Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schießerei in Straßburg

Vor 2 Minuten Bei einer Schießerei im ostfranzösischen Straßburg hat es ein Todesopfer und drei Verletzte gegeben.
Es geht um Transparenz und um notwendige Verpflichtungen, so Köstinger

COP24 - "Rulebook" zum Pariser Klimaabkommen

Vor 2 Stunden Offene Punkte auf politischer Ebene klären, um möglichst bis zur offiziellen Deadline um 17.00 Uhr einen Verhandlungstext für das "Rulebook" zum Pariser Klimaabkommen vorzulegen. Das ist am Dienstag Hauptaufgabe der Verantwortlichen bei der UNO-Klimakonferenz in Polen. Der Erfolg der COP24 hängt dabei nicht unbedingt von der Pünktlichkeit ab, Verzögerungen gab es auch 2015 beim Pariser Gipfel.
Viele Migranten seien überqualifiziert oder könnten überhaupt keiner Arbeit nachgehen.

Studie: Millionen Migranten überqualifiziert für ihren Job

Vor 2 Stunden Laut einer Studie müssten mehr als fünf Millionen Migranten in EU einen Job unter ihrer Ausbildung nachgehen oder überhaupt ohne Arbeit auskommen.
Skelettteile des Kindes wurden 2016 in einem Waldstück gefunden

Haftbefehl im Mordfall Peggy gegen 41-Jährigen erlassen

Vor 3 Stunden 17 Jahre nach dem Verschwinden der neunjährigen Peggy aus Oberfranken ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Bayreuth entschied nach Angaben der Polizei am Dienstag, dass der 41-jährige Deutsche in Untersuchungshaft muss.
Der Grinch kann Weihnachten nicht ausstehen.

Schulleiterin als "Grinch von Nebraska"

Vor 5 Stunden Die Direktorin der Manchester Elementary School in Nebraska verbietet Weihnachtsdeko an ihrer Schule - aus Rücksicht auf alle Kinder. Dafür wird sie nun als "Grinch" bezeichnet und zwangsbeurlaubt.
Ein terroristischer Hintergrund liegt zunächst nicht vor

Mann bei britischem Parlament festgenommen

Vor 7 Stunden Auf dem Gelände des britischen Parlaments in London hat die Polizei Berichten zufolge am Dienstag einen Mann festgenommen. Auf Bildern in sozialen Netzwerken war zu sehen, wie Beamte den Mann festhielten. Bei dem Einsatz soll ein Elektroschocker zum Einsatz gekommen sein.
Die Brandursache war zunächst unklar

Brand in Abfallanlage - Schwarze Rauchwolke über Rom

Vor 8 Stunden Ein Brand in einer Abfallbehandlungsanlage in Rom hat zu einer enormen Rauchentwicklung geführt. Seit der Nacht auf Dienstag seien Feuerwehren im Einsatz, um die Flammen auf dem 2.000 Quadratmeter großen Areal im nördlichen Teil Roms zu löschen, berichteten die städtischen Behörden. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.
Vor allem Rom kämpft mit dem Müll

Italien exportiert seinen Müll vor allem nach Österreich

Vor 11 Stunden Der größte Teil des aus Italien exportierten Mülls wird in Österreich entsorgt. 27,8 Prozent des gesamten Unrats, den Italien 2017 im Ausland entsorgt hatte, landeten in Österreich. 2016 lag dieser Anteil noch bei 35,1 Prozent, geht aus einem neu veröffentlichten Bericht des Forschungszentrums Ispra hervor. 355.000 Tonnen italienischer Hausmüll wurde 2017 im Ausland entsorgt.
Tankflugzeug vom Typ C-130

Kollision von US-Militärflugzeugen: Soldaten für tot erklärt

Vor 12 Stunden Fünf Tage nach dem Zusammenprall zweier US-Militärflugzeuge vor der japanischen Küste sind fünf vermisste US-Soldaten für tot erklärt worden. "Alle erdenklichen Anstrengungen wurden gemacht, um die Besatzung zu retten", sagte der zuständige Kommandant Eric Smith am Dienstag. Damit stieg die Zahl der Toten bei dem Unglück auf insgesamt sechs.

Schmelzende Gletscher im Trentino gaben Kriegsmaterial frei

Vor 12 Stunden Die Gletscher im italienischen Trentino sind wegen der Hitzewellen der vergangenen Jahre stark geschmolzen und haben Gegenstände aus Kriegszeiten freigegeben. Dutzende Bergsteiger, die sich auf die Suche nach Gegenständen aus dem Ersten Weltkrieg gemacht hatten, fanden verrostetes Geschirr, Bergschuhe, Gewehre und Granaten.
Die NASA konnte erstmals Windgeräusche auf dem Mars aufnehmen.

NASA gelingt erste Aufnahme: So klingt Wind auf dem Mars

Vor 12 Stunden Die Marssonde "InSight" hat erstmals den Wind auf dem Roten Planeten aufgezeichnet. Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Freitag mitteilte, wurde der über die Solarmodule der Sonde wehende Wind von einem Luftdrucksensor und einem Seismografen an Bord aufgenommen.
Die Nonnen verspielten das Geld in Las Vegas

Nonnen unterschlugen 500.000 Dollar zum Zocken in Las Vegas

Vor 15 Stunden Um in Las Vegas ihrer Spielleidenschaft nachzugehen, haben zwei Nonnen an einer katholischen Schule in Kalifornien über die Jahre rund 500.000 Dollar unterschlagen. Schwester Mary Margaret Kreuper und Schwester Lana Chang hätten sich bei Schulgebühren und Spenden an die Saint-James-Schule in Torrence bedient, räumte ihr Orden am Montag ein.
Der Popocatepetl zeigt seit einigen Wochen erhöhte Aktivität

Vulkan in Mexiko spuckte große Rauch- und Aschewolke aus

Vor 1 Tag Der Vulkan Popocatepetl südöstlich von Mexiko-Stadt hat eine beeindruckende Rauch- und Aschewolke ausgespuckt. Die Rauchsäule sei rund einen Kilometer hoch gewesen, teilte der Zivilschutz des Bundesstaats Puebla am Montag auf Twitter mit. Die nationale Behörde zur Katastrophenvorbeugung (Cenapred) warnte davor, sich dem Vulkan zu nähern.
Kurtyka weiß, dass noch mehr getan werden muss

Klimakonferenz startet mit offenen Fragen in Schlusswoche

Vor 1 Tag Der UN-Klimagipfel in Polen ist am Montag in Anwesenheit von Regierungschefs und Ministern mit offenen Fragen in die politische Phase gegangen. "Es wird bereits viel getan, aber wir wissen auch, dass mehr gemacht werden muss", sagte der polnische Konferenzchef Michal Kurtyka zum Start der zweiten Gipfelwoche in Katowice. Das gilt auch für das Pariser Rulebook, das nun finalisiert werden muss.
Ein Verdächtiger konnte festgenommen werden

Ermittlungen nach Massenpanik in italienischer Disco

Vor 1 Tag Die italienische Polizei hat in Zusammenhang mit der Massenpanik in einer Diskothek nahe Ancona, bei der in der Nacht auf Samstag sechs Menschen starben, Ermittlungen gegen insgesamt acht Personen aufgenommen. Zu ihnen zählt auch ein Jugendlicher. Ermittelt wird unter anderem gegen drei Inhaber des Gebäudes, in dem die Diskothek untergebracht ist, und gegen die Betreiber der Lokals.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig

"Kokain-König" in Serbien zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt

Vor 1 Tag Ein Sondergericht in Belgrad hat den aus Montenegro stammenden Drogenbaron Darko Saric zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Saric (49) und seine Komplizen sollen demnach in den 2000er-Jahren 5,7 Tonnen Kokain aus Südamerika über den Balkan in die Mitte Europas geschmuggelt haben. Weitere 17 Bandenmitglieder erhielten Haftstrafen zwischen zehn und 15 Jahren, berichtete der Nachrichtensender N1.

Zum zweiten Mal lebenslang für 78-fachen Serienmörder

Vor 1 Tag Ein ehemaliger Polizist hat in Sibirien Frauen nachts im Auto mitgenommen, sie vergewaltigt und ermordet. Ein Gericht in Irkutsk verurteilte ihn nun wegen 56 Morden zum zweiten Mal zu lebenslanger Haft. Der bereits 2015 wegen der Tötung 22 anderer Frauen zu lebenslanger Haft verurteilte und inhaftierte Mann ist damit Russlands berüchtigtster Serienmörder.
Im Jahr davor lag Österreich auf Platz 35

Österreich rutschte bei Klimaschutz-Index auf Platz 36

Vor 1 Tag Österreich ist beim jährlichen Klimaschutz-Index auf Platz 36 abgerutscht. Die von Umweltschutzorganisationen erstellte Rangliste sieht Österreich noch hinter Ländern wie der Slowakei, Rumänien oder Indien. Ganz vorn steht Schweden, gefolgt von Marokko und Litauen. Präsentiert wurde das Ranking am Montag bei der Klimakonferenz (COP24) in Katowice in Polen.
450 Menschen habe der Kapitän gerettet.

Menschenrechtspreis für Mittelmeer-Kapitän in Wien

Vor 1 Tag Der Kapitän Claus Peter Reisch erhielt beim Human-Rights-Filmfestival in Wien den Menschenrechtspreis.Er setzte sich für die Rettung der Bootsflüchtlinge im Mittelmeer ein.
Weihnachtsmann-Auftritt in Texas

Santa-Claus-Gegner in Texas musste hinter Gitter

Vor 2 Tagen Wer den Weihnachtsmann leugnet, kann im US-Bundesstaat Texas im Gefängnis landen. Ein 31-Jähriger wurde laut lokalen Medien am Wochenende festgenommen, nachdem er Kinder bei einem "Frühstück mit Santa Claus" gestört hatte. Wie Kathpress berichtete, protestierte er lautstark gegen die Veranstaltung einer Methodistenkirche in Cleburne und verkündete, dass der Weihnachtsmann "nicht real" sei.

Leiche von Backpackerin in Neuseeland gefunden: Mordverdacht

9.12.2018 Eine in Neuseeland verschwundene britische Rucksacktouristin ist wohl Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Die Polizei fand am Sonntagabend eine Leiche, bei der es sich um die 22-jährige Grace Millane handeln sollte. Sie sei noch nicht formal identifiziert, aber man gehe davon aus, dass es die Touristin sei, die Anfang Dezember auf der Nordinsel verschwand, hieß es von der Polizei.
Sechs Menschen kamen in Ancona ums Leben

Sprüher von Reizgas nach Massenpanik in Disco ausgeforscht

Vor 1 Tag Die italienische Polizei hat nach Medienberichten einen minderjährigen Jugendlichen aus Ancona identifiziert, der mit Pfefferspray in der Nacht auf Samstag eine Massenpanik mit sechs Toten in einer Diskothek ausgelöst haben soll. Der Bursche, der im Lokal eine schwarze Kappe trug, wurde mithilfe von Zeugen identifiziert. Er soll demnächst befragt werden.
Umweltorganisationen bisher enttäuscht

Klimakonferenz COP24 geht in entscheidende Phase

9.12.2018 Die Weltklimakonferenz COP24 in Polen geht nach holprigen ersten Tagen in die entscheidende Phase. Wo die Verhandlungen zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens auf Fachebene stocken, sollen nun bis Freitag Spitzenpolitiker eine Lösung finden. Auch Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) reist nach Bundespräsident Alexander Van der Bellen nach Kattowitz (Katowice).
Winterbeginn an der US-Ostküste

Gewaltiger Wintersturm über Südosten der USA

Vor 2 Tagen Im Südosten der USA müssen sich die Einwohner auf Schnee und chaotische Verkehrszustände einstellen. Ein gewaltiger Wintersturm ziehe 13 Bundesstaaten in Mitleidenschaft und betreffe fast 25 Millionen US-Bürger, berichtete der US-Sender NBC. Am Samstag hatte der Sturm bereits an diversen US-Flughäfen zu Verspätungen und Flugstreichungen geführt. Am Sonntag sollte der Sturm Richtung Süden ziehen.