Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mutmaßlicher Frauenmörder in Deutschland gefasst

28.09.2019 Einen Tag nach der Tötung einer Frau in Göttingen hat die Polizei am Freitagabend den mutmaßlichen Täter gefasst.
Greta Thunberg bei Klimaprotesten in Montreal

Thunberg traf Kanadas Premier: "Er tut nicht genug"

27.09.2019 Die Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau bei einem Treffen in Montreal vorgeworfen, nicht ausreichend gegen den Klimawandel vorzugehen. "Ich versuche mich nicht auf einzelne Menschen zu fokussieren, sondern auf das Gesamtbild", sagte die 16 Jahre alte Schwedin nach dem Treffen kanadischen Medienberichten zufolge.
Die Cyberkriminellen agierten von einem ehemaligen NATO-Bunker aus

Festnahmen in Deutschland bei Razzia gegen Cyberkriminelle

27.09.2019 Bei einer Razzia gegen mutmaßliche Cyberkriminelle in Deutschland und im benachbarten Ausland, die aus einem ehemaligen NATO-Bunker heraus agiert haben sollen, hat die Polizei sieben Verdächtige aus Rheinland-Pfalz und Hessen festgenommen. Der Umfang der beschlagnahmten Daten sei "gigantisch", erklärten die Ermittler am Freitag.
In Italien gingen über eine Million Menschen auf die Straße

Weltweite Demonstrationen für mehr Klimaschutz

27.09.2019 Über eine Million Menschen sind am Freitag in Italien auf die Straße gegangen, um für eine bessere Klimapolitik und mehr Engagement beim Klimaschutz zu demonstrieren. Dies berichteten die Organisatoren der Fridays For Future-Schülerdemos, die in Italien in 180 italienischen Städten organisiert wurden. Auch in anderen Städten weltweit wird für mehr Klimaschutz demonstriert.

Rätselhafte Steinhügel im Bodensee sind 5.500 Jahre alt

27.09.2019 Rätselhafte rund 170 Steinhügel auf dem Grund des Bodensees bei Uttwil im Schweizer Kanton Thurgau sind viel älter, als bisher vermutet wurde. Forscher haben herausgefunden, dass die Hügel in der Jungsteinzeit vor etwa 5.500 Jahren aufgeschüttet wurden.
Trump und Rouhani haben ein angespanntes Verhältnis.

Keine Entspannung in der Iran-Krise

27.09.2019 Es war die große Frage der UNO-Generaldebatte: Treffen sich die Gegenspieler im wohl gefährlichsten Konflikt der Gegenwart? Doch statt miteinander zu reden, lieferten sich die Präsidenten der USA und des Irans bei der UNO-Generaldebatte nur einen Schlagabtausch auf Distanz.

70 Jahre Volksrepublik China

27.09.2019 Am 1. Oktober feiert die einzige in der Volksrepublik zugelassene Partei den 70. Jahrestag der siegreichen Revolution.
Auf Tötung von Elefanten steht theoretisch die Todesstrafe

Vier tote Elefanten auf Sri Lanka entdeckt

27.09.2019 In Sri Lanka sind vier tote Elefanten entdeckt worden, die offenbar von wütenden Dorfbewohnern vergiftet wurden. Unter den toten Tieren sei auch eine trächtige Elefantenkuh, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. "Wir vermuten, dass die Elefanten vergiftet wurden."
Krankenpfleger Niels H. soll 85 Menschen getötet haben

Patientenmörder Niels H.: Klage gegen Grazer Arzt

27.09.2019 Unter den fünf ehemaligen Vorgesetzten des mutmaßlichen Patientenmörders Niels H., welche die Staatsanwaltschaft Oldenburg wegen Totschlags durch Unterlassung angeklagt hat, befindet sich ein ehemaliger Leiter der Grazer Herzchirurgie. Einen Bericht der "Kleinen Zeitung" (Freitagsausgabe) dazu bestätigte die Staatsanwaltschaft Oldenburg.

Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Tschechien

27.09.2019 Zwei Menschen sind beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Westen Tschechiens ums Leben gekommen. Das Wrack sei am Freitag in einem Waldgebiet bei der Stadt Mecin (Metschin) entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Bei den Toten handle es sich um eine 38 Jahre alte Frau und einen 64 Jahre alten Mann.
Bei dem Erdbeben enstanden hohe Sachschäden

Bilanz nach Erdbeben in der Türkei lautet 34 Verletzte

27.09.2019 Bei dem jüngsten Erdbeben in der Türkei sind 34 Menschen verletzt worden. Tote gab es den Angaben zufolge nicht. Dutzende Personen hätten ihre Häuser verlassen müssen, 14 Schulen in Istanbul seien aus Sicherheitsgründen geschlossen worden, sagte der türkische Vizepräsident Fuat Oktay am Freitag. Hunderte Gebäude wurden beschädigt. Seit dem Beben am Vortag habe es fast 200 Nachbeben gegeben.
Keine guten Aussichten für die europäische Baumvielfalt

Hälfte der europäischen Baumarten bedroht

27.09.2019 Mehr als die Hälfte der nur in Europa vorkommenden Baumarten ist nach einer Bestandsaufnahme der Weltnaturschutzunion (IUCN) gefährdet. Neben Schädlingen seien auch Krankheiten, gebietsfremde Arten, nicht nachhaltiger Holzschlag und das Wachstum der Städte Ursachen für die Bedrohung, berichtete die IUCN am Freitag in Brüssel.
Dem Feuer konnte Einhalt geboten werden

Brand in französischem Chemiewerk gelöscht

27.09.2019 Der Großbrand in einem als besonders gefährlich geltenden Chemiewerk in der nordfranzösischen Stadt Rouen ist gelöscht. Das teilte die Präfektur der Normandie am Freitag mit. Das Feuer war in der Nacht auf Donnerstag ausgebrochen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Feuerwehr war mit rund 200 Löschfahrzeugen im Einsatz.
Bereits zwölf Opfer durch E-Zigaretten in den USA

Bereits zwölf Tote nach Konsum von E-Zigaretten in den USA

27.09.2019 In den USA sind inzwischen zwölf Menschen nach dem Konsum von E-Zigaretten gestorben. Die Zahl der Fälle von Lungenerkrankungen sei auf mehr als 800 gestiegen, erklärte die Gesundheitsbehörde CDC am Donnerstag. Welche Substanz genau zu den Erkrankungen führe, sei nach wie vor unklar. Die meisten Patienten hätten aber Produkte mit dem Cannabis-Wirkstoff THC konsumiert.
Saudi-Arabien will den Tourismus ordentlich ankurbeln

Saudi-Arabien will erstmals Touristen-Visa ausstellen

27.09.2019 Saudi-Arabien will erstmals Touristen-Visa ausstellen. Das sei ein "historischer Moment für unser Land", erklärte Tourismus-Chef Ahmed al-Khatib am Freitag. Bisher stellte das erzkonservative Königreich Visa nur für Pilger, für berufliche Zwecke und seit Kurzem für Besucher von Sport- und Kulturveranstaltungen aus.
"Sandra" soll in Florida bessere Lebensbedingungen vorfinden

Orang-Utan erhielt Rechte einer "nichtmenschlichen Person"

27.09.2019 Ein Orang-Utan-Weibchen ist auf Verlangen der argentinischen Justiz aus dem ehemaligen Zoo von Buenos Aires in eine Auffangstation für Menschenaffen in den USA verlegt worden. Der 1986 im Rostocker Zoo geborenen "Sandra" wurden die Rechte einer "nichtmenschlichen Person" zugesprochen, deshalb sei ihre Freilassung zwingend. 
Die Polizei von Fremont hat auch einen Tesla Model S im Einsatz.

Verfolgungsjagd: Polizei-Tesla geht der "Saft" aus

26.09.2019 Schlechtes Timing hatte wohl ein US-Polizist aus Fremont in Kalifornien als bei einer Verfolgungsjagd die Batterie seines Tesla leer wurde.
Babysitterin vergaß das Baby im Auto.

Baby stirbt in überhitztem Auto

26.09.2019 Demi Petrowski hatte sechs Fehlgeburten. Als sie danach mit ihrem Mann doch noch ein Kind bekam, waren die beiden außer sich vor Freude.
Die Elefantendame war bis auf die Knochen abgemagert.

Schockierend: Elefant wurde gefoltert und ist nun tot

26.09.2019 Die bis auf das Skelett abgemagerte Elefantendame Tikiri ist tot. Am Mittwoch haben srilankische Behörden den Tod des Tieres bekanntgegeben.
Viele Menschen mussten auf der Straße ausharren

Erdbeben erschütterte Istanbul - Acht Leichtverletzte

26.09.2019 Bei einem Erdbeben, das am Donnerstag die Bosporus-Metropole Istanbul erschüttert hat, sind acht Menschen leicht verletzt worden, wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte. In Istanbul und den nahegelegenen Provinzen Bursa und Yalova erhielten die Schüler nach dem Beben für den Rest des Tages schulfrei. Zahlreiche kleinere Nachbeben bis zur Stärke 4,4 wurden registriert.
Mehr als vier Millionen Hektar Wald- und Grasland verbrannt

Zwei Mio. Wildtiere bei Bränden in Bolivien gestorben

26.09.2019 Durch Wald- und Buschbrände sind in Bolivien Schätzungen zufolge bereits mehr als zwei Millionen Wildtiere umgekommen. Betroffen seien unter anderem Jaguare, Pumas, Lamas und Ozelots, sagte Professorin Sandra Quiroga von der Universität Santa Cruz am Mittwoch. Aber auch kleinere Tiere wie Ameisenbären, Dachse, Eidechsen, Tapire und Nagetiere seien in den Flammen verendet.
Im Alter von 86 Jahren ist Chirac verstorben.

Jacques Chirac ist tot

26.09.2019 Der frühere französische Präsident Jacques Chirac ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 86 Jahren, wie sein Schwiegersohn Frédéric Salat-Baroux der Nachrichtenagentur AFP mitteilte.

Ausgedehnte Anti-Mafia-Razzia in Italien mit 70 Festnahmen

26.09.2019 Die Mafia dringt immer tiefer in das norditalienische Wirtschaftssystem ein. Die Polizei im lombardischen Brescia hat am Donnerstag im Gegenzug 70 Personen wegen Mafia-Zugehörigkeit festgenommen. Dabei wurden auch Bankkonten, Immobilien und Unternehmensbeteiligungen im Wert von 35 Millionen Euro beschlagnahmt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Brennender Trawler ging unter

Brennender Trawler in Norwegen gekentert

26.09.2019 In Norwegen ist ein in Brand geratenes Schiff gekentert. Der im Hafen von Tromso liegende Trawler kippte am Donnerstag qualmend zur Seite, wie Aufnahmen des norwegischen Rundfunksenders NRK zeigten. Die zuständige Polizei teilte mit, es liege nun stabil auf Grund. Das Kentern sorge dafür, dass das Schiff im Wasser abkühle, was das Risiko reduziere, dass ein Ammoniaktank an Bord explodieren könne.
Greta Thunberg wehrt sich

Greta twittert eine deutliche Botschaft an ihre vielen Hater

26.09.2019 Der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg platzt langsam der Kragen. Sie kritisiert ihre Kritiker.
Symbolbild: Freddy McConnell möchte in Berufung gehen.

Transmann muss "Mutter" seines Kindes bleiben

26.09.2019 Ein Transmann, der ein Kind geboren hat, darf in Großbritannien nicht offiziell "Vater" sein. Der Londoner High Court wies am Mittwoch die Forderung des Briten Freddy McConnell zurück, auf der Geburtsurkunde seines Kindes statt als Mutter als Vater eingetragen zu sein.
McConnell nennt sich auf Twitter "Dad who gave birth"

Britischer Transmann muss "Mutter" seines Kindes bleiben

26.09.2019 Ein Transmann, der ein Kind geboren hat, darf in Großbritannien nicht offiziell "Vater" sein. Der Londoner High Court wies am Mittwoch die Forderung des Briten Freddy McConnell zurück, auf der Geburtsurkunde seines Kindes statt als Mutter als Vater eingetragen zu sein. Es gebe einen "wesentlichen Unterschied zwischen dem Geschlecht einer Person und deren Status als Elternteil", hieß es im Urteil.
Schwarze Rauchwolken über Rouen

Großbrand in Chemiewerk in Frankreich: Schulen bleiben zu

26.09.2019 Nach einem Feuer in einer Chemiefabrik in der nordfranzösischen Stadt Rouen am Donnerstag bleiben die Schulen und Kindergärten in der Region geschlossen. In zwölf Kommunen würden die Einrichtungen am Freitag vorsorglich nicht öffnen, teilte die zuständige Präfektur mit. Das Innenministerium hatte die Bürger aufgefordert, in Gebäuden zu bleiben und sich nicht dem Rauch auszusetzen.
Schäden nach einem Erdbeben auf Molukken-Inseln

Erdbeben in Indonesien - mindestens 20 Tote

26.09.2019 Bei einem schweren Erdbeben im Osten von Indonesien sind am Donnerstag mindestens 20 Menschen getötet worden. Zudem gab es zumindest hundert Verletzte, berichtete die nationale Katastrophenschutzbehörde. Rund 2.000 Menschen seien von ihren Wohnorten in Sicherheit gebracht worden. Der Erdstoß ließ den Angaben zufolge in der Früh die Inselgruppe der Molukken erbeben. Er hatte die Stärke 6,5.
Barattini bestritt Tötungsabsicht

Argentinierin schnitt Lover Penis mit Gartenschere ab

26.09.2019 Eifersuchtsdrama: Nach Angaben des Opfers täuschte sie ein Liebesspiel vor, verband ihm die Augen - und attackierte ihn dann mit der Gartenschere.
Hazza al-Mansouri flog als erster Araber zur ISS

Arabisch im Weltall - Raumschiff bringt Verstärkung zur ISS

26.09.2019 Auf der Internationalen Raumstation ISS wird in den nächsten Tagen auch Arabisch gesprochen: Mit Hazza al-Mansouri ist am Mittwoch der erste Raumfahrer der Vereinigten Arabischen Emirate für einen kurzen Aufenthalt zum Außenposten der Menschheit gestartet. Die Sojus-Rakete hob planmäßig vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. 

Mehr als 20 Verletzte bei harter Flugzeuglandung in Russland

25.09.2019 Über 20 Menschen haben sich bei einer harten Flugzeuglandung in der russischen Altai-Region im Westen Sibiriens Verletzungen zugezogen. Bei der Landung der Maschine habe das Fahrwerk Feuer gefangen, teilte der Zivilschutz russischen Nachrichtenagenturen zufolge am Mittwoch mit. 23 Menschen hätten medizinische Hilfe gebraucht, hieß es. Fünf Menschen mussten stationär im Krankenhaus versorgt werden.
Anstieg je nach Szenario wird der Meeresspiegel bis 2100 um 43 bis 84 Zentimeter ansteigen.

Meeresspiegel steigt immer schneller: Es wird uns alle treffen

25.09.2019 Der Weltklimarat warnt vor einem Anstieg des Meeresspiegels um mehrere Zentimeter pro Jahr. Die gesamte Weltbevölkerung wäre - direkt oder indirekt - davon betroffen.
Der Bericht zeigt wie wichtig der Klimaschutz ist

Weltklimarat IPCC warnt vor schmelzenden Eismassen

25.09.2019 Angesichts immer stärker schmelzender Gletscher und anderer Eismassen mahnen Experten zum raschen Handeln, um schwerwiegende Konsequenzen für Millionen von Menschen zu verhindern. Der Weltklimarat IPCC hat der Politik in seinem am Mittwoch in Monaco vorgestellten Report zur Eisschmelze und den Ozeanen ein verheerendes Zeugnis ausgestellt und zeichnete ohne rasches Handeln eine düstere Zukunft.

Mitglieder von Mafia-Clan zu lebenslanger Haft verurteilt

25.09.2019 Ein Schwurgericht in Rom hat 17 Mitglieder des in Ostia bei Rom beheimateten Mafia-Clans Spada zu schweren Haftstrafen verurteilt. Bei dem am Dienstagabend zu Ende gegangenen Prozess wurden drei Bosse des Clans zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht in Rom sah es erstmals als erwiesen an, dass der Spada-Clan nach mafiösen Methoden handelt, und erhöhte die Strafen für die Angeklagten.
Bill Clinton war der letzte US-Präsident, der ein Amtsenthebungsverfahren überstehen musste

Was es mit Amtsenthebungs-Verfahren auf sich hat

25.09.2019 Impeachment: Nur gegen zwei Präsidenten wurde in der amerikanischen Geschichte bisher ein Amtsenthebungsverfahren angestrengt.
Moderne Technologie und Innovationen eröffnen viele Chancen

Merkel widersprach beim Klimagipfel Thunberg

25.09.2019 Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der harten Kritik der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg an den politischen Verantwortungsträgern teilweise widersprochen. In ihrer Rede beim UNO-Klimagipfel am Montag habe die 16-Jährige ihrer Ansicht nach "nicht ausreichend zum Ausdruck gebracht", welche Chancen moderne Technologie und Innovationen eröffneten, sagte Merkel in New York.
Nancy Pelosi versus Donald Trump

Demokraten wollen Trump seines Amtes entheben

25.09.2019 Wie einst Bill Clinton muss nun auch Donald Trump ein Impeachment befürchten. Um seinem demokratischen Präsidentschafts-Konkurrenten Joe Biden zu schaden, soll er Ukraines Präsidenten um kompromittierende Informationen gebeten haben.
"Hello Kitty" ist eine in den 70ern in Japan erfundene Comic-Figur

"Hello Kitty"-Katze soll für UNO-Nachhaltigkeitsziele werben

25.09.2019 Die weltbekannte "Hello Kitty"-Katze soll künftig für die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen werben. Mit Videos auf Youtube solle die Katzenfigur auf die Ziele aufmerksam machen, teilten die Vereinten Nationen am Dienstag in New York mit. 
E-Zigaretten scheinen doch nicht "gesünder" als herkömmliche Zigaretten zu sein

US-Staat Massachusetts verbietet Verkauf von E-Zigaretten

25.09.2019 Als erster US-Staat hat Massachusetts den Verkauf von E-Zigaretten vorerst vollständig verboten. Gouverneur Charlie Baker sagte am Dienstag, das Verbot in dem Bundesstaat im Nordosten der USA gelte bis zum 25. Jänner. Der Gouverneur sprach von einem Gesundheitsnotstand, nachdem in den USA bei Hunderten Menschen nach dem Konsum von E-Zigaretten Lungenerkrankungen auftraten.
Macron zeigte sich "geschockt" von den Ergebnissen des Berichts

Ozean-Bericht des Weltklimarates für Macron "verheerend"

24.09.2019 Angesichts eines mit Spannung erwarteten Berichts über den Einfluss des Klimawandels auf Eismassen und Ozeane hat sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bestürzt geäußert. "Wir sind absolut geschockt von dem jüngsten Bericht des IPCC, es ist absolut verheerend - im Moment verlieren wir den Kampf", sagte Macron am Dienstag in seiner Rede bei der UN-Generaldebatte in New York.
Während Helikopter und Suchtrupp Disneyland durchkämmten, irrte der Mann durch ein Wohnquartier.

LSD-Schweizer irrt nackt durch Disneyland Paris

25.09.2019 Großeinsatz im Disneyland Paris am vergangenen Freitag: Der Vergnügungspark wurde nach einen vermissten Schweizer durchkämmt.
30.901 Brandherde im brasilianischen Amazonasgebiet im August

Amazonas-Brände: Festnahmen und Strafen in Millionenhöhe

24.09.2019 Im Zuge des Armeeeinsatzes gegen die Brände im brasilianischen Amazonasgebiet sind binnen eines Monats mehr als 60 Verdächtige festgenommen und Strafen in Millionenhöhe verhängt worden. Das sagte der brasilianische Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva am Montag in Brasilia. Seit dem Ende August gestarteten Einsatz seien 63 Verdächtige festgenommen worden.
Ein Foto des Diktators, aufgenommen am 1. Feburar 1936.

Spanisches Höchstgericht: Ex-Diktator Franco darf umgebettet werden

24.09.2019 Das Oberste Gericht Spaniens hat die Exhumierung der sterblichen Überreste des früheren Diktators Francisco Franco genehmigt. Das Gericht teilte am Dienstag mit, es habe einstimmig beschlossen, die Berufung von Francos Angehörigen gegen die Exhumierung abzulehnen.
Vor langer Zeit war die Venus der Erde nicht unähnlich.

War früher ein Leben auf der Venus möglich?

24.09.2019 Unser Nachbarplanet soll Milliarden Jahre lang über ein lebensfreundliches Klima verfügt haben - und vermutlich gar über einen Ozean.
Auslöser waren Gerüchte, dass ein Lehrer einen indigenen Schüler beleidigt habe.

Wütender Mob steckt Häuser in Brand - mehrere Tote

24.09.2019 Ausschreitungen zwischen Studenten und Militär forderten in Indonesien inzwischen 26 Tote. Auslöser waren Gerüchte, dass ein Lehrer einen indigenen Schüler beleidigt habe.
Das Erdbeben richtete große Schäden

Mindestens 38 Tote bei Erdbeben in Pakistan

25.09.2019 Nach dem Erdbeben im Nordosten Pakistans ist die Zahl der Todesopfer auf fast 40 gestiegen. Bisher seien mindestens 37 Todesopfer gezählt worden, teilten Behördenvertreter aus dem pakistanischen Teil von Kaschmir am Mittwoch mit. Ein weiteres Todesopfer wurde aus der Nachbarprovinz Punjab gemeldet. Hunderte weitere Menschen hatten bei dem Beben am Dienstag Verletzungen erlitten.
Facebook will neue Impulse setzen

Facebook will Nutzern Interagieren per Gedanken ermöglichen

24.09.2019 Ein Foto in Online-Netzwerken nicht per Mausklick oder per Wisch auf dem Smartphone teilen - sondern per Gedanken: Der US-Internetkonzern Facebook will seinen Nutzern künftig die Möglichkeit verschaffen, mittels Gehirnimpulsen digital zu interagieren. Dafür übernimmt Facebook das Startup CTRL-Labs, wie der Konzern am Montag ankündigte.
Der erste große Arbeiterstreik unter Mitsotakis

Landesweite Streiks in Griechenland

24.09.2019 Aus Protest gegen weitere Sparmaßnahmen und Privatisierungen haben in Griechenland am Dienstag umfangreiche Streiks begonnen. Es ist der erste große Arbeitskampf nach dem Wahlsieg der Konservativen unter Regierungschef Kyriakos Mitsotakis. Zum Streik haben die Gewerkschaft des Staatsbediensteten ADEDY und die kommunistische Gewerkschaft PAME aufgerufen.