Ems-Hockey mit erfolgreichem Feiertag

Das zweite Emser Team feierte in der VEHL1 im zweiten Spiel einen weiteren Erfolg
Das zweite Emser Team feierte in der VEHL1 im zweiten Spiel einen weiteren Erfolg ©Michael Mäser
Sowohl die erste Kampfmannschaft wie auch das VEHL-Team des HSC blieben zum Wochenstart siegreich.

Hohenems. Mit einem 5:2 Erfolg in Lindau blieb das VEHL1 Team des SC Hohenems auch im zweiten Spiel der neuen Saison siegreich. Ebenfalls keine Blöße gab sich die erste Kampfmannschaft beim zweiten Spiel gegen das junge Team der Innsbrucker Haie. 

HSC Keeper hielt Kasten sauber

Dabei entwickelte sich in der Tiroler Landeshauptstadt von Beginn ein flottes Spiel mit wenig Unterbrechungen. Die Junghaie des HC Innsbruck versuchten dabei das Aufbauspiel der Emser früh möglich zu stören, was anfangs auch gut gelang. In der sechsten Minute konnten die Emser aber nicht gestoppt werden und Marcel Wolf ließ dem Haie Keeper keine Chance und netzte zum 1:0 ein. In weiterer Folge die HSC Cracks mit mehr Spielanteilen, doch auch die Tiroler immer wieder mit schnellen Vorstöße und guten Möglichkeiten, doch Pascal Prugger im HSC Tor hielt seinen Kasten sauber. 

Weiterer souveräner HSC Erfolg

Im Mittelabschnitt vertraute der HSC vermehrt auf schnelle Gegenstöße und war damit auch erfolgreich – Daniel Fekete, Marcel Wolf, Thomas Auer und zweimal Johannes Hehle sorgten so für die Vorentscheidung und den 9:0 Zwischenstand nach dem zweiten Spielabschnitt. Das Spiel längst entschieden blieb aber auch im Schlussabschnitt schnell – die großen Torchancen blieben allerdings aus. Erst in der 54. Minute verwertete Sandro Wille ein schönes Zuspiel zum ersten Treffer für die jungen Haie. Doch im direkten Gegenstoß sorgte Julian Grafschafter für das 10:1 für den SC Hohenems. Den Schlusspunkt in der TIWAG Arena setzten dann allerdings die Gastgeber – Aleksejs Kozlovs mit dem 2:10 Endstand. Hohenems fuhr damit einen weiteren souveränen Erfolg ein und bleibt in der Tabelle nach vier Spielen und vier Siegen klar an der Spitze. 

Zweiter Erfolg im zweiten Spiel

Den zweiten Erfolg im zweiten Spiel feierte auch das Emser VEHL1 Team rund um Headcoach Martin Gregor. Dabei musste das Emser Team sowohl im ersten, wie auch im zweiten Drittel jeweils einem Rückstand hinterherlaufen. Christian Haidinger konnte aber zweimal für den HSC ausgleichen und so war es kurz vor der zweiten Pause Daniel Achberger der für die erstmalige Führung der Steinböcke sorgte. Die Entscheidung dann erst in den letzten fünf Minuten – Manuel Merk und Andreas Beiter sorgten mit ihren Treffern für den 2:5 Endstand und den zweiten Sieg der Emser in der VEHL1. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Ems-Hockey mit erfolgreichem Feiertag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen