AA
  • VOL.AT
  • Kultur Vorarlberg

  • Theater Basel lockte wieder mehr Zuschauer an

    10.12.2014 Das Theater Basel, das größte Dreispartenhaus der Schweiz, meldet nach einem länger dauernden Besucherschwund für die Saison 2013/2014 wieder steigende Zahlen bei Besuchern, Auslastung und Einnahmen. Direktor Georges Delnon, der an die Hamburgische Staatsoper wechselt, übergibt die Leitung 2015/16 an den Direktor des Wiener Schauspielhauses, Andreas Beck, Laura Berman wird Operndirektorin.

    Samuel Koch in letzter "Wetten, dass..?"-Show

    10.12.2014 Samuel Koch (27) wird nach einem Bericht der deutschen "Bild"-Zeitung in der letzten "Wetten, dass..?"-Show am kommenden Samstag dabei sein. Im Dezember 2010 war der Wettkandidat beim Versuch, mit Sprungfedern über Autos zu hüpfen, so schwer gestürzt, dass er gelähmt blieb.

    Hannah-Arendt-Preis an Pussy-Riot-Musikerinnen

    5.12.2014 Für ihren Widerstand gegen die autoritäre Politik in Russland haben zwei Mitglieder der Protestgruppe Pussy Riot in Abwesenheit den Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken bekommen. Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina teilen sich die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung mit dem ukrainischen Schriftsteller Juri Andruchowytsch.

    Leipziger Buchpreis an Mircea Cartarescu

    5.12.2014 Der rumänische Autor Mircea Cartarescu bekommt den Leipziger Buchpreis 2015. Er werde für seine Romantrilogie "Orbitor" geehrt, teilte die Jury am Freitag mit. Bereits im Titel "Orbitor" klinge der weltumspannende Anspruch des Werks an. Das Familien- und Gesellschaftsporträt sei eines der exzessivsten Werke der Weltliteratur, hieß es zur Begründung.

    Statue der Elgin Marbels verlässt Großbritannien

    5.12.2014 Eine Statue der von Griechenland beanspruchten Elgin Marbles verlässt erstmals Großbritannien, um nach Russland ausgeliehen zu werden. Die Skulptur des Flussgottes Ilissos werde von Samstag an bis Mitte Jänner im Eremitage-Museum in St. Petersburg zu sehen sein, teilte das British Museum in London am Freitag mit. Anlass ist der 250. Jahrestag der Eremitage.

    Österreichs Filmwirtschaft wuchs auch 2013

    5.12.2014 Seit zehn Jahren veröffentlicht das Österreichische Filminstitut (ÖFI) statistische Kompendien zur heimischen Filmwirtschaft - jährlich umfangreicher und vor allem auch komplexer. Das liegt nicht nur daran, dass die Branche trotz schwierigen wirtschaftlichen Umfelds kontinuierlich wächst (seit 2009 um 176 Mio. auf 873 Mio. Euro Gesamtumsatz), sondern auch an den groben Umbrüchen im Filmbereich.

    Humboldts Tagebücher im Original ausgestellt

    4.12.2014 "Über 12 - 14 junge Crocodile zerschnitten", schrieb Alexander von Humboldt im April 1801 in sein Tagebuch, als er auf dem Rio Magdalena im heutigen Kolumbien unterwegs war und das Atmungssystem der Tiere untersuchte. Der Eintrag ist Teil der "zweiten Entdeckung Amerikas", wie sie Humboldt von 1799 bis 1804 unternahm. Die Berliner Staatsbibliothek stellt nun dieses Schlüsselwerk erstmals aus.

    Berlin gibt Dokumente an IKG Wien zurück

    4.12.2014 Die Israelitische Kultusgemeinde Wien (IKG) erhält von der Berliner Staatsbibliothek in der NS-Zeit gestohlene Dokumente zurück. Die 13 Bände hätten zu einer Sammlung gehört, die 1939 und 1941 auf Befehl von Adolf Eichmann in das Reichssicherheitshauptamt nach Berlin gebracht wurden. Teile davon wurden nach Niederschlesien und Nordböhmen ausgelagert.

    "Beethovenfries" - Entscheidung frühestens im März

    4.12.2014 Der Kunstrückgabebeirat hat am Donnerstag in seiner Sitzung zum "Beethovenfries" von Gustav Klimt keine Empfehlung abgegeben, sondern seine Entscheidung vertagt. Die nächste Sitzung wird Anfang März 2015 stattfinden. Es könne sein, dass man dann zu einem Ergebnis kommen werde, es könne aber auch sein, dass erst in der Juni-Sitzung entschieden werde, hieß es.

    Vorarlberg, ein Land ohne Alamannen

    4.12.2014 Bregenz - Die neue Sonderausstellung des Vorarlberg Museums beschäftigt sich mit dem Frühmittelalter im Bodenseeraum. Was auffällt: Während es in Deutschland und der Schweiz vor Alamannen oder auch Alemannen nur so wimmelt, tauchen sie in Vorarlberg kaum auf.

    Nachwuchs für Schlagersänger Nik P.

    4.12.2014 Schlagersänger Nik P. ("Ein Stern ... der deinen Namen trägt") ist Papa geworden. Sohn Janik Noel kam am 27. November auf die Welt und war 52 Zentimeter groß und 3.660 Gramm schwer. Damit ist das Familienglück von Nikolaus Presnik und seiner Frau Gaby - einer gebürtigen Nüzigerin - "endgültig perfekt", wie sein Management am Donnerstag betonte.

    vorarlberg museum gibt ersten Ausblick auf 2015

    3.12.2014 Bregenz - 2015 dreht sich im vorarlberg museum alles um Fotografien, die Kunst der Zwischenkriegszeit und Mira Lobes und Susi Weigels Kinderbücher. Die Besucherzahlen seien über den Erwartungen, es gibt aber auch noch Baustellen.

    Kunsthaus Bregenz zeigt 2015 Mitchell und Zobernig

    2.12.2014 Die Arbeiten von drei starken Frauenpersönlichkeiten sind 2015 im Kunsthaus Bregenz (KUB) zu sehen: Programmiert sind Ausstellungen von Rosemarie Trockel, Berlinde De Bruyckere und Joan Mitchell. Außerdem wird es eine große Schau von Heimo Zobernig geben, gab der scheidende KUB-Direktor Yilmaz Dziewior am Dienstag bekannt.

    Kunsthaus Bregenz zeigt 2015 Joan Mitchell und Heimo Zobernig

    2.12.2014 Bregenz - Die Arbeiten von drei starken Frauenpersönlichkeiten sind 2015 im Kunsthaus Bregenz (KUB) zu sehen: Programmiert sind Ausstellungen von Rosemarie Trockel, Berlinde De Bruyckere und Joan Mitchell. Außerdem wird es eine große Schau von Heimo Zobernig geben, gab der scheidende KUB-Direktor Yilmaz Dziewior am Dienstag bekannt.

    Förderpreis für 19-jährigen Geiger Tjeknavorian

    29.11.2014 Der 19-jährige Geiger Emmanuel Tjeknavorian von der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst (mdw) hat den mit 10.000 Euro dotierten "Casinos Austria Rising Star Award" gewonnen. Der Förderpreis soll junge Musiker beim Start in eine professionelle Laufbahn unterstützen. Das teilte das Unternehmen am Samstag mit.

    Geheimnis um makedonisches Mega-Grab ungelöst

    29.11.2014 Das Rätselraten rund um ein riesiges Grab aus der Zeit Alexanders des Großen (356-323 v. Chr.) in Nordgriechenland geht weiter. Dies gelte auch nach der jüngsten Entdeckung eines menschlichen Skeletts: "Wir wissen nicht, wer der Tote ist", sagte die leitende Archäologin Katerina Peristeri am Samstag in Athen.

    Handke-Hörspiel nach 44 Jahren wieder im Radio

    28.11.2014 Ein Hörspiel von Peter Handke ist am Samstag nach 44 Jahren wieder im Radio zu hören. Der Radiosender Ö1 strahlt in der Hörspiel-Galerie um 14 Uhr Handkes "Hörspiel Nr. 2" aus, das mit Jimi Hendrix' "Hey Joe" beginnt. Sprecher in dem Lehrstück über die Sprache (Regie: Rudolf Kautek) in Form eines modernen Chorgebets sind u.a. Wolfram Berger, Dieter Dorner, Fritz Holzer und Georges Ourth.

    Tanz Capoeira und Lavash-Brot sind Weltkulturerbe

    28.11.2014 Der brasilianische Kampftanz Capoeira, das traditionelle armenische Lavash-Brot und eine japanische Tradition des Papierschöpfens sind jetzt offiziell Teil des Weltkulturerbes. Die UNO-Kulturorganisation Unesco entschied im Verlauf der Woche in Paris, insgesamt 34 Bräuche, Handwerkstraditionen und Ausdrucksformen aus aller Welt zum immateriellen Kulturerbe zu erklären.

    "Durcheinander" in Salzburg-Sammlung von Gurlitt

    28.11.2014 Drei Tage nach der Annahme des Nachlasses von Cornelius Gurlitt hat das Kunstmuseum Bern die Liste jener Werke veröffentlicht, die im Salzburger Haus des im Mai verstorbenen Kunststammlers gefunden wurden. Das 95-seitige Dokument führt insgesamt 255 Stücke an - darunter laut Ansicht eines Experten viel Durchschnitt und ein paar Skurrilitäten, aber auch einige herausragende Werke.

    Pfingstfestspiele verlängern Vertrag von Bartoli

    28.11.2014 Die Salzburger Pfingstfestspiele haben den Vertrag mit der künstlerischen Leiterin Cecilia Bartoli bis 2021 verlängert. Das wurde am Freitag in Wien bekannt gegeben. "Wir profitieren alle von einer schönen Initialzündung von Alexander Pereira", sagte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und bezog sich auf dessen Berufung von Cecilia Bartoli als Leiterin und die Gewinnung von Rolex als Sponsor.

    Bruno Ganz bekommt Carl-Zuckmayer-Medaille

    28.11.2014 Für seine Verdienste um die deutsche Sprache wird der Schauspieler Bruno Ganz mit der Carl-Zuckmayer-Medaille 2015 des Landes Rheinland-Pfalz geehrt. "Er gehört zu den ganz wenigen Schauspielern, denen es gelingt, das Feuilleton ebenso zu Begeisterungsstürmen hinzureißen wie ein großes Publikum", erklärte die Ministerpräsidentin des deutschen Bundeslandes, Malu Dreyer, am Freitag in Mainz.

    Brueghel-Bild erzielte über zwei Millionen Euro

    27.11.2014 Das Gemälde "Blumenstrauß in Tonvase" von Jan Brueghel der Ältere (um 1608/9), das auf 350.000 bis 700.000 Euro geschätzt worden war, ist heute, Donnerstag, Nachmittag im Wiener Auktionshaus im Kinsky um 1,85 Mio. Euro zugeschlagen worden. Inklusive Aufpreis kostete das Bild 2,191.500 Euro.

    Bundestheater bekommen fünf neue Aufsichtsräte

    27.11.2014 Neue Gesichter in den Aufsichtsräten der Bundestheater: In das Aufsichtsgremium der Holding entsendet das Bundeskanzleramt künftig Barbara Auracher-Jäger und Hans Wehsely, das Finanzministerium schickt Manfred Lödl. Valerie Höllinger und Elisabeth Sobotka werden Aufsichtsräte in Staats- und Volksoper.

    Freude bei Wiener Auktionshäusern

    27.11.2014 Gleich zwei Auktionen im Bereich der Zeitgenössischen Kunst haben am Mittwoch für hohe Umsätze in Wiener Auktionshäusern gesorgt. Das Dorotheum freute sich bei einem Gesamtergebnis von 10,685 Mio. Euro über die bisher beste Auktion dieser Sparte in der Geschichte des Hauses, im Auktionshaus im Kinsky setzte man insgesamt 1,786 Mio. Euro (Summe der Meistbote) um.

    Neues Intendanten-Duo für Diagonale

    27.11.2014 Die Diagonale, das jährlich im März stattfindende Festival des österreichischen Films in Graz, nimmt einen Generationenwechsel vor: Die jungen Oberösterreicher Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger treten nach dem kommenden Festival die Nachfolge von Barbara Pichler an, die sich nach sieben Ausgaben auf eigenen Wunsch zurückzieht. Der Vertrag läuft bis 2019, so die Diagonale am Donnerstag.

    Fotografie-Werkschau photo::vienna im MAK

    27.11.2014 Skurril gestylte Models, ausgetüftelte Kamerawinkel und ausdrucksstarke Gesichtsausdrücke - ausgedruckt und ausgestellt. Seit heute, Donnerstag, ist im Museum für angewandte Kunst (MAK) in Wien die Werkschau photo::vienna zu sehen, bei der drei Tage lang 80 ausgewählte Werke aus sämtlichen Schaffensbereichen der Fotografie ausgestellt sind.

    Burgtheater-Doyenne Annemarie Düringer gestorben

    26.11.2014 Burgtheater-Doyenne Annemarie Düringer ist am Mittwoch an ihrem 89. Geburtstag in Baden in Niederösterreich gestorben. Das gab das Burgtheater am Nachmittag bekannt. "Mit Annemarie Düringer verliert die Burg eine ganz große Schauspielerin", so Direktorin Karin Bergmann.

    Gustav Peichl erhielt Goldenen Ehrenring

    26.11.2014 Für seine Rolle "als Mentor und Wegbereiter der österreichischen Architektur" hat die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland am Mittwoch den Architekten und Karikaturisten Gustav Peichl (86) mit ihrem Goldenen Ehrenring ausgezeichnet. Der Festakt fand im Rahmen der jährlichen Kammervollversammlung im Wien Museum statt, hieß es in einer Aussendung.

    Original-Brief von Camus an Sartre aufgetaucht

    26.11.2014 Ein bisher unbekannter Brief des französischen Schriftstellers Albert Camus an seinen Weggefährten Jean-Paul Sartre ist im Haus eines Autogrammsammlers in Frankreich entdeckt worden. Ein Experte der Bücherei Le Pas Sage in Paris bestätigte am Dienstag die Authentizität des Schreibens, das demnach im März oder April 1951 verfasst worden sein könnte.

    Salzburger Winterfest 2014 mit Akrobaten eröffnet

    26.11.2014 Zirkus-Impresario Georg Daxner hat sie vor seinem tödlichen Alpinunfall im Oktober ausgesucht und engagiert, und am Dienstag hat die französische Zirkustruppe Cie Akoreacro das Salzburger Winterfest 2014 in Erinnerung an den Festivalgründer eröffnet. "Klaxon" ist der Titel des neuen, turbulent-witzigen Spektakels, mit dem Cie Akoreacro das Premierenpublikum im Sinne Daxners begeisterte.

    Leben für die Operette: Robert Herzl verstorben

    25.11.2014 Der Opern- und Operettenregisseur Robert Herzl, ehemaliger künstlerischer Leiter der Seefestspiele Mörbisch und des Stadttheaters Baden, ist am Dienstag im 75. Lebensjahr verstorben. Das gab die Volksoper Wien bekannt, wo Herzl von 1973 bis 2000 als Oberspielleiter 47 Inszenierungen in den Bereichen Operette, Musical und Oper erarbeitet hat und 1998 zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

    BossHoss und Nazar coachen Song-Contest-Vorauswahl

    25.11.2014 Bei der Suche nach dem österreichischen Kandidaten für den Eurovision Song Contest (ESC) im kommenden Jahr setzt der ORF auf bekannte Namen: So werden neben Sängerin Anna F. auch der Rapper Nazar sowie die deutsche Band The BossHoss den Musikern als Coaches zur Seite stehen. Die Vorauswahl beginnt am 20. Februar in ORF eins, insgesamt sind vier Hauptabendshows geplant.

    Seefestspiele Mörbisch mit "Eine Nacht in Venedig"

    25.11.2014 Nach einem Abstecher mit dem Musical "Anatevka" kommt bei den Seefestspielen Mörbisch von 9. Juli bis 22. August 2015 wieder klassische Operette auf die Bühne: Den magischen Karneval aus Johann Strauss' "Eine Nacht in Venedig" verlegt Regisseur Karl Absenger aus dem 18. Jahrhundert ins Heute - inklusive anlegendem Kreuzfahrtschiff, wie bei der Präsentation am Dienstag in Wien verraten wurde.

    Jüdisches Museum Wien feiert seine Bibliothek

    25.11.2014 Am 24. November 1994 öffnete die neue Bibliothek des Jüdischen Museums Wien in der Seitenstettengasse ihre Türen, heuer feiert man ihr 20-jähriges Bestehen. Doch ihre Geschichte geht viel weiter zurück: Vor 200 Jahren nahm die Sammlung mit der Schenkung eines hebräischen Druckers an Vertreter der jüdische Gemeinde ihren Anfang. Diesem Doppeljubiläum widmet sich bis 7. April 2015 eine Ausstellung.

    US-Uni erwarb Nachlass von Garcia Marquez

    24.11.2014 Die Universität von Texas hat den Nachlass des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers Gabriel Garcia Marquez erworben. Zu dem Archiv gehörten Manuskripte, Notizbücher, Fotoalben und Briefe, teilte das Harry Ransom Center der Uni am Montag mit.

    Juan Goytisolo erhält Cervantes-Literaturpreis

    24.11.2014 Der spanische Schriftsteller Juan Goytisolo, ein Pendler zwischen den Kulturen, erhält den diesjährigen Cervantes-Literaturpreis. Dies gab Spaniens Kulturminister Jose Ignacio Wert am Montag in Madrid bekannt. Der Cervantes-Preis ist mit 125.000 Euro dotiert und gilt als die wichtigste literarische Auszeichnung in der spanischsprachigen Welt.