Neue Anklage gegen Brasiliens Präsident Temer

Temer hat mit weiteren Anschuldigungen zu kämpfen
Temer hat mit weiteren Anschuldigungen zu kämpfen - © APA (AFP)
Dem brasilianischen Präsidenten Michel Temer droht neues Ungemach. Die Generalstaatsanwaltschaft reichte am Donnerstag (Ortszeit) beim Obersten Gerichtshof in Brasilia Klage gegen ihn wegen angeblicher Behinderung der Justiz und Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung ein. Es ist die zweite Anklage während der Amtszeit des Staatschefs.

Eine erste Klage gegen Temer wegen mutmaßlicher Korruption war Anfang August vom Parlament blockiert worden. Der konservative Politiker hat wiederholt seine Unschuld beteuert. In den vergangenen Jahren wurden aber immer wieder Korruptionsskandale aufgedeckt. Temers Vorgängerin, die linksgerichtete Politikerin Dilma Rousseff, wurde sogar des Amtes enthoben. Temer ist extrem unbeliebt im Land. Seine Zustimmungswerte liegen im einstelligen Bereich.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: M-I Immobilien inv... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung