AA

Zimmerschied verlässt FC Dornbirn nach Deutschland

©Luggi Knobel
Der neue Spielmacher der Rothosen wird künftig in der dritten Deutschen Liga für einen Klub in Sachsen Anhalt auflaufen.

In der Winterübertrittszeit 2020/2021 verließ Spielmacher Lukas Fridrikas (22) den FC Dornbirn. Mit Tom Zimmerschied (22) verlieren die Rothosen nun nach Saisonende den nächsten sehr wichtigen Akteur und das ist der mit Abstand größte Aderlass.

Denn der 22-jährige Deutsche bestritt 28 von 30 Meisterschaftsspielen, fehlte nur wegen einer Gelbsperre und im letzten Spiel aus gesundheitlichen Gründen, spielte 2025 Minuten, schoss sieben Traumtore und gab sieben Mal den idealen Assist. Zimmerschied hatte einen goldenen Frühling und blühte so richtig auf. Ob als Außenbahnspieler auf beiden Seiten oder als Spielmacher im Zentrum, der pfeilschnelle Mittelfeldspieler wusste auf allen Linien zu überzeugen.

Jetzt wechselt er zum Deutschen Drittligisten FC Halle an der Saale in Sachsen Anhalt und will dort seine Qualitäten präsentieren. Vor allem seine Schnelligkeit gepaart mit Spielwitz bleibt Dornbirn wohl noch sehr lange in Erinnerung. „Das ist einfach noch eine sehr gute Chance in meiner schon so erfolgreichen Karriere weiterzukommen und den nächsten großen Schritt zu wagen. In Dornbirn zu spielen hat mir riesigen Spaß gemacht mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Ich durfte viel dazulernen. So ein Megajahr hat uns niemand zugetraut. Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles gute und werde natürlich so oft es wie irgendwie möglich ist vorbeischauen“, blickt Tom Zimmerschied in die Zukunft und auch in die Vergangenheit.    

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Zimmerschied verlässt FC Dornbirn nach Deutschland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen