Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unerwartet: Bregenz von Touristen gestürmt

Das Bild in Bregenz prägen auch diesen Sommer die Touristen - allerdings andere als sonst zur Festspielzeit.
Das Bild in Bregenz prägen auch diesen Sommer die Touristen - allerdings andere als sonst zur Festspielzeit. ©Screenshot ORF Vorarlberg
Bregenz erlebt derzeit einen unerwarteten Ansturm an Touristen – und das, obwohl heuer keine Festspiele stattfinden.
Alles anders ohne Festspiele
Festspiel-Eröffnung 2019

Die Buchungszahlen für Juli sind überraschend vielversprechend. Schätzungsweise sind die Hotels zu über 80 Prozent ausgebucht, berichtet der ORF Vorarlberg.

Viele Touristen sind dabei zum ersten Mal in Bregenz, die Aufrufe der heimischen Tourismus-Wirtschaft und der Bundespolitik zum Urlaub in Österreich scheinen zu wirken. Während die Corona-Pandemie zwar noch allgegenwärtig ist, verspricht eine Destination wie Bregenz relative Sicherheit.

Mehr Zeit, mehr Genuß

Bei den Wirten bemerkt man, das sich das Publikum für diese Jahreszeit geändert hat. Dominieren normalerweise Ende Juli die Festspielgäste, die in der Regel eineinhalb Tage in der Landeshauptstadt bleiben, das Bild in Bregenz, nehmen sich die Besucher jetzt mehr Zeit. Die Gäste würden mehr genießen und auch mehr konsumieren.

In Bregenz sind die Touristiker erleichtert, dass es gelungen ist die Krise auch als Chance zu nutzen, und die Geschäftsausfälle nach jetzigem Stand im Rahmen zu halten.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Unerwartet: Bregenz von Touristen gestürmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen