Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bundesheer versorgt Auslandssoldaten mit Christbäumen

3.12.2019 Was machen österreichische Auslandssoldaten zu Weihnachten? Natürlich Geschenke unterm Christbaum auspacken. Die Christbäume dafür stammen dabei sogar aus Österreich.

Nichts für schwache Nerven: Wal explodiert am Strand

5.12.2019 Auf der schottischen Insel Isle of Harris entdeckten Meeresbiologen einen 20 Meter langen Pottwal. Beim genaueren Untersuchen begann das verendete Tier vor den Augen der Forscher regelrecht zu "explodieren".

Italien fordert europaweiten Verhaltenskodex für NGO-Schiffe

3.12.2019 Italien drängt die EU-Länder zur Schaffung eines europaweiten Verhaltenskodex für NGOs, die mit Schiffen bei Rettungs-und Suchaktionen im Mittelmeerraum unterwegs sind. Ziel sei es, ein europäisches Protokoll mit Richtlinien zu entwerfen, nach denen sich Rettungsschiffe orientieren sollten.

Polizeieinsatz in Deutschland durch tickende Weihnachtskarte

3.12.2019 Ein Päckchen, aus dem ein verdächtiges Ticken zu hören war, hat in Rheinzabern in Deutschland einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Taifun "Kammuri" fordert mehrere Tote auf den Philippinen

3.12.2019 Durch den tropischen Wirbelsturm "Kammuri" sind auf den Philippinen mindestens vier Menschen gestorben. In der Provinz Oriental Mindoro gut 200 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila wurden zwei Männer getötet: Ein 59-Jähriger wurde von einem umfallenden Baum erschlagen, als er Geröll vor seinem Haus wegräumte, teilte Gouverneur Hubert Dolor am Dienstag mit.

Italien will Espresso zum Kulturerbe erklären lassen

3.12.2019 Espresso-Kaffee gehört zu Italiens gastronomischer Kultur wie Pizza, Spaghetti und Gelato. Jetzt machen die Italiener Druck, damit der Espresso auf die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UN-Kulturorganisation UNESCO kommt. Espresso sei ein Ausdruck italienischer Kultur und müsse dementsprechend geschützt werden, heißt es.

2010 bis 2019 wohl heißestes Jahrzehnt seit 1850

3.12.2019 Hitzewellen, Dürreperioden, Waldbrände: Die Jahre 2010 bis 2019 gehen nach Einschätzung der UNO wohl als das heißeste Jahrzehnt in die Geschichte ein. Dies sei "ziemlich sicher", teilte die UNO am Dienstag am Rande der Weltklimakonferenz in Madrid mit. Das Jahr 2019 zählt demnach voraussichtlich zu den drei wärmsten Jahren seit 1850, dem Beginn der systematischen Temperaturauswertungen.

Missbrauchsopfer belastet Prinz Andrew im Interview

3.12.2019 Auch nach seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit lassen Prinz Andrew die Folgen der Epstein-Affäre nicht los: Die BBC strahlte am Montagabend ein Interview mit Virginia Giuffre aus, die dem US-Sexualstraftäter Jeffrey Epstein vorwirft, sie im Alter von 17 Jahren zum Sex mit dem Prinzen gezwungen zu haben. Giuffre kritisierte darin die "lächerlichen Entschuldigungen" Andrews in dem Skandal.

Schüler in Essex von Auto getötet, Fahrer unter Mordverdacht

3.12.2019 In der englischen Grafschaft Essex nördlich von London ist ein Mann mit seinem Auto in eine Gruppe von Schülern gerast und hat dabei einen Zwölfjährigen getötet. Vier weitere Teenager und eine 23-Jährige seien bei dem Zwischenfall verletzt worden, der von der Polizei inzwischen als Mord und mehrfacher Mordversuch eingestuft wurde, berichtete die Agentur PA in der Nacht auf Dienstag.

Tiroler Fahrverbote: Italien verlangt von EU entschlossene Position

2.12.2019 Italien hat die EU-Kommission aufgerufen, eine "entschlossene Position" gegen die Tiroler Fahrverbote einzunehmen.

So könnte das Flugzeug der Zukunft aussehen

2.12.2019 Der Luftfahrtkonzern Airbus hat die Konzeptstudie "Bird of Prey" vorgestellt. Beim Design ließen sich die Ingenieure von der Flugmechanik eines Vogels inspirieren.

Taifun "Kammuri" traf auf den Philippinen auf Land

2.12.2019 Der Taifun "Kammuri" hat die Philippinen erreicht. Der Wirbelsturm traf am späten Montagabend (16.00 Uhr MEZ) in Sorsogon auf Land, der südlichsten Provinz der Insel Luzon, wie der Wetterdienst der Regierung mitteilte. Demnach hatte der Taifun Windgeschwindigkeiten von bis zu 175 Stundenkilometern, einzelne Böen erreichten bis zu 240 Stundenkilometer.

Das sind die gefährlichsten Reiseziele der Welt

Vor 7 Stunden Diese Länder sollte man 2020 lieber von der Reise-Bucket-List streichen, da sie zu gefährlich sind.

Video: Migranten unter Armaturenbrett und Rücksitz versteckt

2.12.2019 Die spanischen Behörden haben zwei Migranten in einem Auto entdeckt. Die Frau und der Mann waren eigentlich gut versteckt. Kaum jemand hätte wohl jeweils einen Menschen unter dem Armaturenbrett und unter dem Rücksitz vermutet.

Sunrise Avenue: Überraschendes Aus der Rockband

2.12.2019 Am heutigen Montag hat die finnische Rockband "Sunrise Avenue" überraschend ihre Auflösung bekannt gegeben. 2020 wird noch eine Abschiedstour veranstaltet. Die "Thank You For Everything"-Tour bringt sie auch nach Wien.

17 Tote in Indien durch Einsturz von Mauer auf Häuser

2.12.2019 Mindestens 17 Menschen sind in Indien durch den Einsturz einer Mauer getötet worden. Sie seien am Montag im Schlaf unter den Trümmern begraben worden, als infolge heftiger Regenfälle eine hohe Mauer auf ihre Häuser in einem Dorf im südlichen Bundesstaat Tamil Nadu gestürzt sei, sagte ein Polizist der Nachrichtenagentur AFP. Bei den Toten handle es sich um Mitglieder von vier Familien.

BBC strahlt Interview mit Epstein-Opfer aus

2.12.2019 Die BBC strahlt am Montagabend ein Interview mit einem Opfer aus dem Missbrauchsskandal um den verstorbenen US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein aus.

Sechs Tote bei Unwettern in Südfrankreich

2.12.2019 Bei schweren Unwettern in Südfrankreich sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Drei Rettungskräfte starben in der Nacht auf Montag bei einem Hubschrauber-Absturz, wie das französische Innenministerium mitteilte. Zudem kamen eine Frau und zwei weitere Männer in den Fluten ums Leben.

Klare Worte zum Auftakt des UN-Klimagipfels

2.12.2019 Klare Worte für eine entschlossene Klimapolitik sind zum Auftakt der 25. UN-Klimakonferenz in Madrid zu hören gewesen. Vom "Krieg gegen die Natur", der beendet werden müsse, sprach UN-Generalsekretär Antonio Guterres am Montag vor Vertretern aus fast 200 Ländern. "Mechanik und Konsequenz der Klimaveränderung sind seit mindestens 50 Jahren bekannt", so Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Offene Fragen nach Messerattacke in Den Haag

1.12.2019 Knapp 24 Stunden nach der Messerattacke in einer belebten Einkaufsstraße von Den Haag hat die Polizei am Samstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Bei dem Angriff am Freitag waren drei Minderjährige verletzt worden. Der im Zentrum von Den Haag festgenommene Mann sei 35 Jahre alt und habe keinen festen Wohnsitz, teilte die Polizei mit. Der genaue Tathergang und ein Motiv blieben vorerst unklar.

Thunberg kommt voraussichtlich am Dienstag in Europa an

1.12.2019 Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg rechnet damit, bereits am Dienstag wieder europäischen Boden unter den Füßen zu haben. Derzeit erwartete Ankunftszeit des Katamarans "La Vagabonde" in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon sei Dienstag in der Früh, schrieb die 16-Jährige am späten Samstagabend auf Twitter.

26 Tote bei Unfall von Reisebus in tunesischer Bergregion

2.12.2019 Bei einem Busunglück im Nordwesten Tunesiens sind am Sonntag 26 Menschen ums Leben gekommen. 17 weitere Insassen wurden verletzt, als der Bus in der bergigen Region von der Straße abkam und in eine Schlucht stürzte, wie das Gesundheitsministerium des nordafrikanischen Staats mitteilte. Alle Opfer sind Tunesier.

Ein Toter bei Absturz von Kleinflugzeug in Schweden

1.12.2019 Beim Absturz seines Kleinflugzeugs in Schweden ist ein Pilot ums Leben gekommen. Die Propellermaschine sei in den Garten eines Privathauses im südschwedischen Ronneby gestürzt, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Das Flugzeug ging demnach in Flammen auf.

Mitschuld an Waldbränden? - DiCaprio gegen Bolsonaro-Vorwurf

1.12.2019 Der Hollywood-Schauspieler und Umweltaktivist Leonardo Di Caprio hat am Samstag Vorwürfe von Brasiliens ultrarechtem Staatschef Jair Bolsonaro zurückgewiesen, wonach er die Verantwortung für einige der jüngsten Waldbrände im Amazonas-Gebiet tragen soll. Bolsonaro hatte am Freitag gesagt, Di Caprio habe Umweltschutzgruppen finanziell unterstützt, die Feuer im Amazonas-Regenwald gelegt hätten.

Namibias Präsident Hage Geingob wiedergewählt

30.11.2019 Namibias Präsident Hage Geingob steht vor einer weiteren Amtszeit. Wie die Wahlkommission am Samstagabend bekannt gab, gewann Geingob von der regierenden SWAPO-Partei die Präsidentschaftswahl mit 56,3 Prozent der Stimmen.

Aktivisten blockieren Braunkohle-Tagebaue in Sachsen

30.11.2019 Tausende Klimaaktivisten sind am Samstag in mehrere Braunkohle-Tagebaue im Lausitzer Revier sowie im Gebiet um Leipzig in Deutschland eingedrungen, um für einen raschen Kohleausstieg zu demonstrieren. Wie die Organisation Ende Gelände mitteilte, wurde in den Tagebauen Welzow-Süd, Jänschwalde und Vereinigtes Schleenhain der Betrieb deswegen zeitweise eingestellt.

Zwei Todesopfer bei Lawine am Mont Blanc

30.11.2019 Zwei Skifahrer sind am Samstag bei einem Lawinenabgang auf der italienischen Seite des Mont Blanc ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich auf einer Höhe von 3.000 Meter, berichteten italienische Medien. Die Rettungseinheiten, waren wenige Minuten nach der Lawinen am Unglücksort. Die Identität der Todesopfer war vorerst noch nicht bekannt.

Retter beendeten nach Erdbeben in Albanien Suche nach Opfern

30.11.2019 Die Rettungskräfte in Albanien haben ihre Suche nach verschütteten Opfern des schweren Erdbebens vom Dienstag eingestellt. Die Zahl der Toten sei auf 50 gestiegen, teilte Ministerpräsident Edi Rama auf einer Pressekonferenz am Samstag mit. 41 Menschen lägen derzeit noch in Krankenhäusern. Das Beben habe knapp 2.000 Gebäude beschädigt, Experten müssten weitere 265 begutachten, hieß es.

Hohe Strafe für das Anfahren einer Riesenschildkröte

30.11.2019 Weil er auf den Galapagos-Inseln eine Riesenschildkröte angefahren hat, muss ein Buschauffeur eine hohe Geldstrafe zahlen. Der Mann, der Touristen über die Inseln im Ostpazifik befördere, müsse 11.347,20 Dollar (etwa 10.300 Euro) zahlen, teilten die Behörden des ecuadorianischen Nationalparks am Freitag mit. Er habe den Panzer des Weibchens bei dem Unfall am 21. November "teilweise zerstört".

Frau in Indien vergewaltigt, getötet, verbrannt

30.11.2019 Nach der Vergewaltigung einer jungen Tierärztin mit tödlichem Ausgang hat die Polizei in Indien vier Männer festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, die 27-Jährige vergewaltigt, getötet und verbrannt zu haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Passant habe die verkohlten sterblichen Überreste der Frau am Donnerstag bei Hyderabad entdeckt.

Alle Leichen aus Lkw-Anhänger in Vietnam eingetroffen

30.11.2019 Die letzten der 39 in einem Lkw-Anhänger in Großbritannien entdeckten Leichen sind offiziellen Angaben zufolge nach Vietnam zurückgebracht worden. Wie die Regierung des Landes mitteilte, trafen die Überreste von 23 Opfern Samstag früh am Flughafen der Hauptstadt Hanoi ein.

Feuer in US-Wildtierpark tötete drei Giraffen

30.11.2019 Bei einem verheerenden Brand in einem Wildtierpark im US-Staat Ohio sind mindestens zehn Tiere ums Leben gekommen. Der African Safari Wildlife Park in Port Clinton teilte am Freitagabend (Ortszeit) auf seine Facebook-Seite mit, das Feuer am Thanksgiving habe drei Giraffen, drei Pinselohrschweine, zwei Antilopen und einen Springbock getötet. Die übrigen rund 400 Tiere seien sicher.

Brasiliens Präsident Bolsonaro attackiert Leonardo DiCaprio

30.11.2019 Im Streit über die jüngsten Brände im Amazonasregenwald hat Brasiliens rechter Präsident Jair Bolsonaro schwere Vorwürfe gegen den US-Schauspieler und Umweltaktivisten Leonardo DiCaprio erhoben.

Nach Messerattacke in Den Haag Verdächtiger festgenommen

30.11.2019 Nach der Messerattacke in Den Haag mit drei Verletzten hat die Polizei am Samstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann sei 35 Jahre alt und habe keinen festen Wohnsitz, teilten die Ermittler mit. Die Festnahme sei im Stadtzentrum von Den Haag erfolgt. Der Verdächtige werde nun auf einer Polizeiwache verhört. Nähere Angaben machte die Polizei nicht.

LaudaMotion-Maschine in Dublin mit groben Problemen

30.11.2019 Ein Airbus von LaudaMotion hatte am Montag in Dublin wohl gröbere Probleme als angenommen. Was die Presseabteilung lediglich als Verspätung bezeichnete, war laut Insidern deutlich brisanter.

Schüsse im Zentrum Londons

30.11.2019 Auf der London Bridge in der britischen Hauptstadt hat die Polizei am Freitag einen Mann erschossen.

K-Pop-Stars wegen Gruppenvergewaltigung verurteilt

29.11.2019 Im Zuge eines Sexskandals in der südkoreanischen Popszene hat ein Gericht in Seoul zwei Stars wegen Gruppenvergewaltigung zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Sänger Jung Joon Young wurde am Freitag zu sechs Jahre Haft verurteilt, der Musiker Choi Jong Hoon für fünf Jahre, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Die beiden Stars sollen 2016 zwei Frauen vergewaltigt haben.

Schockierende Details im Fall von isolierter Familie

29.11.2019 Rund eineinhalb Monate nach der Entdeckung einer isoliert auf einem Bauernhof in den Niederlanden lebenden Familie kommen weitere erschreckende Details ans Licht. Medienberichten zufolge, die sich auf Zeugenaussagen aus den Behördenakten berufen, soll ein zweiter involvierter Mann aus Österreich (69) nicht nur monatelang festgehalten, sondern auch gequält worden sein.

Taifun "Kammuri" steuert auf Philippinen zu

29.11.2019 Ein starker Wirbelsturm hat Kurs auf die Philippinen genommen und könnte den südostasiatischen Inselstaat am Samstag mit heftigen Regenfällen und Windböen treffen. Taifun "Kammuri" bewege sich derzeit auf die Ostküste des Landes zu, teilte der philippinische Wetterdienst am Freitag mit. Seine Böen erreichen derzeit Windgeschwindigkeiten von bis zu 170 Kilometern pro Stunde.

Opferzahl nach Erdbeben in Albanien auf 49 gestiegen

29.11.2019 Bei dem schweren Erdbeben am vergangenen Dienstag in Albanien sind laut jüngsten Behördenangaben 49 Menschen ums Leben gekommen. Zudem wurden laut einer ersten Schadensbilanz der Behörden mehr als 1.200 Wohnungen und andere Bauten beschädigt oder zerstört. Über 5.000 Menschen befinden sich derzeit in Notunterkünften, viele von ihnen in Zeltsiedlungen.

2019 wohl zweit heißestes Jahr seit 1880

29.11.2019 Auf den globalen Karten, Statistiken und Grafiken der US-Wetterbehörde NOAA dominierte auch 2019 die Farbe Rot: heiß, heißer, rekordheiß. "Der Planet Erde schwitzt weiter in unerbittlicher Hitze", heißt es von der Behörde. Einzelne Monate waren heißer als je zuvor seit Beginn der NOAA-Aufzeichnungen 1880, insgesamt wird das Jahr wohl als zweit heißestes in diese Statistik eingehen, hinter 2016.

FridaysForFuture streikt am "Black Friday"

29.11.2019 Zum Auftakt erneut weltweiter Klimastreiks sind am Freitag in Australien Tausende Schüler und Studenten auf die Straßen gegangen.

Udo Lindenberg würde gerne mit Greta Thunberg Eislaufen

29.11.2019 Der deutsche Rockstar Udo Lindenberg (73) würde gerne mit Schwedens Klimaaktivistin Greta Thunberg Schlittschuhlaufen. "Ich bin schon als Kind Schlittschuh gelaufen, in Gronau auf dem Stadtparkteich", sagte der Sänger nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks UNICEF. Auf die Frage, mit wem er denn gerne mal zusammen Eislaufen würde, antwortete Lindenberg: "Am liebsten mit Greta Thunberg."