Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Hakenkreuze gesprüht - Verdächtiger ausgeforscht

Nach mehreren Sachbeschädigungen in Lauterach konnte ein 29-Jähriger ausgeforscht werden.
Nach mehreren Sachbeschädigungen in Lauterach konnte ein 29-Jähriger ausgeforscht werden. ©Polizei
Mitte Oktober sprühte ein Unbekannter Hakenkreuze und SS-Runen in Lauterach - nun konnte die Polizei einen Verdächtigen ausforschen.
Hakenkreuze in Lauterach gesprüht
Hakenkreuze in Lauterach gesprüht

In Zusammenarbeit mit mehreren Polizeidienststellen in Vorarlberg ist es gelungen, Sachbeschädigungen in Lauterach aufzuklären. Die Graffitis, es handelte sich dabei um aufgesprühte Hakenkreuze und eine SS Rune, befanden sich in Lauterach im Bereich Bundesstraße, am Achpark, Tennishalle und Badweg an insgesamt sieben Objekten.

Die Polizei konnte einen 29-Jährigen aus Lauterach ausmitteln, der sich geständig zeigt, in der Nacht von 15. auf 16. Oktober und in der Zeit von 18. bis 20. Oktober mehrere Graffitis gesprüht zu haben. Als Motiv gab der zurückgezogen lebende Tatverdächtige an, er wollte mit seiner Aufsehen erregen. Der Verdächtige war bis dato polizeilich unbekannt.

Es wird Anzeige wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz an die Staatsanwaltschaft Feldkirch ermittelt.

Hakenkreuze in Lauterach

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Hakenkreuze gesprüht - Verdächtiger ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen