Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Eva Menasse bekommt 20.000 Euro

    Ludwig-Börne-Preis für Autorin Eva Menasse

    5.02.2019 Die in Berlin lebende österreichische Autorin Eva Menasse erhält den diesjährigen Ludwig-Börne-Preis. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihr von Florian Illies als alleinigem Preisrichter zuerkannt. Der von der Börne-Stiftung vergebene Preis wird am 26. Mai in der Frankfurter Paulskirche überreicht.
    Arnulf Rainer vielfach in den Museen vertreten

    Doppelgleisigkeiten in Bundesmuseen

    5.02.2019 Doppelgleisigkeiten in den Bundesmuseen: Eine Anfragebeantwortung durch Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) zeigt auf, dass es gerade bei heimischen zeitgenössischen Künstlern keine klare Aufteilung in den Museen gibt. So finden sich zahlreiche Werke von Künstlern wie Arnulf Rainer, Günter Brus, Erwin Wurm oder Heimo Zobernig sowohl in der Albertina als auch im Belvedere, dem MAK und dem mumok.
    Ziel von 50.000 Besuchern wurde deutlich übertroffen

    72.000 Besucher bei "Stille Nacht"-Landesausstellung

    4.02.2019 Die auf neun Standorte in Salzburg, Oberösterreich und Tirol verteilte Landesausstellung "200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!" ist zwischen 29. September 2018 und 3. Februar 2019 von 71.818 Personen besucht worden. Das gab das Land Salzburg am Montag per Aussendung bekannt. Das Ziel von 50.000 Gästen sei damit bei weitem übertroffen worden, teilte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) mit.
    Villazon freut sich schon auf die nächste Mozartwoche

    93 Prozent Auslastung bei Villazons erster Mozartwoche

    4.02.2019 Die Internationale Stiftung Mozarteum hat am Montag eine positive Bilanz über die Mozartwoche 2019 in Salzburg unter der erstmaligen Intendanz von Rolando Villazon gezogen. Noch nie habe es in der 63-jährigen Geschichte des Mozart-Festivals so viel Mozart in bester Qualität gegeben, hieß es in einer Aussendung. 37 von 55 Vorstellungen waren "restlos" ausverkauft, die Auslastung betrug 93 Prozent.
    Bis Sommer soll alles ausgeräumt sein

    Wien Museum für Umbau geschlossen

    4.02.2019 Dass das Wien Museum am Montag geschlossen bleibt, ist an sich nichts Ungewöhnliches. Am ersten Tag der Woche hat das Haus am Karlsplatz immer seinen "Ruhetag". Diesmal wird es aber Jahre dauern, bis im Haerdtl-Bau wieder Besucher empfangen werden. Denn mit dem heutigen Tag hat die Schließzeit begonnen, die aufgrund des groß angelegten Umbaus nötig ist. Nun werden Tausende Objekte eingepackt.
    Der italienische Dirigent Riccardo Chailly bei der Arbeit

    Chailly verlängert Vertrag mit Lucerne Festival Orchestra

    4.02.2019 Riccardo Chailly, seit 2016 Chefdirigent des Lucerne Festival Orchestras, verlängert seinen Vertrag bis 2023. Der 65-jährige Mailänder dirigiert in diesem Sommer Mahlers Symphonie Nummer 6, die er bereits mit dem Scala-Orchester auf Tournee gebracht hat.
    Gerhard Haderer (r.) erhält Preis vom Göttinger Oberbürgermeister

    Satire-Preis "Göttinger Elch" an Gerhard Haderer verliehen

    3.02.2019 Der österreichische Karikaturist Gerhard Haderer hat für seine satirischen Cartoons den "Göttinger Elch" erhalten. Der Satire-Preis wurde am Sonntag während eines Festakts im Deutschen Theater in Göttingen verliehen. Der 67-Jährige, dessen Cartoons seit 1984 unter anderem im Satire-Magazin "Titanic" erscheinen, sei "einer der ganz Großen der satirischen Kunst", teilte die Stadt mit.
    Richard Ladkani ist der Regisseur von "Sea Of Shadows"

    Doku "Sea of Shadows" gewinnt beim Sundance Festival

    3.02.2019 Am Samstagabend sind beim legendären Independent-Filmfestival Sundance im US-Staat Utah die Preise verliehen worden - und als einer der Gewinner kann sich der österreichische Dokumentarfilm "Sea of Shadows" von Regisseur Richard Ladkani freuen. Das Werk erhielt den Publikumspreis in der Kategorie der ausländischen Dokuarbeiten.
    Winning Team bei der Verleihung des Audience Awards

    Österreichischer Film räumt bei Sundance Film Festival ab

    3.02.2019 8 mal wurde "Sea of Shadows", der neueste Dokuthriller aus dem Wiener Produktionshaus Terra Mater Factual Studios, beim renommierten Sundance Film Festival gezeigt und jede einzelne Vorstellung war ausverkauft und endete mit Standing Ovation.
    Monika Grütters sieht die Entwicklung positiv

    Kulturministerin vor Berlinale froh über Frauen-Präsenz

    3.02.2019 Kurz vor dem Start der 69. Berlinale am Donnerstag (7. Februar) freut sich die deutsche Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) über die starke Präsenz von Frauen beim heurigen Festival. Schließlich hätten nicht nur sieben von 17 Wettbewerbsbeiträgen Regisseurinnen, sondern auch die Retrospektive sei den Frauen gewidmet: "49 Filme von 49 Regisseurinnen - das finde ich großartig."
    Cuarons "Roma" wurde ausgezeichnet

    Cuarons "Roma" in Sevilla und Hollywood ausgezeichnet

    3.02.2019 Die warmherzige spanische Komödie "Campeones" (Wir sind Champions) ist am Samstag bei der Goya-Gala zum besten Film gekürt worden. Starregisseur Pedro Almodovar überreichte die Auszeichnung in der Nacht zum Sonntag in Sevilla. Alfonso Cuarons Drama "Roma" wurde als bester iberoamerikanischer Film gewürdigt - und parallel auch in den USA bei den Preisen der Directors Guild of America geehrt.

    "Lederhosenfreak" Gabalier mit Valentin-Orden geehrt

    4.02.2019 Nach tagelanger medialer Aufregung ist es nun passiert: Andreas Gabalier erhielt am Samstagabend in München den Karl-Valentin-Orden der Faschingsgilde Narhalla. Im Deutschen Theater wurde der österreichische Sänger von seinem Landsmann Peter Kraus als "junger, gut aussehender Lederhosenfreak" gewürdigt: "Du hast die Lederhose salonfähig gemacht - und ich vor Jahren die Jeans."
    Carl Philip von Maldeghem ist wieder in Salzburg

    Maldeghem inszenierte Horvath in Salzburg

    3.02.2019 Heftig wogte jüngst der deutsche Blätterwald, als der Salzburger Landestheaterintendant Carl Philip von Maldeghem zum Chef des Kölner Schauspiels designiert wurde. So rüde wurde ihm von manchen die nötige Qualität abgesprochen, dass der Theaterleiter seinen Jobwechsel am Freitag wieder rückgängig machte. Viel Aufmerksamkeit lag daher am Tag danach auf seinen "Geschichten aus dem Wiener Wald".
    Die Mumien sind ziemlich gut erhalten

    Grabkammer mit etwa 40 Mumien in Ägypten entdeckt

    2.02.2019 In Ägypten haben Forscher Grabkammern mit etwa 40 gut erhaltenen Mumien entdeckt. Der Fund in der Provinz Al-Minya südlich von Kairo sei die erste archäologische Entdeckung des Jahres, teilte Antikenminister Khaled al-Anani am Samstag mit. Es handle sich um aus Stein gehauene Gräber einer bürgerlichen Familie, die vermutlich der Mittelschicht angehört habe.
    Carl Philipp von Maldeghem wechselt nicht nach Köln

    Maldeghem bleibt Intendant des Salzburger Landestheaters

    2.02.2019 Carl Philipp von Maldeghem bleibt nun also doch Intendant des Salzburger Landestheaters und wechselt nicht ans Schauspiel Köln. Die Freitagnachmittag bekannt gegebene Entscheidung begründet der 49-Jährige gegenüber mehreren Medien nun nicht nur mit der harschen Kritik in Deutschland an seiner am 24. Jänner verkündeten Berufung. Sein Schritt sei primär auch eine Entscheidung für Salzburg.
    Biedermann und die Brandstifter" erwies sich als wärmendes Lagerfeuer

    "Biedermann und die Brandstifter" im Volkstheater

    2.02.2019 Der im Laufe der Vorstellung einmal simulierte Feueralarm im ganzen Theater war übervorsichtig: "Biedermann und die Brandstifter" erwies sich bei der gestrigen Premiere im Wiener Volkstheater nicht als Feuersbrunst, sondern als wärmendes Lagerfeuer, nicht als flammendes Inferno, sondern als auf kleiner Flamme gekochtes Frischgericht, von Viktor Bodo angerichtet mit viel Klamauk und Komödiantik.
    Dirigent Karsten Januschke

    Kantiger "Fidelio" am Vorarlberger Landestheater

    2.02.2019 Ludwig van Beethovens Freiheitsoper "Fidelio" ist Freitagabend in Kooperation von Landestheater und Symphonieorchester Vorarlberg (SOV) im Kornmarkttheater Bregenz erstmals über die Bühne gegangen. Die Aufführung wurde von Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und dem übrigen Premierenpublikum beifällig aufgenommen und steht bis 24. Februar noch neun Mal auf dem Programm.
    Der Wiener Dirigent Vladar wird Generalmusikdirektor in Lübeck.

    Wiener Dirigent Vladar wird Generalmusikdirektor in Lübeck

    1.02.2019 Das Theater Lübeck bekommt einen neuen Generalmusikdirektor. Der Wiener Dirigent und Pianist Stefan Vladar werde das Amt am 1. August 2019 antreten, teilte das Theater am Freitag mit. Diese Ernennung sei die Krönung seiner bisherigen Laufbahn, sagte Vladar.
    David Daniels bei einer Preisverleihung im Jahr 2013

    Sexueller Übergriff: Opernstar David Daniels in Haft

    1.02.2019 US-Opernsänger David Daniels, einer der renommiertesten Countertenöre weltweit, ist wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs festgenommen worden. Die Festnahme von Daniels und seinem Ehemann Scott Walters in der Nähe von Detroit folgte auf einen Haftbefehl aus Houston (Texas), wie die "New York Times" unter Berufung auf die Polizei berichtete.
    Ursula Karusseit wurde 79 Jahre alt

    Deutsche Schauspielerin Ursula Karusseit 79-jährig gestorben

    1.02.2019 Die deutsche Schauspielerin Ursula Karusseit ist tot. Sie starb am Freitag im Alter von 79 Jahren in einem Krankenhaus in Berlin, wie ihr Mann der dpa bestätigte. Die 79-Jährige spielte unter anderem viele Jahre in der ARD-Fernsehserie "In aller Freundschaft" mit.
    Carl Philip von Maldeghem bleibt in Salzburg

    Salzburger Landestheater-Chef wechselt doch nicht nach Köln

    1.02.2019 Carl Philip von Maldeghem, Intendant des Salzburger Landestheaters, wird im Sommer 2021 doch nicht als Intendant an das Schauspiel Köln wechseln. Wie das Land Salzburg am Freitag informierte, hat Maldeghem heute erklärt, dass er sich "nach reiflicher Überlegung und seiner Intuition folgend für das Salzburger Landestheater und gegen einen Wechsel an das Schauspiel Köln entschieden hat".
    Neue Veranstaltung am Wiener Karlsplatz ab Sommer 2019

    "Kaleidoskop": Neues Sommerkino am Wiener Karlsplatz fix

    1.02.2019 Das Nachfolgeprojekt von "Kino unter Sternen" steht fest. Ein aus vier festivalerprobten Akteurinnen bestehendes "CineCollective" wird künftig mit dem Sommerkino "Kaleidoskop" den Karlsplatz bespielen. Das teilte Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) am Freitag mit. Cineastisches Programm wird heuer vom 28. Juni bis zum 19. Juli geboten.
    Bereits 10.000 Tickets für das Musical CATS in Wien verkauft.

    Musical CATS in Wien: Bereits über 10.000 Tickets verkauft

    1.02.2019 Innerhalb von 72 Stunden wurden bereits über 10.000 Tickets für das Erfolgsmusical CATS, das im Herbst nach Wien zurückkehrt, verkauft.
    Albrecht Schuch wurde als bester Schauspieler ausgezeichnet

    Deutscher Fernsehpreis: "Gladbeck" stahl Favoriten die Show

    1.02.2019 Mit einer Überraschung hat die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises Donnerstagabend geendet: Der Mehrteiler "Gladbeck" (ARD/Radio Bremen) über das Geiseldrama von 1988 war der große Gewinner. Mit insgesamt drei Auszeichnungen lief er den hoch gehandelten Serien "Bad Banks" (ZDF/Arte) und "Das Boot" (Sky) den Rang ab.
    Die Künstlerin Maria Lassnig

    Lentos zeigt Frühwerk von Maria Lassnig und Arnulf Rainer

    31.01.2019 Das Linzer Kunstmuseum Lentos zeigt von 1. Februar bis 19. Mai das Frühwerk von Maria Lassnig und Arnulf Rainer. Es handelt sich um die erste gemeinsame Ausstellung der beiden Künstler, die langjährige Weggefährten waren, wie Kuratorin Brigitte Reutner in einer Presseführung am Donnerstag erklärte. Für Direktorin Hemma Schmutz ist die Schau eine "Herzensangelegenheit".
    Die Bürgermeisterin und Bürgermeister der Anwärter mit EU-Experten

    Kulturhauptstadt: St. Pölten, Dornbirn, Bad Ischl im Rennen

    31.01.2019 Großes Aufatmen herrscht bei den drei Bewerbern um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2024: Alle drei Kandidaten - St. Pölten, Dornbirn und Salzkammergut/Bad Ischl - wurden nach dem Hearing am Mittwoch von der Expertenjury auf die am heutigen Donnerstag präsentierte Shortlist gesetzt. Nun gilt es, die Konzepte zu überarbeiten und für die finale Präsentation im November aufzubereiten.
    Christian Ludwig Attersee bei der Presseführung

    Personale "Attersee. Feuerstelle." im Belvedere 21

    31.01.2019 Seine Entwürfe für Schönheitsoperationen zieren als Tapete schon den Stiegenaufgang, seine poppige Plakatwelt wird von Vitrinen mit "Atterbesteck" und charakteristisch dekoriertem Teeservice gesäumt, ein Audioraum lädt zum Entdecken von Attersee, dem Musiker. Die neue Personale im Obergeschoß des Belvedere 21 erklärt Christian Ludwig Attersee anhand seines Frühwerks zum Vorreiter von Instagram.
    Kunsthändlerin Apovnik entdeckte das verborgene Bild

    Wiederentdecktes Altmeisterbild um 399.000 Dollar verkauft

    31.01.2019 Das unter einer späteren Übermalung entdeckte Gemälde "Christ as Triumphant Redeemer" von Jan Sanders van Hemessen ist am Mittwochabend (Ortszeit) bei Sotheby's in New York zu seinem unteren Schätzpreis verkauft worden. Der Zuschlag an einen Saalbieter erfolgte bei 320.000 Dollar, inklusive Aufgeld 399.000 Dollar (349.000 Euro). Das Gemälde war auf 400.000 bis 600.000 Dollar geschätzt worden.
    Ingrid Burkhard als beste weibliche Hauptrolle geehrt

    9. Österr. Filmpreis: Viele Gewinner, wenige Verlierer

    30.01.2019 Alle Menschen sind gleich - zumindest beim heurigen Österreichischen Filmpreis, der am Mittwoch zum 9. Mal im glanzvollen Ambiente des Wiener Rathauses verlieren wurde.
    Rembrandt starb vor 350 Jahren

    Niederlande feiern 350 Jahre Rembrandt

    30.01.2019 350 Jahre nach dem Tod von Rembrandt van Rijn feiern die Niederlande den Ausnahmemaler. Zum Auftakt des Rembrandtjahres präsentierte das Den Haager Mauritshuis am Mittwoch eine Ausstellung mit allen Gemälden des Meisters aus der eigenen Sammlung. Dazu gehören das letzte Selbstporträt, vermutlich auch das letzte von ihm vollendete Werk, sowie die "Anatomie-Stunde des Dr. Nicolaes Tulp" (1631).
    Der Spatenstich soll 2021 erfolgen

    Neue Eventhalle für Wien um 250 Mio.

    30.01.2019 Die neue Wiener Eventhalle mit einem Fassungsvermögen von bis zu 20.000 Besuchern kommt nach Neu Marx im Bezirk Landstraße. Diese Standortentscheidung haben Bürgermeister Michael Ludwig und Finanzstadtrat Peter Hanke (beide SPÖ) am Mittwoch bekanntgegeben. Der Spatenstich soll 2021 erfolgen, für die Eröffnung wurde das Jahr 2024 avisiert.
    Die Region Salzkammergut geht mit Bad Ischl an der Spitze ins Rennen

    Heute Hearing zu Österreichs "Kulturhauptstadt 2024"

    30.01.2019 Welche Stadt wird 2024 als dritter österreichischer Ausrichter nach Graz (2003) und Linz (2009) Kulturhauptstadt Europas? Am heutigen Mittwoch präsentieren sich drei Bewerber in Wien vor einer zwölfköpfigen EU-Expertenjury: St. Pölten, "Dornbirn plus" und das Salzkammergut mit Bad Ischl an der Spitze. Bereits am Donnerstag wird eine Shortlist bekanntgegeben, die Entscheidung fällt im November.
    Es soll zu Ungereimtheiten gekommen sein

    FPÖ und ÖVP wollen Drozdas Burgtheater-Ära prüfen lassen

    30.01.2019 ÖVP und FPÖ wollen die Zeit des nunmehrigen SPÖ-Bundesgeschäftsführers Thomas Drozda als Geschäftsführer der Burgtheater GmbH durchleuchtet sehen und haben am Dienstag im Nationalrat eine Prüfung durch den Rechnungshof (RH) eingeleitet. Es geht um den Zeitraum von der Ausgliederung 1999 bis zum Geschäftsjahr 2008/09.
    Das "Valentin-Karlstadt-Musäum" hält nichts von Gabalier

    Karl-Valentin-Orden an Andreas Gabalier schlägt hohe Wellen

    29.01.2019 Beim Valentin-Karlstadt-Musäum in München sieht man das Andenken von Volkssänger und Komiker Karl Valentin (1882-1948) angesichts der am Samstag bevorstehenden Vergabe des Karl-Valentin-Ordens an den Sänger Andreas Gabalier in Gefahr. Die Auszeichnung wird dem Steirer von der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla verliehen. Die Causa schlägt nun auch in Österreich Wogen.
    Die Auszeichnung wird am 11. Mai überreicht

    Deutscher Theologe Drewermann erhält Hermann-Hesse-Preis

    29.01.2019 Der Theologe und Schriftsteller Eugen Drewermann erhält in diesem Jahr den Preis der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung soll ihm am 11. Mai in Calw überreicht werden, wie die Gesellschaft am Dienstag weiter mitteilte. Drewermann mache sich seit Jahren um die Deutung von Hesses Werk verdient.
    Kosslick bestreitet heuer die letzte Berlinale unter seiner Leitung

    Berlinale-Direktor Kosslick: "Das Private ist politisch"

    29.01.2019 Berlinale-Direktor Dieter Kosslick hat am Dienstag das diesjährige Filmfestspiel-Programm in Berlin vorgestellt. Kosslick bestreitet zwischen 7. und 17. Februar die 18. und letzte Berlinale unter seiner Leitung. "Das Private ist politisch" - so lautet Kosslicks Motto für die heurige Ausgabe. Die Präsidentin der internationalen Jury ist die französische Schauspielerin Juliette Binoche.
    Ziel ist ein umfassendes digitales Informationssystem

    Deutsch digital: Größtes Sprachlexikon entsteht im Netz

    29.01.2019 Der Berliner Sprachwissenschaftler Wolfgang Klein hat sich für die kommenden Jahre wohl eines der ehrgeizigsten Projekte der Sprachwissenschaft vorgenommen: Mit Kollegen der Wissenschaftsakademien in Berlin, Göttingen, Mainz, Leipzig sowie dem Institut für Deutsche Sprache in Mannheim soll der deutsche Wortschatz im größten digitalen Wörterbuch erfasst werden.
    "Wunderbare Wiederentdeckung" eines Bildes von Jan Sanders van Hemessen

    Wiener Kunsthändlerin entdeckte übermaltes Altmeisterbild

    29.01.2019 Es wirkt wie ein Kunstkrimi: Seine am Mittwoch in New York stattfindende Altmeister-Auktion bewirbt Sotheby's mit einem eindrucksvollen vierminütigen Video. Unter dem Titel "Christus wiederentdeckt" beschreibt Experte David Pollack zu dramatischer Musik ein Bild, das "der Kunstgeschichte völlig unbekannt" war. Ohne die Wiener Kunsthändlerin Dorothea Apovnik wäre es weiterhin unbekannt geblieben.
    Gabriela Horn alias Paenda tritt mit "Limits" an

    64. Song Contest: Paenda singt für Österreich in Tel Aviv

    29.01.2019 Die Wiener Elektropopsängerin Paenda wird Österreich beim 64. Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv vertreten. Das gab der ORF am Dienstag bekannt. Die 31-Jährige wird nun mit ihrem Song "Limits" im 2. Halbfinale des Musikwettbewerbs antreten, das für den 16. Mai in der Hafenstadt Tel Aviv angesetzt ist. Eine Castingshow fand auch heuer - wie in den beiden Vorjahren - nicht statt.
    Auswahl durch Jury als "Novum"

    Bestellung der Volkstheater-Leitung erfolgt durch eine Jury

    29.01.2019 Mit zwei Aussagen hat Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) bei einer Diskussion über die Zukunft des Volkstheaters am Montagnachmittag aufhorchen lassen. Sie wolle gemeinsam mit dem Bund "eine signifikante Erhöhung" der Subventionen erreichen, sagte sie und kündigte zudem "ein Novum" an: Die Bestellung der neuen Leitung "wird durch eine Jury erfolgen".
    Wer folgt auf Netta Barzilai?

    Österreich startet bei 64. Song Contest im 2. Halbfinale

    28.01.2019 Österreich muss im 2. Halbfinale des 64. Eurovision Song Contest in Tel Aviv um ein Finalticket kämpfen. Noch steht der heimische Vertreter für den größten Musikwettbewerb der Welt nicht fest, aber klar ist seit Montagabend, dass er am 16. Mai im Expo Center der israelischen Hafenstadt gegen 17 Konkurrenten um eines der begehrten zehn Endrundentickets kämpfen wird.
    Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert

    Arno Geiger mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

    28.01.2019 Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger ist am Montag mit dem Bremer Literaturpreis 2019 ausgezeichnet worden. Der 50-Jährige erhielt den mit 25.000 Euro dotierten Preis für seinen Roman "Unter der Drachenwand". Dieser rage als überaus genaue, differenzierte und anschauliche Vergegenwärtigung des Kriegsjahres 1944 heraus, lobte die Jury.
    Arno Geiger bekam mit 25.000 Euro dotierten Preis

    Arno Geiger mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

    28.01.2019 Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger ist am Montag mit dem Bremer Literaturpreis 2019 ausgezeichnet worden.
    Die Videoüberwachung erfasste den Diebstahl

    Verdächtiger nach Diebstahl von Gemälde in Moskau in Haft

    28.01.2019 Die russische Polizei hat ein aus der weltbekannten Moskauer Tretjakow-Galerie gestohlenes Ölgemälde wiedergefunden und einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann habe das Bild des berühmten russischen Landschaftsmalers Archip Kuindschi aus dem 19. Jahrhundert auf einer Baustelle nahe Moskau versteckt, teilte die Sprecherin des Innenministeriums, Irina Wolk, am Montag mit.
    Andrew Lloyd Webber gelang mit "Cats" ein Meisterwerk

    Musical "Cats" kehrt im Herbst nach Wien zurück

    28.01.2019 Die Katzen kehren zurück: Im September feiert Andrew Lloyd Webbers Erfolgs-Musical "Cats" in einer neuen Version der Originalproduktion im Wiener Ronacher Premiere. Das gaben die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) am Montag bekannt. Der Vorverkauft startet am Dienstag.
    Rolando Villazon, künstlerischer Leiter der Mozartwoche

    Mozartwoche Salzburg feierte große Geburtstagsgala

    28.01.2019 Mozart Moves! So hat Intendant Rolando Villazon die Ballettgala am Sonntagabend von Mozarts 263. Geburtstag überschrieben. Nachdem er dem Jubilar am Nachmittag in der Salzburger Getreidegasse persönlich ein Ständchen zusammen mit Los Mariachis Negros überbracht hatte, waren am Abend neun Choreografen dran, die im Salzburger Landestheater bekannten Werke von Mozart in Bewegung übersetzen.