AA

EHC Lustenau stoppt die Wälder Erfolgsserie

©Philipp Steurer
Klarer 5:1-Heimerfolg im Geister-Heimspiel der Sticker beendet die imposante Bilanz vom Gegner
Bilder Lustenau vs Bregenzerwald
NEU

AHL Eishockey: EHC Lustenau - EC Bregenzerwald 5:1 (1:1, 2:0, 2:0), Torfolge: 7:45 1:0 Chris D´Alvise, 11:05 1:1 Daniel Ban, 20:53 2:1 Max Wilfan, 27:39 3:1 Chris DÁlvise, 41:50 4:1 Martin Grabher Meier (PP), 55:49 5:1 A. Ozolins;

EHC Lustenau gewinnt Derby mit 5:1 und beendet Wälder Siegesserie

In eindrucksvoller Manier kann sich der EHC Lustenau für die 3:5 Niederlage vor einigen Tagen revanchieren und besiegt den EC Bregenzerwald mit einem deutlichen 5:1 Erfolg. Damit beenden die Lustenauer einserseits die Siegesserie der Wälder und können sich andererseits mit diesem Sieg in der Tabelle wieder vor die Wälder setzen und beenden das Jahr 2020 als bestplatzierte Vorarlberger Mannschaft in der Alps Hockey League auf Rang vier der Tabelle. Lustenaus Neuzugang Arturs Ozolins verzeichnet ein gutes erstes Spiel für den EHC und kann einen Treffer zu diesem Erfolg beisteuern.

Mit viel Schwung starten die Lustenauer in das letzte Derby des Jahres gegen den EC Bregenzerwald. Von Beginn an ist erkennbar, dass sich die Cracks von Trainer Mike Flanagan für die Niederlage vor einigen Tagen revanchieren möchten. So haben auch die Lustenauer auch die ersten Möglichkeiten in diesem Spiel, vorerst kann aber der Wälder Torhüter alle Chancen entschärfen. Doch in der achten Minute ist er gegen den Führungstreffer für Lustenau chancenlos. Eine Strafe für den Wald wird angezeigt. Dadurch ersetzt Lustenau den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler und übt enormen Druck auf die Wälder aus. Nach Vorarbeit von Brian Connelly und David König kann Chris D'Alvise den Wälder Torhüter zum ersten mal an diesem Abend bezwingen. Doch die Führung währt nicht lange. In der 12 Minute kann der EC Bregenzerwald in einem Konter durch Daniel Ban zum 1:1 ausgleichen. Bei einem Schussverhältnis von 14:7 für Lustenau geht es mit einem für die Wälder schmeichelhaften Untentschieden in die erste Drittelpause.

Von Beginn an drückt Lustenau ​​​​​​auch im zweiten Spielabschnitt die Wälder in das eigene Verteidigungsdrittel. Schon nach 53 Spielsekunden kann der Gastgeber abermals jubeln. Einen Schuss von Renars Karkls fälscht Lustenaus Kapitän Max Wilfan unhaltbar zum 2:1 in die Maschen ab. Die Lustenauer drücken nun auf die Vorentscheidung und kommen zu mehreren Möglichkeiten. Aus einem Gestocher heraus erhöht Chris D'Alvise in der 28. Minute zum 3:1 für den EHC. Dieses Tor ist aber eher ein Weckruf für die Gäste, die in den nächsten Minuten immer besser ins Spiel finden, doch immer wieder am glänzend agierenden Lustenauer Torhüter Antony Morrone scheitern. So geht es mit diesem Zwei-Tore-Vorsprung in die zweite Pause.

Auch im letzten Drittel verzeichnet Lustenau den besseren Start und kann im Powerplay in der 42. Minute durch Martin Grabher-Meier auf 4:1 erhöhen und somit eine Vorentscheidung in diesem Derby herbeiführen. In weiterer Folge verwaltet Lustenau diesen Vorsprung sehr clever und verlagert das Spielsystem auf Konterangriffe. Die Wälder kommen daher zu mehr Spielanteilen, können jedoch den Torerückstand nicht reduzieren. In der 54. Minute erhält Lustenau eine kleine Bankstrafe. Der Trainer des EC Bregenzerwaldes setzt nun alles auf eine Karte und ersetzt den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. Anstatt des erhofften Anschlusstreffers kann Lustenau durch einen sehenswerten Treffer auf 5:1 erhöhen (56. Minute). Lustenaus Neuerwerbung Arturs Ozolins schnappt sich den Puck im eigenen Spieldrittel und schlenzt diesen in das verwaiste Wälder Gehäuse. Dies bedeutet gleichzeitig den Endstand im letzten Vorarlberg Derby im Jahr 2020.(Martin Stadlober/EHC)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau stoppt die Wälder Erfolgsserie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen