Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Winterkodex V" soll Gäste nach Vorarlberg locken

Themenbild
Themenbild ©Pixabay

Das Land Vorarlberg möchte im Winter mit dem "Winterkodex V" bei seinen Gästen punkten. Der Kodex soll sowohl für die Tourismus-Betriebe als auch für die Urlauber größtmögliche Sicherheit gewährleisten. Geplant sind etwa eine landesweite kostenlose Gäste-Corona-Stornoversicherung sowie ein einheitliches Contact-Tracing, gab Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Dienstagabend bekannt.

Tourismusgipfel

Gantner hatte tags zuvor zu einem "Tourismusgipfel" geladen, an dem 40 Personen aus der Branche teilnahmen. "Entscheidende Bedeutung kommt der Vertrauensbildung bei den potenziellen Gästen aus den Zielmärkten zu, um diese zu überzeugen, ihren Urlaub in Vorarlberg zu buchen", betonte der Landesrat. Möglichen Gästen sei es wichtig, dass nicht nur in den Tourismusbetrieben, sondern im gesamten Urlaubsort ein koordiniertes und klar erkennbares Sicherheitskonzept vorliege und dieses auch aktiv kommuniziert werde. Deshalb wolle Vorarlberg eine landesweit mit den Akteuren und Destinationen abgestimmte Winterstrategie anbieten, unterstrich Gantner.

Wettbewerbsvorteil

Seinen Angaben zufolge sollen die Maßnahmen des "Winterkodex V" zum Teil über die geltenden gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen. Davon erhoffe man sich gleichermaßen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Winterdestinationen wie auch eine sichere Wintersaison für die Einheimischen. In Sachen Umsetzung strich Gantner drei Schwerpunkte hervor: Neben Verordnungen als schärfstes Mittel werde es auch eine Selbstverpflichtung der Branche brauchen. Dazu kämen eben unterstützende Maßnahmen wie eben die Stornoversicherung.

Die diskutierte Strategie setzt laut Gantner auf starke Destinationen, sichere Betriebe und gesunde Gäste. Für alle diese Bereiche wurden beim Tourismusgipfel konkrete Maßnahmen vereinbart. Sie reichen von der Kommunikation mit den Gästen über Fragen der Testungen und des Contact-Tracing bis hin zu speziellen Schulungen für Mitarbeitende und besondere Maßnahmen zum Schutz der Gäste.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • "Winterkodex V" soll Gäste nach Vorarlberg locken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen