Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wieder Diskussion über Gemeindezentrum Lech

Baustelle Gemeindezentrum Lech.
Baustelle Gemeindezentrum Lech. ©Screenshot ORF Vorarlberg
40 Millionen Euro soll das neue Gemeindezentrum von Lech kosten. Angesichts der Coronakrise fragen Kritiker des Projektes, ob man sich das noch leisten kann.

Braucht die Gemeinde Lech ein 40 Millionen Euro teures Gemeindezentrum? Diese Frage stand auch im Zentrum des Wahlkampfs für die mittlerweile verschobene Gemeinderatswahl. Jetzt werden die Stimmen lauter, die angesichts der Coronakrise Kritik an dem Projekt üben, berichtet der ORF Vorarlberg.

Pro und Contra

Bürgermeister Ludwig Muxel reagiert auf die Kritik an Lechs größter und teuerster Baustelle. Die Gemeindevertretung habe sich mit der Situation befasst, und klar gesagt man möchte gerade auch in der aktuellen Situation zeigen, dass man an eine positive Zukunft in Lech Zürs glaube.

Die Kritiker geben zu bedenken, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen könne, wie der Sommer und der kommende Winter für die Touristiker laufen werde. Es sei nicht klug, in dieser Situation ein Großprojekt durchzuführen, bei dem man durchaus hinterfragen dürfe, ob man es überhaupt braucht.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Wieder Diskussion über Gemeindezentrum Lech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen