• VOL.AT
  • Bregenzer Festspiele

  • "Troubadour" mit deutschen Untertiteln

    27.08.2011 Was dem einen der Operngucker, ist dem anderen ein spezieller Taschencomputer, um das Geschehen auf der Bregenzer Seebühne optimal verfolgen zu können. Um 7 Euro bekommt man deutsche Untertitel.

    „Der Siebte Himmel in Vierteln“

    27.08.2011 „Der siebte Himmel in Vierteln“, eine schräge Operette von Franzobel und Max Nagl, hatte im Rahmen von „Kunst aus der Zeit“ am Samstag bei den Bregenzer Festspielen Premiere.

    Grüne Kritik am ÖBB-Fahrplan

    27.08.2011 Als umweltbewusste Festspielgäste nach Ende des "Troubadour" zum Bahnhof kamen, war der letzte Zug bereits abgefahren, was die Grünen Sabine Mandak und Johannes Rauch in einer Aussendung kritisierten.

    "BOA constructor"

    27.08.2011 Eine Serie von 800 Lautsprechern schlängelt sich rund um die 7000 Besucher fassende Tribüne der Bregenzer Festspiele, von den Sounddesigner liebevoll "BOA constructor" genannt.