Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Bulgarische Regiseurin Kristina Grozeva mit dem Hauptpreis

    Familiendrama gewann bei Karlsbader Filmfestival

    6.07.2019 Der Hauptpreis des 54. Karlsbader Filmfestivals geht an das bulgarisch-griechische Familiendrama "Der Vater". Die beiden Regisseure Kristina Grozeva und Petar Valchanov nahmen den Kristallglobus bei der Abschlussgala am Samstagabend entgegen. Die Auszeichnung ist mit umgerechnet knapp 22.300 Euro dotiert.
    Der Donaulimes hatte ursprünglich gute Chancen

    Donaulimes verpasste Sprung auf UNESCO-Welterbe-Liste

    6.07.2019 Das UNESCO-Welterbekomitee hat der Initiative Österreichs, Deutschlands, der Slowakei und Ungarns zur Aufnahme des Donaulimes auf die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt am Samstag eine Absage erteilt. Auf seiner Tagung in Baku entschied das Gremium, die Reste der römischen Militärgrenze südlich der Donau wegen kurzfristiger Änderungen beim ungarischen Abschnitt vorerst nicht aufzunehmen.
    Eberhard Havekost lebte und arbeitete in Berlin

    Maler Eberhard Havekost im Alter von 52 Jahren gestorben

    6.07.2019 Der deutsche Maler Eberhard Havekost ist tot. Er sei am Freitag in Berlin im Alter von 52 Jahren gestorben, sagte sein Galerist Frank Lehmann am Samstag in Dresden. "Ich bin tief erschüttert, sein Tod kam so plötzlich", sagte Lehmann. Havekost habe noch so viele Pläne gehabt.
    Umjubelter Abend zwischen großer Show und Nostalgie

    "Elisabeth" vor Schönbrunn: Wechseljahre einer Kaiserin

    6.07.2019 Wenn eine Kaiserin zur Audienz bittet, dann lässt sie ihre Gäste bisweilen warten: Eine halbe Stunde später als geplant hoben Freitagabend die Klänge des Erfolgsmusicals "Elisabeth" im Ehrenhof von Schloss Schönbrunn an - vor einem Hofstaat von rund 11.000 Untertanen. Und diese erlebten einen semikonzertanten Abend zwischen großer Show und etwas Nostalgie.
    Staatsoper wurde zum südamerikanischen Tanzsaal

    Gilberto Gil in der Oper: "Alles Bossa Nova!"

    5.07.2019 Lebensfreude bringt Spielfreude bringt: Lebensfreude. Dieses Erfolgsmotto verwandelte die Wiener Staatsoper am späteren Freitagabend in einen südamerikanischen Tanzsaal. Der Auslöser: Brasiliens Superstar Gilberto Gil, der den Opern-Abschnitt des JazzFest Wien flott und musikalisch souverän eröffnete.
    Ischtar Tor: Früheres Stadttor an der Ausgrabungsstätte Babylon

    Unesco nahm Babylon in die Liste des Weltkulturerbes auf

    5.07.2019 Die UN-Kulturorganisation Unesco hat mit Babylon eine der wichtigsten Stätten des Altertums auf die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Das Welterbekomitee traf die Entscheidung am Freitag bei seiner mehrtägigen Konferenz in Aserbaidschans Hauptstadt Baku. Der Irak hatte seit mehr als dreißig Jahren versucht, die ehemalige Metropole des antiken babylonischen Reichs auf die Liste zu bringen.
    Nike Wagner wird ihren Vertrag nicht verlängern

    Nike Wagner hört Ende 2020 beim Bonner Beethovenfest auf

    5.07.2019 Die Intendantin der Bonner Beethovenfeste, Nike Wagner, hört Ende 2020 auf. "Ich werde meinen Vertrag über 2020 hinaus nicht verlängern", kündigte die 74-jährige Publizistin an. Wagner ist seit 2014 Intendantin der Internationalen Beethovenfeste Bonn. Die Geburtsstadt feiert den Komponisten (1770-1827) jedes Jahr im Herbst mit einem Konzertprogramm. 2020 steht der 250. Geburtstag an.
    Die frühere Belvedere-Generaldirektorin Agnes Husslein-Arco

    Agnes Husslein wird Direktorin des Museums von Heidi Horten

    5.07.2019 Die frühere Belvedere-Generaldirektorin Agnes Husslein-Arco wird Direktorin des geplanten Privatmuseums von Heidi Göess-Horten. Das geht aus einer heute, Freitag, veröffentlichten Aussendung hervor. Das Museum im Stöcklgebäude im Hanuschhof in der Wiener Innenstadt soll Anfang 2022 eröffnen, Husslein hat auch die Leitung des Umbaus inne.
    Festspielpräsident Hans Peter Haselsteiner

    Tiroler Festspiele in Erl mit Pauken und Trompeten eröffnet

    5.07.2019 Die Tiroler Festspiele Erl sind am Donnerstagabend von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in Begleitung von Pauken und Trompeten offiziell eröffnet worden. In den Reden standen jedoch weniger die Festspiele selbst im Fokus - europäische und österreichische Politik dominierte den Abend. Musikalisch begleitet wurde der Festakt etwa von einem uraufgeführten Stück von Daniel Schnyder.
    "Stinking Dawn" bis 6. Oktober in der Kunsthalle

    Kunsthalle: Gelatin und Gillick werden "radikal" nach Skript

    5.07.2019 Die Kunsthalle ist kein Ausstellungsraum mehr. Sie enthält vielmehr eine Werkstatt, einen Kostümfundus und ein Filmset aus gewaltigen, schmutzigen Styroporbrocken, die in verschiedene Formationen geschoben werden. Irgendwo in der Mitte ist ein "Nachtclub", bestehend aus den Instrumenten einer Band, anderswo ein überdimensionales Sofa aus Teppichen. Anarchie, im Museumskontext um sich schlagend.
    28,5 Zentimeter große Büste von Tutanchamun

    Tutanchamun-Büste für 5,3 Mio. Euro in London versteigert

    5.07.2019 Eine 3.000 Jahre alte Büste des ägyptischen Pharaos Tutanchamun ist am Donnerstag bei einer umstrittenen Auktion in London für 4,7 Millionen Pfund (5,3 Millionen Euro) versteigert worden. Das Aktionshaus Christie's veräußerte die 28,5 Zentimeter große Steinbüste des berühmten ägyptischen Königs am Abend an einen unbekannten Käufer. Sie stammt aus der privaten Resandro-Sammlung.
    Die heruige "Jedermann"-Besetzung

    Salzburger Festspiele stellten "Jedermann"-Neubesetzung vor

    4.07.2019 Am vierten Tag der gemeinsamen Probenarbeit stellten die Salzburger Festspiele am Donnerstag die Neubesetzung von Michael Sturmingers diesjähriger "Jedermann"-Besetzung vor. In dieser werden die Brüder Tobias Moretti und Gregor Bloeb als Jedermann und Guter Geselle/Teufel nach langer Zeit einmal wieder gemeinsam auf der Bühne stehen.
    "H. Horten Collection" bekommt eigene Location

    Heidi Göess-Horten plant Museum für ihre Sammlung in Wien

    4.07.2019 Zuletzt war der Name von Heidi Goëss-Horten durch das "Ibiza-Video" in der Öffentlichkeit präsent, hatte der damalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache darin doch die heute 78-Jährige als eine der prominenten Spender an FP-nahe Vereine genannt, wofür er sich später entschuldigte. Nun lässt die Mäzenin mit einem geplanten Museum für ihre Sammlung aufhorchen, das im Wiener Zentrum entstehen soll.
    Venedig ist offenbar nicht in Gefahr

    Venedig nicht auf UNESCO-Liste der gefährdeten Stätten

    4.07.2019 Die UNESCO wird die Stadt Venedig nicht auf die Liste der gefährdeten Welterbestätten setzen, wie Italiens Kulturminister Alberto Bonisoli am Donnerstag berichtete. Bei der bis 10. Juli in Baku in Aserbaidschan laufenden UNESCO-Versammlung, bei der auch über gefährdete Kulturgüter beraten wird, sei beschlossen worden, Venedig nicht auf die "rote Liste" der gefährdeten Welterbestätten zu setzen.

    Kulturmanagerin Stepan übernimmt Vorsitz der Nestroy-Jury

    4.07.2019 Die Kulturmanagerin Ulli Stepan übernimmt ab der Saison 2019/20 den Vorsitz der Nestroy-Jury. Damit folgt sie auf Karin Kathrein, die den Preis gemeinsam mit Werner Urbanek und der Stadt Wien ins Leben gerufen hat und der Jury 18 Jahre lang vorstand. In der laufenden Saison hatte Lothar Schreiner den interimistischen Vorsitz übernommen. Der Nestroy-Theaterpreis wird seit dem Jahr 2000 verliehen.
    "Leaving Neverland" sorgte für eine Kontroverse

    Michael-Jackson-Fans verklagen mutmaßliche Missbrauchsopfer

    4.07.2019 Gut zehn Jahre nach dem Tod von Popstar Michael Jackson haben Fans in Frankreich zwei mutmaßliche Missbrauchsopfer verklagt. Drei Fanclubs warfen dem 41-jährigen James Safechuck und dem 36-jährigen Wade Robson vor, ihr Idol im Film "Leaving Neverland" zu diffamieren. Ihr Anwalt erklärte, die beiden hätten "dem Bild des Verstorbenen Schaden zugefügt - und auch der Fangemeinde von Michael Jackson".
    Geprobt wird u.a. für Rigoletto

    Proben für Bregenzer Festspiele auf Hochtouren

    4.07.2019 Zwölf Tage vor Festivalbeginn proben die Mitwirkenden der Bregenzer Festspiele auf Hochtouren, der Gluthitze auf der Seebühne zum Trotz. Beim traditionellen Pressetag boten die Verantwortlichen am Donnerstag einen Einblick in Gemütslage, Ticketverkauf und Proben für die Premiere von Verdis "Rigoletto", der am 17. Juli erstmals am See gezeigt wird, und für die Hausoper "Don Quichotte".
    Das Wien Museum zeigt neue Ausstellung

    "Takeover" im Wien Museum zeigt Street-Art mit Skatepark

    4.07.2019 Im Wien Museum startet eine unkonventionelle Ausstellung. Da das Gebäude ab Herbst renoviert wird, nutzte das Museum die Gelegenheit und ließ seine Wände von Street-Art-Künstlern gestalten. Neben einer kuratierten Ausstellung gibt es einen Do-it-yourself-Bereich mit Workshops, sowie einen Skatepark. Die Schau läuft von Freitag bis zum 1. September. Der Eintritt ist frei.
    Eröffnung findet im Congress statt

    Tausende Besucher beim 40. Jazzfestival Saalfelden erwartet

    4.07.2019 Begonnen hat es in einer "Ranch", mittlerweile gehört das Jazzfestival Saalfelden zu den wichtigsten Veranstaltungen seiner Art und zieht jährlich Tausende Besucher aus ganz Europa an. Von 21. bis 25. August steigt die 40. Ausgabe der renommierten Veranstaltung, die sich unter der Intendanz von Mario Steidl zusehends der Förderung junger Talente sowie der Suche nach neuen Sounds verschrieben hat.
    Welterbestätte entlang der Donau besteht aus 98 Komponenten

    Aufnahme des Donaulimes in Welterbeliste wackelt

    4.07.2019 Die Nominierung des Donaulimes in die Welterbeliste der UNESCO wackelt. Wie es am Donnerstag seitens der Österreichischen UNESCO-Kommission hieß, ist die Aufnahme wegen "kurzfristiger Änderungen Ungarns nun unsicher". Das Welterbekomitee der UNESCO tagt noch bis zum 10. Juli in Baku in Aserbaidschan. Der Antrag zur Aufnahme des Donaulimes kam von Österreich, Deutschland, Slowakei und Ungarn.
    Der Schlagersänger wurde 75 Jahre alt

    Schlagersänger Costa Cordalis gestorben

    3.07.2019 Trauer um Schlagerstar Costa Cordalis ("Anita"): Der wohl berühmteste Grieche in Deutschland starb am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren in seiner Wahlheimat Mallorca. Das ließ die Familie am Mittwoch über ihr Management der Deutschen Presse-Agentur mitteilen. "Wir sind alle tieftraurig über den Verlust", sagte Sohn Lucas Cordalis (51) demnach.
    Lisa Martinek bei den Salzburger Festspielen zur Premiere von "Jedermann"

    Schauspielerin Lisa Martinek an Herzstillstand gestorben

    3.07.2019 Letzten Freitag schockte die Meldung über den Tod die deutschsprachige Schauspielwelt. Nun herrscht Gewissheit über die Todesursache. Martinek starb eines natürlichen Todes.
    Das Grazer Kulturjahr nimmt Form an

    89 Projekte für Grazer Kulturjahr 2020 ausgewählt

    3.07.2019 Das Kulturjahr 2020 in Graz nimmt Form an: Am Mittwoch haben Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) und Manager Christian Mayer die 89 der 568 eingereichten Projekte vorgestellt, die am Donnerstag im Gemeinderat für das Programm beschlossen werden sollen. Mit dabei sind Bill Fontana, der seine umstrittene Klanginstallation von 1988 wiederbeleben will, sowie Uhrturm-Schatten-Schöpfer Markus Wilfling.
    Die Winzer Krems arbeiteten ihre Gründungsgeschichte auf

    Winzer Krems ziehen "Schlussstrich unter das Verdrängen"

    3.07.2019 Die Winzer Krems haben die durch die Veröffentlichung des dokumentarischen Romans "Der Wein des Vergessens" angestoßene Aufarbeitung der eigenen Gründungsgeschichte großteils abgeschlossen. Die wesentlichen Erkenntnisse wurden am Mittwoch von Historikerin Brigitte Bailer-Galanda, der ehemaligen Leiterin des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes, präsentiert.
    Festivalleiter Py will Politik mit Poesie verbinden

    Theaterfestival Avignon lockt mit Stars und viel Politik

    3.07.2019 Von Frankreichs Star Emmanuelle Béart bis hin zu dem kremlkritischen Regisseur Kirill Serebrennikow: Das Theaterfestival in Avignon brilliert in diesem Jahr mit bedeutenden Namen. Auch die für Avignon typische Dosis an Gesellschaftskritik fehlt nicht. Das Festival sei keine Blase, die es von der Welt trenne, sagte Festivalleiter Olivier Py vor dem Start am Donnerstag.
    Sendak (l.) ist vor allem für "Wo die wilden Kerle wohnen" bekannt

    Opern-Design von Maurice Sendak in New York

    3.07.2019 Die meisten Menschen kennen Maurice Sendak (1928-2012) wohl als Autor und Illustrator des Kinderbuchs "Wo die wilden Kerle wohnen", aber eine Ausstellung in New York widmet sich nun erstmals seinen Arbeiten als Bühnenmaler. Ab den 1970er Jahren schuf Sendak Kulissen für Opern und Ballettstücke, beispielsweise "Die Zauberflöte" oder "Der Nussknacker".
    Die Mondrian-Erben meldeten sich erstmals 2011

    Mondrian-Bilder befinden sich rechtmäßig im Museum Krefeld

    3.07.2019 Vier Gemälde des niederländischen Malers Piet Mondrian (1872-1944) befinden sich nach Überzeugung der Stadt Krefeld rechtmäßig im Besitz der städtischen Kunstmuseen. Diese Haltung werde durch ein Gutachten zur Herkunft der Bilder gestützt, erklärten Vertreter der Stadt. Demnach spreche viel dafür, dass die abstrakten Gemälde bereits 1929 in der Stadt waren.
    Der Starregisseur Woody Allen versucht sich an einer Oper

    Woody Allen als Opernregisseur an der Mailänder Scala

    2.07.2019 Nach 51 Filmen debütiert Woody Allen als Opernregisseur an der Scala. Vom 6. bis 19. Juli wird Giacomo Puccinis Oper "Gianni Schicchi" in der Inszenierung des 83-Jährigen aufgeführt. Der US-Filmemacher hatte 2008 in der Los Angeles Opera erstmals eine Opfer inszeniert, damals sang der britische Bariton Thomas Allen die Titelrolle. Diesmal tritt der italienische Bariton Ambrogio Maestri auf.
    Hintergrund ist das umstrittene Bauprojekt am Wiener Heumarkt

    UNESCO-Welterbe: Wiener Innenstadt bleibt auf Roter Liste

    2.07.2019 Das "Historische Zentrum von Wien" bleibt weiter auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes. Das wurde überraschend schnell im Rahmen der Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees im aserbaidschanischen Baku bereits am Dienstag entschieden, wie die Österreichische UNESCO-Kommission mitteilt.
    Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler

    Salzburger Festspiele spenden 70.000 Euro an SOS-Kinderdorf

    2.07.2019 Die Salzburger Festspiele spenden 70.000 Euro für ein neues Jugend-Wohnhaus des SOS-Kinderdorfes Seekirchen (Flachgau). Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler hat am Dienstag das energieeffiziente und ressourcenschonende Holzhaus mit SOS-Kinderdorf-Geschäftsführer Christian Moser besichtigt. Seit knapp einem Jahrzehnt unterstützen die Salzburger Festspiele die Arbeit von SOS-Kinderdorf.
    Die Wiener Regisseurin Ruth Beckermann ist mit dabei

    Beckermann eines von 842 neuen Mitglieder der Oscar-Akademie

    2.07.2019 Die Wiener Regisseurin Ruth Beckermann und der aus der Steiermark stammende Kameraverleiher Otto Nemenz gehören nun zum illustren Kreis der Mitglieder der Oscar-Akademie. Die beiden Österreicher gehören zur Runde von 842 Filmschaffenden, die von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences heuer als neue Mitglieder eingeladen werden, wie der Verband am Montag in Beverly Hills mitteilte.
    Der interimistische künstlerischen Leiter Andreas Leisner

    Festspiele Erl starten in ersten Kuhn-freien Sommer

    2.07.2019 Vieles neu macht der Sommer, auch in Erl: Die dortigen Tiroler Festspiele starten am Donnerstag mit der feierlichen Eröffnung in die erste Sommersaison ohne den infolge von Vorwürfen sexueller Übergriffe abgegangenen Gustav Kuhn. Auf dem Programm, das vom interimistischen künstlerischen Leiter Andreas Leisner verantwortet wird, stehen unter anderem drei Opern, darunter "Aida" von Guiseppe Verdi.
    Szene aus der "blassblauen Frauenschrift"

    Reichenau eröffnete mit "Eine blassblaue Frauenschrift"

    2.07.2019 Mit einer neuen Bühnenfassung von Nicolaus Hagg nach der Novelle "Eine blassblaue Frauenschrift" von Franz Werfel haben die am Montagabend die Saison 2019 eröffnet. Überschattet ist der Spielstart in Reichenau durch das Ableben von Peter Matic, der in dieser Produktion für die Rolle des Ministers vorgesehen war. Nun ist Thomas Kamper relativ kurzfristig eingesprungen. 
    LH Peter Kaiser (SPÖ) zeigt sich erfreut

    Kärntner Privatuniversität für Musik nahm letzte Hürde

    1.07.2019 Die Kärntner Privatuniversität für Musik, die "Gustav Mahler Privatuniversität", hat die allerletzte Hürde genommen. Am Montag traf der Bescheid aus dem Ministerium in Klagenfurt ein. Damit ist, so Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ), der Semesterbeginn endgültig mit 1. Oktober fixiert. Die Anmeldefrist beginnt am 8. Juli und läuft bis 23. August.
    Die MQ Libelle soll im April 2020 eröffnet werden

    Bau der MQ Libelle "exakt im Zeitplan"

    1.07.2019 Die Libelle naht ganz nach Zeitplan: Bei einer Gleichenfeier mit Panoramablick wurde am Montag ein traditioneller Gleichenbaum am Dach des Dachaufbaus des Leopold Museums aufgestellt. Die MQ Libelle, die das Museumsquartier gleichsam über die Dächer erweitert, soll im April 2020 eröffnen. Man liege "exakt im Zeitplan, exakt im Kostenrahmen", so MQ-Direktor Christian Strasser vor Journalisten.
    37,695 Mio. Euro Karteneinnahmen bei Staatsoper

    Wiener Staatsoper 2018/19 mit Rekord bei Karteneinnahmen

    1.07.2019 Auch in der vergangenen Spielzeit 2018/19 konnte die Wiener Staatsoper wieder einen Rekord bei den Karteneinnahmen erzielen: Insgesamt erlöste das Haus am Ring auf diesem Wege 37,695 Mio. Euro nach 35,299 Mio. in der vorherigen Spielzeit.
    Heumarkt-Bauprojekt gefährdet Welterbe-Status

    Entscheidung über Wien als UNESCO-Welterbe fällt am Mittwoch

    1.07.2019 Ob das "Historische Zentrum von Wien" weiter auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes bleibt, wird im Rahmen der Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees am Mittwoch (3. Juli) entschieden. Das teilte die Österreichische UNESCO-Kommission am Montag mit. Aus österreichischer Sicht nochmals interessant wird es dann am Samstag (6. Juli), wenn über die Aufnahme des Donaulimes abgestimmt wird.
    Mordillo ist berühmt für seine Figuren mit den Knollennasen

    Argentinischer Cartoonist Mordillo 86-jährig gestorben

    1.07.2019 Weltberühmt wurde er durch seine lustigen Figuren mit der prägnanten Knollennase. Ein Nachruf auf den großen Zeichner.
    Bei der "Made in Japan"-Messe wurde es auch gruselig.

    "Abend mit Biss": Die "Made in Japan"-Messe in Wiener Neustadt

    1.07.2019 Es wurde blutig, düster und gruselig. Im Zuge der Messe "Made in Japan" in Wiener Neustadt stand die Musical Night unter einem düsteren Stern. Nämlich unter jenem von Dracula.
    Martinek wurde 47 Jahre alt

    Deutsche Schauspielerin Lisa Martinek unerwartet verstorben

    1.07.2019 Die deutsche Schauspielerin Lisa Martinek ist tot. Martinek starb am Freitag völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien, wie der Anwalt der Familie, Christian Schertz, am Sonntag in Berlin mitteilte. Weitere Angaben wollte der Anwalt mit Hinweis auf entsprechende Bitten der Familie nicht machen. Die dreifache Mutter wurde 47 Jahre alt.
    Lisa Martinek starb überraschend während eine Italien-Aufenthalts

    Schauspielerin Lisa Martinek unerwartet gestorben

    1.07.2019 Die Schauspielerin Lisa Martinek ist tot. Martinek starb am Freitag völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien, wie der Anwalt der Familie, Christian Schertz, der dpa am Sonntag in Berlin mitteilte. Laut "Bild.de" starb die Schauspielerin beim Baden. Die dreifache Mutter wurde 47 Jahre alt.
    Tima Kurdi: Familie wurde nicht um Erlaubnis gefragt

    Familie entsetzt über Film über ertrunkenen Flüchtlingsbub

    30.06.2019 Die Familie des 2015 ertrunkenen syrischen Flüchtlingsbuben Alan Kurdi hat entsetzt auf die geplante Verfilmung ihrer Fluchtgeschichte reagiert. Ein solcher Film sei "inakzeptabel", sagte eine Tante dem kanadischen Sender CBC. Das Foto vom Leichnam des damals zweijährigen Alan an einem türkischen Strand hatte 2015 weltweit für Erschütterung gesorgt und war zum Symbol der Flüchtlingskrise geworden.
    Stormzy gut geschützt

    Künstler Banksy machte stichsichere Weste für Rapper Stormzy

    30.06.2019 Der britische Graffiti-Künstler Banksy hat eine Weste mit dem Union Jack für den nichts davon ahnenden Musiker Stormzy kreiert. "Ich habe eine maßgeschneiderte, stichsichere Weste gemacht und dachte: Wer könnte die wohl tragen? Stormzy in Glastonbury", schrieb Banksy auf Instagram und veröffentlichte ein Bild des Sängers dazu.
    Brecht-Statuen in Augsburg

    Brecht kehrt als Plastikfigur nach Augsburg zurück

    30.06.2019 Der Schriftsteller Bertolt Brecht ist in den kommenden Wochen in seiner Geburtsstadt Augsburg hundertfach als 90 Zentimeter große Skulptur zu bestaunen. Der Konzeptkünstler Ottmar Hörl hat die Plastiken für eine Freiluft-Ausstellung im Park des Kurhauses im Augsburger Stadtteil Göggingen geschaffen. Die 100 Brecht-Kunststofffiguren sollen bis 29. September in dem Park zu sehen sein.
    Birnbacher eroberte den Hauptpreis

    Birgit Birnbacher gewann Bachmann-Preis

    30.06.2019 Sie setzte sich mit ihrem Text "Der Schrank" in der Stichwahl knapp gegen Yannic Han Biao Federer durch.
    Stefan Ruzowitzky auf den Spuren von "Sin City"

    Filmförderungen an Ruzowitzky, Ostrowski und Goiginger

    30.06.2019 13 neue österreichische Kino-Produktionen werden im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens mit rund vier Mio. Euro Herstellungsfinanzierung gefördert. Unter den sechs Spiel- und sieben Dokumentarfilmen finden sich Projekte von u.a. Stefan Ruzowitzky, Michael Ostrowski, Adrian Goiginger und Philipp Stölzl, teilte der ORF mit.
    Mit nicht einmal 18 Jahren verlor Leonie ihren Vater Gerold Hirn

    „Kann schon auch provozieren“

    30.06.2019 Nach dem Tod ihres Vaters Gerold Hirn hat Leonie Hirn mit nur 21 Jahren die Leitung der Galerie Sechzig übernommen. Mit W&W sprach sie über Verlust, Provokation und Briefe an H.C. Strache.
    Das Who's Who der Literaturszene trifft sich in Klagenfurt

    Bachmann-Preis: Große Chancen für Birnbacher und Fischer

    29.06.2019 Harte Kritik für Beziehungstexte, Lobeshymnen fürs Verschwinden und Ratlosigkeit, wenn es ernst wird: Die 43. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt gingen nicht ohne Kontroversen über die Bühne. Eröffnungsredner Clemens Setz wurde zum schweigenden achten, die Hitze zum präsenten neunten Jurymitglied. Am morgigen Sonntag wird der Bachmann-Preis verliehen.
    Meyer derzeit noch voll mit altem Job beschäftigt

    Künftigen Scala-Chef Meyer freut "normale Planungszeit"

    29.06.2019 Wenige Stunden nach der Entscheidung des Scala-Aufsichtsrats, Dominique Meyer am Mailänder Opernhaus als neuen Intendanten ab Juli 2021 zu designieren, und kurz bevor ein siebenstündiges Vorsingen begann, nahm sich der Wiener Staatsoperndirektor am Samstagvormittag Zeit für ein kurzes Interview mit der APA.
    Ed Sheeran feierte mit Publikum Musik-Party

    Ed Sheeran begeisterte 33.000 Fans in Klagenfurt

    29.06.2019 Ed Sheeran hat am Freitag bei seinem ersten Gastspiel im Klagenfurter Wörthersee-Stadion seine Fans beinahe restlos begeistert. Rund 33.000 Menschen bejubelten die perfekt, aber wenig Neues enthaltende One-man-Show des Superstars, dessen neues Album "No.6 Collaborations Project" am 12. Juli erscheinen wird. Wermutstropfen war das infrastrukturell bedingte Verkehrschaos im Anschluss.
    Dominique Meyer folgt 2021 Alexander Pereira nach

    Dominique Meyer wird ab Juli 2021 neuer Scala-Intendant

    29.06.2019 Staatsopern-Direktor Dominique Meyer wird neuer Scala-Intendant - allerdings erst später als erwartet. Er folgt ab Juli 2021 auf den Österreicher Alexander Pereira, dessen im Februar 2020 auslaufender Vertrag noch einmal bis Juni 2021 verlängert wurde, gab der Mailänder Bürgermeister und Präsident der Scala-Stiftung, Giuseppe Sala, bekannt.
    Das Gurlitt-Erbe ist historisch schwer belastet

    Bern und Hamburg erforschen Gurlitt-Erbe zusammen

    28.06.2019 Das Kunstmuseum Bern und die Universität Hamburg untersuchen gemeinsam rund 400 Werke aus dem Konvolut des verstorbenen deutschen Kunstliebhabers Cornelius Gurlitt. Das Berner Haus finanziert ein Jahr lang die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin.
    Auch Elton John wird auftreten

    Montreux Jazz Festival: Legenden, Stars und eine Absage

    28.06.2019 Am Freitag erfolgt der Startschuss zur 53. Ausgabe des Montreux Jazz Festival. Bis zum 13. Juli finden an der Riviera des Genfersees um die 450 Konzerte statt, 250 davon sind gratis. Viel extra Aufwand betreiben die Veranstalter für die Open-Air-Show von Elton John am Samstagabend.
    Die erste rein homosexuelle Datingshow sucht noch Kandidaten.

    Erste Gay-Datingshow im TV: Es werden noch Kandidaten gesucht!

    28.06.2019 In Deutschland gibt es schon bald die erste rein homosexuelle Dating-Show im TV.
    Festspielpräsidentin Rabl-Stadler wünscht sich Stimmung

    Fest zur Salzburger Festspieleröffnung an 31 Spielorten

    28.06.2019 Zum großen Auftaktwochenende am 19. und 20. Juli laden die Salzburger Festspiele wieder zum traditionellen Fest zur Festspieleröffnung. Dank knapp 11.000 Zählkarten können die Besucher am Freitag und Samstag in Salzburg kostenlos 72 Programmpunkte aus Musik, Schauspiel und Tanz an über 31 Spielorten besuchen.