AA

Start-up plant Networking-Event trotz Covid-19

©Symbolbild: Pixabay, Leoono, VOL.AT/Mayer
Amil Karner aus Altach ist CEO und Co-Founder von Leoono. Mit dem Finanz-Startup ist er gerade auf Investorensuche, Ende März ist ein Networking-Event in Dubai geplant.
Leoono auf Erfolgskurs

Amil Karner aus Altach ist CEO und Co-Founder von Journal Invest, auch bekannt als Leoono. "Wir haben vor über einem Jahr gestartet und sind mittlerweile erfolgreich am Markt und expandieren gerade", meint der Startup-Gründer. Das Finanz-Startup will jungen Leuten das Thema Börse und Finanzen online näher bringen. Die Plattform wurde im September gelauncht und hat aktuell rund 9.000 Nutzer. "Hier haben wir jetzt eine neue Version gemacht und die wird demnächst auch online gehen als App", schildert er. Auch der Handel soll bald direkt über Leoono möglich werden, derzeit läuft hierfür die Bewilligung.

"Jeder kann sich registrieren"

"Wir bieten alles komplett kostenlos an", meint Karner gegenüber VOL.AT. "Jeder kann sich registrieren und über Börsenthemen informieren." User finden neben Know-How-Beiträgen auch vertiefende Kurse und Analysen zu verschiedenen Unternehmen an der Börse. So können sie die Unternehmen selbst bewerten und eine Entscheidung zur Investition treffen. Wichtig für den Erfolg und das Wachstum des Unternehmens ist laut dem CEO auch das gute Team. Das junge Unternehmen sucht derzeit noch Mitarbeiter - vor allem Entwickler, Grafikdesigner und Analysten. "Aber auch für andere Initialbewerbungen sind wir offen und freuen uns wirklich, jeden kennenzulernen", verdeutlicht Karner.

Corona erschwert Investorensuche

"Wir sind ein Unternehmen, das momentan am Wachstum interessiert ist und deshalb brauchen wir Investorengelder", verdeutlicht Karner. Corona habe dazu geführt, das viele Investoren verunsichert seien, ob sie in Start-ups investieren sollen. "Wir sind derzeit aktiv auf der Suche nach Investoren", so der Startup-Gründer. "Das ist vermutlich eine der größten Herausforderungen, die wir haben." Es gebe aber durchaus auch positive Auswirkungen der Coronakrise: So seien viele Privatanleger an die Börse gegangen, die sich vorher noch nicht dafür interessiert hätten.

Networking-Event in Dubai

Am 27. März plant Leoono ein Event in Dubai. Das Unternehmen will das Networking zwischen ihnen ähnlichen Start-ups fördern und hat dafür eine Plattform geschaffen. Dubai eigne sich momentan hierfür sehr gut, man habe dort die Coronakrise gut überstanden. Natürlich gelten gewisse Covid-Bestimmungen "Man braucht einen negativen PCR-Test. Auf der Veranstaltung ist Maskenpflicht", erklärt der CEO. "Wir laden auch zwei Speaker ein, die dann vor allem das Networking anregen und auch zwei Vorträge halten." Das Start-up freut sich darauf, neue Leute kennenzulernen und auch darauf, vielleicht einen Mehrwert schaffen zu können.

Alle News zur Coronapandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Start-up plant Networking-Event trotz Covid-19
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen