Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tiramisu trifft Apfelmus

Die fruchtige Variante des italienischen Dessert-Klassikers zergeht auf der Zunge.
Die fruchtige Variante des italienischen Dessert-Klassikers zergeht auf der Zunge. ©Laurence Feider
Aus Äpfelresten lässt sich ein wunderbares Tiramisu zaubern.
Apfelmus-Tiramisu

Dornbirn. Kinderseite. „Zero Waste“ – immer mehr Menschen versuchen nach dem Prinzip „Verwenden statt Verschwenden“ zu leben. Gerade in der Küche lässt sich das Konzept prima umsetzen – nicht nur bei den Verpackungen sondern auch bei den Lebensmitteln kann Müll leicht vermieden werden. Denn aus Resten lassen sich wunderbare neue Gerichte zaubern. So wird zum Beispiel aus dem Apfelernteüberschuss, Falläpfeln oder übriggebliebenen Äpfeln ein leckeres Apfelmus-Tiramisu.

Rezepte einreichen

Dieses Rezept ist von Ingrid Benedikt, Initiatorin des Offenen Kühlschranks, der in der Dornbirner Stadtbibliothek steht. Gerade sammelt sie mit ihrem Team weitere leckere Resterezepte. „Mein liebstes Reste-Rezept“ heißt die Aktion: Wer ein gutes Resterezept hat, kann es noch bis noch bis 11. Oktober in die Gewinnspiel-Box in der Stadtbibliothek werfen oder es per E-Mail an info@offener-kuehlschrank.at schicken. Am 12. Oktober 2019 um 12 Uhr werden in der Stadtbibliothek drei Rezepte gezogen – die drei Einreichenden gewinnen einen Platz beim Kochkurs „Zu gut für die Tonne – Resteküche de Luxe“.

Apfelmus-Tiramisu

Zutaten:

ca. 700 g Apfelmus

3 Packungen Biskotten

300 ml Schlagrahm

1 Tasse Milch

Zimt

Kakao

Zubereitung:

Zuerst das Apfelmus wie gewohnt zubereiten. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. In kleine Stücke schneiden, mit Zitrone beträufeln und mit Wasser, Zucker und eventuell Zimtstange 15 bis 20 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Anschließend mit dem Pürierstab zerkleinern.

Ist das Apfelmus abgekühlt, kann man mit dem Tiramisu beginnen. Den Schlagrahm steif schlagen und mit dem Apfelmus und Zimt verrühren. Mit Zucker abschmecken. Nun kommt die erste Schicht Biskotten in die Form (eckige Back- oder Auflaufform). Die Biskotten mit etwas Milch beträufeln – Erwachsene können auch einen Schuss Kirsch oder Rum dazugeben. Jetzt kommt eine Schicht Schlagrahm-Apfelmuscreme auf die Biskotten, dann wieder eine Schicht Biskotten und so weiter. Die letzte Schicht ist Apfelmuscreme. Wer will, kann ein wenig Kakaopulver drüberstreuen. Jetzt kommt das Tiramisu noch für zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank.

(Jugendreporterin Marie-Amélie Kanonier, 16 Jahre, aus Dornbirn)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Tiramisu trifft Apfelmus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen