Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur

  • Weitblick in jeder Hinsicht

    19.12.2008 Bregenz - Der Vorentwurf ist genehmigt, 2013 soll das neue Landesmuseum eröffnet werden.

    Gnadenlos viel Brahms: Gustav Kuhns "Delirium" in Salzburg

    19.12.2008 Der Große Saal des Mozarteums in Salzburg gehört dieser Tage dem "Erl-König" Gustav Kuhn. Nach seinem "Beethoven-Delirium" im Vorjahr lud der Salzburger Karajan-Schüler mit "seinem" Haydn Orchester Bozen-Trient heuer zum zweiten "Delirium".

    Alfreds Brendels letztes Konzert: Abschied ohne Allüren

    30.09.2011 Sag zum Abschied leise "Jenamy". Mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 9 in Es-Dur - Beiname: "Jenamy" - hat sich Pianist Alfred Brendel Donnerstagabend in den Konzertruhestand begeben. Bilder:

    Bollywood arbeitet an Filmen über Bombay-Terrorserie

    30.09.2011 Drei Wochen nach den Angriffen in der westindischen Film- und Finanzmetropole Bombay arbeiten Bollywood-Filmproduzenten fieberhaft an Plänen zur Umsetzung des Terrordramas.

    HangART-7 zeigt 2009 Kunst aus Portugal, Italien und Deutschland

    18.12.2008 Das 2005 gegründete Kunstprogramm HangART-7 ist Starthilfe für vielversprechende Künstler. Jede Ausstellung fokussiert ein anderes Land, inhaltlicher Schwerpunkt des Programms ist die figurative Malerei.

    Etappensprung auf dem Weg zum Landesmuseum neu

    18.12.2008 Bregenz - Das Projekt Vorarlberger Landesmuseum neu ist einen entscheidenden Schritt weiter. Vorentwurf für das VLM [.pdf - 1,0MB] | [Video im Text ansehen]

    Mundl-Premiere in Wien: Wehmut regierte

    30.09.2011 Drei Jahrzehnte nach der letzten Folge von "Ein echter Wiener geht nicht unter" rund um "Mundl" Sackbauer und seine Favoritener Familie. Die "Sackbauer-Saga" kehrt als Kinofilm zurück - und es herrschte Wehmut im Publikum. Was wurde aus den Darstellern?

    Matthias Hartmann vor seinem Stellenantritt an der Burg

    30.09.2011 Im Herbst 2009 wird Matthias Hartmann, derzeit noch Chef des Schauspielhauses Zürich, Direktor des Wiener Burgtheaters. Die Nachrichtenagentur APA traf ihn im Schiffbau in Zürich, wo er seine vorletzte Inszenierung erarbeitet.

    Cheerdancer haben wegen der Finanzkrise ausgetanzt

    30.09.2011 Neuestes Opfer der Finanzkrise: Die Wiener Cheerdancer Milleniumdancers können nicht an der WM in den USA teilnehmen, weil ihr Sponsor nun den Geldhahn zudreht.

    Dorotheum: 2008 brachte 108 Millionen Euro Umsatz

    30.09.2011 In Zeiten der Unruhe auf dem Kunstmarkt veröffentlichte das Dorotheum beschwichtigende Zahlen aus dem Jahresrückblick. 108 Millionen Euro Umsatz brachten die Auktionen 2008, nach dem Rekord von 2007 - mit 123 Millionen Euro - bisher das zweitbeste Ergebnis.

    Wiener Stadthalle: Neue Werbekampagne

    30.09.2011 Die Wiener Stadthalle, Österreichs größtes Veranstaltungs- und Kulturzentrum, präsentiert sich mit einer impactstarken Werbe- kampagne. Ziel dieser Kampagne ist es, die Marke "Stadthalle" und das Programmangebot für die ganze Familie darzustellen.

    Flimm macht die Kommerzialisierung nicht mehr mit

    16.12.2008 Salzburg - "Ich habe das Gefühl, dass die Festspiele sich weiter kommerzialisieren sollen, und das mache ich nicht mit." So begründet Jürgen Flimm, Intendant der Salzburger Festspiele, warum er seinen Vertrag bis 2011 erfüllen, danach aber nicht verlängern will.

    Fast jede zweite "Aida"-Karte ist schon gebucht

    16.12.2008 Bregenz - Die Bregenzer Festspiele freuen sich über einen neuen Bestellrekord: Mehr als ein halbes Jahr vor der Premiere der Oper "Aida" auf der Seebühne (22. Juli 2009) ist beinahe jede zweite Karte des Spiels auf dem See bereits verkauft, teilten die Festspiele am Dienstag in einer Aussendung mit.

    Programmhighlights 2009 im MuseumsQuartier

    30.09.2011 Auch 2009 bietet das MuseumsQuartier, eines der weltgrößten Areale zeitgenössischer Kunst und Kultur von darstellender Kunst, Architektur, Musik, Mode, Theater, Tanz, Literatur, Kinderkultur, bis hin zu Digitaler Kultur eine Vielzahl kultureller Highlights.

    Fritz Wotruba-Nachlass kommt ins 20er Haus

    16.12.2008 Fritz Wotruba zieht in Teile des 20er Hauses ein. Nun hat man das schriftlich.

    Marlene Streeruwitz erhält Roseggerpreis

    16.12.2008 Die österreichische Schriftstellerin Marlene Streeruwitz wird mit dem höchst dotierten Literaturpreis des Landes Steiermark, dem Peter-Rosegger-Literaturpreis, ausgezeichnet. Der im Dreijahresrhythmus vergebene Preis ist mit 22.000 Euro dotiert.

    Wunderbar hell, klar und rein

    16.12.2008 Feldkirch - Chorkonzert als Glanzpunkt im Messiaen-Zyklus des Konservatoriums.

    Das Salzburger Adventsingen 2008 - ein toller Erfolg

    16.12.2008 Salzburg-Stadt - Die diesjährige "Stille Nacht! Heil'ge Nacht!" - Inszenierung des Salzburger Adventsingens im Großen Festspielhaus wurde zu einem überwältigenden Erfolg und zu einem ganz besonderen Erlebnis für rund 36.000 begeisterte Besucher.

    Salzburger Dokumentarfilm über das Phänomen Stimmenhören

    16.12.2008 Puch - Studenten der Fachhochschule Salzburg haben sich intensiv mit diesem spannenden Thema auseinandergesetzt und Gespräche mit Experten und Betroffenen geführt. Die Premiere des 45minütigen Films findet am 18. Dezember 2009 um 19.30 Uhr an der Fachhochschule Salzburg statt.

    Der Schauspieler Horst Tappert ist tot

    30.09.2011 Wie die Illustrierte "Bunte" am Montag unter Berufung auf Tapperts Frau Ursula berichtete, starb der Schauspieler am vergangenen Samstag, 13.12., im Alter von 85 Jahren.  [Video im Text]

    Gratis rein ins Tanzvergnügen am "Tag der offenen Tür"

    30.09.2011 Rein ins Tanzvergnügen: Am 11. Jänner 2009, von 18 bis 21 Uhr sind alle Tanzinteressierten kostenlos in den Wiener Tanzschulen willkommen und können sich von Tanzprofis beraten lassen.

    Rabl-Stadler: "Kultur-Sponsoren sollen weniger Steuern zahlen"

    15.12.2008 "Seit 1995 versprechen alle Kunststaatssekretäre und Kunstminister, dass Sponsorengelder in der Kultur steuerlich absetzbar werden sollen. Aber bisher sind alle gescheitert, es fehlt ein Gesamtkonzept, die Regeln sind kompliziert und ungerecht", sagte Festpiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler am Montag.

    Hundertwasserhaus muss doch umbenannt werden

    30.09.2011 Laut eines Gutachtens habe Hundertwasser viele Ideen nach einem Vorentwurf eines Grazer Architekten gewonnen - Teile des Gebäudes seien überhaupt nicht von Hundertwassser.

    Hundertwasser: Die Liebe zur menschlichen Kreativität

    30.09.2011 Auf den Wellen starb er, unter einem Tulpenbaum liegt er begraben: Während einer Kreuzfahrt auf der Queen Elizabeth II. erlag der Künstler und Architekt Friedensreich Hundertwasser 2000 einem Herzversagen. Heute wäre er 80 geworden.

    Bauchfrei, gepierct, hochbegabt

    15.12.2008 Das Ende des Projekts „Sanat‘in dil‘i“ (Kunst als Sprache) ist auch ein Anfang. Beim Finale gestern Mittag am Dornbirner Spielboden blieb kein Auge trocken.

    "Lachnummer" oder "saubere Lösung"?

    30.09.2011 Wilfried Seipel, der scheidende Direktor des Wiener Kunsthistorischen Museums, hat von Kulturministerin Claudia Schmied einen Auftrag für zwei Studien erhalten. Seipel soll dafür 100.000 Euro erhalten.

    Highspeed-Farce: "Funny Money" im Schauspielhaus Salzburg

    12.12.2008 Was die Operette für ein Landestheater ist, ist die Farce für das Schauspielhaus Salzburg: Service für ein Publikum, das im Theater träumen, sich wohlfühlen oder - wie im Falle von "Funny Money" von Ray Cooney - nach Herzenslust ablachen will. Bilder der Inszenierung 

    Der die Berge nach Bludenz brachte

    12.12.2008 Bludenz - Galerie "allerArt" zeigt Wandarbeiten des britischen Künstlers Claude Heath.

    Die klingende Geschichte einer Stadt

    12.12.2008 Feldkirch - Manfred A. Getzner hat seine 33-teilige CD-Dokumentation abgeschlossen.

    Günter Wallraff diskutierte in der Salzburger AK

    12.12.2008 Salzburg - Günter Wallraff, legendärer Undercover-Journalist und Verfasser kritischer Sozialreportagen, war zu Gast in der Salzburger Arbeiterkammer. Biografie Günter Wallraff

    "Salzburger Stier" geht 2009 an Joesi Prokopetz

    11.12.2008 Der Radiopreis für deutschsprachiges Kabarett "Salzburger Stier" geht dieses Jahr an Joesi Prokopetz aus Österreich, Annamateur aus Deutschland und Manuel Stahlberger aus der Schweiz.

    "In der Psychiatrie ist es nicht so schön..."

    30.09.2011 Seit gestern, Mittwoch, hat das Theater in der Josefstadt wieder eine dritte Spielstätte: Mit der Uraufführung "In der Psychiatrie ist es nicht so schön..." wurde die neue Probebühne über den Sträußelsälen auch als Aufführungsort eröffnet.

    Land Salzburg vergibt Architekturpreis für Haus in Adnet

    11.12.2008 Der 11. Architekturpreis des Landes Salzburg geht 2008 an Maria Flöckner und Hermann Schnöll für das von ihnen geplante Haus "47° 40' 48'' N / 13° 8' 12''. Die Hausbesitzer Friedrich Ebner und Heike Kröpelin erfüllten sich damit ihren Traum vom barrierefreien Wohnen. 

    Wenn die Harmonie stimmt

    11.12.2008 Sonniges ist bei Aja und Toni Eberle auch zu nebelverhangener Zeit stets präsent.

    Burgtheater: Bei Selbstmordszene verletzt

    10.12.2008 Ein scharfes Messer führte am Wochenende beim Gastspiel des Hamburger Thalia Theaters am Wiener Burgtheater zu einem Bühnenunfall.

    Stephane Hessel erhielt UNESCO-Preis

    10.12.2008 Der französische Mitautor der Menschenrechtserklärung, Stephane Hessel, hat den UNESCO-Preis für Menschenrechte erhalten.

    Wiens Bälle lassen die Kassen klingeln

    30.09.2011 In Wien wird auch während der Krise getanzt - und dabei Geld ausgegeben: 300.000 Menschen werden in der laufenden Saison die 450 in der Bundeshauptstadt stattfindenden Bälle besuchen.

    Hallervordens Schlosspark-Theater: Brandauer für Regie im Gespräch

    10.12.2008 Der Schauspieler und Kabarettist Dieter Hallervorden (73) ist am Mittwoch offiziell als künftiger Intendant des seit Jahren geschlossenen Schlosspark-Theaters in Berlin vorgestellt worden

    12 Künstler zu sich selbst: Ausstellung im Kunstverein Salzburg

    10.12.2008 Wie auch in den vergangenen Jahren versucht der Salzburger Kunstverein auch heuer in seiner Jahresausstellung einen Überblick oder zumindest einen Einblick in das aktuelle künstlerische Schaffen in Salzburg zu geben.

    Le Clezio nahm Nobelpreis in Empfang

    10.12.2008 Der Schriftsteller Jean-Marie Le Clézio (68) hat am heutigen Mittwoch als 14. Franzose den Nobelpreis für Literatur in Empfang genommen. Literatur-Nobelpreis 2008 geht an Franzosen Le Clezio

    Friedensreich Hundertwasser wäre 80: Symposium in Wien

    30.09.2011 Am kommenden Montag (15. Dezember) wäre der österreichische Maler und Künstler Friedensreich Hundertwasser 80 Jahre alt geworden.

    Festspiele: Suche nach neuem Intendanten startet

    10.12.2008 Nach der Sitzung des Kuratoriums der Salzburger Festspiele am späten Diens­tag­nachmittag ist das Personalkarussell bei den Festspielen ins Drehen geraten: Schauspielchef Thomas Oberender geht vorzeitig und zwar nach der Saison 09.

    Spannendes "Welttheater im Taschenformat"

    30.09.2011 Der Verein "read!!ing room" setzt immer wieder kulturelle Akzente: Am Donnerstag, 11.12., wird in der Heimstätte des Vereines in Wien 5., Anzengrubergasse 19/1, ein spannendes Kultur-Programm unter dem Titel "Globalisiertes Welttheater im Taschenformat" geboten.

    Hier nimmt man gerne

    10.12.2008 "Nimm doch" meint die deutsche Malerin Heike Kati Barath im Magazin 4.

    Betonfreak mit weichem Herz

    10.12.2008 Bregenz - Gottfried Bechtold schuf 444 kleine Porsche für einen großen, guten Zweck.

    Salzburger Festspiele: Oberender geht 2009, Flimm 2011

    10.12.2008 Thomas Oberender sprach nach der Kuratoriums-Sitzung von "unvermeid­licher Trennung", die er mit Stil über die Bühne bringen wolle. Intendant Jürgen Flimm wird den Festspielen nach 2011 definitiv nicht mehr zur Verfügung stehen. Konflikte in der Leitung haben gute Tradition

    Salzburger Festspiele-Schauspielchef geht

    9.12.2008 Der Chef des Schauspiels bei den Salzburger Festspielen, Thomas Oberender, tritt zurück und verlässt Salzburg im September 2009.

    Albertina: Ausstellungsrekord für Van Gogh

    30.09.2011 Auf bis zu 450.000 Besucher hat die Albertina für die rund dreimonatige "Van Gogh"-Schau "Gezeichnete Bilder" gehofft, mit 589.180 Besuchern wurde dieser Wert deutlich übertroffen.

    Zweites Theaterfestival für Kleinstkinder in Salzburg

    9.12.2008 "Voll ist kein Ausdruck, wir wurden regelrecht gestürmt." 2007 organisierte Myrto Dimitriadou das erste Theater-Festival für Klein- und Kleinstkinder in Salzburg. Am Dienstag präsentierte die Leiterin des Toihauses die Details zum zweiten "Bim Bam" - dem internationalen Theaterfestival für Kleinstkinder.

    Papst: Interreligiöser Dialog ist Priorität für Europa

    9.12.2008 Der Papst bemängelte, dass viele Menschen in Europa die christlichen Wurzeln des Kontinents ignorieren.

    Linz09 - Der Countdown läuft

    9.12.2008 Für "Linz Europäische Kulturhauptstadt 2009", diesen Titel trägt die oberösterreichische Landeshauptstadt gemeinsam mit Vilnius in Litauen, läuft der Countdown.

    Viel Zustimmung für die "Götterdämmerung"

    30.09.2011 Mit viel Zustimmung für Dirigent Franz Welser-Möst und auch überwiegend positiven Reaktionen für Regisseur Sven-Eric Bechtolf würdigte das Publikum bei der "Götterdämmerung"-Premiere den thematischen Abschluss des "Ring des Nibelungen". Probenfotos:

    Spannend und entdeckenswert

    9.12.2008 Das Palais Liechtenstein und das Rohnerhaus präsentieren Albert Rauch (1908–1970).

    Ein hell leuchtender Stern

    9.12.2008 Zum 20-Jahr-Jubiläum holte das Collegium Vocale unter Karl Matheisl die bereits 1994 aufgeführte Weihnachtskantate „Der Stern von Bethlehem“ des Vaduzer Komponisten Josef Gabriel Rheinberger aus dem Fundus.

    Vorauseilende Nazis: "Stackler oder Die Maschinerie der Nacht"

    9.12.2008 Max Blaeulich, ein in Salzburg lebender Autor, schöpft aus einem eindrucksvollen Wissensreservoir. Auch der jüngste Roman Max Blaeulichs basiert auf einer Fülle von Quellen, deren er sich bedient hat. Seine zweite Identität als versierter Antiquar war ihm dabei ganz bestimmt von Nutzen.