AA

Rekord-Blutspendeergebnis in Hohenems

v. l. Norbert Rücker, Ruth Schuler-Maier, Sonja Keck, Julia Kertel
v. l. Norbert Rücker, Ruth Schuler-Maier, Sonja Keck, Julia Kertel ©Stadt Hohenems
Am Montag, dem 23. Jänner 2023, fand erneut eine Blutspendeaktion in Hohenems statt.

Dabei konnte die Rettungsabteilung Hohenems eine Rekordbeteiligung verbuchen. In Zweierreihe standen die Spendewilligen zeitweise an. Insgesamt 312 Blutspendebeutel konnten letztlich gefüllt werden, bei sechs Blutspendern wurde die Blutgruppe bestimmt, 29 Personen mussten leider aufgrund verschiedener Ausschlussgründe abgewiesen werden. 346 Spendenwillige wurden in fünf Stunden abgewickelt! Das ist bei den abgenommenen Blutspendebeuteln die höchste bisherige Anzahl in der Gesamtstatistik der Blutbank, der Rekord lag bisher bei 285 Personen. 

Medizinisch betreut werden mussten diesmal nur acht Spender, welche Kreislaufprobleme nach der Spende hatten. Die Blutbank Feldkirch mit ihrem 13-köpfigen Team und zwei Ärzten begleitete den Ansturm der Bevölkerung in souveräner Manier. 

Ehrenkommandant Norbert Rücker und die Mitglieder der Hohenemser Rettungsabteilung bewirteten nach der Blutspende die Spender mit einer zünftigen Jause und einem Getränk.

Auffallend bei dieser Blutspendeaktion war, dass sich neben den „Stammkunden“ auch wieder viele Erstspender an der Aktion beteiligten. Stark vertreten – wie jedes Jahr – waren erneut die Mitglieder der Feuerwehr, des VfB und des Vereins ATIB. 

Je eine Flasche Sekt und eine Autoapotheke als kleine Anerkennung fürs Blutspenden überreichten Ehrenkommandant Norbert Rücker und Toni Amann als Vertreter der Hohenemser Rettungsabteilung an Julia Kertel als 99., Sonja Keck als 100., beide aus Hohenems, und Ruth Schuler-Maier aus Altach als 151. Spenderin.

Der nächste Blutspendetermin in Hohenems steht bereits fest: Am Montag, dem 17. Juli 2023, wiederum im Pfarrheim St. Konrad.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Rekord-Blutspendeergebnis in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen