Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Kultur Vorarlberg

  • Anna Netrebko vor Wagner-Debüt: Deutsch als Herausforderung

    30.03.2016 Die austro-russische Starsopranistin Anna Netrebko (44) feilt vor ihrer ersten großen Wagner-Rolle als Elsa im "Lohengrin" noch an ihrem Deutsch. "Für mich ist insbesondere die Sprache eine sehr große Herausforderung", sagte sie dem Fachblatt "Das Opernglas". "Ich habe mir den ganzen April freigehalten zur Vorbereitung der Partie mit meinen Coaches."

    US-Autor Jim Harrison gestorben

    27.03.2016 Der US-Schriftsteller Jim Harrison ist tot. Der Romanautor ("Legenden der Leidenschaft") und Dichter ist im Alter von 78 Jahren gestorben, teilte sein Verlagshaus Grove Atlantic am Sonntag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Damit habe Amerika "einen seiner größten Schriftsteller verloren". US-Medien zufolge starb Harrison in seinem Haus in Patagonia im Bundesstaat Arizona.

    Syrien will Weltkulturerbe Palmyra wieder aufbauen

    27.03.2016 Sie hat einige der berühmtesten Monumente der Welt dem Erdboden gleichgemacht. Nun ist die Terrormiliz IS aus der Weltkulturerbestätte Palmyra vertrieben. Das syrische Assad-Regime strotzt vor Selbstbewusstsein und will Palmyra wieder aufbauen. Doch international wird eine Wiedererrichtung von Monumenten kritisch gesehen. Es kündigt sich ein Streit über die Zukunft der antiken Stätte an.

    De Niro streicht Impfstoff-Doku aus Filmfestivalprogramm

    27.03.2016 Oscar-Preisträger und Filmfestgründer Robert De Niro (72) hat einen umstrittenen Dokumentarfilm über Impfungen und Autismus aus dem Programm des Tribeca-Filmfests gestrichen. Nach Beratungen mit der Festival-Leitung und Wissenschaftern sei er zu dem Schluss gekommen, den Film "Vaxxed" doch nicht zu zeigen, teilte De Niro mit.

    Juliette Greco ins Krankenhaus eingeliefert

    24.03.2016 Die französische Sängerin Juliette Greco ist am Donnerstag wegen des Verdachts auf Schlaganfall in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die 89-Jährige sei am Vormittag in eine neurologische Klinik in Lyon gebracht worden, teilten die Rettungskräfte mit.

    Peter Handke erhielt Preis für Europäische Literatur

    23.03.2016 Peter Handke ist in Stuttgart mit dem mit 25.000 Euro dotierten Würth-Preis für Europäische Literatur ausgezeichnet worden. Geehrt wurde der 73 Jahre alte Österreicher am Mittwochabend für "seinen besonderen Blick auf ein Europa der kulturellen Vielfalt". Die Publizistin Sigrid Löffler lobte Handkes "feinnervige Sprache" in seinen Werken sowie seinen "entschlossenen Willen zur Weltfremdheit".

    US-Kongressbibliothek adelt Metallica

    23.03.2016 Den Heavy-Metal-Rockern von Metallica wird in den USA eine ganz besondere Ehre zuteil. Als erste Band ihres Genres werden sie von der Kongressbibliothek in Washington geadelt, indem eines ihrer Werke in das Archiv der Tonaufnahmen aufgenommen wird, die für künftige Generationen erhalten bleiben sollen.

    Demo-Platte der Beatles für 77.500 Pfund versteigert

    22.03.2016 In England ist eine Demo-Schallplatte versteigert worden, die den Produzenten George Martin dazu gebracht hat, mit den Beatles zusammenzuarbeiten. Die 78-RPM-Platte mit dem Song "Hello Little Girl" auf der einen und "Till There Was You" auf der anderen Seite wechselte am Dienstag in Warrington für 77.500 Pfund (98.000 Euro) den Besitzer, wie das Auktionshaus Omega Auctions mitteilte.

    Bregenzer Festspiele bringen 2017 "Moses in Ägypten"

    22.03.2016 Die Bregenzer Festspiele bringen 2017 die selten gespielte Oper "Moses in Ägypten (Mosè in Egitto)" von Gioachino Rossini im Festspielhaus zur Aufführung. Die Hausoper soll am 20. Juli 2017 ihre Premiere feiern und insgesamt drei Mal gezeigt werden. Inszeniert wird der biblische Stoff von der Niederländerin Lotte de Beer gemeinsam mit dem Theaterkollektiv "Hotel Modern".

    Schauspieler Alexander Lhotzky gestorben

    22.03.2016 Der Wiener Schauspieler Alexander Lhotzky, seit 2010 Ensemblemitglied am Volkstheater Wien, ist am Montag im Alter von nur 56 Jahren gestorben. Er habe "an einer schweren und seltenen Erkrankung" gelitten, gab das Haus bekannt.

    Bregenzer Festspiele bringen "Moses in Ägypten" auf die Bühne

    22.03.2016 Die Bregenzer Festspiele bringen 2017 die selten gespielte Oper "Moses in Ägypten (Mosè in Egitto)" von Gioachino Rossini im Festspielhaus zur Aufführung. Die Hausoper soll am 20. Juli 2017 ihre Premiere feiern und insgesamt drei Mal gezeigt werden.

    Hannelore-Greve-Literaturpreis geht an Hanns-Josef Ortheil

    22.03.2016 Der mit 25.000 Euro dotierte Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil. Er gehöre zu den "vielseitigsten, bildungsfreudigsten deutschen Schriftstellern überhaupt", hieß es in der Begründung der Jury.

    Besucherrekord bei der Leipziger Buchmesse

    20.03.2016 Die Leipziger Buchmesse 2016 hat einen Besucherrekord aufgestellt. Wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten, wurden 260.000 Besucher auf dem Messegelände und dem dazugehörigen Lesefestival "Leipzig liest" gezählt. Das sind 9.000 mehr als 2015. "Wir haben ein sehr stimmungsvolles Bücherfest erlebt mit begeisterten Besuchern und zufriedenen Ausstellern", sagte Messe-Direktor Oliver Zille.

    Osterfestspiele Salzburg 2017: "Walküre" zum Jubiläum

    20.03.2016 Zu den Jubiläums-Osterfestspielen 2017 knüpfen Chefdirigent Christian Thielemann und Intendant Peter Ruzicka an die Tradition Karajans an und rekreieren Wagners "Walküre" in den Bühnenbildern von 1967. Auf der Bühne singen Wagner-Interpreten wie Peter Seiffert, Georg Zeppenfeld und Anja Kampe. Regisseurin Vera Nemirova inszeniert in der rekonstruierten Ausstattung von Günther Schneider-Siemssen.

    Realitätsillusionen in Holz: Anselm Kiefer in der Albertina

    17.03.2016 Anselm Kiefer ist der große Monumentale der deutschen Nachkriegskunst, der sich in seinen archaischen Werken an den Mythenwelten der Vergangenheit abarbeitet und in den vergangenen Jahrzehnten zugleich eine Tendenz zur Metaphysik ausgebildet hat. Die Wiener Albertina zeigt nun eine Retrospektive mit den ab 1974 entstandenen Holzschnitten des Künstlers, die am Donnerstagvormittag präsentiert wurde.

    Olaf Nicolai präsentiert "7 Postkarten für Innsbruck"

    17.03.2016 Die Galerie im Taxispalais in Innsbruck präsentiert von 19. März bis 29. Mai die erste österreichische Einzelausstellung des deutschen Künstlers Olaf Nicolai. Im Zentrum der Ausstellung steht die titelgebende Arbeit "7 Postkarten für Innsbruck", in der Nicolai den Postkartengruß mit der Musik verbinde, teilten die Verantwortlichen am Donnerstag im Rahmen einer Presseführung mit.

    "Haus der Geschichte" im Nationalrat auf den Weg gebracht

    17.03.2016 Das "Haus der Geschichte" in der Neuen Burg in Wien rückt der Realisierung näher. Am Donnerstag beschloss der Nationalrat mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP eine Novelle des Bundesmuseengesetzes, mit der die Nationalbibliothek die Zuständigkeit dafür bekommt. Auch für die Startfinanzierung wurde gesorgt. In einem weiteren Beschluss verabschiedete der Nationalrat das Kulturgüterrückgabegesetz.

    Michelle Obama initiierte Charity-Song mit weiblichen Stars

    16.03.2016 US-First-Lady Michelle Obama hat weibliche Stars wie Rapperin Missy Elliot und Popsängerin Kelly Clarkson rekrutiert, um mit einem Charity-Song die Bildungschancen für Mädchen weltweit zu verbessern. "Es gibt heute noch immer 62 Millionen Mädchen, die nicht in der Schule sind", sagte die Frau von US-Präsident Barack Obama am Mittwoch auf dem South-by-Southwest-Festival im texanischen Austin.

    Kultur "vor der Haustür": NÖ Viertelfestival im Mostviertel

    16.03.2016 "Fliehkraft" ist das Motto des diesjährigen niederösterreichischen Viertelfestivals, das vom 5. Mai bis zum 7. August den Menschen im Mostviertel Kunst und Kultur "vor die Haustür" bringt. Auf Schiene sind 63 Projekte, 15 davon von Schulen, ein Schwerpunktthema dabei Flüchtlinge und Integration. Das 173 Veranstaltungen an 47 Orten zählende Programm wurde am Mittwoch in Wien vorgestellt.

    Burgtheater: Rechnungshof-Rohbericht übt harte Kritik

    15.03.2016 Harte Kritik an der früheren Geschäftsführung des Burgtheaters übt der Rechnungshof in seinem kürzlich fertiggestellten Rohbericht. Laut "Die Presse" werde darin "ein desaströses Bild" mit "haarsträubenden Unzulänglichkeiten" gezeichnet. Aufgrund völlig mangelhafter Kontrolle habe sich die Finanzmisere während der Geschäftsjahre 2008/09 bis 2013/14 zuspitzen können.

    Steven Spielberg und Harrison Ford drehen "Indiana Jones 5"

    15.03.2016 Star-Regisseur Steven Spielberg (69) wird den Hollywood-Star Harrison Ford (73) für "Indiana Jones 5" vor die Kamera holen. Wie das Disney-Studio am Dienstag nach US-Medienberichten bekanntgab, soll der fünfte Teil der Abenteuerserie im Juli 2019 in die Kinos kommen. Indiana Jones sei einer der größten Helden der Kinogeschichte, sagte Disney-Chef Alan Horn in der Mitteilung.

    Sonderschau zu Franz Joseph in Wien und Niederweiden

    15.03.2016 Objekte aus dem Leben Kaiser Franz Josephs I. wie seine Kindereisenbahn oder der schwarze Leichenwagen können ab Mittwoch in Schönbrunn und weiteren Ausstellungsorten besichtigt werden. Unter dem Titel "Franz Joseph 1830-1916" widmet sich die vierteilige Ausstellung bis zum 27. November dem Leben und Wirken des umstrittenen wie verherrlichten Kaisers und versucht, beide Blickwinkel zu beleuchten.

    Erzengel-Statue von Mont-Saint-Michel weggeflogen

    15.03.2016 Bei einer spektakulären Aktion ist die vergoldete Erzengel-Statue von der Spitze des Klosterbergs Mont-Saint-Michel in Nordfrankreich abmontiert und mit einem Hubschrauber weggeflogen worden.

    Winterfestspiele Erl im Zeichen von Rossini und Verdi

    15.03.2016 Die Tiroler Winterfestspiele Erl gehen von 26. Dezember 2016 bis 8. Jänner 2017 in ihre fünfte Auflage und stehen dabei im Zeichen von Opern von Gioachino Rossini und Giuseppe Verdi. Die Neuproduktion von Rossinis "L'italiana in Algeri" steht unter der Regie von Wolfgang Berthold ebenso am Programm wie die Wiederaufnahme von Verdis "La Traviata" in der Inszenierung von Maestro Gustav Kuhn.

    Autor Daoud kritisiert Frauenbild islamischer Gesellschaften

    13.03.2016 Der algerische Autor Kamel Daoud hat die Unterdrückung von Frauen in vielen islamischen Gesellschaften angeprangert. Die Fundamentalisten wollten, dass das richtige Leben erst nach dem Tod stattfinde. Weil man das Leben nicht liebe, hasse man die Frauen, sagte Daoud am Sonntagabend beim Literaturfestival Lit.Cologne.

    Grimme-Preis für Jan Böhmermanns Bluff: "#varoufake"

    9.03.2016 Für den TV-Aufreger des vergangenen Jahres bekommt Jan Böhmermann nun den Grimme-Preis nachgereicht. Seine freche Fake-Fake-Satire rund um den Mittelfinger des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis hatte in der Griechenland-Krise heillose Verwirrung gestiftet. Der ZDF-Satiriker behauptete vor einem Jahr, ein umstrittenes Youtube-Video mit Varoufakis gefälscht zu haben.

    Dirigent Nikolaus Harnoncourt im Alter von 86 Jahren gestorben

    6.03.2016 Der große Dirigent Nikolaus Harnoncourt ist heute Nacht im Kreise seiner Familie nach einer schweren Erkrankung im Alter von 86 Jahren gestorben.

    Seine Droge ist der Film

    6.03.2016 Filmemacher Tone Bechter im WANN & WO-Sonntags-Talk über die Weltkriege, National­sozialismus und den Umgang mit Kritik.

    88-jährige Waltraut Haas feierte in Wien Bühnenjubiläum

    5.03.2016 Rund 70 Filme hat Waltraut Haas in ihrer Karriere gedreht. Auf der Bühne steht der Publikumsliebling seit 70 Jahren. Aus diesem Anlass präsentierte die 88-Jährige gestern, Freitag, Abend im Wiener Gloria Theater gemeinsam mit dem Schlagersänger Kurti Elsasser ihre neue Single "Dieses Glücksgefühl". Das Ensemble des Hauses gratulierte.

    Sophie Koch zur Kammersängerin ernannt

    3.03.2016 Die französische Mezzosopranistin Sophie Koch (47) ist am Donnerstag mit dem Berufstitel Kammersängerin ausgezeichnet worden. Sie habe "über Jahre hinweg für viele unvergessliche Abende in der Wiener Staatsoper gesorgt", sagte Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) bei der Verleihung. Koch versicherte, die Auszeichnung bedeute ihr mehr als eine "Goldene Schallplatte".

    Donaufestival will "echte Wirklichkeit zeigen"

    3.03.2016 Alles geht einmal zu Ende: Für Tomas Zierhofer-Kin ist es im heurigen Jahr die Verbindung zum Donaufestival als dessen künstlerischer Leiter. Seine letzte Ausgabe (29. April bis 7. Mai) bringt für das Mehrspartenfestival in Krems in beinahe schon traditioneller Art gesellschaftskritische Produktionen und Performances. Aber: "Es ist keine nostalgische Revue, das wäre zu billig", so Zierhofer-Kin.

    Jazz Fest Wien: Cyndi Lauper und Beth Hart in der Staatsoper

    3.03.2016 Das Staatsopern-Programm des diesjährigen Jazz Fest Wien ist komplett: Am Donnerstag wurden die US-amerikanischen Sängerinnen Cyndi Lauper und Beth Hart als finale Gäste bekannt gegeben. Sie werden am 3. respektive 4. Juli das ehrwürdige Haus am Ring mit ihren Performances beehren. Brasilianisches Flair versprüht indes Bobby McFerrin, der am 2. Juli in der Staatsoper zum Mikrofon greifen wird.

    Schweizer Kabarettpreis Cornichon geht an Alfred Dorfer

    2.03.2016 Alfred Dorfer erhält den Schweizer Kabarettpreis Cornichon. Dorfer sei einer der vielseitigsten Satiriker der deutschen Bühnen und einer der ganz Großen des österreichischen Kabaretts, schreiben die Organisatoren der Oltner Kabarett-Tage, die diesen Preis verleihen. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Franken (9.162,54 Euro) dotiert.

    Rolling Stones geben kostenloses Konzert auf Kuba

    1.03.2016 Die Rolling Stones geben Ende März ein kostenloses Konzert auf Kuba. Die legendäre Band um Frontmann Mick Jagger wird am 25. März in einem Sportstadion in der Hauptstadt Havanna auftreten, wie die Gruppe am Dienstag ankündigte. Das sozialistische Kuba öffnet sich damit für westliche Musiker.

    Ferdinand Schmalz im Rennen um Mülheimer Dramatikerpreis

    1.03.2016 Das Burgtheater ist mit "dosenfleisch" von Ferdinand Schmalz, einer Kooperation mit den Autorentheatertagen Berlin, zum "Stücke 2016"-Festival nach Mülheim (7. bis 28. Mai) eingeladen. Konkurrenten des Grazer Autors im Rennen um den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis sind Sibylle Berg, Wolfram Höll, Yael Ronen, Felicia Zeller, Fritz Kater und Thomas Melle.

    Belvedere-Kurator Koja wird Chef der Dresdner Gemäldegalerie

    1.03.2016 Großer Karrieresprung für Belvedere-Kurator Stephan Koja: Der Wiener Kunsthistoriker wird neuer Direktor der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Das wurde heute, Dienstag, in Dresden bekannt gegeben. Koja, seit 1992 Leiter der Sammlungen des 19. Jahrhunderts und der klassischen Moderne der Österreichischen Galerie Belvedere, soll sein Amt am 1. April antreten.

    International Opera Awards: Theater an der Wien darf hoffen

    1.03.2016 Das Theater an der Wien hat heuer doppelte Siegeschancen bei den International Opera Awards. Nicht nur für die beste Neuinszenierung (Benjamin Brittens "Peter Grimes") hat man es auf die Nominiertenliste geschafft, man darf sich auch Hoffnungen auf die Auszeichnung als bestes Opernhaus machen. Der Preisverleihung am 15. Mai in London wird man auch in Salzburg und Innsbruck entgegenfiebern.

    "The Revenant" geht als Favorit ins Rennen um die 88. Oscars

    27.02.2016 Alejandro Inarritus Leidenswestern "The Revenant" geht als Favorit in die 88. Oscar-Verleihung, die in der Nacht auf Montag in Los Angeles über die Bühne geht. In den Königskategorien "Bester Film" und "Beste Regie" ist die Konkurrenz mit der Finanzsatire "The Big Short" oder dem Aufdeckerdrama "Spotlight" groß. "The Revenant" geht jedoch mit zwölf Nominierungen als Führender in die Gala.

    Komparsen für Filmdreh am Arlberg gesucht

    25.02.2016 Lech - Der Vorarlberger Regisseur Philipp Fusseneger arbeitet an einem neuen Projekt. Für die Serie "Die Schilehrer" werden noch Komparsen gesucht. Gedreht wird am Arlberg.

    Kino und Fernsehen: Wien wird als Drehort immer beliebter

    24.02.2016 Wien wird als Drehort für nationale und internationale Filmproduktionen immer interessanter: 2015 wurden 534 Filmprojekte von der Vienna Film Commission bearbeitet, berichtete Geschäftsführerin Marijana Stoisits am Mittwoch in einer Pressekonferenz. "Es war ein ganz tolles Jahr für uns", sagte sie. Dabei handelt es sich um eine Steigerung von 49,6 Prozent im Vergleich zu 2014.