Großzügiger Zubau für VS Mitte Bludenz

Das Planungsbüro Marte.Marte konnte sich beim Architekturwettbewerb zum Erweiterungsbau der VS Mitte gegen 23 weitere Entwürfe durchsetzen.
Das Planungsbüro Marte.Marte konnte sich beim Architekturwettbewerb zum Erweiterungsbau der VS Mitte gegen 23 weitere Entwürfe durchsetzen. ©Stadt Bludenz
Bludenz. Montag Vormittag fand die Präsentation des Siegerprojektes zum Architekturwettbewerb zum Erweiterungsbau der Volksschule Mitte Bludenz statt. Aus den 24 Eu-weit eingereichten Entwürfen ging dabei das Vorarlberger Planungsbüro Marte.Marte Architekten als Gewinner  hervor.
Architektenbüro Marte.Marte wird Erweiterungsbau realisieren

„Marte. Marte verstehen es mit ihrem Entwurf, die bestehende Struktur in eine moderne Gebäudesprache zu übersetzen, so dass zwischen Alt- und Neubau eine architektonische Verbindung entsteht, die die ursprünglich angedachte ringförmige Struktur schließt“, erklärt Architekt Dieter Klammer als Fachvetreter der Jury die Entscheidungsbegründung.

Der Entwurf von Marte. Marte sieht eine großzügige, L-förmige Ergänzung zum vorhandenen Schulgebäude vor. Dadurch entsteht ein neuer, in sich geschlossener Gebäudekomplex mit Innenhof. „Wir haben uns überlegt, wie wohl die Erbauer, das Gebäude weitergebaut hätten. Zwei formal reduzierte Trakte vollenden zukünftig die bestehende Figur, ohne jedoch zu stark in die Typologie des Gebäudes einzugreifen“, erläutert Bernhard Marte die Herangehensweise an die Ideenfindung.

Der Erweiterungsbau soll neben zusätzlichen Klassenräumen und der neuen Schülerbetreuung auch Lager- und Archivräume beherbergen. Auch ein Probelokal für den Liederkranz, einer neuer Tanzraum sowie die Verkehrserziehung finden in dem Anbau Platz.

„Es freut mich, dass wir dieses wichtige Schulbau-Projekt jetzt starten können. Die Erweiterung der VS Mitte ist ein notwendiger und längst überfälliger Schritt für die Bludenzer Bildungslandschaft, der von der Politik einstimmig mitgetragen wird“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Geplanter Baustart für den Schulanbau ist Frühjahr/Sommer 2021. Schon im Laufe der heurigen Sommerferien werden die derzeit genutzten „Schulcontainer“ erweitert und neu aufgestellt, um Platz für die künftige Baustelle zu machen.

Alle eingereichten Projekten sind im Stadtsaal Bludenz ausgestellt und können noch am Dienstag, 9. Juni, 14-19 Uhr sowie am Mittwoch, 10. Juni, 9-12 Uhr, in Augenschein genommen werden.

Die Pläne zum Sieger-Projekt von Marte.Marte können online unter www.bludenz.at eingesehen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Großzügiger Zubau für VS Mitte Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen