AA

155 Schulpakete für Kinder im Senegal

Letztes Jahr konnte „Wissen macht Stark“ die Kinder vor Ort mit Schulpaketen ausstatten.
Letztes Jahr konnte „Wissen macht Stark“ die Kinder vor Ort mit Schulpaketen ausstatten. ©Verein
 Der Verein „Wissen macht Stark“ unterstützt senegalesische Familien zum Schulbeginn.
Schulaktion von Wissen macht Stark

 

Dornbirn. Normalerweise wäre Natalie Moosmann jetzt im Senegal, um wie immer vor Schulbeginn in MBalling Schulgelder einzuzahlen, Schulpakete zu verteilen und Familien in Notlagen zu unterstützen. Doch coronabedingt ist der Projektleiterin von „Wissen macht Stark“ die Einreise als Europäerin nicht erlaubt.

So bleibt ihr und ihrem Team nichts anderes übrig, als die aktuellen Aktionen von Dornbirn aus zu koordinieren. Die Schule in Senegal soll aller Voraussicht nach am 12. November beginnen. Die Kinder freuen sich schon sehr, da die meisten seit April keinen Unterricht mehr hatten. Die Eltern sehen dem Schulbeginn aber auch mit Sorgen entgegen, da vielen das Geld fehlt, um den Kindern die Schulbücher und andere Materialien zu kaufen. Corona hat im Frühling auch im Senegal zu einem Lockdown geführt, der viele Familien an den Existenzrand gedrängt hat. „Letztes Jahr im Oktober haben wir den Schülern, deren Paten ein Schulpaket gespendet haben, das nötige Schulmaterialien in verschiedenen Geschäften vor Ort gekauft. Aufgrund der besonderen Bedingungen haben wir heuer beschlossen, für alle Kinder, die über unseren Verein gefördert werden, die Schulmaterialien zu bezahlen“, erzählt Natalie Moosmann.

5000 Euro benötigt

Bereits im Vorfeld hat der Verein mit Moctar, einem Händler in MBalling, ausgemacht, dass er sich für diese Aktion mit allen Schulbüchern, Heften, Stiften, usw. eindeckt. In der Schule bekommen die Kinder einen Zettel mit den benötigten Materialien, diesen bringen sie Moctar, der darauf die Preise auflistet. Von der Vereinskoordinatorin im Senegal, Mbaye, bekommen die Kinder dann den entsprechenden Warengutschein, mit dem sie ihre Schulsachen bei Moctar holen können. „Moctar rechnet mit uns ab, sobald die Gutscheine eingelöst wurden. Dies ist der einfachste Weg, wenn wir selber nicht vor Ort sein können. Zudem bleibt das Geld im Dorf und hilft dadurch wieder einer ganzen Familie“, berichtet Natalie Moosmann.

Ein Schulpaket kostet je nach Schulstufe und Schule zwischen 25 und 50 Euro. Um die Aktion zu finanzieren, hofft der Verein „Wissen macht Stark“ auf viele Spenden aus Vorarlberg. „Wir rechnen mit insgesamt rund 5000 Euro Materialkosten, um alle Kinder mit den nötigen Schulsachen auszustatten. Wer die Aktion unterstützen möchte kann dies machen mit einer Spende an Wissen macht Stark, IBAN: AT31 2060 2000 0143 8183 und dem Vermerk ‚Schulpaket 2020‛“, so die Vereinsobfrau. Auch Paten für 47 Mädchen, die in der Nähschule vor Ort eine Ausbildung machen, werden noch gesucht. Alle Infos zu den Aktionen, zur Vereinsarbeit und zur Mitarbeit bei „Wissen macht Stark“ findet man unter www.wissen-macht-stark.org.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • 155 Schulpakete für Kinder im Senegal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen