Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehrere Tote bei Brand in Altersheim bei Moskau

11.05.2020 Mehrere ältere Menschen sind bei einem schweren Brand in einem Seniorenheim in der Nähe von Moskau ums Leben gekommen. Mindestens zehn Menschen starben nach Angaben von Einsatzkräften bei dem Feuer in dem Hospiz in der Stadt Krasnogorsk rund 20 Kilometer westlich der russischen Hauptstadt, wie die Agentur Interfax in der Nacht auf Montag meldete. Etwa 20 Menschen konnten gerettet werden.

Russland bei Neuinfizierten-Anzahl erneut fünfstellig

10.05.2020 Russland hat bei der Zahl der registrierten Corona-Infizierten die Marke von 200.000 überschritten. Erneut kamen am Sonntag mehr als 11.000 Infektionen mit dem Coronavirus hinzu, wie die Behörden in Moskau mitteilten. Mehr als die Hälfte davon entfielen auf die Hauptstadt Moskau, wo seit mehr als einem Monat strenge Ausgangssperren gelten. Die Gesamtzahl an Infektionen liegt nun bei 209.688.

Rund 169.400 Corona-Fälle in Deutschland

10.05.2020 In Deutschland sind bis Sonntagvormittag mehr als 169.400 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das ist im Tages-Vergleich ein Anstieg von rund 1.100. Mindestens 7.435 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bisher bundesweit gestorben, ein 24-Stunden-Plus von 98. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur mit neuen Bundesländer-Zahlen hervor.

Stärkster Anstieg an Corona-Fällen seit Wochen in Südkorea

10.05.2020 Nach einem Anstieg der Zahl lokal übertragener Corona-Infektionen in Südkorea wächst die Furcht vor einer möglichen Destabilisierung der Lage. Die Gesundheitsbehörden teilten am Sonntag mit, am Samstag seien 34 zusätzliche Fälle festgestellt worden. Das war der höchste Anstieg seit vier Wochen in dem Land, das wegen seiner entschlossenen Test- und Quarantänemaßnahmen als Vorbild gilt.

Surfer bei Hai-Attacke vor Kalifornien getötet

10.05.2020 Ein Surfer ist vor der Küste Kaliforniens von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Der 26-Jährige starb noch an Ort und Stelle, wie die Parkbehörde des US-Staates mitteilte. Das Unglück ereignete sich rund 90 Meter vor dem Manresa State Beach bei Santa Cruz. Um welche Art Hai es sich gehandelt habe, sei nicht bekannt. Auch in Australien wurde ein Surfer bei einer Attacke verletzt.

Brasilien meldet mehr als 10.000 Corona-Todesfälle

10.05.2020 Die Zahl der Corona-Todesopfer in Brasilien hat die Schwelle von 10.000 überschritten. Innerhalb eines Tages seien 730 weitere mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Menschen gestorben, teilte das Gesundheitsministerium am Samstagabend mit. Die Gesamtzahl der Corona-Toten liege nun bei 10.627.

Weltweit mehr als vier Millionen Coronavirus-Infizierte

9.05.2020 Die Zahl der weltweit jemals mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Menschen hat bereits die Vier-Millionen-Grenze überschritten. Die Johns-Hopkins-Universität, die ihre Daten laufend aktualisiert, zählte am späten Samstagabend (MESZ) 4.004.224 Millionen Erkrankte, die Zahl der Toten lag bei 277.860.

Brand in Moskauer Krankenhaus forderte einen Toten

9.05.2020 Bei einem Brand in einem Krankenhaus im Norden Moskaus ist am Samstag ein Mensch ums Leben gekommen. Das Spasokukozky-Krankenhaus Nr. 50, in dem auch fast 700 Covid-19-Patienten behandelt wurden, musste wegen des Feuers teilweise evakuiert werden, wie die Behörden mitteilten. Allerdings sei der Brand im ersten Stock schnell gelöscht worden.

Pandemieursache: Der Mensch bedroht zunehmend den Lebensraum der Tiere

9.05.2020 Der respektlose Umgang des Menschen mit Tier und Natur ließ die Kontakthäufigkeit zwischen Menschen und Wildtieren stark zunehmen. Das schuf die perfekten Bedingungen für den 'Spillover' der Viren. Auch Jane Goodall kritisiert die "Respektlosigkeit" gegenüber der Natur.

Südafrikaner feiert seinen 116. Geburtstag

9.05.2020 Seine Schwester starb 1918 an der Spanischen Grippe, nun hat der Südafrikaner Fredie Blom inmitten der Coronavirus-Pandemie seinen 116. Geburtstag gefeiert. "Ich habe dank Gottes Gnade so lange gelebt", sagte der Jubilar, der zu den ältesten Menschen der Welt zählt, am Freitag. Der Afrikaner wurde 1904 im südafrikanischen Adelaide geboren.

London plant Quarantänepflicht für Einreisende

9.05.2020 Großbritannien plant laut Medienberichten die Einführung einer zweiwöchigen Quarantänepflicht für Einreisende aus dem Ausland. Von der Maßnahme ausgenommen werden sollen lediglich Menschen, die aus dem Nachbarland Irland ins Vereinigte Königreich kommen, wie die Zeitung "The Times" am Samstag berichtete. Laut dem Sender BBC soll die Quarantänepflicht Ende Mai in Kraft treten.

Magier Roy Horn stirbt an Covid-19-Erkrankung

9.05.2020 "Heute hat die Welt einen der Großen der Magie verloren, aber ich habe meinen besten Freund verloren", trauert Siegfried um seinen Roy. Das Netz quillt über mit Trauerworten für den wahren "Tiger-King".

Erfolge bei Coronavirus-Behandlung durch Medikamenten-Kombi

9.05.2020 Wissenschafter in Hongkong haben eine erfolgreiche Behandlung des Coronavirus mit einem Cocktail aus drei Medikamenten gemeldet. Es habe sich gezeigt, dass die Kombination der Wirkstoffe bei Patienten mit einem milden bis moderaten Krankheitsverlauf die Anzahl der Viren im Körper schnell verringere, schrieb der Mikrobiologe Kwok-Yung Yuen in der im Fachmagazin "The Lancet" veröffentlichten Studie.

533 Arbeiter in Werk in Ghana mit Coronavirus infiziert

9.05.2020 In einem namentlich nicht genannten Industriewerk in Ghana sind 533 der 1.300 Arbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der Gesundheitsdienst des Landes mitteilte. In Ghana wurden bisher insgesamt 4.012 positive Fälle gemeldet, 18 Menschen starben.

Vernichtung von brasilianischen Regenwäldern auf Rekordhoch

8.05.2020 Die Vernichtung des brasilianischen Amazonas-Regenwaldes hat erneut ein Rekordtempo angenommen. Von Jänner bis April wurden laut am Freitag veröffentlichten Daten des brasilianischen Instituts für Weltraumforschung (Inpe) 1.202 Quadratkilometer Urwald vernichtet. Das ist 55 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und der höchste Wert von Jänner bis April seit Beginn der Datenerfassung 2015.

Erste Studie über sadistische Sexualverbrechen an Kindern

8.05.2020 Neue Anhaltspunkte für die Ermittlungen erhofft sich der Westschweizer Julien Chopin, der jetzt als erster überhaupt eine Studie über sadistische Sexualverbrechen an Kindern veröffentlicht hat. Bisher wurden sadistische Sexualverbrechen an Kindern in einen Topf geworfen mit solchen an Erwachsenen, ist Chopin aufgefallen. Dabei zeigen solche Gewalltakte spezifische Muster.

Viele Menschen in den Parks italienischer Großstädte

8.05.2020 In Italiens Großstädten wächst die Sorge wegen der vielen Menschen, die sich angesichts des schönen Wetters mit sommerlichen Temperaturen in Parks und in Stadtzentren aufhalten. Befürchtet wird, dass es zu Menschenansammlungen kommt, was zu einer neuerlichen Steigerung der Epidemiekurve beitragen könnte.

Zug in Indien überrollte schlafende Wanderarbeiter

8.05.2020 In Indien haben 20 Wanderarbeiter auf Zugschienen geschlafen und sind von einem Güterzug überfahren worden. Mindestens 16 von ihnen starben am frühen Freitagmorgen, einer wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher sagte. "Wahrscheinlich dachten sie, dass während der Ausgangssperre überhaupt keine Züge fahren", sagte er.

Ein Toter bei Erdbeben der Stärke 4,6 in Teheran

8.05.2020 Ein Erdbeben im Iran hat Panik in Teilen der Bevölkerung ausgelöst. In der Hauptstadt Teheran stürmten zahlreiche Einwohner in der Nacht auf Freitag aus ihren Häusern, wie Korrespondenten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Das mehrere Sekunden dauernde Beben hatte allerdings nur eine mittlere Stärke von 4,6, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte.

Jogger in USA erschossen: Vater und Sohn in Gewahrsam

8.05.2020 Zwei weiße Tatverdächtige sind nach der tödlichen Attacke auf einen unbewaffneten Schwarzen im US-Bundesstaat Georgia festgenommen worden. Dem 64 Jahre alten Gregory M. und seinem 34 Jahre alten Sohn Travis werde schwere Körperverletzung und Mord zur Last gelegt, erklärte das Kriminalamt GBI in Georgia am Donnerstagabend (Ortszeit).

"Harry Potter"-Star Rupert Grint wurde Vater eines Mädchens

8.05.2020 "Harry Potter"-Star Rupert Grint (31) und seine langjährige Partnerin Georgia Groome (28) sind Eltern geworden. Sie freuten sich, die Geburt ihres kleinen Mädchens bekanntzugeben, teilte ein Sprecher am Donnerstag der US-Zeitschrift "People" mit. "Wir bitten um Wahrung ihrer Privatsphäre in dieser ganz besonderen Zeit", hieß es in der Mitteilung. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Mindestens 65 Tote durch Unwetter in Ruanda

7.05.2020 In Ruanda sind mindestens 65 Menschen nach schweren Unwettern durch Überschwemmungen und Erdrutsche ums Leben gekommen. Zudem seien in der Nacht zum Donnerstag mehr als 90 Häuser zerstört worden, teilte die Regierung mit. Das Hochwasser und die Erdrutsche wurden durch heftige Regenfälle ausgelöst.

Schweden meldete mehr als 3.000 Tote

7.05.2020 In Schweden sind inzwischen mehr als 3.000 Menschen nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Die Zahl der Todesopfer habe sich binnen 24 Stunden um 99 auf 3.040 erhöht, teilte die staatliche Gesundheitsbehörde am Donnerstag mit. Insgesamt seien 24.623 Infektionen nachgewiesen worden.

Russland vor Lockerungen mit Rekord bei Neuinfektionen

7.05.2020 In Russland sind die Corona-Infektionszahlen vor geplanten Lockerungen auf Rekordhöhe gestiegen. Erstmals seit Beginn der Krise kletterte die Zahl der neu registrierten Fälle auf mehr als 11.000. Die Gesamtzahl der Infektionen lag am Donnerstag bei 177.160, wie die Behörden mitteilten. Trotz der massiven Zuwächse soll am Dienstag das Arbeitsleben in vielen Bereichen wieder starten.

Apokalyptischer Anblick in Niger: Ein mächtiger Sandsturm

7.05.2020 Wand aus Staub: Ein spektakulärer Sandsturm ist über die Hauptstadt von Niger hinweggezogen.

Zwölf Schwerverbrecher in Mexiko durch Tunnel geflüchtet

7.05.2020 Zwölf Häftlinge sind durch einen Tunnel aus einem mexikanischen Gefängnis geflohen. Es handelt sich um Angehörige zweier krimineller Gruppen, die wegen schwerwiegender Verbrechen verurteilt wurden und in der Haftanstalt des Ortes Cieneguillas einsaßen, wie die Regierung des Bundesstaates Zacatecas am Mittwoch mitteilte.

Van der Bellen setze sich mit iranischen Amtskollegen Rouhani in Verbindung

7.05.2020 Am gestrigen Mittwoch telefonierte Bundespräsident Van der Bellen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rouhani. Van der Bellen sprach sein Mitgefühl aus, thematisierte jedoch auch die Menschenrechtssituation im Iran.

Elf Tote und Hunderte Verletzte bei Chemieunfall in Indien

7.05.2020 Bei einem Gasunglück in einer Chemiefabrik in Indien sind mindestens elf Menschen, darunter ein Kind, ums Leben gekommen. Mindestens 800 weitere wurden mit Augenreizungen, Atembeschwerden oder weil sie das Bewusstsein verloren ins Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Neues Buch gibt Einblicke in den privaten Karl Lagerfeld

7.05.2020 Als Karl Lagerfeld im November 2018 per Knopfdruck die Festtagsbeleuchtung auf dem Prachtboulevard Champs-Elysees einschaltet, ist dieser Auftritt einer der letzten des "Kaisers". Im Februar 2019 starb der gebürtige Hamburger im Vorort Neuilly. Gut ein Jahr nach dem Tod gibt Model und Sänger Baptiste Giabiconi mit dem Buch "Karl et moi" ("Karl und ich") Einblicke in das Leben der Mode-Ikone.

Schwarzer Jogger von Weißen erschossen - Video empört

7.05.2020 Die in einem Video festgehaltenen tödlichen Schüsse auf einen schwarzen Jogger durch Weiße im Südstaat Georgia sorgen für wachsende Empörung in den USA. Politiker wie der designierte US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden forderten eine umfassende Aufklärung der Tat. Ein Staatsanwalt kündigte diese Woche an, dass ein Geschworenengremium eine Anklage gegen den oder die Todesschützen prüfen soll.

Friseurin ließ Salon in Coronakrise offen - 7 Tage Haft

7.05.2020 Weil sie ihren Friseursalon in der Coronakrise nicht schließen wollte, ist die Inhaberin des Geschäfts in Dallas im US-Bundesstaat Texas zu sieben Tagen Haft verurteilt worden. Das Urteil gegen Shelley Luther sorgte für einen Aufschrei der Empörung. US-Senator Ted Cruz aus Texas schrieb auf Twitter: "Sieben Tage Gefängnis für Haare schneiden? Das ist verrückt."

Mehr als 300.000 bestätigte Corona-Fälle in Lateinamerika

7.05.2020 Die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Lateinamerika steigt rapide an. Nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP haben sich bis Donnerstag mehr als 300.000 Menschen auf dem Subkontinent nach Angaben der Behörden mit den Virus angesteckt, mehr als 16.000 von ihnen starben demnach an den Folgen. Mit 125.000 Infektions- und mehr als 8.500 Todesfällen ist Brasilien am schwersten betroffen.

Einladung zu berühmter Oscar-Party gegen Spende

7.05.2020 Mit Hollywood-Stars über den roten Teppich flanieren und nach der Oscar-Gala bis in den Morgen tanzen? Eine Einladung zur alljährlichen "Vanity Fair"-Party im Anschluss an die Oscar-Verleihung zählt zu den begehrtesten Tickets in Hollywood. Im Rahmen einer Spenden-Challenge während der Coronakrise winkt dem Gewinner samt Begleitung im Februar 2021 die Teilnahme an dem Star-Spektakel.

Top-Epidemiologe ignoriert eigene Corona-Regeln wegen Affäre mit Allgäuerin

7.05.2020 Liebestoll, infiziert und Job verloren: Wegen einer Affäre mit einer verheirateten Frau missachtete "Professor Lockdown" seine eigenen Ausgangsregeln. Jetzt ist der britische Covid-19-Experte mit Corona infiziert und seinen Job los.

CO2-Emissionen: 2019 in der EU zurückgegangen - in Österreich angestiegen

6.05.2020 Die gute Nachricht zuerst: Die klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen sind 2019 in der EU um 4,3 Prozent zurückgegangen, wie aus einer frühzeitigen Schätzung von Eurostat hervorgeht.

Mehr als 10.000 neue Corona-Infektionen in Russland

6.05.2020 Russland meldet den vierten Tag in Folge mehr als 10.000 neue Infektionen mit dem Coronavirus. In den vergangenen 24 Stunden sei die Zahl der Corona-Fälle um 10.559 auf 165.929 gestiegen, teilte das Coronavirus-Krisenreaktionszentrum des Landes mit. Die Zahl der Todesfälle durch Covid-19 wuchs um 86 auf 1.537.

Polizei stoppt 5-Jährigen - er wollte einen Lambo kaufen

6.05.2020 Die Polizei im US-Bundesstaat Utah hat auf einer Autobahn einen fünfjährigen Fahrer gestoppt, der im Wagen seiner Eltern nach Kalifornien fahren wollte.

Schulen in Wuhan öffnen teilweise wieder

6.05.2020 Nach monatelangen Schulschließungen hat in der zentralchinesischen Metropole Wuhan der Unterricht teilweise wieder begonnen. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen kehrten die Abschlussjahrgänge von 121 Oberschulen am Mittwoch zurück in ihre Klassen. In Wuhan war das neuartige Coronavirus Ende vergangenen Jahres erstmals aufgetreten. Im Jänner wurde die Millionenstadt vollständig abgeriegelt.

190 Meter hoher Wolkenkratzer in Flammen

6.05.2020 Dramatische Aufnahmen: Das knapp 200 Meter hohe Wohnhaus in den Vereinigten Arabischen Emiraten brannte lichterloh.

Bruce Willis nach Quarantäne mit Ex nun mit Familie vereint

6.05.2020 Hollywood-Star Bruce Willis (65) ist nach längerer Trennung während der Coronakrise nun wieder mit Ehefrau Emma Heming (41) und den beiden Töchtern Mabel (8) und Evelyn (6) vereint. Heming postete auf Instagram-Story gemeinsame Fotos und Videos aus Idaho. Zu einem Video von Evelyn auf einer Schaukel schrieb Heming, dass dieser "kleine Liebling" am 5. Mai seinen sechsten Geburtstag feiern werde.

Tom Cruise und NASA planen Weltall-Dreh auf Raumstation ISS

6.05.2020 Tom Cruise (57) will hoch hinaus: der Hollywood-Star und die US-Raumfahrtbehörde NASA planen einen Dreh an Bord der Internationalen Raumstation ISS. Sie freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Cruise, schrieb NASA-Chef Jim Bridenstine auf Twitter. Man wolle auf diese Weise eine neue Generation von Ingenieuren und Wissenschaftern inspirieren, um die "ehrgeizigen Pläne" der NASA umzusetzen.

Polizei in Utah stoppt fünfjährigen Fahrer auf Autobahn

6.05.2020 Die Polizei im US-Staat Utah hat auf einer Autobahn einen fünfjährigen Fahrer gestoppt, der im Wagen seiner Eltern nach Kalifornien fahren wollte. Der Bub habe angegeben, sich zuvor mit seiner Mutter gestritten zu haben, weil sie ihm keinen Sportwagen der Marke Lamborghini habe kaufen wollen, teilte die Autobahnpolizei in Utah auf Twitter mit.

Deutsche Forscher wiesen Antikörper gegen Coronavirus nach

5.05.2020 Bei der Erforschung des neuartigen Coronavirus haben deutsche Wissenschafter Antikörper nachweisen können, die das Virus am Eindringen in Zellen hindern. "Das ist eindeutig ein Durchbruch, der zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg für die Entwicklung eines Medikaments gegen Covid-19", sagte Luka Cicin-Sain vom Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung der "Braunschweiger Zeitung".

Zwölf Menschen bei Großbrand in Arabischen Emiraten verletzt

6.05.2020 Bei einem Großbrand in einem Wolkenkratzer der Stadt Schardscha in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) sind zwölf Menschen verletzt worden. Drei von ihnen seien im Krankenhaus behandelt worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit.

US-Behörde warnt vor dramatischer Verschärfung der Krise

5.05.2020 Inmitten der Lockerung der Corona-Beschränkungen in den USA warnen wichtige Behörden des Landes vor einer drastischen Verschärfung der Pandemie. Die US-Gesundheitsbehörde CDC geht Medienberichten zufolge in einer internen Projektion davon aus, dass die Zahl der täglichen Neuinfektionen bis Anfang Juni um das etwa Achtfache auf 200.000 steigen könnte.

Erster Fall in Frankreich womöglich schon Ende Dezember

5.05.2020 In Frankreich könnte es bereits Ende Dezember einen Coronavirus-Fall gegeben haben. Die Infektion wurde im Nachhinein entdeckt - es handelt sich um den 43-jährigen Amirouche Hammar aus der Nähe von Paris. Er habe trockenen Husten, Fieber, Müdigkeit und schwere Atembeschwerden gehabt, sagte Hammar dem Sender BFMTV am Dienstag. Im Krankenhaus von Bobigny wurde eine Lungeninfektion diagnostiziert.