AA

Eine geschichtsträchtige Fahrt im Rheinbähnle

Mit dem Rheinbähnle geht es zu einer geschichtsträchtigen Fahrt um den Kumma
Mit dem Rheinbähnle geht es zu einer geschichtsträchtigen Fahrt um den Kumma ©Michael Mäser
Kultur Koblach schwelgt mit dem Rheinbähnle in geschichtsträchtigen Erinnerungen.

Koblach. Unter dem Motto „Vom Kumma bis nach Mäder“ findet am 28. August eine geschichtlich interessante Fahrt mit dem Rheinbähnle statt. Neben eindrucksvollen Einblicken warten auf die Besucher auch geschichtliche Erzählungen. 

Geschichten von Ausgrabungen bis zur Wasserversorgung 

Ausgangspunkt der Fahrt mit dem Rheinbähnle ist dabei die Rheinbahn-Remise am Kadel in Mäder. Koblachs Alt-Bürgermeister Werner Gächter schwelgt mit den Besuchern in Erinnerungen zu den Ausgrabungen am Kumma und Meinrad Pichler erzählt aus der Geschichte der Zwangsarbeit bei der Rheinregulierung und der Frutz. Dazu gibt es neben der Bähnlefahrt auch Erzählungen vom Beginn der Rheinregulierung und der Rheinbahn am Steinbruch Kadelberg, sowie eine Führung im und durch das Pumpwerk Mäder mit Josef Wirth. Rund zweieinhalb Stunden können Interessierte wissenswertes über die Geschichte der Region erfahren. Eine Anmeldung ist unter kontakt@kulturzkobla.at erforderlich und neben einer begrenzten Teilnehmerzahl gilt auch die 3G-Regel, sowie die aktuellen Corona-Vorschriften. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Eine geschichtsträchtige Fahrt im Rheinbähnle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen