bühnenstar Sven-Eric Bechtolf (62, "Jedermann") hält Macht zum großen Teil für eine Illusion. "Ich glaube, dass Macht eine furchtbare Unfreiheit nach sich zieht", sagte der frühere Künstlerische Gesamtleiter der Salzburger Festspiele der dpa. "Ich habe nie in meinem Leben wirklich Macht besessen. In Salzburg sah das so aus - aber da war mir der Genosse Sachzwang deutlich einen voraus."

    Jazzmusiker Wolfgang Dauner ist tot

    10.01.2020 Unterschiede zwischen E- und U-Musik waren nicht sein Ding - der Pianist Wolfgang Dauner hat gerne Neues ausprobiert und ist zwischen den Stilen hin- und hergewechselt. Jazz, Rock, Klassik, elektronische Klänge: Dauner war stets auf alle Musikrichtungen neugierig. Der Künstler starb am Freitag in Stuttgart nach längerer Krankheit im Alter von 84 Jahren.

    Causa Erl: Gustav Kuhn gibt Tiroler Adler-Orden zurück

    10.01.2020 Der ehemalige künstlerische Leiter der Festspiele Erl, Gustav Kuhn, gegen den wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ermittelt wird, gibt den Tiroler Adler-Orden zurück. Er kommt damit der Einleitung eines Aberkennungsverfahrens durch die Tiroler Landesregierung zuvor, berichtet die "Tiroler Tageszeitung".

    Kunstdiebstahl in Dresden: Erste Hinweise auf Schmuck

    10.01.2020 Erstmals seit dem spektakulären Einbruch Ende November soll es einen Hinweis auf Teile der gestohlenen Schmuckstücke aus dem Grünen Gewölbe in Dresden geben. Eine israelische Sicherheitsfirma hat nach eigenen Angaben wertvolle Stücke von Unbekannten angeboten bekommen. Das Museum und die deutschen Ermittler haben davon allerdings keine Kenntnis.

    Neues Webber-Musical "Cinderella" ab September in London

    10.01.2020 Das neue Musical "Cinderella" des britischen Komponisten Andrew Lloyd Webber wird im September in London Premiere feiern. Die Show, für die Lloyd Webber die Musik geschrieben hat, basiert auf einer Idee der britischen Schauspielerin und Schriftstellerin Emerald Fennell. Die Produzenten versprechen "eine komplette Neuerfindung des klassischen Märchens".

    Salzburger Festspiele erinnern an geplante Festspielhäuser

    10.01.2020 Die Geschichte der Salzburger Festspiele ist auch eine Geschichte nicht gebauter Festspielhäuser. Zum 100-Jahr-Jubiläum des Festivals werden ab Mitte Mai an vier einst angedachten Bauplätzen künstlerische Interventionen auf die Entwürfe aufmerksam machen. Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler stellte das Projekt "Der Traum von einem Feentempel" am Freitag bei einem Pressegespräch vor.

    Oskar-Kokoschka-Preis 2020 geht an Monica Bonvicini

    10.01.2020 Der Oskar-Kokoschka-Preis 2020 geht an die in Berlin lebende, gebürtige Venezianerin Monica Bonvicini. Der mit 20.000 Euro dotierte und biennal verliehene Preis ergeht "für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Bildenden Kunst an nationale oder internationale Künstler_innen und soll statutengemäß am Geburtstag seines Namensgebers Oskar Kokoschka verliehen werden".

    Sandra Hüller erhält den Theaterpreis Berlin

    10.01.2020 Die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller erhält den von der Stiftung Preußische Seehandlung vergebenen und mit 20.000 Euro dotierten Theaterpreis Berlin 2020. Dieser wird im Rahmen des 57. Theatertreffens, das vom 1. bis 17. Mai stattfindet, überreicht.

    Olof-Palme-Preis für Schriftsteller John le Carré

    10.01.2020 Der britische Schriftsteller und Spionageexperte John le Carré erhält den schwedischen Olof-Palme-Preis. Er werde "für seine engagierte und humanistische Meinungsbildung in literarischer Form in Bezug auf die Freiheit des Einzelnen und die Schicksalsfragen der Menschheit" geehrt, teilte die Jury am Freitag mit.

    Rubey präsentiert mit "Goldfisch" sein erstes Solokabarett

    10.01.2020 Manuel Rubey ist 40, frisch verheiratet und im deutschsprachigen TV und Kino Dauergast. In seinem ersten Solokabarett, das am Donnerstag im Wiener Stadtsaal seine umjubelte Premiere feierte, inszeniert er sich allerdings als demnächst geschiedener Prokrastinierer, der nicht einmal lebenserhaltende Maßnahmen für den titelgebenden "Goldfisch" auf die Reihe bekommt. Ein kluger, amüsanter Abend.

    Volkstheater zwischen Sanierung und Zwischennutzung

    10.01.2020 Vorsichtig lösen Arbeiter den Holzrahmen aus einer Saaltür des Volkstheaters, während weitere Männer ein Stockwerk höher Heizkörper und Waschbecken in den Künstlergarderoben demontieren. Es herrscht reges Treiben im Haus, das nach einigen Verzögerungen seit kurzem endlich saniert wird. Im Ausweichquartier im Museumsquartier wird unterdessen eifrig geprobt. Ein Lokalaugenschein im Zwischenstadium.

    Österreichischer Buchmarkt 2019 im Aufwind

    9.01.2020 Der Umsatz am österreichischen Buchmarkt ist 2019 um 1,6 Prozent gestiegen. Das gab der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) am Donnerstag bekannt. Damit drehte sich die negative Entwicklung im Jahr 2018 (minus 1,15 Prozent) wieder um. Auch die Belletristik konnte nach einem Rückgang von 5,2 Prozent 2018 im vergangenen Jahr wieder aufholen und kommt auf ein Plus von 0,5 Prozent.

    Jeremy Irons wird Jurypräsident der Berlinale

    9.01.2020 Der britische Schauspieler Jeremy Irons wird Jurypräsident der 70. Berlinale. Das gaben die Internationalen Filmfestspiele am Donnerstag in Berlin bekannt. Der künstlerische Leiter Carlo Chatrian erklärte: "Die ikonischen Figuren, die Jeremy Irons verkörpert hat, und sein unverwechselbarer Stil haben mich auf meiner cineastischen Reise begleitet."

    Jüdisches Museum Wien 2019 mit neuem Besucherrekord

    9.01.2020 Das zur Wien Holding gehörende Jüdische Museum hat 2019 einen neuen Rekord in Sachen Eintritte - nachdem bereits 2018 ein Bestwert erzielt wurde - verzeichnen können. 144.039 Besucher an beiden Museumsstandorten Dorotheergasse (Palais Eskeles) und Judenplatz bedeuten eine Steigerung von rund 10.000 Personen. 2020 befasst sich das Museum mit zwei 100-Jahr-Jubiläen.

    Kaup-Hasler über "Degradierung" der Kultur irritiert

    9.01.2020 Über die "Degradierung" des Kulturressorts zu einem Staatssekretariat irritiert, doch über die inhaltliche "Orientierung" an ihr wichtigen Themen wie Valorisierung und Fairpay zufrieden, zeigt sich Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) in Bezug auf die Vorhaben der neuen Bundesregierung im Bereich Kunst und Kultur. Sie freue sich auf eine gute Zusammenarbeit, sagt sie im APA-Interview.

    Parma bereitet sich auf Jahr als Kulturhauptstadt vor

    9.01.2020 Parma bereitet sich auf ein goldenes Jahr als italienische Kulturhauptstadt vor. Am kommenden Sonntag eröffnet der italienische Präsident Sergio Mattarella die Feierlichkeiten für Parma als Italiens Kulturhauptstadt 2020 vor. Die Heimat von Verdi, Toscanini und Bertolucci lockt mit einem umfangreichen Programm von Ausstellungen und Veranstaltungen.

    Mehrköpfiges Direktorium für Salzkammergut 2024

    8.01.2020 Das Salzkammergut mit Bad Ischl an der Spitze wird Europäische Kulturhauptstadt 2024. Nach dem Zuschlag 2019 befinde man sich voll im Arbeitsmodus, sagt Projektkoordinator Stefan Heinisch im APA-Gespräch. Heuer erfolgt etwa die Gründung einer Kulturhauptstadt GmbH, die Bestellung eines siebenköpfigen künstlerischen Direktoriums und die Ausschreibung des Postens für den kaufmännischen Leiter.

    Volkstheater wirbt mit Grabsteinen für "Schwere Knochen"

    8.01.2020 Ein langes Leben ist den Protagonisten der Dramatisierung von David Schalkos Roman "Schwere Knochen", mit dem das Volkstheater am 15. Jänner in seine Ausweichspielstätte in der Halle E im Museumsquartier übersiedelt, nicht beschieden: "*15.1.2020 +25.4.2020" steht auf jenen Grabsteinen geschrieben, die sich ab Mittwoch im Wiener Stadtbild wiederfinden. Ein makabrer Werbegag.

    Sam Mendes und Martin Scorsese für US-Regiepreise nominiert

    7.01.2020 Sam Mendes hat mit dem Kriegsfilm "1917" Chancen auf die diesjährige Auszeichnung der US-Regisseure. Die Directors Guild of America (DGA) nominierte den Briten und vier weitere Filmemacher am Dienstag für den renommierten Preis. Mendes hat am Sonntag schon den Golden Globe als bester Regisseur gewonnen. Die DGA-Trophäen werden am 25. Januar in Los Angeles zum 72. Mal verliehen.

    Festspiele Erl in Wintersaison mit 78 Prozent Auslastung

    7.01.2020 Die Tiroler Festspiele Erl haben nach der ersten Wintersaison unter dem neuen Intendanten Bernd Loebe Bilanz gezogen: Das diesjährige Programm vom 26. Dezember bis zum 6. Jänner brachte eine Auslastung von 78 Prozent, teilte ein Sprecherin der Festspiele der APA am Dienstag mit. Rund 8.000 Besucher kamen zu den 13 Vorstellungen in die Grenzgemeinde im Tiroler Unterland.

    Salzburger Landesausstellung: 100 Jahre Festspielgeschichte

    7.01.2020 Ein kleines Büchlein, fein säuberlich in Seidenpapier gewickelt, darf für einige Monate aus dem Tresor. Es ist Zeuge einer Sternstunde der Kulturgeschichte: das Regiebuch von Max Reinhardt zum "Jedermann", mit dem vor 100 Jahren die Salzburger Festspiele aus der Taufe gehoben wurden. Heuer wird es Teil der Salzburger Landesausstellung "Großes Welttheater - 100 Jahre Salzburger Festspiele".

    "Orlando"-Oper künftig ohne "Danke für diesen guten Morgen"

    7.01.2020 Olga Neuwirths am 8. Dezember in der Wiener Staatsoper uraufgeführter "Orlando" muss bei künftigen Aufführungen ohne Martin Gotthard Schneiders Kirchenlied "Danke für diesen guten Morgen" auskommen. Die Erbengemeinschaft des 2017 verstorbenen Musikers und der Gustav Bosse Verlag Kassel distanzierten sich nun von der karikierenden Verwendung des 1961 entstandenen geistlichen Liedes in dem Stück.

    Dichtes Programm zum 500. Todestag Raffaels in Italien

    7.01.2020 In Italien herrscht derzeit eine Art Raffael-Fieber. Nach Ende der Feierlichkeiten zum 500. Todestag Leonardo da Vincis im Vorjahr steht das Jahr 2020 ganz im Zeichen des Malers Raffael (1483-1520). In Hinblick auf dessen 500. Todestag am 6. April dieses Jahres ist in Italien ein dichtes Programm zu Ehren des Renaissance-Meisters geplant.

    Festkonzert 150 Jahre Wiener Musikverein mit zahlreichen Promis

    7.01.2020 Das Konzert im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins am Dreikönigstag war etwas ganz Besonderes: das Geburtstagskonzert für eines der prominentesten Konzertgebäude der Welt, 150 Jahre nach der Einweihung. Mit demselben Programm wie einst.

    Festkonzert zum 150. Geburtstag des Wiener Musikvereins

    6.01.2020 Mit viel Prominenz und zu den Klängen der Wiener Philharmoniker ist am Dreikönigstag der 150. Geburtstag des Wiener Musikvereins begangen worden. Im Goldenen Saal des weltberühmten Konzertgebäudes gab es das gleiche Programm wie einst bei der Einweihung. Semyon Bychkov fiel die Ehre des Dirigats zu, Violinistin Anne-Sophie Mutter glänzte als Solistin.

    US-Künstler John Baldessari mit 88 Jahren gestorben

    6.01.2020 Der US-amerikanische Künstler John Baldessari ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Seine Stiftung habe den Tod des gebürtigen Kaliforniers am Sonntag bestätigt, berichtete die "Los Angeles Times". Baldessari hatte in den vergangenen Jahrzehnten mit Foto- und Videoarbeiten, Kollagen und Foto-Bild-Montagen die Konzeptkunst wesentlich mitgeprägt und zahlreiche junge Künstler inspiriert.

    "1917" und Tarantino-Komödie gewannen bei Golden Globes

    6.01.2020 Das Kriegsdrama "1917" von Regisseur Sam Mendes hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht auf Montag in Beverly Hills bekannt. Der Brite Mendes drehte das Werk ohne Schnitte in einer einzigen Einstellung - dafür nahm er auch den Preis für die beste Regie entgegen.

    Kulturköpfe 2020: Valentin Schwarz am Grünen Hügel

    6.01.2020 Es war eine der vielleicht überraschendsten Personalentscheidungen im Kulturbereich 2019: Der österreichische Jungregisseur Valentin Schwarz wird heuer gemeinsam mit seinem Stammbühnenbildner, dem aus Mailand stammenden Andrea Cozzi, Wagners sechzehnstündiges Monumentalwerk "Der Ring des Nibelungen" für die Bayreuther Festspiele inszenieren.

    "Nasser Limes" der Römer soll Weltkulturerbe werden

    5.01.2020 Vor 2.000 Jahren waren römische Soldaten allgegenwärtig im Rheinland, zumindest am linken Ufer des Flusses: Der Niedergermanische Limes zwischen der Nordsee bei Katwijk in den Niederlanden und Bad Breisig südlich vom deutschen Bonn war eine der wichtigsten Außengrenzen des Römischen Imperiums: Es war der Rhein in seinem damaligen Verlauf.

    Peter Aufreiter startet im Technischen Museum Wien

    5.01.2020 Kurz nach seinem am 19. Dezember 2019 begangenen 45. Geburtstag hat der Linzer Kulturmanager Peter Aufreiter zum Jahreswechsel das Technische Museum Wien übernommen. Dort folgt er auf Gabriele Zuna-Kratky, die das Haus in Wien-Penzing seit dem Jahr 2000 führte. Nach seinem 2015 begonnenen Engagement an Galleria Nazionale delle Marche in Urbino (ITA) kehrt Aufreiter damit nach Österreich zurück.

    Kay Voges übernimmt die Volkstheater-Intendanz

    4.01.2020 Die Übernahme der Volkstheater-Intendanz durch Kay Voges zählt zu den spannendsten Amtsantritten in der heimischen Kulturszene des Jahres 2020. Kurz vor Jahresanfang hat sich der 47-jährige Deutsche erstmals als Regisseur dem Wiener Publikum vorgestellt. Die Kritiken für "Dies irae - Tag des Zorns. Eine Endzeit-Oper" im Burgtheater waren allerdings eher herb.

    Bayerische Volksschauspielerin Veronika Fitz gestorben

    4.01.2020 Die bayerische Volksschauspielerin Veronika Fitz ist tot. Sie starb am Donnerstag im Kreis ihrer Familie, wie ihre Tochter am Samstag mitteilte. Fitz wurde 83 Jahre alt. Bekannt wurde die Schauspielerin vor allem durch ihre Hauptrolle in der Serie "Die Hausmeisterin" an der Seite von Helmut Fischer. Auch in "Forsthaus Falkenau" und "Der Bulle von Tölz" stand sie vor der Kamera.

    Stephansdom: Neue "Riesenorgel" auf Zielgeraden

    4.01.2020 Die Arbeiten an der neuen "Riesenorgel" im Wiener Stephansdom gehen in die Zielgerade. Seit Juni wird an der Wiedererrichtung des runderneuerten Instruments auf der Westempore gearbeitet. Mit ihren 185 Registern und 15.000 Pfeifen ist das Instrument die größte Orgel Österreichs, berichtet die Kathpress. Nach 30 Jahren soll sie beim Ostersonntagsgottesdienst am 12. April erstmals wieder erklingen.

    Weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom wird saniert

    4.01.2020 Die Orgel im Passauer St. Stephan Dom ist in die Jahre gekommen. Die weltgrößte Kirchenorgel ächzt und stöhnt, der Winddruck reicht nicht mehr aus, die Stromversorgung ist anfällig und Statik sowie Pilzbefall sorgen auch noch für Probleme. "Dazu hat sie jetzt öfters Aussetzer, da ist einwandfreie Bespielbarkeit nicht mehr gesichert", sagt Domorganist Ludwig Ruckdeschel über sein Arbeitsgerät.

    14-Jährige komponiert Oper für Salzburger Landestheater

    3.01.2020 Die erst 14 Jahre alte Komponistin Alma Deutscher wird für das Salzburger Landestheater eine neue Oper schreiben. Der Arbeitstitel des Auftragwerkes lautet "Des Kaisers neue Walzer". Das hat heute, Freitag, der Intendant des Landestheaters, Carl Philip von Maldeghem, in einer Aussendung bekannt gegeben. Die Premiere ist für das Jahr 2022 geplant.

    Stephan Pauly übernimmt den Wiener Musikverein

    3.01.2020 Wenn Stephan Pauly Mitte des Jahres sein neues Amt antritt, geht eine Ära zu Ende: Der 47-jährige deutsche Musikmanager folgt im Wiener Musikverein auf den Langzeitintendanten Thomas Angyan, der das Haus dann 32 Jahre lange geführt haben wird. Der altehrwürdigen Klassikinstitution, die heuer ihren 150. Geburtstag feiert, stehen mithin einige Änderungen ins Haus.

    Causa Erl: Einrichtung eines Aufsichtsrates beschlossen

    3.01.2020 Die Tiroler Festspiele Erl verfügen wieder über einen Aufsichtsrat. In der Sitzung des Stiftungsvorstandes am Donnerstag wurde die neuerliche Einsetzung eines solchen Gremiums beschlossen, teilten die Festspiele am Freitag mit. Neben Vorstandsmitglied und Festspielpräsident Hans Peter Haselsteiner wird unter anderem auch Ex-Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) dem Aufsichtsrat angehören.

    Der Musikverein wird 150: Festakt und Konzertrekonstruktion

    3.01.2020 Am Dreikönigstag (6. Jänner) erreichen die Feierlichkeiten zum 150-Jahr-Jubiläum des Wiener Musikvereins ihren Höhepunkt: Mit einem offiziellen Festakt ab 10 Uhr begeht man den eigentlichen Geburtstag - wurde das heute zu den renommiertesten Klassikinstitutionen der Welt zählende Haus doch am 6. Jänner 1870 feierlich eröffnet.

    Ex-Ballettakademiedirektorin mit offenem Brief zur Causa

    2.01.2020 Nachdem am 20. Dezember der Bericht der Sonderkommission zu den Vorwürfen gegen die Ballettakademie präsentiert und in Folge die Ballettakademiedirektorin Simona Noja-Nebyla abberufen wurde, reagierte die 51-Jährige nun in einem offenen Brief: "Leider hat sich gezeigt, dass anstelle eines Dialogs Entscheidungen getroffen wurden, ohne die beteiligten Personen zu Wort kommen zu lassen."

    AEC Linz trotz Teilsperre 2019 mit Besucherbestmarke

    2.01.2020 Trotz monatelanger Teilsperre wegen der Neugestaltung hat das Ars Electronica Center (AEC) in Linz mit 192.243 Besuchern 2019 eine Bestmarke erzielt. Wie das Museum der Stadt Linz wirtschaftlich abgeschnitten hat, wurde in der Bilanz am Donnerstag nicht mitgeteilt. Mit dem Thema AI habe das AEC "einen Nerv getroffen", resümierten Leiter Gerfried Stocker und Geschäftsführer Diethard Schwarzmair.

    Museum für zeitgenössische Kunst soll 2021 in Potsdam öffnen

    2.01.2020 Das verfallene Potsdamer Restaurant "Minsk" aus DDR-Zeiten soll im Herbst 2021 als Museum für zeitgenössische Kunst wieder öffnen. Das Ziel sei ein weiterer "kultureller Hotspot" in Potsdam, in dem Werke zeitgenössischer Künstler präsentiert werden, deren Schaffen unter anderem bis in die DDR zurückreiche, teilte die Stiftung des SAP-Mitgründers Hasso Plattner am Donnerstag mit.

    Muti freut sich auf Scala-Rückkehr mit Chicago-Orchester

    2.01.2020 Riccardo Muti, der 2021 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im Musikverein dirigieren wird, freut sich auf seine Rückkehr an die Mailänder Scala. Am 22. Jänner dirigiert er dort das Chicago Symphony Orchestra. "Ich kehre mit größter Freunde an die Scala zurück. Ich dirigiere das Orchester meines Herzens im Theater meines Herzens", sagte Muti laut der Tageszeitung "Corriere della Sera".

    So schön war das Wiener Neujahrskonzert 2020

    1.01.2020 Andris Nelsons gab sein Debüt als Dirigent beim Wiener Neujahrskonzert 2020 und rührte kräftig in der Wiener Ursuppe, wobei er den Rezepten der Strauß-Dynastie opulente Würze verlieh.

    Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker läutet 2020 ein

    1.01.2020 Andris Nelsons hat sein Debüt als Dirigent des Neujahrskonzerts mehr als souverän bestanden. Der Lette hatte kräftig in der Wiener Ursuppe gerührt und den Rezepten der Strauß-Dynastie opulente Würze verliehen. Jubilare zu feiern gab es für die Wiener Philharmoniker auch diesmal genug: Neben dem 150. Jahrestag des Musikvereinsgebäudes selbst auch Ludwig van Beethoven und die Salzburger Festspiele.

    Riccardo Muti wird das Wiener Neujahrskonzert 2021 leiten

    2.01.2020 Im Jahr 2021 wird Riccardo Muti das Neujahrskonzert der Wiener Philhamoniker dirigieren. Das gab das Orchester am heutigen Mittwoch bekannt.

    LIVE - Wiener Neujahrskonzert 2020: Hier können Sie das Konzert live sehen

    1.01.2020 Traditionell wird das neue Jahr beim Wiener Neujahrskonzert eingeläutet. Heute wird das Neukahrskonzert 2020 ab 11.15 Uhr in 90 Länder live übertragen. Hier sehen Sie, wo Sie das Konzert der Wiener Philharminiker live im TV und via Live-Stream mitverfolgen können.

    Das Programm zum Wiener Neujahrskonzert 2020

    1.01.2020 Erstmals stehts am 1. Jänner 2020 Andris Nelsons beim Wiener Neujahrskonzert 2020 am Pult der Wiener Philharmoniker. Hier finden Sie das Programm.

    Legendärer Regisseur Harry Kupfer mit 84 Jahren verstorben

    31.12.2019 Die Regielegende Harry Kupfer ist mit 84 Jahren verstorben. Der Berliner war über sechs Jahrzehnte eine zentrale Figur des Musiktheaters. Mit seinem "Ring" in Bayreuth schrieb er Geschichte, die Komische Oper Berlin führte er von der DDR in die Wiedervereinigung und das Wiener Musical prägte er mit Arbeiten wie "Elisabeth" maßgeblich.