AA

Prisma sichert sich weiteres Grundstück im CAMPUS-V-Umfeld

Der Standortentwickler kauft zwei Drittel der Anteile von unmittelbar nördlich angrenzenden Grundstücksflächen.
Der Standortentwickler kauft zwei Drittel der Anteile von unmittelbar nördlich angrenzenden Grundstücksflächen. ©Hartinger
Der Standort- und Regionalentwickler Prisma hat sich die Mehrheit der Anteile an einem Grundstück im unmittelbaren Umfeld des CAMPUS V in Dornbirn gesichert.
Prisma verkauft messecarree Anteile in Wien

Dornbirn (Wirtschaftspresseagentur.com) - Wie wpa-Recherchen ergeben haben, handelt es sich dabei um nördlich vom Prisma-Hauptsitz in direkter Nachbarschaft gelegene Grundstücksflächen mit einer Größe von etwa 2.300 Quadratmeter und mehreren darauf befindlichen Gebäuden. Die besagten Flächen liegen im Zwickel zwischen Dornbirner Ach und Hatler-Straße und damit direkt vorne an der Hauptstraße an prominenter Stelle.

Zwei Drittel der Anteile um 2,87 Millionen Euro übernommen

Die Anteile an den Grundstücksflächen wurden von der CAMPUS V Investment GmbH erworben, einer Tochterfirma aus dem Prisma-Umfeld ohne Beteiligung von Stadt Dornbirn oder Land Vorarlberg. Prisma kaufte die 8/12 der Anteile von zwei Privatpersonen um insgesamt 2,87 Millionen Euro. Die Prisma-Tochterfirma hält also zwar die Mehrheit der Anteile an den Flächen. Jedoch gibt es nach wie vor eine weitere Privatperson als Miteigentümerin.

Stadt und Land bei diesem Kauf nicht an Bord

In Dornbirn sorgt jetzt der Umstand für Gesprächsstoff, dass Prisma die Mehrheitsanteile an diesen Grundstücksflächen über eine eigene Gesellschaft selbst gekauft hat und nicht gemeinsam mit den beiden anderen CAMPUS-V-Partnern Land Vorarlberg und Stadt Dornbirn. Denn im Gegensatz dazu gehört die CAMPUS Dornbirn II Investment GmbH den drei genannten Partnern zusammen. Diese Gesellschaft steht als alleinige Eigentümerin hinter den bestehenden CAMPUS-V-Grundstücksflächen im Umfang von mehr als 12.300 Quadratmeter.

Ölz: "Absicherung der Grundstücke"

Bernhard Ölz, Vorstandsvorsitzender der Prisma Holding AG, bestätigte auf Anfrage den Kauf der Mehrheitsanteile an diesen Grundstücken durch eine Prisma-Tochterfirma. "Hier ging es um einen kurzfristig möglich gewordenen Grundstückskauf, um die Entwicklung des CAMPUS V langfristig abzusichern. Mit diesem Kauf ist gewährleistet, dass niemand ohne unsere Zustimmung hier etwas bauen kann. Wir haben uns diese Flächen gesichert", so Ölz im wpa-Gespräch.

"Wahrscheinlich Einbringen in gemeinsame Struktur"

Aufgrund gebotener Eile habe man die Mehrheitsanteile an den Grundstücksflächen vorerst einmal durch eine Prisma-Firma gekauft. Sowohl die Stadt Dornbirn als auch das Land Vorarlberg seien über diesen Schritt informiert. "Wir befinden uns derzeit in Gesprächen, in welche Eigentümerstrukturen wir diese Grundstücke mittel- bis langfristig einbringen werden", so Ölz. Theoretisch könne es sein, dass man sich auch zum Behalten dieser Flächen entscheide. "Allerdings werden wir höchstwahrscheinlich diese Flächen mit Bezug zum CAMPUS V über eine gemeinsame Struktur mit unseren Partnern halten."

Ein Alleingang sei an dieser Stelle schon deshalb wenig sinnvoll, weil die Stadt Dornbirn beispielsweise ein Vorkaufsrecht für ein kleines Grundstück mit Gebäude hat, das sich unmittelbar hinter den jetzt mehrheitlich erworbenen Flächen befindet. "Da braucht es gemeinsame Lösungen, auch was Zufahrten und die Tiefgarage betrifft."

(wpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Prisma sichert sich weiteres Grundstück im CAMPUS-V-Umfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen