Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Österreich

  • Schweizerin starb bei Skiunfall in Tirol

    7.02.2019 Eine 62-jährige Urlauberin aus der Schweiz ist am Donnerstag im Skigebiet in Fendels (Bezirk Landeck) bei einem Skiunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtete, kam die Frau aus bisher unbekannter Ursache von der Piste ab und prallte rund 20 Meter unterhalb im freien Skiraum gegen eine Baumgruppe.
    Für Erwin Zangerl gilt es, seine Mehrheit zu verteidigen

    Tiroler AK-Wahl zu Ende - Stimmenauszählung beginnt

    7.02.2019 Die Tiroler Arbeiterkammerwahl ist am Donnerstag zu Ende gegangen. Das vorläufige Wahlergebnis soll dann am Freitag gegen 16.00 Uhr nach der Sitzung der Hauptwahlbehörde bekanntgegeben werden. Dann wird feststehen, wie die rund 260.000 Mitglieder gewählt haben. Die konstituierende Vollversammlung mit der Wahl des Präsidenten folgt dann am 8. März.

    Pflegeheimbewohner verirrter sich bei Graz im Wald - tot

    7.02.2019 Ein seit Mittwochabend abgängiger Pflegeheimbewohner aus dem Bezirk Graz-Umgebung ist nach einer groß angelegten Suchaktion in einem Waldstück bei Premstätten stark unterkühlt gefunden worden. Die Hilfe kam jedoch zu spät: Der 85-Jährige verstarb noch auf dem Weg ins Spital, teilte die Landespolizeidirektion am Donnerstag mit.
    Beide Beteiligten waren extrem betrunken

    Betrunkener überrollte Bekannten mit Pkw: Ein Jahr Haft

    7.02.2019 Ein Weststeirer ist am Donnerstag im Grazer Straflandesgericht wegen grob fahrlässiger Tötung zu einem Jahr teilbedingter Haft verurteilt worden. Er hatte im Herbst vorigen Jahres alkoholisiert mit seinem Pkw einen 20-jährigen Bekannten überrollt, der ebenfalls betrunken war und auf der Bundesstraße lag. Das Opfer war sofort tot. Der Lenker zeigte sich am Boden zerstört und voll geständig.
    Der 27-Jährige bekannte sich vor Gericht schuldig

    Hund über Stiege geworfen: Fünf Monate bedingt für Kärntner

    7.02.2019 Wegen Tierquälerei, Sachbeschädigung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit ist am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt ein 27-jähriger Kärntner zu fünf Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Der Mann hatte einen Chihuahua in einen Sack gesteckt und über eine Stiege geworfen, das Tier erlitt einen Kieferbruch. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
    Der Lenker raste vor der Polizei davon

    18-Jähriger raste mit Pkw durch halb Graz vor Polizei davon

    7.02.2019 Ein 18 Jahre alter Grazer und sein 17-jähriger Beifahrer sind Donnerstagfrüh vor einer Polizeikontrolle geflohen und mit teils 230 km/h durch das halbe Stadtgebiet gerast. Im Stadtbezirk Liebenau blieben sie schließlich an einem Zaun hängen und flüchteten zu Fuß, sie wurden wenig später gestellt. Auf der Flucht hatten sie noch einen Schlagring weggeworfen, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.
    Assmann will Museen mehr in den Mittelpunkt rücken

    Assmann will mit Landesmuseen in die "Herzen der Menschen"

    7.02.2019 Der Kulturmanager Peter Assmann, der am 1. November Geschäftsführer der Tiroler Landesmuseen wird, freut sich auf seine neue Aufgabe in Innsbruck. Nach vier Jahren als Leiter des Palazzo Ducale in Mantua will sich Assmann dafür einsetzen, dass die Institution Museum einen "größeren Platz in den Herzen der Menschen" einnimmt.
    Blindes Vertrauen ins GPS-Gerät kann fatal enden

    Navi gefolgt: Lkw-Lenker auf Irrfahrt in den Kärntner Bergen

    7.02.2019 Sein Navigationsgerät hat am Mittwoch einen ukrainischen Kraftfahrer zu einer folgenschweren Irrfahrt in die Kärntner Berge verleitet.
    Van der Bellen spricht von einem freundlichen Empfang beider Seiten

    Van der Bellen mit unbegründetem "Bauchweh" in Israel

    7.02.2019 Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat zum Ende seines Staatsbesuchs in Israel eine positive Bilanz gezogen. So war der Besuch des Bundespräsidenten:
    Laut Polizei entkam die Katze ihrer Transportbox im Auto

    Katze löste Unfall mit drei Schwerverletzten in NÖ aus

    7.02.2019 Ein Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Unserfrau-Altweitra im Bezirk Gmünd hat am Mittwoch drei Schwerverletzte gefordert. Mutmaßlicher Auslöser war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich eine Katze.
    Einmalige Investitionen belasten die Bilanz

    voestalpine erlitt in ersten drei Quartalen Gewinneinbruch

    7.02.2019 Die voestalpine hat ihren Gewinn in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2018/19 gegenüber der Vorjahresperiode halbiert. Unter dem Strich blieb ein Ergebnis von 275,7 Mio. Euro.
    Fünf Beschuldigte wurden bereits ausgeforscht

    Waffenhändler in der Steiermark festgenommen

    6.02.2019 Steirische Ermittler haben einen schwunghaften illegalen Waffendeal aufgedeckt. Ein Polizist war bei einer Drogenermittlung im Oktober auf ein Foto aufmerksam geworden, auf dem ein Mann mit Sturmgewehr zu sehen war. Die Spur führte zu einem Kroaten (61), der bei einem Scheinkauf am 12. Jänner in der Steiermark gefasst wurde. Sechs weitere Männer aus der Steiermark und OÖ wurden von ihm beliefert.
    Ex-Intendant der Festspiele Erl, Gustav Kuhn

    Causa Erl: Liste Fritz-Frontalangriff auf ÖVP im Landtag

    6.02.2019 Die Causa Festspiele Erl um Vorwürfe des sexuellen Übergriffs und des Machtmissbrauchs durch Ex-Intendant Gustav Kuhn hat am Mittwoch den Tiroler Landtag beschäftigt. Die oppositionelle Liste Fritz attackierte in der Fragestunde Landeshauptmann Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader (beide ÖVP) frontal und warf ihnen vor, ihrer politischen Verantwortung nicht nachgekommen zu sein.
    Tirol befürchtet einen Tierärztemangel

    Tiroler Landesregierung will Veterinärmedizinstudium

    6.02.2019 Die Landesregierung wünscht sich ein Veterinärmedizinstudium auf Tiroler Boden. Eine am Dienstag beschlossene Machbarkeitsstudie soll bis Herbst 2019 abgeschlossen sein. Das bei positivem Ergebnis daran anschließende Akkreditierungsverfahren werde dann ein weiteres Jahr in Anspruch nehmen. Ab 2021 könnte der Studiengang also frühestens starten.

    Tödlicher Verkehrsunfall in der Steiermark

    6.02.2019 Eine Obersteirerin ist Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ums Leben gekommen. Die 41-Jährige war gegen 21.00 Uhr auf der Ennstal Bundesstraße (B320) in Wörschach gegen zwei Pkw mit Lenkern im Alter von 30 und 31 Jahren gefahren. In Seiersberg wurde indes ein 36-Jähriger mit seinem Pkw von einem Zug erfasst und schwer verletzt.
    Mahrer gibt Auskunft über die Export-Zahlen.

    Mahrer stellt Export-Zahlen 2018 vor

    6.02.2019 Die Wirtschaftskammer gibt ab 10 Uhr eine Pressekonferenz über die österreichischen Exportzahlen 2018 und gibt einen Ausblick auf 2019. VOL.AT überträgt live.
    Es geht um einen Unterschied von über einer Million Euro

    Hitler-Geburtshaus: Womöglich mehr Geld für frühere Eignerin

    6.02.2019 Die enteignete Besitzerin des Hitler-Geburtshauses könnte eine höhere Entschädigung erhalten, als ihr ursprünglich zugewiesen wurde. Die "Salzburger Nachrichten" berichten von einem Urteil des Landesgerichts Ried im Innkreis, wonach der Frau nicht 310.000, sondern über 1,5 Millionen zustehen. Die Finanzprokuratur hat noch nicht entschieden, ob sie beruft, womit das Urteil nicht rechtskräftig ist.
    Der Arbeiter wurde lebensgefährlich verletzt

    Steirer bei Waggon-Verschrotten überrollt

    5.02.2019 Ein 26-jähriger Obersteirer ist am Dienstag bei Verschrottungsarbeiten beim Bahnhof Knittelfeld von einem Eisenbahnwaggon überrollt und lebensgefährlich verletzt worden. Ein Kollege leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der Verletzte wurde nach der medizinischer Erstversorgung durch das Rote Kreuz vom Rettungshubschrauber Christophorus 99 aus Niederöblarn ins LKH Graz geflogen.
    Lawinengefahr bei Stufe 4

    Weiter heikle Lawinenverhältnisse in Tirol

    5.02.2019 Nur wenig Entspannung gibt es bezüglich der Lawinengefahr in Tirol. Nach wie vor waren die Verhältnisse für Wintersportler laut den Experten des Landes "heikel". Gebietsweise war die Lawinengefahr weiterhin als "groß", also mit "Stufe 4" der fünfteiligen Skala einzustufen. Betroffen davon war vor allem Osttirol.
    Die Lage bleibt für Wintersportler weiterhin gefährlich

    Weiter große Lawinengefahr in Teilen Österreichs

    4.02.2019 Nach den heftigen Schneefällen am vergangenen Wochenende ist die Lawinengefahr in Teilen Österreichs auch am Montag groß geblieben. Betroffen waren vor allem der Westen Kärntens, Osttirol sowie an Südtirol angrenzende Gebiete Nordtirols. In Salzburg, Vorarlberg und dem Rest Nordtirols wurde die Lawinengefahr mit "3" ("erheblich") eingestuft.
    Das Kleinflugzeug wurde geborgen

    Kleinflugzeug stürzte in den Wolfgangsee

    4.02.2019 An der Landesgrenze zwischen Salzburg und Oberösterreich ist am Montagnachmittag ein Kleinflugzeug in den Wolfgangsee gestürzt. Der Pilot, ein 44-jähriger Kunstflieger, wurde von der Wasserrettung geborgen, wie diese berichtete. Er dürfte den Absturz unbeschadet oder nur leicht verletzt überstanden haben. Laut Landesfeuerwehrkommando Salzburg ist es im Zuge einer Flugshow zu dem Unfall gekommen.
    Hattmannsdorfer fordert Förderung der Heimpflege

    ÖVP Oberösterreich will mehr als nur Pflegegeld-Erhöhung

    4.02.2019 Der Sozialsprecher und Landesgeschäftsführer der ÖVP Oberösterreich, Wolfgang Hattmannsdorfer, will im Zusammenhang mit dem Pflegegeld mehr als die von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) angekündigte Erhöhung ab Stufe 3. Er forderte vor allem einen Paradigmenwechsel: "Es braucht einen Bonus im Pflegegeld für jene, die zuhause gepflegt werden."
    Immer wieder wird über die Sektsteuer diskutiert

    Landesrat Petschnig für Abschaffung der Sektsteuer

    4.02.2019 Seit der Einführung der Sektsteuer im Jahr 2014 fordern Schaumwein-Produzenten ihre Abschaffung. Der jüngste Vorstoß kommt aus der Politik: Burgenlands Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig (FPÖ) verlangte am Montag das "Aus" für die Abgabe mit dem Argument, dass es sich um eine "wenig sprudelnde Steuer" handle - das Steueraufkommen abzüglich des Verwaltungsaufwands sei "sehr gering".
    Dorner wird am 28. Februar angelobt werden

    Dorner folgt Darabos als SPÖ-Landesrat im Burgenland

    4.02.2019 Die SPÖ Burgenland hat am Montag weitere Weichen für die Zukunft gestellt und einen neuen Landesrat präsentiert: Der 37-jährige Heinrich Dorner folgt auf Norbert Darabos - beide kommen aus dem Bezirk Oberpullendorf. Anders als Darabos wird Dorner künftig für Bau, Verkehr, Raumplanung und Wohnbauförderung zuständig sein, kündigte er an. Darabos verlässt die Parteigremien auf Raten.
    Am Montagnachmittag stürzte ein Kleinflugzeug in den Wolfgangsee.

    Kleinflugzeug stürzte in den Wolfgangsee

    5.02.2019 An der Landesgrenze zwischen Salzburg und Oberösterreich ist am Montagnachmittag ein Kleinflugzeug in den Wolfgangsee gestürzt.
    Das Urteil ist nicht rechtskräftig

    31-Jähriger misshandelte Baby in Graz: 40 Monate Haft

    4.02.2019 Ein 31-Jähriger ist am Montag im Grazer Straflandesgericht zu 40 Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Er soll seine sechs Monate alte Tochter derart heftig geschüttelt haben, dass sie Netzhauteinblutungen und Krampfanfälle erlitt. Laut Gerichtsgutachter wird das Mädchen ziemlich sicher für immer an den Folgen der Misshandlungen leiden. Der Vater stritt alles ab.
    Rettungsaktion für verschüttetes Paar in Bad Kleinkirchheim

    Mehrere Lawinenunglücke in Kärnten - ein Toter

    4.02.2019 Bei einem Lawinenabgang in Großkirchheim (Bezirk Spittal an der Drau) ist am Sonntagnachmittag ein Kärntner ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei waren zwei Männer im Alter von 30 und 52 Jahren verschüttet worden. Der 52-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden. Der Jüngere, der nur teilweise vom Schnee begraben worden war, überlebte das Unglück.
    Grazer nehmen sechs Punkte in die Pick-Round mit

    Graz erstmals für Champions Hockey League qualifiziert

    3.02.2019 Die Graz 99ers haben sich erstmals für die Champions-Hockey-League qualifiziert. In der abschließenden 44. Runde des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) holten sich die Steirer am Sonntag mit 6:5 n.V. in Dornbirn Platz eins und damit das Königsklassen-Fixticket. Graz nimmt sechs Punkte in die Pick-Round mit, die Black Wings Linz nach einem 1:2 gegen den KAC erstmals verpasste.
    Hölzls bester Sprung ging 87 Meter weit

    Hölzl steigerte sich in Hinzenbach auf Platz fünf

    3.02.2019 Österreichs Skisprung-Frauen ist am Sonntag im zweiten Bewerb von Hinzenbach eine Steigerung gelungen: Chiara Hölzl sprang beim Heimbewerb in Oberösterreich auf 86,5 und 87 m und landete damit auf dem guten fünften Rang. Nur 1,8 Zähler fehlten auf das Podest. Mit Eva Pinkelnig als Zehnter landete eine zweite ÖSV-Athletin in den Top Ten. Der Sieg ging zum fünften Mal en suite an Maren Lundby (NOR).
    Hirscher kommt als doppelter Titelverteidiger nach Schweden

    ÖSV fährt mit 26 Athleten zu WM und will "7 bis 8 Medaillen"

    5.02.2019 Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat am Sonntag sein 26-köpfiges Aufgebot für die alpine Ski-WM in Aare bekanntgegeben. Das rot-weiß-rote Team für die Titelkämpfe in Schweden setzt sich aus 14 Herren und zwölf Damen zusammen und wird von ÖSV-Star Marcel Hirscher und 2017-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer angeführt.
    Kein Weiterkommen mehr in Richtung Süden

    Schneefälle sorgten für Verkehrschaos am Brenner

    2.02.2019 Massive Schneefälle haben am Samstag für ein Verkehrschaos am Brenner gesorgt. Die Südtiroler Brennerautobahn A22 musste wegen Lawinengefahr und hängen gebliebener Lkw komplett gesperrt werden. Am Abend hat sich die Situation leicht entspannt, die Brennerautobahn (A22) auf der Nordspur zwischen Sterzing und Brenner ist für alle Fahrzeuge wieder frei befahrbar.
    Die Freunde des Verschütteten bargen ihn aus dem Schnee

    13-Jähriger bei Lawinenabgang in der Steiermark verletzt

    2.02.2019 Ein 13-jähriger Bursch ist am Samstag bei einem Lawinenabgang am steirischen Kreischberg leicht verletzt worden. Eine sechsköpfige Gruppe Jugendlicher hatte im freien Gelände die Lawine selbst ausgelöst. Der Bub wurde teilweise verschüttet, seine Freunde bargen ihn nach Angaben der Polizei aus dem Schnee. Die Jugendlichen hatten die Sperre des Geländes wegen Lawinengefahr ignoriert.
    Demonstration gegen Burschenbundball in Linz

    400 protestierten in Linz gegen Burschenbundball

    2.02.2019 Rund 400 Personen sind laut Polizei Samstagabend dem Aufruf des Bündnisses "Linz gegen Rechts" gefolgt, um gegen den Burschenbundball im Palais Kaufmännischer Verein zu protestieren. Es waren damit deutlich weniger Teilnehmer als vergangenes Jahr, als 1.600 Menschen auf die Straße gegangen waren. Die lautstarke Gegenveranstaltung verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle, so die Polizei OÖ.
    Für den Arbeiter kam jede Hilfe zu spät

    Tirol: Deutscher bei Unfall mit Hochspannungsleitung getötet

    2.02.2019 Ein 38-jähriger Deutscher ist Samstagvormittag bei einem Unfall mit einer Hochspannungsleitung im Gewerbegebiet Hall-Thaur ums Leben gekommen. Der Arbeiter war laut Polizei bei Plakatierungsarbeiten mit einem hydraulischen Hubsteiger zu nahe an eine 110-kV-Leitung geraten. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.
    Hofer rechnet mit der Bekanntgabe der neuen Testrecken Ende März

    Tempo-140-Teststrecke im Burgenland für Hofer denkbar

    2.02.2019 Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat am Samstag eine Tempo-140-Teststrecke im Burgenland als "durchaus denkbar" bezeichnet. Dem am Vortag von ARBÖ-Präsident Peter Rezar unterbreiteten Vorschlag stehe er positiv gegenüber. Rezar hält sowohl das Teilstück Wulkaprodersdorf - Mattersburg auf der S31 als auch den Abschnitt Münchendorf - Müllendorf auf der Südostautobahn (A3) für geeignet.
    Bergretter hatten schon am Freitag nach dem Vermissten gesucht

    Auf der Rax vermisster Wiener Tourengeher tot aufgefunden

    2.02.2019 Ein seit Freitagnachmittag auf der Rax vermisster Skitourengeher aus Wien ist Samstagmittag tot aufgefunden worden. Seine Leiche wurde gegen 11.30 Uhr von den Suchmannschaften entdeckt, wie ein Sprecher der Landespolizeidirektion Steiermark gegenüber der APA erklärte. Die Todesursache war vorerst unklar, die Leiche wies keine äußeren Verletzungen auf. Weitere Details waren vorerst nicht bekannt.
    Der Lawinenpiepser hatte schwache Signale empfangen

    Keine Verschütteten bei Lawinenabgang am Krippenstein

    2.02.2019 Der Abgang einer Lawine am Krippenstein ist Freitagnachmittag glimpflich ausgegangen. Obwohl der Lawinenkegel bis auf die Piste reichte, wurde niemand verschüttet, da wegen eines Föhnsturms das oö. Skigebiet an der Nordseite des Dachsteins geschlossen war, teilte die Bergrettung Obertraun mit.
    Zweiter Toter nach Unfall mit einer Gastherme in St. Johann am Walde

    Unfall mit Gastherme in OÖ: Jüngerer Bruder überlebte nicht

    2.02.2019 Acht Tage nach einem Unfall mit einer Gastherme in einer Art Garage in St. Johann am Walde (Bezirk Braunau) hat es einen zweiten Toten gegeben. Auch der Bruder des 64-Jährigen, der an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben war, überlebte nicht. Der 48-Jährige starb am Freitag im Klinikum Wels, teilte die Polizei OÖ mit.
    Mitterlehner würde Leo Windtner folgen

    Mitterlehner bald neuer AR-Chef der OÖ Versicherung

    1.02.2019 Der frühere ÖVP-Chef, Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (63) wird laut "Wiener Zeitung" aller Voraussicht nach neuer Aufsichtsratschef der OÖ Versicherung. Offiziell soll die Neubesetzung im Juni beschlossen werden. Mitterlehner würde Leo Windtner ablösen, der das Amt 15 Jahre bekleidete. Mitterlehner ist bereits AR-Mitglied des Instituts.
    Pyramidenspiel-Prozess beim Auftakt im Oktober

    Grazer Pyramidenspiel-Prozess: Alle Angeklagten schuldig

    1.02.2019 Im Grazer Straflandesgericht ist am Freitag der Prozess um einen groß angelegten "Schenkkreis" in der Weststeiermark zu Ende gegangen. Die fünf Angeklagten wurden zwar alle für schuldig befunden, allerdings nur in Bezug auf das Betreiben eines Pyramidenspiels. Vom Vorwurf des Betrugs wurden alle freigesprochen. Die bedingten Haftstrafen betragen vier bis sechs Monate.