AA

Starkes Jahresende für VOL.AT

Die ÖWA-Zahlen zeigen ein starkes Jahresende 2020 für VOL.AT auf.
Die ÖWA-Zahlen zeigen ein starkes Jahresende 2020 für VOL.AT auf. ©VOL.AT
Wie die unabhängigen Zahlen der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) darlegen, kann sich die Newsplattform Vorarlberg Online über einen starken, erfolgreichen Jahresausklang freuen.

Die ÖWA-Zahlen erscheinen monatlich und erheben objektiv vergleichbare Daten über die Nutzung von Online-Angeboten. Laut den ÖWA-Zahlen blickt das Vorarlberger Nachrichtenportal auf einen sehr positiven Dezember zurück. Beinahe 1,9 Millionen Unique Clients haben im letzten Monat des Jahres die VOL.AT-Seite aufgerufen. Die Unique Clients sind die verschiedenen Endgeräte wie Tablets, Smartphones oder PCs. Gegenüber dem Vorjahr ist es eine Zunahme an Endgeräten von knapp 13 Prozent.

Die VOL.AT-Startseite wurde im Dezember über 13,4 Millionen Mal von den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern besucht. Dies ist eine sehr deutliche Steigerung von mehr als 43,6 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Auch auf die Seitenaufrufe bezogen, darf sich das VOL.AT-Team über eine bemerkenswerte Zunahme freuen. Denn insgesamt riefen die Userinnen und User fast 50 Millionen Seiten auf, was verglichen mit dem Vorjahres-Zeitraum eine enorme Steigerung von mehr als 50 Prozent darstellt.

Vorarlbergs Journalist des Jahres: Marc Springer

Wir freuen uns mit Marc Springer, VOL.AT Chefredakteur, über die Auszeichnung „Vorarlbergs Journalist des Jahres“. Besonders aufgefallen ist er durch sein Engagement mit dem neuen Format Russmedia Live, welches eine Zusammenarbeit von VN.AT, LändleTV und VOL.AT darstellt. Das Format wird von Montag bis Freitag um 17 Uhr live gesendet. In jeder Ausgabe werden brandaktuelle Themen behandelt und verschiedene Gäste willkommen geheißen.

In diesem Jahr begleiteten er und das VOL.AT-Team die Corona-Krise sowie die Gemeinderatswahlen, die multimedial mit Text, Bild, Video und Livestreams aufgearbeitet wurden. „Vor allem ist es eine Auszeichnung für mein Team. Denn ohne mein Team wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, freut sich Marc Springer über die Auszeichnung.

Treue VOL.AT-Userinnen und User

Das VOL.AT-Team freut sich außerdem über eine erfreuliche Steigerung der DAUs, also der Daily Active User. Im Gegensatz zum Jahr 2019, wo etwa elf Prozent der Besucherinnen und Besucher eingeloggt waren, lag der tägliche Durchschnitt im vergangenen Jahr 2020 bereits bei circa 30 Prozent. Die Daily Active Users sind die Userinnen und User, die eingeloggt auf der VOL.AT-Seite surfen. Dabei sammeln sie ganz nebenbei auch Ländlepunkte, die sie gegen exklusive Gewinnspielteilnahmen oder geniale Sofortpreise eintauschen können – eingeloggt sein lohnt sich.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Editorial
  • Starkes Jahresende für VOL.AT
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen