AA

Ein eingespieltes Duo

Felix Gurschler und Florian Prirsch sind seit Kindertagen dem FC Dornbirn verbunden.
Felix Gurschler und Florian Prirsch sind seit Kindertagen dem FC Dornbirn verbunden. ©FCD
Felix Gurschler und Florian Prirsch bleiben den Rothosen treu.
Ein eingespieltes Duo

Dornbirn. Die FC Dornbirn-Kicker Felix Gurschler und Florian Prirsch haben ihren Vertrag bis Sommer 2022 verlängert. Die beiden Eigenbauspieler begannen gemeinsam im Alter von fünf Jahren ihre Karriere auf der Birkenwiese und spielen mit Unterbrechungen seit 2003 bei den Rothosen. Sie durchliefen von der U7 über den Nachwuchs bis zur Kampfmannschaft fast den gesamten Rothosen-Nachwuchs. Gurschler ist seit 2003 ununterbrochen als Spieler des FCD registriert und somit der treueste Spieler der aktuellen Mannschaft. Prirsch debütierte im Alter von 16 Jahren, 6 Monaten und 24 Tagen in der Kampfmannschaft und ist somit der jüngste Debütant der 2000er Jahre bei den Rothosen. Mittlerweile absolvierten Gurschler und Prirsch zusammen über 270 Spiele für die Kampfmannschaft. In diesen Spielen wurden sie gemeinsam mehrmals VFV-Cupsieger, Meister in der Regionalliga West 2018/19 und stiegen mit ihrem Stammverein in die 2. Liga auf.

„Der FC Dornbirn ist seit Kindheitstagen meine Heimat und ich möchte mit meinem Herzensverein noch vieles erreichen. Der Verein ist für mich wie eine zweite Familie und bin daher sehr froh über die Vertragsverlängerung“, freut sich Gurschler über den neuen Vertrag.

Damit sollten die beiden Defensivspieler Vorbilder für alle Nachwuchskicker des FC Dornbirn 1913 sein, denn Gurschler und Prirsch zeigen, wie man mit harter Arbeit vom Balljungen zum Stammspieler der Kampfmannschaft aufsteigen kann.

Freunde auch abseits vom Platz

Parallel absolvieren Gurschler und Prirsch ein Lehramtsstudium an der PH Vorarlberg bzw. Universität Innsbruck, welches sie in naher Zeit abschließen werden. Die beiden Eigenbauspieler kennen sich seit dem Alter fünf Jahren, sie verbindet eine jahrelange Freundschaft, die sich auch auf Platz zeigt. „Besonders wenn wir beide in der Innenverteidigung spielen, hilft uns, dass wir uns seit Jahren kennen. Dadurch sind wir perfekt aufeinander abgestimmt“, meint Vizekapitän Prirsch.

„Wenn man über zehn Jahre gemeinsam Fußball spielt, entsteht nicht nur auf sondern auch neben dem Platz eine enge Verbindung und blindes Vertrauen. Daher bin sehr froh, dass wir mindestens noch ein Jahr gemeinsam unseren Weg weitergehen“, beschreibt Gurschler die gemeinsame Vertragsverlängerung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ein eingespieltes Duo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen