AA

Zurück ins letzte Jahrhundert: Seilspringen an den Schulen boomt

Fast 200 Schüler an der SMS Rankweil Ost/West sind bei der Premiere dabei
Fast 200 Schüler an der SMS Rankweil Ost/West sind bei der Premiere dabei ©VN-TK
Knapp zweihundert Schüler der Sportmittelschule Rankweil Ost und West nehmen an der Rope Skipping Challenge vom Schulsport Vorarlberg teil
200 Schüler SMS Rankweil West/Ost hüpfen mit dem Seil
NEU
Lehrerin Margret Fitz SMS Rankweil West
NEU

RANKWEIL. Seit vielen Monaten leiden auch die Schulen aufgrund der weltweiten Pandemie unter diesen Auswirkungen. Fast genau ein Jahr kann nur unter erschwerten Bedingungen und Voraussetzung und der Einhaltung der großen Sicherheitsmaßnahmen ein Sportprogramm durchgeführt werden. Allerdings stehen auch die modernen Sporthallen für den Turnsport schon über einen längeren Zeitraum nicht mehr zur Verfügung. Nur im Freien und dem nötigen Sicherheitsabstand und dies sogar mit einem Mund- und Nasenschutz sind diverse Sportarten möglich. Die 1. Rope Skipping Challenge, welches vom Landesschulsportreferat Vorarlberg und dem Vorarlberger Sportverband (ASVÖ) ins Leben gerufen wurde, bietet für die Schüler und Jugendliche eine willkommene Abwechslung. Die Sportmittelschule Rankweil Ost und West beteiligt sich mit knapp zweihundert Schülern an der Premiere. Zurück in die Vergangenheit heißt es bei der Schul-Challenge. Das Seilspringen wird an den Vorarlberger Schulen zum Renner. Bis zum 18. März wird die Rope Skipping Challenge mit Seilspringen noch fortgesetzt und dann abgeschlossen. Es gibt nur eine Klassenwertung. Jeder Schüler darf zweimal in einer Minute versuchen so oft wie möglich mit dem Seil zu hüpfen und das zählt dann für die Endauswertung. An Ostern erfolgt die große Auszeichnung mit tollen Preisen, welche von den vielen Vorarlberger Firmen zur Verfügung gestellt wurden. Für die Lehrpersonen und Schüler der SMS Rankweil Ost und West gehört das Seilspringen im Freien mit Abstand sogar schon seit mehreren Wochen zum Alltag. „Der Turnsport in den Schulen kommt durch diese Verordnungen der Bundesregierung viel zu kurz. Ohne die Ausübung des Sport wird es immer noch schwieriger. Die Schul-Challenge ist eine gute Möglichkeit und eine gute Abwechslung. An Motivation mangelt es den Schülern keineswegs, sogar zuhause wird noch mit dem Seil gesprungen“, sagt SMS Rankweil Ost Lehrerin Julia Gensberger. Improvisieren ist auch für SMS Rankweil West Lehrerin Margret Fitz in Sachen Turnunterricht im Freien angesagt: „Wir sind in Rankweil in der glücklichen Lage auf einen Parcour, Frutz und einen Flözersteig zurückgreifen zu können. Es können diverse Koordinations- und Gleichgewichtsübungen durchgeführt werden. Ich lasse mir für den Turnsport immer etwas einfallen. Die Challenge ist eine ganz tolle Geschichte. Die Schüler sind im Herbst schon mit dem Seil gesprungen und das ist jetzt die Belohnung“. Beim Probegalopp im Seilspringen im Pausenhof der Sportmittelschule Rankweil wussten die jungen Schüler mit guten Leistungen zu überzeugen.VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Zurück ins letzte Jahrhundert: Seilspringen an den Schulen boomt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen