Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lawinenunglück in Lech - Fabiana verlor Verlobten

Fabiana verlor beim Lawinenunglück in Lech im Jänner 2019 ihren Verlobten Daniel.
Fabiana verlor beim Lawinenunglück in Lech im Jänner 2019 ihren Verlobten Daniel. ©Screenshot Youtube/TRUDOKU, Polizei
Kurz vor der geplanten Hochzeit erreichte Fabiana die schreckliche Nachricht: Ihr Verlobter Daniel wurde in Lech am Arlberg von einer Lawine erfasst.
Lawinen-Drama in Lech
Lech: Vermisster Skifahrer gefunden
Such nach vermisstem Skifahrer
Lawinenabgang: Skifahrer in Lech vermisst

"Anstatt einer Hochzeit, habe ich dann eine Beerdigung organisiert" - In einer bewegenden Dokumentation auf dem Youtube-Kanal "TRU DOKU" erzählt die junge Frau aus Deutschland, wie sie nach dem Lawinenunglück mit ihrer Trauer umgegangen ist.

Lawinenunglück fordert vier Tote

Das Lawinenunglück hatte sich am Samstag, den 12. Jänner 2019, im freien Skigelände – in der Nähe der Skiroute “Langer Zug” in Lech am Arlberg ereignet. In der Nacht auf Sonntag gelang es den Suchmannschaften drei Verschüttete zu orten. Die drei Männer im Alter von 57, 32 und 36 Jahren konnten jedoch nur noch tot geborgen werden. Trotz Airbags lagen sie bis zu drei Meter unter den Schneemassen.

Die Suche nach dem 28-jährigen vierten Tourengeher - Fabianas Verlobter Daniel, wie sich erst am Sonntag herausstellen sollte - musste gegen 1.30 Uhr morgens wegen des schlechten Wetters abgebrochen werden und konnte auch am darauffolgenden Montag wegen anhaltender Schneefälle nicht fortgesetzt werden.

Tagelanges Warten

"Wir konnten ja einfach nur warten, wir konnten nur warten", beschreibt die junge Frau die Stunden und Tage die es dauerte, bis sie und die Familie ihres Verlobten endlich Gewissheit hatten. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse verzögerte sich die Suche der Rettungsmannschaften in Lech lange, die Lage war für die Retter zu gefährlich. "Es ist nichts passiert. Das waren zähe lange Tage. Wir konnten nicht essen, wir konnten nicht schlafen, wir konnten gar nix", erinnert sich Fabiana. Dann am Montag, dem Geburtstag der jungen Frau, wurde eines immer klarer. Auch wenn Daniel gefunden wird, würde er nicht in der Lage sein, fünf Wochen später zu heiraten. Fabiana rang sich dazu durch die Hochzeit abzusagen.

Traurige Gewissheit

Nach einem Anruf der Polizei mit den Worten man müsse noch einmal vorbeikommen, wurde es Fabiana schlussendlich klar, ihr Verlobter Daniel war auch tot. Gefunden wurde die Leiche des 28-Jährigen passionierten Skifahrers am Mittwoch im Lawinenkegel im Wöstertal, zweieinhalb Meter tief vom Schnee der Lawine verschüttet.

In der Dokumentation erzählt eindrücklich Fabiana von ihrem Daniel, wie sie die Tage nach dem Lawinenunglück erlebt hat und anschließend mit ihrer Trauer umgegangen ist.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Lawinenunglück in Lech - Fabiana verlor Verlobten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen