Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wirtschaft

  • IWF-Vize John Lipsky

    IWF will Aufbau von Devisenreserven gegensteuern

    20.10.2009 Der Internationale Währungsfonds (IWF) prüft die Schaffung eines neuen Programms, um seine Mitglieder vom Aufbau von Devisenreserven abzuhalten. Der Fonds erwäge derzeit eine Verbesserung der bestehenden Mechanismen oder eine Erweiterung um andere versicherungsartige Werkzeuge, sagte IWF-Vize John Lipsky am Montag auf einer Konferenz in Mexiko.
    Gesamtproduktion erhöhte sich leicht

    OMV-Förderung im dritten Quartal etwas höher

    20.10.2009 Der OMV-Konzern hat im dritten Quartal etwas mehr Öl und Gas gefördert als im Vorquartal. Die Gesamtproduktion erhöhte sich leicht von 315.000 auf 317.000 Barrel Öl-Äquivalent pro Tag (boe/d), wie das Unternehmen in seinem Quartals-Zwischenbericht am Dienstag bekanntgab. Davon entfielen unverändert 185.000 boe/d auf die rumänische Petrom.
    Schwäche des Dollars macht Eurogruppe zu schaffen

    Eurogruppe besorgt über zu starken Euro

    19.10.2009 Die Finanzminister der Euro-Länder und die Europäische Zentralbank (EZB) haben sich kritisch über die Stärke des Euro geäußert. EZB-Präsident Trichet warnte am Montag nach dem Treffen der Euro-Finanzminister in Luxemburg, zu starke Ausschläge der Wechselkurse schadeten der Wirtschaft. Zudem sei die Position der amerikanischen Regierung wichtig, die sich für einen starken Dollar ausgesprochen habe.
    Erstarkter Optimismus in der Berichtssaison

    Dow Jones auf neuem Jahreshoch

    19.10.2009 Der weltbekannteste Börsenindex Dow Jones hat ein neues Jahreshoch markiert. Bis 19.00 Uhr MEZ stieg der Dow Jones Industrial Index 100,14 Zähler oder 1,00 Prozent auf 10.096,05 Einheiten. Unter den an der New York Stock Exchange gelisteten Titel standen sich bisher 2.233 Gewinner und 707 Verlierer gegenüber. Händler verwiesen auf wieder erstarkten Optimismus für den Verlauf der Berichtssaison.
    Auch vorzeitiger Nigl-Abgang wird Thema

    ÖBB-Aufsichtsrat tagt zu Krankenstand-Affäre

    19.10.2009 Die Affäre rund um die illegale Aufzeichnung von Diagnosedaten beschäftigt am Montag neuerlich den Aufsichtsrat der ÖBB-Holding. Das Kontrollgremium soll dem Vernehmen nach die angekündigt Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft unter die Lupe nehmen. Außerdem soll eine vorzeitige Ablöse des Nicht-mehr-Personalchefs der ÖBB, Franz Nigl, ein Thema sein.

    Datenpanne bei KarstadtQuelle Bank

    19.10.2009 Bei der deutschen KarstadtQuelle Bank dürfte es zu einer schweren Datenpanne gekommen sein. Unbefugte sollen an Kreditkartennummern der Karstadt-MasterCard gekommen sein, erklärte eine KarstadtQuelle-Sprecherin am Montag. Die Bank hat in der vergangenen Woche Kunden in einem Schreiben dazu aufgefordert, unverzüglich ihre Karten sperren zu lassen.
    Was steckt hinter den Einkäufen?

    Kampagne gegen Ausbeutung billiger Arbeitskräfte

    19.10.2009 Unter welchen Bedingungen werden Billigprodukte hergestellt? Dafür soll in den Köpfen der Verbraucher ein Bewusstsein geschaffen werden. So soll verantwortungsbewusster eingekauft werden.

    Lungau ist Salzburgs Schlusslicht bei Einkommen und Arbeitsplätzen

    19.10.2009 Salzburg - Der Lungau ist im Bezirksranking der Einkommen wieder Schlusslicht. Ein Lungauer verdient pro Jahr deutlich weniger als der Landesschnitt, teilte die Salzburger Arbeiterkammer am Montag in einer Aussendung mit.

    Insider-Skandal um Top-Manager

    19.10.2009 Im bisher größten Fall von Insiderhandel bei Hedgefonds sind in den USA Fonds-Manager und mehrere Mitarbeiter von Großkonzernen angeklagt worden.
    Verfassungsänderung in Kraft

    Weg frei für Rechnungshof-Prüfung bei Skylink

    19.10.2009 Der Weg für die Rechnungshof-Prüfung des Desasters rund um den Bau des Terminals "Skylink" am Flughafen Wien ist frei. Mit der Kundmachung der entsprechenden Änderungen der Verfassung und des Rechnungshofgesetzes am Montag im Bundesgesetzblatt ist die gesetzliche Grundlage geschaffen. Die Prüfer werden "in den nächsten Tagen" starten, verlautete seitens des obersten Kontrollorgans der Republik.
    45 Prozent der Jobsuchenden

    Nur-Pflichtschulabsolventen häufiger arbeitslos

    19.10.2009 Je schlechter die Ausbildung, desto höher das Risiko, arbeitslos zu werden: Die Arbeitslosenrate bei Personen, die maximal einen Pflichtschulabschluss haben, betrug Ende September 15,9 Prozent gegenüber dem Bundesschnitt von 6,4 Prozent. Von den 234.505 gemeldeten Arbeitslosen hatten mehr als 183.000 höchstens einen Pflichtschul- oder Lehrabschluss mit einem Anteil von 45 bzw. 33,2 Prozent.
    Opel-Hilfen nicht an bestimmten Investor gebunden

    Deutschland zweifelt nicht an Opel-Bieterprozess

    19.10.2009 Die deutsche Regierung sieht ungeachtet der Bedenken der Europäischen Union keinen Grund für Zweifel am Bieterprozess für Opel. "Es gibt keinen Anlass, bisherige Entscheidungen infrage zustellen", sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm am Montag in Berlin. "Insbesondere ist eine Wiederholung der Entscheidungsmechanismen in keinster Weise geboten."
    Normalisierung Zugverkehr bis späten Nachmittag

    Eisenbahner-Streik in Ungarn vorerst beendet

    19.10.2009 Die ungarische Eisenbahnergewerkschaft VDSZSZ hat ihren in der Nacht auf Montag begonnenen unbefristeten Streik Montag früh um 9 Uhr ausgesetzt. Ob der Streik fortgesetzt wird, ist derzeit noch unklar. Sollten für Dienstag geplante Verhandlungen mit der Regierung über die Umstrukturierung der Bahn scheitern, seien weitere Streiks möglich, erklärte der VDSZSZ-Vorsitzende Istvan Gasko laut dpa.

    Deutsche Billigfluglinie fliegt nun auch Salzburg an

    19.10.2009 Salzburg-Stadt - Ab 25. Oktober fliegt die deutsche Billigfluglinie „Germanwings“ nun auch Salzburg an. Der Start in der kalten Jahreszeit soll vor allem dem Wintertourismus dienen.
    Gesamtkosten der Koralmbahn 5,1 Mrd. Euro

    Koralmtunnel wird erst Ende 2020 fertig

    19.10.2009 Im November erfolgt die Ausschreibung des größten Tunnelbauloses in der Zweiten Republik, des Koralmtunnels, Abschnitt 2. Mit dem Abschluss der Sondierungsarbeiten gaben die Verantwortlichen der ÖBB am Montag in Graz auch den neuen Fahrplan für das Großprojekt bekannt. Demnach wird die Koralmbahn nicht, wie früheren Prognosen zufolge, 2018 oder gar 2016 befahrbahr sein, sondern erst Ende 2020.
    Entwaldung soll bis 2020 gestoppt werden

    Weltforstkongress in Buenos Aires eröffnet

    19.10.2009 Unter dem Motto "Waldentwicklung - lebenswichtiges Gleichgewicht" ist in der argentinischen Hauptstadt der 13. Weltforstkongress eröffnet worden. Der Direktor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der UNO, Jacques Diouf, wies bei der Eröffnungsrede auf die Gefahren des Klimawandels auch für die Wälder hin. Umweltorganisationen forderten, dass die Entwaldung bis 2020 gestoppt wird.
    Anzeigen und Reklametafeln für Online-Software geplant

    Google greift mit klassischer Werbung für Apps an

    19.10.2009 Das Internetunternehmen Google greift in seiner Anzeigenkampagne für die Online-Software Apps auf klassische Printmedien zurück. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben vom Montag in Publikationen wie "The New York Times", "The Economist" oder "Forbes" sowie auf Reklametafeln an Flughäfen und Bahnhöfen auf Google Apps aufmerksam machen.
    Verkehrsbereich soll bis 2011 Gewinne schreiben

    Lufthansa will Kosten im Europageschäft senken

    19.10.2009 Die AUA-Mutter Lufthansa will im Zuge ihres Sparprogramms Unternehmenskreisen zufolge die Kosten im Europageschäft um bis zu 40 Prozent senken. Bis 2011 solle der Verkehrsbereich dadurch wieder Gewinne schreiben, hieß es am Montag aus dem Unternehmensumfeld. Pläne, große Teile der Europaflüge an die Billigflug-Tochter Germanwings auszulagern, gebe es allerdings nicht.
    Liechtenstein-Debatte "Stellvertreterdiskussion"

    Pröll ortet Lücken im Kampf gegen Steuerbetrug

    19.10.2009 Vizekanzler Finanzminister Pröll hat im Hinblick auf die bevorstehende Debatte der EU-Finanzminister über ein Steuerbetrugsbekämpfungsabkommen mit Liechtenstein vor "Lücken" gewarnt. "Es gibt Länder, die die vereinbarten Steuerstandards nicht erfüllen und es gibt Produkte, die nicht helfen, Steuerbetrug zu vermeiden", sagte Pröll in einem Interview mit der "Financial Times Deutschland".

    Insider-Skandal um Top-Manager

    19.10.2009 Im bisher größten Fall von Insiderhandel bei Hedgefonds sind in den USA Fonds-Manager und mehrere Mitarbeiter von Großkonzernen angeklagt worden.

    EU-Agrarkommissarin stellt 280 Mio. Euro für Milchbauern bereit

    19.10.2009 Die Milchbauern in der EU sollen wegen der anhaltenden Krise in ihrem Bereich nächstes Jahr 280 Mio. Euro erhalten. EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer-Boel kündigte vor Beginn der Sitzung der Landwirtschaftsminister am Montag in Luxemburg entsprechende Hilfen an. "Ich habe meine Taschen geleert", sagte sie. Vor einer Woche hatten beim sogenannten Wiener Gipfel unter Einladung von Österreichs Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich (V) 20 EU-Agrarminister 300 Mio. Euro gegen die Milchkrise verlangt.
    Sigurdardottir kündigte Unterzeichnung an

    Island will Bankschulden zurückzahlen

    19.10.2009 Islands Regierung hat sich mit ihren britischen und niederländischen Gläubigern auf die Rückzahlung milliardenhoher Bankschulden geeinigt. Wie Ministerpräsidentin Sigurdardottir ankündigte, soll eine entsprechende Vereinbarung am Montag von den Finanzministern unterzeichnet werden. Danach muss Reykjavik 3,8 Mrd. Euro bis 2024 an die Staatskassen von Großbritannien und den Niederlanden überweisen.

    Niederländische DSB-Bank ist pleite

    19.10.2009 Die niederländische Privatbank DSB ist pleite, nachdem Kunden massenweise Geld abgezogen haben. Ein Gericht in Amsterdam bestätigte am Montag den Zusammenbruch des Unternehmens. Sonntagabend war der letzte Versuch gescheitert, die Bank durch eine Übernahme zu retten. DSB-Eigentümer Dirk Scheringa erklärte, er bedauere die Folgen der Pleite für die Sparer sowie für die Beschäftigten.

    Erste Bank will 10 Prozent einsparen

    19.10.2009 Die Erste Bank steigt auf die Kostenbremse. Allein in Österreich werden die Personal- und Sachkosten bis Ende 2010 um sieben bis zehn Prozent gekürzt, erklärt Erste Bank-Chefin Elisabeth Bleyleben-Koren im Gespräch mit dem "WirtschaftsBlatt" (Montag-Ausgabe). In absoluten Zahlen handelt es sich um rund 20 Mio. Euro. Kündigungen schließt sie aus. "Wir werden die Personalkosten durch natürliche Abgänge senken", erklärt die Erste-Chefin.
    Heizöl und Treibstoffe waren billiger

    Preise für Haushaltsenergie im September gesunken

    19.10.2009 Die Preise für Haushaltsenergie sind im September 2009 verglichen mit September 2008 um 10,2 Prozent gesunken, ergibt der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI). Billiger waren vor allem Heizöl und Treibstoffe. Im Vergleich zu August 2009 war Energie um ein Prozent billiger.

    Arbeitslosigkeit steigt weiter

    19.10.2009 Hundstorfer rechnet mit 360.000 Arbeitslosen – und bleibt trotzdem zuversichtlich.
    Tilo Berlin & "friends" mit 170 Mio. Euro Gewinn

    Investoren verdienten bei Hypo-Verkauf kräftig mit

    18.10.2009 Eine Gruppe von Investoren rund um den Investor Tilo Berlin soll beim Verkauf der Kärntner Hypo Group Alpe Adria Bank an die Bayerische Landesbank (BayernLB) kräftig mitverdient haben. Der Nettogewinn soll bei 170 Mio. Euro gelegen sein, so die Tageszeitung "Der Standard". Die BayernLB soll laut deutscher Staatsanwaltschaft vor zwei Jahren für die Hypo rund 400 Mio. Euro zuviel gezahlt haben.
    Öffnungszeiten werden gekürzt

    Kürzung von Öffnungszeiten in 30 oö. Postämtern

    17.10.2009 Weil jene Postämter, für die kein Postpartner gefunden werden konnte, laut Bescheid des Infrastrukturministeriums nicht geschlossen werden dürfen, geht die Generaldirektion der Post nun "neue Wege": 30 betroffene Postämter dürfen nur mehr von 8.00 bis 12.00 Uhr offen halten. Die SPÖ Oberösterreich vermutet, dass die Postämter dadurch absichtlich wirtschaftlich ausgehungert werden sollen.
    Konzernchef Schulz

    ThyssenKrupp will zur Sanierung weiter schrumpfen

    17.10.2009 Der schwer angeschlagene Stahlkonzern ThyssenKrupp hat erstmals konkrete Zahlen zu seinem geplanten Personalabbau genannt. "Durch Desinvestitionen und Restrukturierung wird die Konzernbelegschaft im neuen Geschäftsjahr nochmals um 15.000 bis 20.000 Menschen schrumpfen", sagte Konzernchef Ekkehard Schulz in einem am Samstag veröffentlichten Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ).
    Zetsche kündigte noch höhere Einsparungen an

    Daimler verschärft Sparprogramm

    17.10.2009 Der Autobauer Daimler will nach einem Medienbericht angesichts der Milliardenverluste im ersten Halbjahr das laufende Sparprogramm noch verschärfen. Die angestrebten Einsparungen von vier Milliarden Euro würden deutlich überschritten; die Überschreitung liege im zweistelligen Prozentbereich, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche dem Magazin "Wirtschaftswoche".
    Klugar unterzeichnete Anträge mit sensiblen Daten

    ÖBB-Klugar gesteht Fehler wegen Krankendaten ein

    17.10.2009 ÖBB-Chef Peter Klugar räumte am Samstag im ORF-"Mittagsjournal" ein, dass es "in der Weisheit der Rückschau" ein Fehler gewesen sei, dass er als Chef der Betrieb AG Personaliaanträge mit sensiblen Daten unterzeichnet habe. Aber ein von den ÖBB in Auftrag gegebenes Gutachten zeige "klar", dass sein Handeln nicht rechtswidrig gewesen sei.
    Hilfen laut Weltbank-Chefökonom nicht für Konsum

    Weltbank fordert weitere Konjunkturhilfen

    17.10.2009 Weltbank-Chefvolkswirt Justin Yifu Lin hat von den Industrieländern weitere Konjunkturpakete im Kampf gegen die Wirtschaftskrise gefordert. In den reichen Staaten werde wegen der unausgelasteten Produktionsanlagen nicht mehr in die Industrie investiert, so Lin zur "Welt am Sonntag". "Das sind schlechte Voraussetzungen für eine nachhaltige Erholung. Deshalb brauchen wir weitere Konjunkturpakete."

    EU stellt Opel-Deal in Frage

    16.10.2009 Die EU-Kommission hat am Freitagabend grundsätzliche Zweifel geäußert, ob die von Deutschland zugesagte Beihilfe für Magna beim Kauf von Opel EU-konform ist.
    Opel-Verkauf läßt weiter auf sich warten

    Opel-Verkauf verzögert sich weiter

    16.10.2009 Der Verkauf des Autobauers Opel verzögert sich weiter. Eigentlich hätte das Geschäft bereits am Donnerstag besiegelt werden sollen. Doch aus Sorge um ein späteres Veto der EU-Kommission schoben der designierte Käufer Magna und Opel-Alteigentümer General Motors (GM) die Unterzeichnung des Übernahmevertrags vorerst auf die lange Bank.

    Bank of America schockiert mit Milliardenverlust

    16.10.2009 Die krisengeplagte Bank of America ist im dritten Quartal überraschend tief in die roten Zahlen gestürzt. Unter dem Strich stand ein Verlust von mehr als 2,2 Mrd. Dollar (1,5 Mrd. Euro), wie der Konzern am Freitag am Sitz in Charlotte (North Carolina) bekanntgab.

    Protestierende Bauern blockieren Champs-Elysees

    16.10.2009 Aus Protest gegen den Preisverfall ihrer Erzeugnisse haben Dutzende französische Bauern die Pariser Prachtstraße Champs-Elysees blockiert. Rund fünfzig Junglandwirte errichteten Freitag früh Barrieren aus Strohballen auf den Champs-Elysees und zündeten Autoreifen an. Der Verkehr auf der vielbefahrenen Allee kam völlig zum Erliegen.
    Die Verhandler hoffen auf Ergebnisse

    Metaller-Lohnverhandlungen gehen in zweite Runde

    16.10.2009 Die Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 170.000 Beschäftigten der heimischen Metallindustrie gehen am Freitag in die zweite Runde. Vor einer Woche gingen die Verhandler ohne Ergebnis auseinander. Streitpunkte waren die Flexibilisierungswünsche der Arbeitgeber, die die prozentuellen Lohnerhöhungen mit einer Verdoppelung des Durchrechnungszeitraumes auf zwei Jahre junktimieren wollen.
    Menschlichere Personalpolitik wird gefordert

    Weiterer Selbstmord bei France Telecom

    15.10.2009 Beim französischen Telefonanbieter France Telecom hat sich ein weiterer Mitarbeiter das Leben genommen. Der 48 Jahre Ingenieur habe sich in seinem Haus in der Bretagne erhängt, so das Unternehmen. Er sei vor einem Monat auf Rat eines Arbeitsmediziners krankgeschrieben worden. Es ist der 25. Selbstmord binnen 20 Monaten bei dem noch teilweise in Staatsbesitz befindlichen Konzern.
    Vorkommnisse um Grasser sollten untersucht werden

    Grüner Antrag zu Grasser-U-Ausschuss abgelehnt

    15.10.2009 Ein Antrag der Grünen auf Einsetzung eines U-Ausschusses rund um den ehemaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser ist am Donnerstag im Nationalrat abgelehnt worden. Während sich die Opposition dafür aussprach, die Vorkommnisse um den früheren Finanzminister parlamentarisch zu klären, stimmten die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP nicht zu.
    US-Motorradhersteller auf Talfahrt

    Harley-Davidson stellt Produktion von Buell ein

    15.10.2009 Der kriselnde US-Motorradhersteller Harley-Davidson gibt in der Not seine beiden Traditionsmarken MV Agusta und Buell auf. Für die italienischen MV-Agusta-Maschinen sucht Harley nach nur gut einem Jahr im Konzern bereits wieder einen Käufer. Die US-Marke Buell wird ganz eingestellt.

    Handygigant Nokia mit überraschendem Quartalsverlust

    15.10.2009 Der Handy-Weltmarktführer Nokia blickt auf ein schwieriges drittes Quartal 2009 zurück. Das finnische Unternehmen meldete am Donnerstag einen Quartalsverlust von 559 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor hatte Nokia noch einen Gewinn von 1,09 Milliarden Euro erzielt. Der Konzernumsatz sank binnen Jahresfrist um 20 Prozent auf 9,81 Milliarden Euro.
    Petrikovics belastet Konsortiumsmitglieder

    Konsortiumsmitglieder verneinen Buwog-Provisionen

    15.10.2009 Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ), Wiener Städtische Versicherung (Vienna Insurance Group/VIG), Hypo OÖ und Oberösterreichische Versicherung dementieren entschieden, bei den Buwog-Provisionszahlungen beteiligt gewesen zu sein. Sie weisen diesbezügliche Aussagen von Ex-Immofinanzvorstand Karl Petrikovics entschieden zurück. Von einer Refundierung der Provision könne keine Rede sein.
    Hauptbahnhof soll bis 2013 in Teilbetrieb gehen

    Wiener Hauptbahnhof wohl wieder an Strabag

    15.10.2009 Nach übereinstimmenden Medienberichten soll das Konsortium unter Führung des Baukonzerns Strabag den neuen Wiener Hauptbahnhof errichten. Am Dienstag hatten die ÖBB bekanntgegeben, in einer zweiten Ausschreibungsrunde einen Bestbieter für das Verkehrsbauwerk eruiert zu haben, aber auf die zweiwöchige Stillhaltefrist verwiesen.
    Kaum Verbesserung auf Arbeitsmarkt sichtbar

    US-Notenbank sieht Erholung der Wirtschaft

    15.10.2009 Die US-Notenbank (Fed) sieht die größte Volkswirtschaft der Welt wieder auf Wachstumskurs und hat ihre Konjunkturprognosen nach oben korrigiert. Trotzdem geht sie aber von einer nur "verhaltenen" Erholung aus und erwartet daher auf längere Sicht auch keine wesentliche Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt. Das geht aus dem jüngsten Sitzungsprotokoll der Federal Reserve von Ende September hervor.
    Österreich produzierte 2.788.033 Tonnen Milch

    Österreichs Milchbauern müssen Strafe zahlen

    15.10.2009 Österreichs Milchbauern müssen schon wieder wegen Überschreitung ihrer Quoten Strafe zahlen. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde auch 2008/09 (April bis März) die erlaubte Liefermenge nicht eingehalten. Die Überziehung machte diesmal aber lediglich 1,2 Prozent aus, nach 3,2 Prozent ein Jahr davor.
    Rund 100 Mio. Tonnen zu viel CO2

    CO2-Zertifikate kosten Österreich eine Milliarde

    15.10.2009 Österreich wird sein Kyoto-Ziel, über die Jahre 2008 bis 2012 im Schnitt nur 68,7 Mio. Tonnen Treibhausgase auszustoßen, voraussichtlich nicht erreichen und muss daher aus dem Ausland CO2-Zertifikate zukaufen.
    Diskonter sind im Schnitt günstiger

    Kräftige Preisunterschiede an Tankstellen

    15.10.2009 Was die Mineralölindustrie schon immer behauptet hat, bestätigt nun ein Preisvergleich der Arbeiterkammer (AK): An Österreichs Tankstellen herrscht Preiswettbewerb, zum Teil gibt es innerhalb eines Bezirkes erhebliche Unterschiede.

    Erholung der Wirtschaft verliert an Schwung

    15.10.2009 Die Erholung der österreichischen Wirtschaft hält zwar an, verliert nach Einschätzung der Bank Austria aber an Schwung. Der Bank-Austria-Konjunkturindikator hat sich im September auf minus 0,7 Punkte verbessert, nach minus 0,9 Punkten im August. Ein erneutes Abdriften der österreichischen Wirtschaft in eine Rezession wird als wenig wahrscheinlich erachtet.
    Unterschiede bei Migranten- und Inländerkindern

    Migranten-Kinder am Arbeitsmarkt benachteiligt

    15.10.2009 Migranten-Kinder haben es am heimischen Arbeitsmarkt trotz gleicher Ausbildung deutlich schwerer als Inländer.
    Hausdurchsuchung in Konzernzentrale

    Kärntner Hypo nach Razzien erneut im Gerede

    15.10.2009 Die Kärntner Hypo Group Alpe Adria (HGAA) kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach den Hausdurchsuchungen in der Konzernzentrale in Klagenfurt - zeitgleich erhielt auch die BayernLB Besuch von der Justiz - ist man um Schadensbegrenzung bemüht. Die Landespolitiker - das Land hält rund 12 Prozent - betonen vor allem, dass es gar nicht um die Kärntner Bank gehe, sondern nur die Bayern betroffen seien.
    Kaufvertrag soll noch nicht unterzeichnet werden

    Noch kein Vertragsabschluss bei Opel

    15.10.2009 Der Verkauf von Opel an ein austrokanadisch-russisches Konsortium zieht sich weiter hin. Wie aus Verhandlungskreisen zu hören ist, gilt eine Unterschrift bereits am Donnerstag, als sehr unwahrscheinlich.

    Preise stiegen im September um 0,1 Prozent

    15.10.2009 Die Verbraucherpreise sind im September beinahe stabil geblieben. Die Inflationsrate ist gegenüber dem Vorjahresmonat nur leicht um 0,1 Prozent gestiegen und verzeichnete damit gegenüber dem August, als der Preisanstieg bei 0,3 Prozent lag, einen leichten Rückgang, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.