Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Welt-News

  • Britischer Base-Jumper in den Dolomiten tödlich verunglückt

    Vor 4 Stunden Beim Base-Jumpen ist am Sonntag ein 46-jähriger Brite im Dolomiten-Gebiet nahe der norditalienischen Stadt Belluno tödlich verunglückt. Die Leiche wurde von Rettungsteams nach einer mehrstündigen Suchaktion im steilen Gelände geborgen, berichteten italienische Medien.

    Bulldogge "Zsa Zsa" ist "Hässlichster Hund der Welt"

    Vor 9 Stunden Schiefes Maul, abstehende Zähne und eine lang heraushängende Zunge: damit ist die Englische Bulldogge "Zsa Zsa" zum hässlichsten Hund der Welt gewählt worden. Das neun Jahre alte Tier gewann am Samstagabend den Wettbewerb "World's Ugliest Dog" im kalifornischen Petaluma, wie der Sender ABC7 berichtete. Hundehalterin Megan Brainard kann sich über ein Preisgeld von 1.500 Dollar (1.290 Euro) freuen.
    Das Gebäude muss abgerissen werden

    Fünf Schwerverletzte bei Explosion in Wohnhaus in Wuppertal

    Vor 8 Stunden Bei einer gewaltigen Explosion sind in der Nacht auf Sonntag in einem mehrstöckigen Wohnhaus in der deutschen Stadt Wuppertal fünf Menschen schwer verletzt worden. Das teilten Polizei und Feuerwehr mit. Weitere 31 Menschen konnten sich retten oder gerettet werden. Stunden danach gab die Statik des schwer in Mitleidenschaft gezogenen Gebäudes nach und ein großer Teil des Hauses stürzte ein.
    Abendlicher Strandlauf wurde für Französin zum Alptraum

    Versehentlich über Grenze: Joggerin zwei Wochen in US-Haft

    Vor 2 Tagen Für eine junge Französin hat ein abendlicher Strandlauf in Kanada mit einem zweiwöchigen Gefängnisaufenthalt geendet. Die 19-Jährige hatte an der Pazifikküste unabsichtlich die Staatsgrenze zu den USA überquert und wurde daraufhin von zwei US-Grenzpolizisten festgesetzt, wie der kanadische Sender CBC am Freitag berichtete.

    Französischer Priester ohrfeigte schreiendes Baby bei Taufe

    22.06.2018 In Frankreich hat ein Priester Empörung ausgelöst, weil er einem schreienden Baby bei der Taufe eine Ohrfeige verpasste. Die Diözese verbot dem 89-Jährigen am Freitag alle Tauf- und Hochzeitszeremonien. Ein Video des Vorfalls in einer Kirche in Champeaux, bei der der Priester den Täufling unter den entgeisterten Blicken der Eltern ohrfeigte, wurde in sozialen Netzwerken millionenfach geteilt.
    Chiara Appendino muss vor Gericht

    Bürgermeisterin von Turin wegen Massenpanik angeklagt

    22.06.2018 Mehr als ein Jahr nach einer Massenpanik bei der Übertragung des Champions-League-Finales in Turin mit einer Toten und mehr als 1.500 Verletzten hat die Staatsanwaltschaft in der italienischen Stadt Anklage gegen Bürgermeisterin Chiara Appendino erhoben. Auch 14 weitere Verantwortliche, darunter der für die Sicherheit der Fußballfans zuständige Polizeibeamte, sollen sich vor Gericht verantworten.
    Aufregung im Kölner Dom

    Kölner Dom evakuiert - Mann fuhr mit Transporter vor

    22.06.2018 Der Kölner Dom ist Freitagfrüh evakuiert und nach Sprengstoff abgesucht worden, nachdem ein Mann mit einem Transporter vorgefahren und mehrmals in den Dom gelaufen war. Der 26-Jährige habe sich auffällig verhalten und sei in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei mit. In der Kathedrale soll der in Deutschland lebende Rumäne über Bänke geklettert sein und Menschen angesprochen haben.
    Viele Menschen gehen an ungesicherten Stellen baden

    Mehr als 130 Ukrainer ertranken im Juni bei Badeunfällen

    22.06.2018 Bei Badeunfällen in der Ukraine sind seit Anfang Juni mindestens 135 Menschen ertrunken. Die hohe Zahl erklärt sich dadurch, dass viele Menschen betrunken schwimmen gehen und an ungesicherten Stellen baden, teilte der Zivilschutz mit. Seit Jahresbeginn sind nach Behördenangaben bereits mehr als 450 Menschen in Gewässern ertrunken, darunter mindestens 40 Kinder.
    In Malmö tobt ein Bandenkrieg

    Wieder Mann in Malmö erschossen

    22.06.2018 Drei Tage nach dem Mord an drei Bandenmitgliedern ist in der schwedischen Stadt Malmö wieder ein Mann erschossen worden. Wie die Polizei mitteilte, starb der 24-Jährige in der Nacht auf Freitag im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Zu den Umständen der Tat wurden keine Angaben gemacht. Auch ob der Fall im Zusammenhang mit den Morden am Montag steht, wollte die Polizei noch nicht bestätigen.
    Der Spruch auf Melanias Jacke sorgt für Spekulationen.

    "Es ist mir wirklich egal": Jacke von Melania Trump sorgt bei Grenzbesuch für Aufregung

    22.06.2018 Melania Trump sorgt mal wieder mit ihrer Kleiderwahl für Aufsehen: Bei einem Besuch an der Grenze zu Mexiko trug sie eine Jacke, auf deren Rückseite der Spruch "Es ist mir wirklich egal. Und dir?" zu lesen war. Der Slogan sorgte für zahlreiche Spekulationen, nun meldete sich ihr Mann Donald Trump per Twitter dazu zu Wort.
    Tausende Yoga-Begeisterte auf dem New Yorker Times Square

    Weltyogatag: Tausende praktizierten auf dem Times Square

    21.06.2018 Mitten im Trubel des New Yorker Times Square haben Tausende Menschen am Donnerstag Yoga praktiziert. Vom frühen Morgen an versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein anlässlich des Weltyogatages Menschen zu einstündigen kostenlosen Kursen auf Verkehrsinseln des belebten Platzes in Manhattan.
    Rätsel gelöst.

    Rätsel um mysteriöse Kreatur gelöst

    21.06.2018 Im Mai wurde ein wolfsähnliches Wesen von einem US-Farmer erschossen. Selbst Experten standen vor einem Rätsel. Jetzt wurde das Mysterium gelüftet - erst ein DNA-Test brachte Sicherheit.
    Sommersonneenwende in Stonehenge

    Hippies, Druiden und Touristen: Sonnwendfeier in Stonehenge

    21.06.2018 Fast 10.000 Menschen haben am Donnerstag die Sommersonnenwende im englischen Stonehenge gefeiert. Hippies, Druiden und Touristen tanzten zum Sonnenaufgang bei bestem Wetter um die geheimnisvollen Steinkreise. Die Sommersonnenwende ist eine der seltenen Gelegenheiten, bei denen Besucher bis zu den Stein-Kolossen dürfen. Ansonsten müssen sie hinter Absperrungen bleiben.
    Die Gletscherleiche "Ötzi"

    Ötzis Werkzeuge geben Aufschlüsse über seine letzten Tage

    21.06.2018 Ein Forscherteam rund um die Südtiroler Archäologin Ursula Wierer hat bei Untersuchungen von Ötzis Feuersteinwerkzeug (Silex) neue Erkenntnisse über die letzten Lebenstage der Gletschermumie gewinnen können. Diese waren wohl von Flucht und Verfolgung geprägt, da der Mann aus dem Eis seine Werkzeuge nicht mehr reparieren und seine Pfeilspitzen nicht mehr ergänzen konnte.
    Das Paar fiel im Flieger übereinander her.

    Über den Wolken: Pärchen bei Sex im Flieger erwischt

    21.06.2018 Während eines Fluges nach Mexiko traut ein Ehepaar seinen Augen nicht. Denn zwei Reihen hinter ihnen hat ein Pärchen gerade Sex.
    Auch Ministerpräsident Modi wirbt für Yoga

    Zehntausende Menschen in Indien begingen Welt-Yoga-Tag

    21.06.2018 Sonnengruß in 5.500 Metern Höhe im Himalaya, Krieger in einem Park in Neu Delhi oder Kobra auf der Landebahn eines Flugzeugträgers: Zehntausende Menschen haben am Donnerstag in Indien den vierten internationalen Yoga-Tag gefeiert. Auch in vielen anderen Ländern trafen sich Gleichgesinnte zu gemeinsamen Körper- und Atemübungen.
    Burger King macht Frauen jetzt ein unmoralisches Angebot.

    Burger King entschuldigt sich für Social-Media-Kampagne

    21.06.2018 Die Fastfood-Kette Burger King hat sich für eine geschmacklose Anzeigenkampagne entschuldigt.
    Trump und Putin tanzen regelmäßig auf dem internationalen Polit-Parkett.

    Trump und Putin sollen sich bereits im Juli in Wien treffen

    21.06.2018 Laut internen Informationen plant US-Präsident Donald Trump, den russischen Präsidenten Wladimir Putin während seiner Reise nach Europa bereits im Juli in Wien zu treffen.
    Die Pariser Metro will ein Zeichen setzen

    Neue Stationen der Pariser Metro werden nach Frauen benannt

    21.06.2018 Viele Stationsnamen der Pariser Metro ehren berühmte Männer, Frauen sind dagegen bisher die absolute Ausnahme. Jetzt sollen zwei neue Haltepunkte nach berühmten Frauen benannt werden: nach der Chansonsängerin Barbara ("Göttingen") und der französischen Widerstandskämpferin Lucie Aubrac. Das teilte der regionale Nahverkehrsverbund am Mittwoch mit.
    Brasilianische Sicherheitskräfte sind für ihre Brutalität bekannt

    Sechs Tote bei Polizeieinsatz in Rio de Janeiro

    21.06.2018 Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten am Mittwoch in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige.
    Screenshot/Youtbe/TopWelt

    Die 10 gefährlichsten und extremsten Zugstrecken!

    20.06.2018 Manche Zugstrecken sind wirklich unglaublich.

    Zehn Menschen von Mülldeponie einer Mine im Sambia begraben

    20.06.2018 In Sambia sind mindestens zehn Menschen von einer zusammengestürzten Mülldeponie eines Kupferbergwerks begraben worden. Sieben Menschen seien zudem bei dem Unglück in Kitwe im Zentrum des Landes verletzt worden, teilte die örtliche Polizeichefin Charity Katanga am Mittwoch mit. Der medizinische Leiter des Krankenhauses von Kitwe, Chileshe Mboni, bestätigte dies.
    Fast 200 Menschen werden noch vermisst

    Vier Tote und 192 Vermisste nach Fährunglück in Indonesien

    20.06.2018 Nach dem Fährunglück auf einem See der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Vermissten auf 192 gestiegen. Zudem hätten Rettungskräfte auf dem Grund des Tobasees im Norden der Insel weitere Leichen geborgen, sagte der Chef Katastrophenschutzes am Mittwoch. Damit stieg die offizielle Zahl der Todesopfer auf vier. 18 Menschen wurden den Angaben zufolge gerettet.

    Jagdtouristin brüstet sich mit toter seltener Giraffe

    20.06.2018 Tess Thompson hat in Afrika eine Giraffe erlegt und stolz Bilder auf Facebook gepostet. Dafür erntet sie Hasskommentare.
    Aslan G. wurde per Flugzeug außer Landes gebracht.

    Fall Aslan G. - 2015 in Wien festgenommen, dreieinhalb Jahre später ausgeliefert

    20.06.2018 Jahrelang gab es ein juristisches Tauziehen um den im Jänner 2015 in Wien festgenommenen angeblichen Sechsfachmörder Aslan G. Nun scheint es ein Ende zu nehmen. Am Mittwoch wurde der mittlerweile 47-Jährige mit einem Flugzeug außer Landes gebracht und den russischen Behörden übergeben, bestätigte die Sprecherin des Wiener Landesgericht, Christina Salzborn.
    Roundup ist ein gefürchtetes Unkrautvernichtungsmittel

    Krebskranker in den USA klagt gegen Saatgutriesen Monsanto

    20.06.2018 Für Dewayne Johnson ist klar: Seine Krebserkrankung im Endstadium ist auf Roundup zurückzuführen - das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel des US-Saatgutherstellers Monsanto. 2016 reichte Johnson deshalb Klage gegen das Unternehmen ein, dem er eine Verschleierung der Gefahren des Pestizids vorwirft.