Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kärnten

  • Kriegsrelikt war im Keller gelagert

    Scharfes Sprengrohr in Kötschach-Mauthener Rathaus entdeckt

    Vor 2 Tagen Ein scharfes Sprengrohr hat am Sonntag eine Frau im Rathaus von Kötschach-Mauthen entdeckt. Laut Polizei war das Kriegsrelikt im Keller gelagert, die 50-Jährige fand es, als sie ein Materiallager aufräumen wollte. Die Frau schlug Alarm, die Polizei holte den Entschärfungsdienst.
    Becherwurf nur einer der Anklagepunkte

    Drei Monate unbedingte Haft für Becherwerfer von Graz

    19.10.2018 Ein 34-jähriger Steirer ist am Freitag am Bezirksgericht Hermagor wegen eines Becherwurfs im August im Grazer Fußballstadion verurteilt worden. Richterin Andrea Wetschnig verurteilte ihn zu drei Monaten Haft. Während des Spiels Sturm Graz gegen Larnaka hatte er einen mit Bier gefüllten Hartplastikbecher auf einen Linienrichter geworfen, der dabei eine offene Wunde am Kopf erlitt.

    Kompetenzbereinigung: Kinderanwältinnen fürchten Kürzungen

    18.10.2018 Die Kinder- und Jugendanwältinnen befürchten Einsparungen in der Jugendfürsorge und niedrigere Standards durch die geplante Veränderung. Das sagten die Vertreterinnen aus Kärnten, Salzburg und Oberösterreich bei einer Pressekonferenz am Donnerstag anlässlich der Herbstkonferenz der Jugendanwältinnen in Klagenfurt. Schon jetzt gebe es große qualitative Unterschiede unter den Ländern.
    Vizekanzler Strache und Sozialministerin Hartinger-Klein.

    Kassenreform: Abfuhr vom Ministerium für Länder-Konsultation

    17.10.2018 Für die von Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) geforderten Verhandlungen zur Kassenreform im Rahmen des Konsultationsmechanismus hat es am Mittwoch eine Abfuhr von der Sozialministerin gegeben. Gespräche würden ohnehin laufend geführt, teilte ein Sprecher von Beate Hartinger-Klein (FPÖ) mit. Auch Kaisers Befürchtungen, das Land könnte finanzielle Nachteile haben, seien unbegründet.

    "Kleine Zeitung": Kärntner auf den Philippinen ermordet

    16.10.2018 Ein 58 Jahre alter Kärntner ist auf den Philippinen ermordet worden. Das berichtete die "Kleine Zeitung" am Dienstag (online). Laut dem Bericht wurde der Tod des Mannes vom Außenministerium bestätigt. Er soll am 11. Oktober Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden sein. Mehrere Männer sollen versucht haben, dem Mann sein teures Motorrad zu stehlen.
    Eventuell auch Symbole beim Bleiburger Kroaten-Gedenktreffen betroffen

    Verbotene Symbole: Konkretisierung von Entwurf gefordert

    16.10.2018 Die Bundesregierung möchte das Verbot von Symbolen extremistischer Gruppierungen ausweiten und hat dazu eine Gesetzesnovelle in Begutachtung geschickt. Der Kärntner Partisanenverband sowie die KZ-Verbände aus Kärnten, Wien und Niederösterreich begrüßen das Ansinnen betreffend die Ustascha-Symbole in einer gemeinsamen Stellungnahme, fordern aber eine Konkretisierung der Vorschriften.
    Der Prozess gegen Pfeifenberger wird fortgesetzt

    Pfeifenberger-Prozess: "Dienstvertrag war unüblich"

    15.10.2018 Im Untreueprozess gegen den früheren freiheitlichen Kärntner Landeshauptmannstellvertreter und Finanzlandesrat Karl Pfeifenberger am Klagenfurter Landesgericht sind am Montag die ersten Zeugen befragt worden. Thema war wiederum der Dienstvertrag, den der damalige Leiter der Hypo-Personalabteilung als "vom Standard abweichend" bezeichnete.
    Jasmin Ouschan darf über Heimsieg jubeln

    Ouschan gewann Billard-Heimturnier in Klagenfurt

    14.10.2018 Österreichs Top-Billardspielerin Jasmin Ouschan hat am Sonntag das zur Dynamic Euro Tour zählende Turnier im Klagenfurter Sportpark für sich entschieden. Im 9-Ball-Finale gewann die Favoritin gegen die Slowenin Ana Gradisnik mit 7:4, es war ihr 16. Triumph auf der Tour.
    Auch ein Drogenspürhund war im Einsatz

    Neue Polizeieinheit "Puma" in Kärnten im Einsatz

    12.10.2018 Die neue Fremden- und Grenzpolizeiliche Einheit "Puma" hat am Freitag auf der Südautobahn (A2) in Kärnten eine Schwerpunktkontrolle durchgeführt. Dabei wurden sie von Beamten der Finanzpolizei unterstützt, auch ein Drogenspürhund war im Einsatz. 16 Beamte waren bei der Schwerpunktaktion im Einsatz, neun davon "Puma"-Angehörige.

    Ermittlungen gegen Spittaler Bürgermeister Pirih eingestellt

    12.10.2018 Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den Bürgermeister von Spittal an der Drau, Gerhard Pirih (SPÖ), eingestellt. Das teilte die Stadtgemeinde Spittal am Freitag in einer Aussendung mit. Pirih waren bereits Anfang 2017 Untreue, Amtsmissbrauch und Ausnutzung einer Amtsstellung vorgeworfen worden.
    Es war die Gedenkveranstaltung des offiziellen Kärntens

    10. Todestag Jörg Haiders: Kärntner Landesregierung gedachte

    11.10.2018 Das offizielle Kärnten hat am Donnerstag, dem zehnten Todestag Jörg Haiders, des ehemaligen Landeshauptmannes gedacht. Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) und sein Koalitionspartner, Landesrat Martin Gruber (ÖVP), legten einen Kranz am Grab Haiders nieder, von dessen Familie waren Witwe Claudia Haider und Tochter Cornelia Mathis-Haider anwesend.
    Den besten Blick auf das Porträt hat man von oben

    Udo-Jürgens-Porträt füllt ganzen Parkplatz in Kärnten

    10.10.2018 Ein großformatiges Andenken an Udo Jürgens ist derzeit am Pyramidenkogel im Bezirk Klagenfurt-Land zu bewundern: Auf einem Parkplatz direkt am knapp 100 Meter hohen Aussichtsturm auf dem Berg wurde in den vergangenen Tagen ein 1.000 Quadratmeter großes Porträt des Kärntner Musikers auf den Asphalt gepinselt. Den besten Blick darauf hat man von der obersten Plattform am Turm.
    Laut Polizei ist der 33-Jährige "teilweise geständig"

    Nach Bluttat in Kärnten - U-Haft über 33-Jährigen verhängt

    9.10.2018 Nach der Bluttat von Sonntagabend in Kärnten, bei der ein 33-Jähriger auf seine 36-jährige Exfreundin eingestochen hatte, ist der Mann am Dienstagnachmittag zum ersten Mal einvernommen worden. Laut Polizei ist er "teilweise geständig". Nach Verhängung der Untersuchungshaft wurde er in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Die 36-jährige Frau war am Montagnachmittag ihren Verletzungen erlegen.
    Mann stach nach Streit zu

    36-Jährige nach Bluttat in Kärnten im Spital gestorben

    8.10.2018 Ein 33-jähriger Villacher hat am Sonntagabend in Liebenfels (Bezirk St. Veit an der Glan) seine 36-jährige Exfreundin mit mehreren Messerstichen schwerst verletzt. Die Frau wurde noch in der Nacht notoperiert, ihre Verletzungen waren jedoch zu schwer, sie starb nach Angaben der Polizei am späten Montagnachmittag im Klinikum Klagenfurt.
    Der Kärntner starb noch an der Unfallstelle

    46-Jähriger bei Verkehrsunfall in Kärnten getötet

    6.10.2018 Ein 46-jähriger Kärntner ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Mölbling (Bezirk St. Veit an der Glan) ums Leben gekommen. Laut Polizei war der Mann mit seinem Auto auf einer Landesstraße unterwegs, als er aus vorerst unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam, über einen steilen Abhang schlitterte und gegen einen Baum prallte. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle.
    Admira-Coach Baumeister verlangt Zählbares

    St. Pölten im NÖ-Derby gegen Admira erstmals Favorit

    5.10.2018 Mit den Partien Altach - Austria, WAC - Hartberg und St. Pölten - Admira (alle 17.00 Uhr) wird am Samstag die 10. Runde der Fußball-Bundesliga eingeläutet. Der SKN St. Pölten geht als Tabellenzweiter mit 13 Punkten Vorsprung auf die auf Platz neun liegende Admira in das Niederösterreich-Derby in der NV Arena. "St. Pölten ist erstmals Favorit", betonte deshalb Admira-Trainer Ernst Baumeister.
    Stephanie Mohr inszeniert das Shakespeare-Stück

    "König Lear" voll düsterer Symbolik in Klagenfurt

    5.10.2018 Mit einem weiblichen Narren in Zwangsjacke und einer zerbrechenden Festtafel als schräge Bühne zeichnen Regisseurin Stephanie Mohr und ihre Bühnenbildnerin Miriam Busch das starke Psychogramm eines an der Welt verzweifelnden Königs Lear. Die mehr als drei Stunden lange, freundlich beklatschte Premiere Donnerstagabend forderte vom Publikum hohe Konzentration und Sinn für verrätselte Symbolik.