Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Nachbau des mechanischen Löwens von da Vinci

    Mechanischer Löwe von Leonardo da Vinci in Paris zu sehen

    12.09.2019 Eine Rekonstruktion des berühmten mechanischen Löwen von Leonardo da Vinci ist seit Mittwoch in Paris zu sehen. Experten aus Italien haben das zwei Meter große Raubtier aus Holz und mit einem Metall-Mechanismus nachgebaut. Der legendäre italienische Künstler und Erfinder hatte den Löwen, der sich selbst bewegen konnte, im Auftrag von Papst Leo X. für den französischen König Franz I. entworfen.
    Neue Ermittlungen gegen Gustav Kuhn

    Causa Erl: Staatsanwaltschaft muss noch weiter ermitteln

    12.09.2019 In der Causa Erl muss die Innsbrucker Staatsanwaltschaft nun doch noch weiter ermitteln. Dies sagte Staatsanwaltschaftssprecher Hansjörg Mayr der APA und bestätigte damit einen Bericht der "Tiroler Tageszeitung". Das Justizministerium wies den Akt zurück nach Innsbruck und gab weitere Ermittlungen in Auftrag.
    Müder Watschentanz bei Inszenierung des Doderer-Romans

    Saison-Fehlstart mit "Die Merowinger" am Volkstheater

    12.09.2019 Dieser Wutausbruch ließ völlig kalt. Am Volkstheater wurden zum Saisonauftakt zwar ordentlich Watschen ausgeteilt, Fußtritte gegeben und Hiebe verpasst - künstliche Aufregung allerdings, deren Grund im Dunkeln blieb. Anna Badoras Inszenierung des Doderer-Romans "Die Merowinger" erwies sich am Mittwoch als Fehlstart in die letzte Spielzeit ihrer Direktion.
    Serebrennikow darf wieder reisen

    Gericht gibt Serebrennikow-Fall an Staatsanwalt zurück

    12.09.2019 Der seit zwei Jahren andauernde Fall um den angeklagten russischen Regisseur Kirill Serebrennikow hat neue Dynamik bekommen. Wegen Widersprüchen werde der Fall für weitere Ermittlungen an die Generalstaatsanwaltschaft zurückgegeben, entschied Richterin Irina Akkuratowa am Mittwoch in Moskau. Zudem dürfe Serebrennikow, der bis April unter Hausarrest stand, wieder reisen.
    Radios, Tonbandgeräte und Raritäten zu sehen

    Multimediale Privatsammlung für Universalmuseum Joanneum

    11.09.2019 Rare Radios und Rekorder aus den vergangenen 100 Jahren gehen als Schenkung aus einer privaten Sammlung zum Universalmuseum Joanneum. Der frühere Journalist und heutige Medienexperte Heinz M. Fischer überlässt dem Museum bis 2024 rund 100 Objekte, die er privat seit seiner Jugend gesammelt hat. Die ersten sind bereits bei einer Ausstellung über populäre Musik zu sehen.

    Johanna Kandl spürt im Belvedere den Materialien nach

    11.09.2019 Im Eingangsbereich der Orangerie des Unteren Belvedere baut sich eine riesige Bilderwand auf: Johanna Kandl hat für ihre Ausstellung "Material. Womit gemalt wird und warum" zunächst zahlreiche namhafte Künstler und ihre Selbstporträts affichieren lassen, bevor sie hinter die Oberfläche des Malens blickt. Für die Wienerin geht es in ihrer Schau nämlich buchstäblich ums Eingemachte.
    Wiener Philharmoniker seit 2001 beim Festival

    Wiener Philharmoniker am Samstag bei Sakralmusik-Fest in Rom

    11.09.2019 Ein Konzert der Wiener Philharmoniker in der päpstlichen Basilika Sankt Paul vor den Mauern eröffnet am kommenden Samstag die 18. Ausgabe des internationalen Festivals der Sakralmusik in Rom. Aufgeführt wird Joseph Haydns "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" unter der Leitung von Konzertmeister Rainer Honeck.
    Johannes Krisch in Brüderlein Fein in Gutenstein

    Mehr als 230.000 Besucher beim Theaterfest NÖ

    11.09.2019 Das Theaterfest Niederösterreich mit seinen 20 Mitgliedsbühnen hat in seiner Jubiläumssaison 230.791 Besucher gezählt. Auf dem Programm des seit 25 Jahren bestehenden Festivals standen 24 Theater- und Musiktheaterproduktionen. Sechs weitere widmeten sich speziell dem Theater für junges Publikum.
    Sangiorgi überzeugte mit ihrer ersten Viennale

    Vertrag von Viennale-Chefin Sangiorgi bis 2026 verlängert

    11.09.2019 Eva Sangiorgi bleibt der Viennale länger erhalten: Der Vertrag der Italienerin, die seit dem Vorjahr das Wiener Filmfestival leitet, wurde um fünf Jahre verlängert, wie am Mittwoch bekannt gegeben wurde. Die einvernehmliche Entscheidung habe das Kuratorium des Festivals gemeinsam mit Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) getroffen. Sangiorgi steht der Viennale damit bis März 2026 vor.
    Sein Fotobuch "The Americans" wurde zum Klassiker

    Fotograf Robert Frank 94-jährig gestorben

    10.09.2019 Der schweizerisch-amerikanische Fotograf Robert Frank ist tot. Frank sei am Montag im Alter von 94 Jahren in der kanadischen Stadt Inverness gestorben, berichtete die "New York Times" am Dienstag unter Berufung auf seine Galerie in New York. Der 1924 als Sohn eines Deutschen und einer Baslerin in Zürich geborene Frank galt als einer der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts.
    Unter dem Motto "Grand Hotel Abyss" wird am 19. September eröffnet

    steirischer herbst auf Spuren der Genusskultur

    10.09.2019 Unter dem Motto "Grand Hotel Abyss" (Grand Hotel Abgrund) wird am 19. September in Graz der steirische herbst 2019 eröffnet. Das Festival wirft einen Blick auf den Hedonismus und die Genusskultur in unruhigen Zeiten. Das mehr als 300 Seiten umfassende Guidebook samt Kalender ist ab sofort erhältlich. Intendantin Ekaterina Degot hat am Dienstag auch das Eröffnungsprogramm vorgestellt.
    Babyn Yar Gedenkstätte in Kiew

    Wiener Architekten setzen Holocaust-Gedenkstätte in Kiew um

    10.09.2019 Das Wiener Architekturbüro querkraft wird zusammen mit dem Landschaftsarchitekturbüro Kieran Fraser Landscape Design die geplante Holocaust-Gedenkstätte Babyn Yar in der ukrainischen Hauptstadt Kiew umsetzen. Der Entwurf des heimischen Teams setzte sich im internationalen Wettbewerb gegen insgesamt 165 Anträge aus 36 Ländern durch, hieß es am Dienstag.
    Pflichttermin für Nachtschwärmer mit Kultur-Interesse

    "Lange Nacht der Museen" lockt kunstsinnige Nachtschwärmer

    10.09.2019 In den Nachtstunden zwischen Skulpturen und Gemälden schlendern, den Blick auf Kunstschätze werfen oder sich von neuen Positionen der jungen Szene beeindrucken lassen? All das kann man wieder am 5. Oktober bei der "Langen Nacht der Museen", an der sich nicht weniger als 730 Häuser beteiligen. Heuer findet die vom ORF initiierte Aktion zum bereits 20. Mal statt.
    Das 40. Ars Electronica Festival ist beendet

    Ars-Electronica-Abschluss: Klaviermusik mit Visualisierung

    10.09.2019 Mit einem digital visualisierten Klassikkonzert hat Montagabend in der Linzer PostCity das 40. Ars Electronica Festival geendet. Auf dem Programm des von Maki Namekawa und Dennis Russell Davies gespielten Klavierkonzerts stand die von Davies für vier Hände bearbeitete Ballettmusik "Der Feuervogel" von Igor Strawinsky sowie "Piano Sonata No.1 for Maki Namekawa" des Erfolgskomponisten Philip Glass.
    Drozda wetterte gegen eine "Orbanisierung" der heimischen Politik

    Kulturpolitik-Diskussion: "Kultur ist ganz, ganz wichtig"

    10.09.2019 Weitgehende Einigkeit und ein paar Differenzen im Detail: So präsentierten sich die Kultursprecher (beziehungsweise deren Vertretungen) von ÖVP, SPÖ, NEOS, Grünen und der Liste JETZT am Montagabend im Rahmen einer vom Kulturrat Österreich veranstalteten Podiumsdiskussion im Depot in Wien-Neubau. Die FPÖ fehlte bei der gut besuchten Veranstaltung, sie wurde nicht eingeladen.
    Currentzis brachte seinen Da-Ponte-Zyklus zum Abschluss

    Tedor Currentzis dirigierte mustergültige "Cosi"

    10.09.2019 Zu einem triumphalen Ende brachte Teodor Currentzis seinen Da-Ponte-Zyklus am Montagabend im Wiener Konzerthaus. Nach einem forcierten "Figaro" und einem sängerisch nicht durchgehend überzeugenden "Don Giovanni" ließ am Montag die "Cosi" kaum Wünsche offen. Jene, die man hatte, betrafen nicht die Musik, sondern das "halbszenische" Konzept.
    viennacontemporary-Direktorin Johanna Chromik

    Kunstherbst: Gallery Walk, "curated by", viennacontemporary

    10.09.2019 Auch abseits der Museen steht Wiener Kunstfans ein heißer Herbst bevor: Unter dem Titel "Circulation" bespielt das Galerienfestival "curated by" in seiner elften Ausgabe von 13. September bis 12. Oktober 22 Galerien. Fünf Stunden geballte Kunst bietet am 12.9. der "Vienna City Gallery Walk" an 48 Galeriestandorten. Von 26. bis 29. September tobt die Kunstmesse viennacontemporary in der Marx Halle.
    Markus Fein übernimmt das Opernhaus in Frankfurt

    Markus Fein wird neuer Intendant der Alten Oper in Frankfurt

    9.09.2019 Markus Fein wird neuer Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper in Frankfurt. Der 48-Jährige, der zur Zeit die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern leitet, tritt seinen neuen Job zum 1. September 2020 an, wie das Frankfurter Kulturdezernat am Montag mitteilte.

    Museum Arbeitswelt erhält Österreichischen Museumspreis 2019

    9.09.2019 Das Museum Arbeitswelt Steyr erhält den Österreichischen Museumspreis 2019 des Bundesministerium für Kunst und Kultur. Das teilte das Museum am Montag mit. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert, verliehen wird er am 10. Oktober.
    Ehrengast der Messe ist Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit

    Frankfurter Buchmesse präsentiert neue Erzählformen

    9.09.2019 Kronprinzessin Mette-Marit, multimediales Erzählen und Meinungsfreiheit - in fünf Wochen beginnt die Frankfurter Buchmesse. Mit rund 7.500 Ausstellern aus 150 Ländern liege man in etwa auf Vorjahresniveau, sagte Buchmessen-Direktor Juergen Boos bei der Vorschau-Pressekonferenz am Montag. Der Ticketvorverkauf laufe sogar besser als 2018, als man an fünf Messetagen mehr als 285.000 Besucher zählte.
    Die Ars Electronica verzeichnete heuer Rekorde bei den Besucherzahlen

    Ars Electronica schlug bei 40-Jahr-Jubiläum "alle Rekorde"

    9.09.2019 Das Ars Electronica Festival 2019 "Out of the Box" in Linz hat zum 40-Jahr-Jubiläum "alle Rekorde geschlagen", zog dessen Leiter Martin Honzik am Montag Bilanz: 110.000 Besucher, 1.449 Präsentatoren aus 45 Ländern, 227 verschiedene Führungen, so die Zahlen. Trotzdem schwang in der Pressekonferenz Wehmut mit. Denn die PostCity als Veranstaltungsort ist Geschichte. Die Ars übersiedelt an die Uni.
    Das wertvolle Schriftstück datiert aus 996

    Haus der Geschichte zeigt "Ostarrichi"-Urkunde

    9.09.2019 Für eine Woche kann man in Wien ab dem 26. Oktober im Haus der Geschichte Österreich die "Ostarrichi"-Urkunde aus dem Jahr 996 im Original bewundern, in der zum ersten Mal der Name "Österreich" erwähnt wurde. Die Urkunde, die im Bayerischen Hauptstaatsarchiv in München aufbewahrt wird, ist somit erstmals seit über zwei Jahrzehnten wieder in Österreich zu sehen, wie das Museum mitteilt.
    Gesamtaufführung aller neun Sinfonien des Namensgebers

    Linzer Brucknerfest mit "allen Neunen" des Namensgebers

    9.09.2019 Zum ersten Mal in der 45-jährigen Geschichte des Linzer Brucknerfestes kommt es heuer zur Gesamtaufführung aller neun Sinfonien des Namensgebers. Den Auftakt machte Sonntagabend im Großen Saal des Brucknerhauses das Bruckner Orchester Linz unter Markus Poschner mit der Sinfonie Nr. 1 c-moll WAB 101 in der "Linzer Fassung" von 1877 - ein klang-prächtiges Eröffnungskonzert des Klassik-Festivals.
    Van der Bellen mit seiner Frau in Linz

    Bundespräsident Van der Bellen besuchte Ars Electronica

    8.09.2019 Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Sonntag das Ars Electronica Festival "Out of the Box - die Midlife-Crisis der Digitalen Revolution" in Linz besucht und zeigte sich angetan davon. "Linz muss sich bewusst werden, dass das auf der Welt etwas, glaube ich, Einmaliges ist", sprach er die Verbindung von Kunst, Technologie und Gesellschaft an.
    Fast 300 Bäume im Wörthersee-Stadion

    Klagenfurter Stadion-Wald offiziell eröffnet

    8.09.2019 "For Forest", Österreichs größte Kunstinstallation im öffentlichen Raum, ist am Sonntagnachmittag im Klagenfurter Wörthersee-Stadion offiziell eröffnet worden. Mehrere 1.000 Besucher kamen ins Stadion, um den aus fast 300 rund 14 Meter hohen Bäumen bestehenden Wald zu bewundern - und auch gleich aus jeder möglichen Perspektive zu fotografieren.
    Van der Bellen eröffnet Brucknerfest

    Linzer Brucknerfest mit Blick in "Neue Welten" eröffnet

    8.09.2019 In Linz ist am Sonntag das Internationale Brucknerfest eröffnet worden, das heuer den Titel "Neue Welten - Bruckner und die Sinfonik" trägt. Sowohl Festredner Wolf D. Prix als auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen widmeten sich in ihren Ansprachen neuen Welten abseits der Musik. Van der Bellen hob dabei vor allem die Weiterentwicklung der EU, die Klimakrise und die Digitalisierung hervor.
    Luka Vlatkovi? und Jakob Elsenwenger in "Die Migrantigen"

    "Die Migrantigen" überzeugen in den Kammerspielen

    8.09.2019 Zahlreiche tagespolitische Anspielungen von der doppelten Buchführung bis zum Ibiza-Video, eine ordentliche Portion Klischee und Tempo, Oida. Das ist die Mischung, mit der das Theater in der Josefstadt in den Kammerspielen mit der Bühnenversion von Arman T. Riahis Erfolgsfilm "Die Migrantigen" an den Start geht. Die äußerst gelungene Produktion wurde am Samstag mit lang anhaltendem Jubel bedacht.
    Hannelore-Elsner-Preis an Barbara Auer verliehen

    Erster Hannelore-Elsner-Preis ging an Barbara Auer

    8.09.2019 Die Schauspielerin Barbara Auer hat am Samstag in Starnberg den ersten Hannelore-Elsner-Preis für Schauspielkunst erhalten. Das Fünf Seen Filmfestival habe den mit 5.000 Euro dotierten Preis verliehen, um die im April verstorbene Hannelore Elsner zu ehren, die als überragende Schauspielerin in Erinnerung bleibe und dem Filmfest sehr verbunden gewesen sei, so Festivalleiter Matthias Helwig.
    Regisseur und Drehbuchautor Karl Markovics

    "Nobadi": Markovics packt die große Welt in kleinen Raum

    8.09.2019 Es ist die große Welt im kleinsten Raum, die Karl Markovics aufspannt. In seiner dritten Regiearbeit "Nobadi" lässt der Filmemacher einen alten Nazi und einen jungen Geflüchteten in einem Kammerspiel aufeinandertreffen, das als Malstrom ins Verderben führt. Samstagabend feierte das ambitionierte Werk seine Weltpremiere beim Filmfestival von Toronto, bevor es am 4. Oktober im Kino startet.
    Mensch und Roboter bei der Ars Electronica

    Nach Linz zieht die Ars Electronica in alle Welt

    8.09.2019 Nach dem am Montag endenden Festival "Out of the Box - Die Midlife-Crisis der digitalen Revolution" in Linz wandert die Ars Electroncia mit ihren Inhalten und Ausstellungen weiter nach Moskau, Hongkong und Seoul. Damit wird das Festivalthema international weitergedreht und erhält neue Perspektiven.
    Strahlende Klangwolke aus dem Jahr 2018

    Linzer Klangwolke: Erst stürzt Ikarus, dann die Menschheit

    8.09.2019 ,Ein verglühender Ikarus, der in die Donau stürzt, einige spektakuläre Figuren auf Schiffen und ein Feuerwerk zum Schluss - David Pountney hat mit der diesjährigen Visualisierten Klangwolke in Linz wohl genau das abgeliefert, was das Publikum von ihm wollte. Die laut Polizei und Veranstalter rund 100.000 Besucher durften sich auch freuen, dass das Wetter allen Erwartungen zum Trotz durchhielt.
    Baselitz bei Konzert "Uraufführung eines Bildes"

    Georg Baselitz präsentiert neues Werk vor Publikum in Weimar

    7.09.2019 Ein monumentales Doppelporträt von Georg Baselitz (81) ist am Samstag zum Abschluss des Kunstfests Weimar erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. "Immer noch unterwegs" aus dem Jahr 2014 zeigt zwei großformatige Figuren auf schwarzem Grund. Der künstlerische Leiter des Kunstfests, Rolf Hemke, bezeichnete die Veranstaltung als die "Uraufführung eines Bildes".
    "Joker"-Regisseur Todd Phillips und Hauptdarsteller Joaquin Phoenix

    "Joker" gewann Goldenen Löwen bei 76. Filmfest in Venedig

    7.09.2019 Der Goldene Löwe des Filmfestivals Venedig geht an den Psychothriller "Joker" des US-Amerikaners Todd Phillips. Das von Comics inspirierte Werk erzählt, wie aus einem psychisch kranken Mann der Bösewicht Joker wird - der Gegenspieler von Batman. Die Jury setzte sich zudem über Bedenken wegen Missbrauchsvorwürfen hinweg und vergab ihren Großen Preis an Roman Polanski für "J'accuse".
    Pereira hinterlässt Lücke

    Opern-Intendant Pereira über seine Pläne für Florenz

    7.09.2019 Nachdem er sich mit der Scala auf eine vorzeitige Auflösung seines Vertrags am 15. Dezember geeinigt hat, bereitet Intendant Alexander Pereira den Umzug nach Florenz vor. In den nächsten Jahren will er das Opernhaus "Maggio Musicale Fiorentino" mit "erstklassigen Produktionen" zu einem Magnet für Starkünstler machen. Über seine Zukunftspläne spricht der Österreicher im Interview mit der APA.

    Hochkarätiges Herbstprogramm im Grazer Musikverein

    7.09.2019 Im Grazer Musikverein stehen bis Weihnachten einige hochkarätige Konzerte auf dem Spielplan. Neben den Wiener Philharmonikern, die mit Pianistin Yuja Wang einen Abend bestreiten, sind auch Startenor Piotr Beczala und Weltklassebass Rene Pape zu hören. "Wir haben fast wöchentlich Künstler von Weltrang zu Gast", freute sich Generalsekretär Michael Nemeth im APA-Gespräch.
    Laut Europarechtsexperten wurde die Förderung zu Unrecht gewährt

    Diskussion um Landesförderung für KTM-Motohall geht weiter

    6.09.2019 Die Polit-Diskussion um eine Landesförderung in der Gesamthöhe von 1,8 Millionen Euro aus dem Kulturbudget für die Motohall des Motorradherstellers KTM in Mattighofen ist am Freitag weitergegangen. Sie sei zu Unrecht gewährt worden, stellte der Vorstand des Instituts für Europarecht an der Johannes-Kepler-Universität (JKU) Linz, Franz Leidenmühler, fest. Das Land konterte, sie "korrekt erfolgt"
    Wechsel könnte sogar schon im Jänner erfolgen

    Wechsel von Staatsopern-Chef Meyer an Scala bereits im März

    6.09.2019 Der ursprünglich im Juni 2021 geplante Wechsel von Staatsopern-Chef Dominique Meyer von Wien an die Mailänder Scala wird vorverlegt. Meyer einigte sich mit der Scala, schon am 1. März 2020 die Führung des Opernhauses zu übernehmen, berichtete die Tageszeitung "Corriere della Sera".

    Saison-Start mit Teodor Currentzis im Wiener Konzerthaus

    6.09.2019 Ausgerechnet Oper! Mit einem Wagnis ist das Wiener Konzerthaus Donnerstagabend in seine 107. Saison gegangen: Mit Mozarts "Le nozze di Figaro" sandte man dem anderen Haus am Ring musikalische Grüße mit Augenzwinkern. Der Auftakt gelang, zumal mit dem Genre-Rebellen Teodor Currentzis nicht irgendwer dem Werk Flügel verlieh - und ein Bühnenbild mit seiner Dauerpräsenz obsolet machte.
    Toledo war seit mehreren Monaten krank

    Mexikanischer Maler und Bildhauer Francisco Toledo gestorben

    6.09.2019 Der mexikanische Künstler Francisco Toledo ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Das teilte am Donnerstagabend (Ortszeit) seine Tochter Natalia mit. Der aus Oaxaca im Süden des Landes stammende Toledo galt als Mexikos bedeutendster zeitgenössischer Maler und Bildhauer. Er sei seit mehreren Monaten krank gewesen, hieß es in Medienberichten.
    Als Hobbit "Sam" wurde Astin auf der ganzen Welt berühmt

    Ein "echter" Hobbit auf der Wiener Comic Con

    6.09.2019 Ein "echter" Hobbit kommt nach Wien: Sean Astin, der in "Herr der Ringe" Frodos besten Freund Sam spielte, ist einer der Stargäste der diesjährigen Vienna Comic Con. Bei der Messe am 23. und 24. November sollen mit Chris Klein ("American Pie") und Jack Dylan Grazer ("Es") weitere Filmstars Fans erfreuen. Des weiteren trifft "Catwoman"-Zeichner Jim Balent auf Disney-Comics-Künstler Ulrich Schröder.
    "Out of the Box - die Midlife-Crisis der digitalen Revolution"

    Ars Electronica feierte 40-Jahr-Jubiläum

    5.09.2019 Mit dem Festival "Out of the Box - die Midlife-Crisis der digitalen Revolution" ist die Ars Electronica am Donnerstagabend eröffnet worden. Zum 40-Jahr-Jubiläum gab es am Linzer Hauptbahnhof einen Feier-Reigen. Eine Midlife-Celebration mit Höhepunkten aus den 40 Jahren, die feierliche Überreichung der Goldenen Nicas und der Starts Prizes sowie Performances und Musik waren angesagt.
    Kunstinstallation "For Forest" im Wörthersee-Stadion

    Klagenfurter Stadion-Wald erstmals präsentiert

    5.09.2019 Die Kunstinstallation "For Forest" im Klagenfurter Wörthersee-Stadion ist am Donnerstag zum ersten Mal der Presse vorgestellt worden. Bei dem Projekt wurden fast 300 bis zu 14 Meter hohe Bäume ins Stadion gestellt, die einen europäischen Mischwald darstellen. Am Sonntag wird "For Forest" eröffnet, der Stadion-Wald kann bis Ende Oktober bei freiem Eintritt besichtigt werden.

    Zeitgenössische Kunst in NÖ "intensiv und intim"

    5.09.2019 Zeitgenössische Kunst "intensiv und intim" zu erleben gibt es laut Kulturvernetzung NÖ am 19. und 20. Oktober, wenn die 17. "NÖ Tage der offenen Ateliers" über die Bühne gehen. Mehr als 1.000 Künstler und Kunsthandwerker machen laut einer Aussendung mit. Die Auftaktveranstaltung im Festspielhaus St. Pölten mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) steigt bereits am 16. September.
    Die Wiener Stadthalle hat eine spannende Saison vor sich

    Wiener Stadthalle: Saison bringt EAV-Finale, Wanda und Cher

    4.09.2019 Die Wiener Stadthalle wird auch in der kommenden Saison wieder ein höchst buntes Programm bieten - wobei der Schwerpunkt eindeutig beim Musikgeschehen liegt. Stars wie Wanda, Cher, James Blunt oder Herbert Grönemeyer werden sich dort ein Stelldichein geben. Sport und Show kommen ebenfalls nicht zu kurz. Auch eine neue Location gibt es: das "Studio F".
    Dem Dirigenten wird vorgeworfen eine Mitarbeiterin berührt zu haben

    Barenboim gegen Vorwurf eines Übergriffs auf Mitarbeiterin

    4.09.2019 Der Dirigent Daniel Barenboim (76) hat den Vorwurf eines körperlichen Übergriffs gegen eine Mitarbeiterin der Berliner Staatsoper Unter den Linden zurückgewiesen. Er habe die Orchestermanagerin weder geschüttelt noch berührt, erklärte der Generalmusikdirektor der Staatsoper am Mittwoch in Berlin. Er räumte ein, die Mitarbeiterin bei einer Diskussion angeschrien zu haben.
    Politiker fürchten und seine Fans lieben ihn: Satiriker Peter Klien

    Peter Klien wechselt hinter den Schreibtisch

    4.09.2019 Als "Reporter ohne Grenzen" fürchten ihn Politiker und lieben ihn seine Fans, nun wechselt Peter Klien aber hinter den Schreibtisch: Der Satiriker erhält ab 12. September mit "Gute Nacht Österreich" auf ORF 1 ein eigenes Late-Night-Format. Bei einer selbst ausgerufenen "PK des Jahres" stellte Klien Mittwochvormittag seine Show vor und versprach: "Jetzt geht es richtig los!"
    Sudabeh Mortezai, "Joy"-Regisseurin.

    Auslandsoscar: "Joy" geht für Österreich ins Rennen

    4.09.2019 Österreichs Kandidat für den Auslandsoscar ist der Film "Joy" von Sudabeh Martezai. Zu diesem Ergebnis kam die vom FAMA (Fachverband der Film- und Musikindustrie) einberufene Jury in ihrer gestrigen Sitzung.
    "Wutbürger" können sich jetzt im Museumsquartier abreagieren

    "Wutraum" als Werbung: Volkstheater lädt zum Zertrümmern ein

    4.09.2019 Die Wut packt nicht nur die meisten Protagonisten von Heimito von Doderers Roman "Die Merowinger oder Die totale Familie", den Intendantin Anna Badora in einer Bearbeitung von Franzobel am 11. September im Volkstheater auf die Bühne bringt. Für zeitgenössische Wutbürger hat das Theater nun zur Abreaktion einen mobilen Wutraum im Haupthof des Museumsquartier eingerichtet.
    Die Ars Electronica widmet sich selbst eine Ausstellung im Lentos

    Ars and the City im Lentos mit Spuren aus 40 Jahren

    4.09.2019 Die Ausstellung im Linzer Lentos, die sonst beim Ars Electronica Festival einem Featured Artist vorbehalten ist, wird dieses Jahr mit "Ars and the City" der Ars Electronica selbst und den Spuren, die sie in den 40 Jahren ihres Bestehens in der Stadt gezogen hat, gewidmet. Als Ergänzung findet sich am Dach in der PostCity "Ars and the Wire", das beschreibt, wie Kunst die digitalen Räume besiedelt.
    Der Deutsche starb mit 74 Jahren

    Starfotograf Peter Lindbergh mit 74 Jahren gestorben

    4.09.2019 Er revolutionierte die Modefotografie mit seinen Schwarz-Weiß-Aufnahmen- nun ist der deutsche Starfotograf Peter Lindbergh gestorben: Wie seine Familie am Mittwoch in Paris mitteilte, starb er mit 74 Jahren. Lindbergh arbeitete für namhafte Modeschöpfer wie Karl Lagerfeld, Jean-Paul Gaultier und Giorgio Armani sowie für Magazine wie "Vogue" und "Vanity Fair" sowie den deutschen "Stern".