AA

Frastanz hilft der Ukraine

©pixabay
Die Marktgemeinde Frastanz stellt Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung. Zudem unterstützt die Spenden-Aktion „Frastanz hilft“ die Menschen der Ukraine.
Frastanz hilft der Ukraine

Der Krieg in Europa stößt weltweit auf Empörung. Durch den militärischen Angriff Russlands auf die benachbarte Ukraine herrscht dort Angst, Leid, Trauer und Verzweiflung. Die Marktgemeinde Frastanz verurteilt diese kriegerischen Verbrechen an den Menschen und erklärt sich verbunden mit den Bewohner*innen der Ukraine.

All jene, die fliehen können, sind in der Europäischen Union herzlich willkommen. Die Markgemeinde Frastanz begrüßt das klare Bekenntnis der EU und der Republik Österreich. Zudem ist Frastanz solidarisch und stellt Wohnungen für Geflohene zur Verfügung. „Wir sind verantwortlich, die fliehenden Menschen zu unterstützen und bei uns aufzunehmen“, ist Bürgermeister Walter Gohm überzeugt.

„Wir stellen umgehend unsere Gemeinde-Notwohnung und eine soeben frei gewordene Wohnung im Arzthaus zur Verfügung. Außerdem prüfen wir weitere Unterbringungsmöglichkeiten in den Gemeinde-Einrichtungen und sind im Austausch mit der Pfarre“, erklärt Vizebürgermeisterin Mag. Michaela Gort. „Zudem rufen wir die Frastanzer Bevölkerung auf, freie Wohnungen zu melden“, so Gort, die in Frastanz für Soziales und Integration zuständig ist.

Wohnungen melden

Wer private Unterkünfte zur Verfügung stellen möchte, meldet sich beim Land Vorarlberg unter der E-Mail-Adresse unterkunft.ukraine@vorarlberg.at. Menschen, die Unterkünfte für Freunde und Verwandte aus der Ukraine suchen, wenden sich an die Caritas unter fluechtlingshilfe@caritas.at.

Spenden-Aktion

Neben der Unterbringung von Flüchtlingen im Ort, sammelt Frastanz auch Geld für die Menschen der Ukraine: „Frastanz hilft“ ist eine Spenden-Aktion der Marktgemeinde Frastanz zur Unterstützung von Menschen, die unverschuldet in Notlage geraten sind. „Menschen, die angegriffen werden und fliehen müssen, bekommen unsere Hilfe“, so Bürgermeister Walter Gohm, der auf eine breite Unterstützung der Bevölkerung und der Unternehmen in Frastanz setzt.

Spendenkonto „Frastanz hilft“

Raiffeisenbank im Walgau

IBAN: AT52 3745 8000 0120 5988

Marktgemeindeamt Frastanz https://frastanz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Frastanz hilft der Ukraine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen