• VOL.AT
  • USA-Wahlen 2012

  • Rassistische Tweets gegen Obama

    9.11.2012 Obama ist der erste (wieder)gewählte schwarze Präsident der USA. Für viele ist das ein Zeichen für eine neue Zeit, doch nicht für alle. So gab es nicht wenige rassistische Tweets seit der Wiederwahl.

    US-Republikaner deuten Einlenken bei Obamas Gesundheitsreform an

    9.11.2012 Der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, der Republikaner John Boehner, hat ein Einlenken seiner Partei bei der von US-Präsident Barack Obama durchgesetzten Gesundheitsreform angedeutet.

    Obama will Erklärung zur Wirtschaftspolitik abgeben

    9.11.2012 Mit einer Erklärung zur Wirtschaftspolitik wendet sich US-Präsident Barack Obama erstmals seit der Wahlnacht an die Öffentlichkeit.

    Demokraten erklärten Obama zum Sieger in Florida

    9.11.2012 Die Demokraten haben Präsident Obama am Donnerstag (Ortszeit) zum Wahlsieger im US-Staat Florida erklärt. "Im Namen der Demokraten Floridas gratuliere ich Präsident Barack Obama zu seiner Wiederwahl und den 29 Wahlmännerstimmen in Florida", sagte Rod Smith, Vorsitzender der Demokraten in dem südöstlichen US-Bundesstaat in einem Statement.

    Sieger-Webseite von Romney versehentlich online

    9.11.2012 Am Tag nach der Niederlage von Mitt Romney bei der US-Präsidentschaftswahl ist offenbar versehentlich eine für einen Sieg vorbereitete Webseite des republikanischen Kandidaten online gegangen. Die Webseite "Political Wire" veröffentlichte am Donnerstag Screenshots des geplanten Internetauftritts vom "gewählten Präsidenten Romney", der am Mittwochabend kurz im Netz gestanden sei.

    Die besten Zitate der US-Wahl - "Ich bin's, der Präsident"

    7.11.2012 Es war ein spannender Wahltag in den USA - und Präsidentschaftskandidaten, Mitarbeiter und Beobachter haben ihn mit ihren Äußerungen gewürzt. Hier einige herausragende Zitate:

    Obama-Effekt verpufft - Aktien und Euro unter Druck

    7.11.2012 Der Obama-Effekt war nur von kurzer Dauer: Nach der Wiederwahl des US-Präsidenten kehren die altbekannten Ängste wegen der Schuldenkrise auf beiden Seiten des Atlantiks zurück. Die Finanzmärkte stehen wieder mächtig unter Druck.

    Wanted! Obama braucht neuen Finanzminister

    7.11.2012 Wenn Barack Obama mit seinem neuen Regierungsteam an den Start geht, wird ein vertrautes Gesicht fehlen: Timothy Geithner hat bereits erklärt, keine zweite Amtszeit als Finanzminister in der US-Regierung anzustreben. Mitten im erbitterten Streit über die Sanierung des hoch verschuldeteten Staatshaushalts geht Obama damit eine Schlüsselfigur verloren.

    Präsident Obamas Dankesrede im Wortlaut

    7.11.2012 Nach seiner Wiederwahl als US-Präsident hat sich Barack Obama in Chicago an seine Anhänger gewandt - aber auch an den politischen Gegner und die amerikanische Öffentlichkeit. Hier die übersetzte Rede im Wortlaut (redaktionelle Erläuterungen in Klammern):

    Schreckgespenst "Fiscal Cliff" spukt durch die USA

    7.11.2012 Nach der Wiederwahl von Barack Obama konzentriert sich die Aufmerksamkeit von Politik und Wirtschaft in den USA nun stark auf den Haushalt. Denn das Schreckgespenst des "Fiscal Cliff" (Haushaltsklippe) spukt durch Washington. Dies beschreibt die Tatsache, dass nach aktueller Gesetzeslage 2013 viele Steuerentlastungen auslaufen und zugleich automatische Ausgabenkürzungen in Kraft treten.

    Wall Street droht härtere Regulierung unter Obama II

    7.11.2012 Die Wall Street hat sich verzockt: In der Hoffnung auf laschere Vorschriften setzte die Finanzindustrie auf den Sieg des Republikaners Mitt Romney. Jetzt müssen sich Banken und Börsen in der zweiten Amtszeit des Demokraten Barack Obama auf eine härtere Gangart bei der Finanzregulierung gefasst machen.

    Obamas "Fels": Michelle ist beliebter als ihr Mann

    7.11.2012 Wo Michelle Obama auftritt, überstrahlt sie alle. Das liegt nicht nur an ihren ausgefallenen modischen Kleidern und ihrer sportlichen Erscheinung. Sie zieht die Menschen mit ihrer selbstbewussten Art an.

    Reaktionen der Wirtschaft nach Wahlsieg Obamas

    7.11.2012 Am Tag nach der Wiederwahl Barack Obamas zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika reagierten die Märkte auf die anstehende zweite Amtszeit für den Demokraten.

    Nobelpreisträger Yunus "erleichtert" über Obama-Wiederwahl

    7.11.2012 Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus ist nach eigenen Worten "erleichtert", dass US-Präsident Barack Obama für weitere vier Jahre wiedergewählt wurde. Obama stehe in der öffentlichen Wahrnehmung für Veränderungen, nicht nur, weil er schwarz sei, sondern auch wegen des Truppenrückzugs aus dem Irak und Afghanistan, sagte Yunus am Mittwoch im Gespräch mit der APA.

    US-Promis jubeln Obama zu

    7.11.2012 Überschwänglicher Jubel in Hollywood: Nach dem Wahlsieg von US-Präsident Barack Obama haben sich zahlreiche Stars begeistert zu Wort gemeldet. Donald Trump ließ eine deftige Schimpftirade los.

    Obama bleibt US-Präsident - Romney gestand Niederlage ein

    7.11.2012 US-Präsident Barack Obama geht nach einem überzeugenden Wahlsieg in eine zweite vierjährige Amtszeit. Der Demokrat sicherte sich bei der Abstimmung am Dienstag mindestens 303 von insgesamt 538 Wahlmännerstimmen und damit einen deutlichen Vorsprung, wie die US-Fernsehsender am Mittwochmorgen berichteten.

    Syrien, Iran und China stehen auf Obamas Aufgabenliste

    7.11.2012 Im Wahlkampf spielte die Außenpolitik praktisch keine Rolle, und auch nach seinem Sieg dürfte US-Präsident Barack Obama dank der massiven Haushaltskrise erst mal dringendere Probleme haben. Dennoch wird sich der Demokrat in seiner zweiten Amtszeit einigen außenpolitischen Herausforderungen stellen müssen. Vor allem drei Länder dürften dabei sein Augenmerk erfordern: Syrien, der Iran und China.

    Wie Obama die Wirtschaft in Schwung bringen will

    7.11.2012 US-Präsident Barack Obama will in den kommenden vier Jahren die Wirtschaft wieder in Schwung bringen, die unter einem schleppenden Wachstum und hoher Arbeitslosigkeit leidet. Nachfolgend eine Übersicht, wie Obama mehr Jobs schaffen will und das Staatsdefizit senken will:

    Die großen Herausforderungen für den neuen US-Präsidenten

    7.11.2012 Die politischen Herausforderungen für den alten und neuen US-Präsidenten Barack Obama sind enorm. Vor allem im Kampf gegen die Schuldenkrise muss er auf parteiübergreifende Zusammenarbeit und Kompromissbereitschaft der Opposition setzen - doch gerade daran hat es in den vergangenen Jahren gemangelt.

    "Harry's Bar" in Paris bleibt verlässliches Wahlorakel

    7.11.2012 "Harry's New York Bar" in Paris bleibt ein verlässliches Orakel für den Wahlausgang in den USA. Die US-Gäste der traditionsreichen Bar votierten vorab erneut für den späteren Wahlsieger.

    Reaktionen aus Österreich auf Wiederwahl Obamas

    7.11.2012 Österreichs Politiker, sowohl Regierung als auch Opposition, melden sich nach der Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama mit unterschiedlichen Einschätzungen zu Wort. Die Reaktionen:

    Politologe: "Ideologie der Rechten hat verloren"

    7.11.2012 Als "sehr starkes Ergebnis" hat der Politologe und US-Experte Heinz Gärtner den Wahlausgang in den USA bezeichnet. Es zeige, dass die Ideologie der Rechten in der Republikanischen Partei verloren habe, analysierte der Politikwissenschafter am "Österreichischen Institut für Internationale Politik" (oiip) am Mittwoch gegenüber der APA. Für die kommende zweite Amtszeit erwartet Gärtner mehr Spielraum für US-Präsident Barack Obama.

    Frauen entschieden sich eher für Obama als für Romney

    7.11.2012 US-Präsident Barack Obama verdankt seine Wiederwahl in großen Teilen den amerikanischen Wählerinnen.