Stadt Dornbirn feiert Vielfältigkeit

Das fünfte "Urbikuss" Stadtfest bot wieder beste Unterhaltung für große und kleine Besucher.
Das fünfte "Urbikuss" Stadtfest bot wieder beste Unterhaltung für große und kleine Besucher. ©cth
Mit dem Stadtfest Urbikuss endete am Freitag die Reihe „SommErleben".
Stadt Dornbirn feiert Vielfältigkeit

Mit dem Stadtfest Urbikuss endete am Freitag die Reihe „Sommer.erleben“.

Dornbirn. Einen Kuss gab es am Freitag nicht nur für die Stadt Dornbirn, auch Bürgermeisterin Andrea Kaufmann wurde bei der Eröffnung des Stadtfestes „Urbikuss“ mit einem Bussi von Ehrengast Landeshauptmann Markus Wallner gebührend begrüßt, was Dornbirns Stadtchefin prompt ein Lächeln aufs Gesicht zauberte. Grund zum Strahlen hatte die Bürgermeisterin und das Organisationsteam vom Stadtmarketing allemal – das Wetter spielte bei der fünften Ausgabe vom „Urbikuss“ perfekt mit und bildete den passenden Rahmen für einen gelungenen Sommerabschluss in der Dornbirner Innenstadt.

Buntes Programm den ganzen Tag

Bereits um 7.00 Uhr in der Früh standen die Verantwortlichen in den Startlöchern und verteilten fleißig 5000 Salzstängele an Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer. Pünktlich um 14.00 Uhr erfolgte dann die offizielle Eröffnung mit dem alljährlichen Fassanstich. Das geübte Duo Andrea Kaufmann und Mohrenchef Heinz Huber erhielt dieses Jahr Unterstützung von Landeshauptmann Wallner, der im Anschluss tatkräftig beim Bier ausschenken mithalf. Danach ging es quer durch die Innenstadt mit Kunst, Kultur, Kinderprogramm und Musik verschiedenster Genres weiter.

Die vielen Partygäste nutzten das Angebot die städtischen Einrichtungen inatura, FLATZ Museum, kunstraum, vai und das Stadtarchiv kostenfrei zu besuchen. Die Stadtbibliothek bot eine Leseaktion mit spannenden Geschichten für Kinder und im Stadtbad bestaunten die Besucher ein spektakuläres Meerjungfrauenschwimmen. Ein paar Ecken weiter im Stadtmuseum, versammelten sich zahlreiche Interessierte, um sich bei einem Stadtrundgang auf die Spuren von Franz Michael Felder zu begeben.

Als echtes Kinderparadies entpuppte sich heuer die Schulgasse und der Pfarrpark. Hier konnten sich die kleinsten Besucher an verschiedenen Spielestationen, beim Kinderschminken, als Seifenblasenkünstler und beim ganz kleinen Zirkus vergnügen.

Musikalische Vielfalt

Musikfans kamen in Sachen Abwechslung auf ihre Kosten. Von der Hatler Musig, Gerald Fleisch mit seiner Dornbirn Hymne bis zum großen Abschlusskonzert mit der Südtiroler Band MAINFELT und Philipp Lingg mit Christoph Mateka und Martin Grabher – auch musikalisch bewies das „Urbikuss-Fest“ ein vielfältiges Spektrum und ließ ganz Dornbirn bis spät in die Nacht pulsieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Stadt Dornbirn feiert Vielfältigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen