Mann nach Sturz in Tiroler Bach an Unfallstelle reanimiert

Akt.:
Ein 46-jähriger Serbe ist am Donnerstag in Spiss in Tirol (Bezirk Landeck) auf einer Baustelle rund vier Meter in einen Bach gestürzt, mit dem Kopf auf einen Stein aufgeschlagen und schwer verletzt im Wasser liegen geblieben. Wie die Polizei berichtete, musste der Arbeiter nach der Bergung an der Unfallstelle reanimiert werden. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Der Unfall hatte sich gegen 10.30 Uhr im Bereich der Zollstelle in Spiss ereignet. Der Serbe wollte laut Polizei eine Scheibtruhe mit Beton befüllen, als diese plötzlich zur Seite kippte und gemeinsam mit dem 46-Jährigen über eine steile Böschung in den Zandersbach fiel.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!