Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Österreich

  • Prognose: Deutlich strengere Maßnahmen notwendig

    Vor 4 Minuten Die Prognosen der Wissenschafter, die die Basis für die heutige Entscheidung der Regierung für die weitere Vorgangsweise zur Eindämmung der Corona-Epidemie in Österreich bilden, geben keinen Anlass zur Hoffnung auf Lockerung der Maßnahmen - im Gegenteil. Wahrscheinlich benötige es "deutlich strengere Maßnahmen als derzeit in Kraft sind", heißt es in einem der APA vorliegenden Expertenpapier.

    ÖGB-Chef fordert höheres Arbeitslosengeld

    Vor 2 Stunden ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian startete in der "Pressestunde" eine Verteilungsdebatte. Das denkt der Gewerkschafter über die Arbeit der Regierung, die Einführung eines Grundeinkommens und die Verstaatlichung von Unternehmen.

    Land Tirol will nach Kritik doch ZDF-Fragen zulassen

    Vor 19 Stunden Nach der scharfen Kritik des ZDF an der Kommunikationspolitik Tirols ändert das Land seine Vorgehensweise in Sachen Videopressekonferenzen. Nunmehr würde auch allen "nicht zugeschalteten MedienvertreterInnen" die Möglichkeit geboten, je eine Frage zu stellen, hieß es gegenüber der APA. Damit begonnen werden soll bei einer für Montag angekündigten Pressekonferenz.

    Ende der Quarantäne in Heiligenblut

    Vor 1 Tag In der Gemeinde Heiligenblut (Bezirk Spittal an der Drau) hat Sonntagfrüh die Quarantäne geendet. Ab 7.30 Uhr durften die 88 österreichischen Touristen, rund 50 Beschäftigte aus anderen Gemeinden, sowie die Bürger wieder aus der kleinen Gemeinde am Fuße des Großglockners ausfahren. "Kommt's gut heim, bleibt's gesund und kommt's wieder", gab ihnen Bürgermeister Josef Schachner mit auf den Weg.

    Fünf Juroren gegen Bachmann-Preis-Absage

    Vor 2 Tagen Fünf von sieben Juroren der Tage der deutschsprachigen Literatur 2020 in Klagenfurt haben sich am Samstag gegen die Aussetzung des Wettlesens um den Bachmann-Preis ausgesprochen. "Wir möchten betonen, dass wir als Jury es gerade in der jetzigen Situation ausnehmend wichtig gefunden hätten, dass der Bewerb stattfindet", hieß es in einem Offenen Brief an ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard.

    Störche kehren langsam wieder ins Burgenland zurück

    27.03.2020 Trotz der für Zugvögel derzeit nicht gerade einladenden Temperaturen sind die ersten Störche aus ihrem Winterquartier bereits ins Burgenland zurückgekehrt. In Rust haben diesmal fünf Störche überwintert. Aber auch einige Neuankömmlinge tummeln sich bereits über den Dächern der Freistadt, war vom Storchenverein zu erfahren.

    Bachmann-Preis wird 2020 wegen Corona nicht vergeben

    27.03.2020 Erstmals seit seiner ersten Vergabe im Jahr 1977 wird heuer der Ingeborg-Bachmann-Preis ausgesetzt. Wie der ORF Kärnten am Freitag mitteilte, könne man einfach nicht abschätzen, wie sich die Situation um das Coronavirus in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird. Die 44. Tage der deutschsprachigen Literatur sollen 2021 wie geplant stattfinden.

    Klettern-Bewerb in Innsbruck abgesagt

    27.03.2020 Der Ende Juni angesetzt gewesene Weltcup-Bewerb der Sportkletterer in Innsbruck ist wie so viele andere Sport-Bewerbe dieser Tage wegen dem Coronavirus abgesagt worden. Diese Entscheidung traf der Vorstand des Kletterverband Österreich (KVÖ) am Donnerstagabend einstimmig in einer Videokonferenz. Die Premiere des neuartigen Event-Formates werde auf 2021 verschoben, verlautete der KVÖ.

    Auch St. Pölten meldet Kurzarbeit an

    27.03.2020 Auch der SKN St. Pölten hat aufgrund der Coronavirus-bedingten Spielpause in der Fußball-Bundesliga auf Kurzarbeit umgestellt. Alle Spieler hätten dem Vorschlag zugestimmt und damit Arbeitsplätze gesichert, vermeldete das Ligaschlusslicht am Freitag.

    Rund 800 in Krankenhäusern, bisher 40.000 getestet

    27.03.2020 In Österreich sind mit Stand Freitagfrüh 58 Personen an Covid-19 gestorben. Rund 800 befinden sich in Krankenhäusern, davon 128 auf Intensivstationen. Offiziell gibt es 225 Genesene, "wobei diese Zahl in der Realität schon deutlich höher sein dürfte", wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) darlegte.

    Peter Bußjäger hält jetzt digitale Vorlesungen

    27.03.2020 Der Vorarlberger Föderalismusexperte und Universitätsprofessor für Staatsrecht, Verwaltungslehre und Verwaltungsrecht in Innsbruck, Dr. Peter Bußjäger, hält jetzt seine Vorlesungen auch digital ab.

    Österreich bei Intensivbetten weit über OECD-Schnitt

    27.03.2020 Österreich steht im OECD-Schnitt vergleichsweise gut da, wenn es um Akut- und Intensivbetten in Krankenhäusern geht. Das zeigt eine aktuelle OECD-Kurzstudie zur Corona-Pandemie. Bei den Akutbetten liegt Österreich bei den verfügbaren Betten pro Einwohnerzahl auf Platz fünf der untersuchten Länder, bei den Intensivbetten gar auf Platz zwei hinter Deutschland.

    Schweden geht im Umgang mit Coronavirus einen anderen Weg

    27.03.2020 In Schweden sind derzeit - im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern in Europa - Kindergärten und Unterstufenschulen, ebenso wie die meisten Geschäfte geöffnet. In den Skigebieten tummeln sich immer noch viele Freizeitbegeisterte. Lediglich Ansammlungen von über 500 Menschen sind untersagt und das Aprés-Ski muss aus Sicherheitsgründen unter freien Himmel stattfinden.

    Saufspiele und Speicheltausch - Wie Ischgl zur Corona-Drehscheibe wurde

    27.03.2020 Das Tourismusland Tirol erleidet aktuell enorme Schäden. Hinzu kommen negative Schlagzeilen in den internationalen Medien. So berichtet beispielsweise der US-Sender CNN vom "Fall Ischgl".