Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wirtschaft

  • VGKK e-card und Voranschlag

    26.08.2011 Bis spätestens 1. April erwartet die VGKK die letzte Tranche des verfassungswidrigen Zwangsdarlehens in Höhe von 3,13 Mill. Euro (zuzüglich 0,63 Mill. Euro) vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger in Dornbirn zurück.

    Baumeister G. Holdermann im Konkurs

    26.08.2011 Über das Vermögen des Bauunternehmens Gilbert Holdermann, Bludenz, wurde am Dienstag auf Antrag von dritter Seite am Landesgericht Feldkirch das Konkursverfahren eröffnet.

    Industrie kooperiert mit Blasmusik

    26.08.2011 Die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Vorarlberg sponsert den Blasmusikver-band bereits seit zwei Jahren und wird diese Kooperation auch weiterhin fortführen.

    Schelling steckt Ziele ehrgeizig

    26.08.2011 Das Ruder kräftig herumgerissen haben die neuen Steuermänner des Maschinen- und Anlagenbauers Schelling. Seit dem Ausstieg von Biesse und dem Einstieg von vier heimischen Gesellschaftern ging’s umsätzmäßig wieder nach oben.

    Pfanner weiter auf Erfolgskurs

    26.08.2011 Mit 190 Millionen Euro erreichte der Fruchtsaft- und Eisteehersteller Pfanner im vergangenen Jubiläumsjahr beinahe wieder seinen Rekordumsatz vom Extremsommerjahr 2003.

    Wind für Industrie wird rauer

    26.08.2011 „Die aktuelle Geschäftslage der Vorarlberger Industriebetriebe ist gut, zeigt aber stabile bis leicht fallende Tendenz. Der Druck auf die Betriebe wächst, der seit Jahren herrschende Kostendruck hat sich durch die hohen Rohstoffkosten weiter verschärft, was die extrem exportabhängige Vorarlberger Industrie überdurchschnittlich zu spüren bekommt.“

    "Grass wieder in schwarzen Zahlen"

    26.08.2011 Der deutsche Unternehmer Reinhold Würth sieht den Vorarlberger Möbelbeschläge-Hersteller Grass für 2006 wieder in den schwarzen Zahlen. In diesem Jahr würden sich noch keine Gewinne ausgehen, sagte Grass gegenüber den "VN“.