Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Festspiele: Bregenz ist nicht Salzburg

Bregenz - Mit viel Charme und Humor hat sich Bundespräsident Heinz Fischer aus einem peinlichen "Hoppala" bei seiner Eröffnungsansprache zu den Bregenzer Festspielen gerettet. Interview mit Bundespräsident Fischer 

Etwa in der Hälfte seiner Rede sprach der Bundespräsident von den “Salzbu… Festspielen”, wobei er seinen Fauxpas bemerkte und frühzeitig abbrach. Fischer setzte fort mit “Das Thema der diesjährigen Festspiele”, unterbrach sich aber gleich selbst und meinte herzlich: “Es ist immer Bregenz gemeint, wenn ich nichts Näheres dazusage”.

Die Festspielgäste verziehen dem Präsidenten mit einem heiteren Lachen. Bundespräsident Heinz Fischer bekannte nach der Festspieleröffnung, kein allzu großer James Bond-Fan zu sein. Auf die Bedeutung des James Bond-Drehs in Bregenz für Österreich angesprochen, hoffte er, dass “es positiv ist”. Er sei allerdings “nicht ein so häufiger Kinogeher zu James Bond. Ich kann’s nicht versprechen, dass ich mir den neuen James Bond-Film anschaue”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Festspiele: Bregenz ist nicht Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen