AA

Vorarlberger Katze mit Coronavirus infiziert

Eine Katze in Bregenz hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Eine Katze in Bregenz hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. ©APA/Symbolbild
Zum ersten Mal wurde in Österreich das Coronavirus bei einer Katze nachgewiesen - genauer gesagt bei Ayla aus Bregenz.
Alle Infos zur Corona-Pandemie

Durchfall, Abmagerung und Fieber - mit diesen Symptomen brachte die Besitzerin die dreijährige Katze Ayla Mitte Jänner zu Tierarzt Karl Fürst, wie der ORF Vorarlberg berichtet. Die Symptome hätte auf eine Viruserkrankung hingewiesen, weshalb auf SARS-CoV-2 getestet wurde - das Ergebnis war positiv.

Nicht aussetzen!

Gegenüber dem ORF gab der Experte an, dass sich die Katze vermutlich bei einem erkrankten Familienmitglied angesteckt habe, umgekehrt sei dies aber nicht möglich. Der Tierarzt appelliert an alle Katzenbesitzer das Tier nicht auszusetzen oder wegzugeben, wenn es Covid-Symptome aufweist - eine Behandlung ist möglich.

Der Krankheitsverlauf bei Katzen sei sehr leicht, nach drei bis vier Tagen sei es bereits wieder vorbei. Hundebesitzer brauchen sich indes nicht zu sorgen, diese können sich nicht mit dem Virus anstecken.

Alle Infos zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Katze mit Coronavirus infiziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen