Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Tschutta 3.0": Absage vom Hallenmasters und Seehallencup

In der Corona-Pandemie gibt es keine Hallenmasters und keinen Seehallencup.
In der Corona-Pandemie gibt es keine Hallenmasters und keinen Seehallencup. ©Screenshot Vorarlberg
In der fünfzehnten Ausgabe von „Tschutta-3.0“ dreht sich das runde Leder um die Absagen vom Wolfurter Hallenmasters und vom Seehallencup in Hard.

In der 15. Ausgabe von „Tschutta-3.0“ dreht sich alles um die Nichtaustragung vom 25. Wolfurter Hallenmasters und der Absage der achten Auflage vom Forstner Seehallencup in der Sporthalle am See in Hard. Ein Trio gibt ihre Premiere im Nationalteam, Trainerwechsel in Lustenau, das Karriereende von Nenzing Kapitän Daniel Hueller, die letzten Meisterschaftsspiele für die Akademie Vorarlberg und von Frauen Bundesligist FFC Vorderland. 

Ab sofort wieder zurück: Die Vorschau und Rückblick mit den Highlights vom Profi- und Amateurfußball für das Fußball-Wochenende von Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel.

“Tschutta” – so heißt das neue Videoformat auf VOL.AT in dem sich alles um das runde Leder dreht. Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel wird ab sofort wöchentlich seine Fußball-Highlights für das Wochenende präsentieren und blickt auch zurück. Zudem gibt’s Hintergründe, Analysen und die heißesten News und Gerüchte aus der Vorarlberger-Fußball-Szene.

KEIN BANDENZAUBER – HALLENMASTERS  MACHT PAUSE

Beide Hallenfußballturniere, das Wolfurter Hallenmasters in der Hofsteigsporthalle und der Forstner Seehallencup in der Sporthalle am See werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Das Wolfurter Hallenmasters hätte heuer die Jubiläumsauflage in den letzten zwei Wochen im Dezember und die ersten Tage im neuen Jahr erlebt. Zum 25. Mal wären Vorarlbergs Amateurkicker auf dem Parkett zu bewundern gewesen. Tausende Besucher wären wieder in die Hofsteighalle gepilgert um Hallenfußball zu schauen. Vor allem die Anhänger von Alberschwende sorgten in den Vorjahren immer wieder für beste Stimmung, auch die Altacher Anhänger sorgten für eine lautstarke Unterstützung. Zwischen 80 und hundert Teams aus Vorarlberg nehmen jährlich an der größten Breitensportveranstaltung des Landes in den Wintermonaten in der Hofsteiggemeinde teil, heuer bleibt die Hofsteighalle geschlossen. Bitter für den Veranstalter Meusburger FC Wolfurt. Das Wolfurter Hallenmasters ist längst zu einer Marke geworden und vom Terminkalender nicht mehr wegzudenken. Titelverteidiger FC Lauterach kann erst nächstes Jahr seinen Triumph verteidigen. Zwischen der Vorweihnachtszeit bis zum Finaltag an Dreikönig mit mindestens zwanzig Tagen wird in Wolfurt seit vielen Jahrzehnten Bandenzauber vom Feinsten geboten.

SEEHALLENCUP ABGESAGT

Abgesagt wurde von den drei Organisatoren Herbert Sutter, Christian Tschofen und Ralf Kirasitsch auch die achte Auflage vom Forstner Seehallencup in der Sporthalle Hard am See. Seit sieben Jahren wird dort nach Dreikönig auf Kunstrasen ein eigenes Turnier für 1er und 1b-Mannschaften aus dem Dreiländereck gespielt. Die behördlichen Auflagen sind einfach nicht umsetzbar.  

NATIONALTEAM

Die beiden SCR Altach Spieler Johannes Tartarotti, Daniel Nussbaumer und Valentino Müller von LASK Linz stehen erstmals im Kader der Österreichischen U21-Nationalmannschaft. Die beiden Bregenzerwälder und der Ludescher Valentino Müller wurden von Teamchef Werner Gregoritsch für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen die Türkei und Andorra nachnominiert.

FRAUEN LÄNDERSPIEL IN ALTACH

Am 1. Dezember 2020 ist die Cashpoint-Arena Austragungsort für ein internationales Frauen-Länderspiel. Das Österreichische Nationalteam trifft im Rahmen der EM-Qualifikation in Altach auf Serbien.

Für die ÖFB-Elf um Teamchefin Irene Fuhrmann ist das Spiel gegen die Serbinnen das Letzte im Zuge der Qualifikation für die Europameisterschaft 2022 in England. Auf Abruf stehen Sabrina Horvat aus Höchst und die Lochauerin Anna Bereuter.

TRAINER

Fünf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen brachte für den FC Lustenau zur Saisonhälfte Platz sieben in der Vorarlbergliga. Nun sieht Trainer Philipp Eisele (38) zum zweiten Mal Vaterfreuden entgegen und legt sein Amt aus familiären Gründen nieder. FCL-Urgestein Philipp Hagspiel (40), der für den FC Lustenau 130 Pflichtspiele bestritt, übernimmt den Trainerposten beim ältesten Fußballklub Vorarlbergs.

KARRIEREENDE

Nach 17 Jahren als aktiver Fußballer zieht Kapitän Daniel Hueller den Schlussstrich und beendet seine aktive Laufbahn. Seit 2017 war der 32-jährige Innenverteidiger ein fixer Bestandteil beim Vorarlbergligaklub vom Walgau, strahlte jedoch auch mit seinen elf Ligatreffern immer wieder Torgefahr aus. Er möchte sich nun voll und ganz seiner Familie widmen. 

SAISONSCHLUSS

Die letzten 90 Minuten in diesem Jahr bestreiten Frauen Bundesligaklub FFC Vorderland am Sonntag um 11 Uhr im Heimspiel in Röthis gegen Südburgenland. Die Akademie Vorarlberg gastiert bei den Alterskollegen in Tirol.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • "Tschutta 3.0": Absage vom Hallenmasters und Seehallencup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen