Schoch fordert Schutzzonen vor Krankenhäusern

Schoch fordert Schutzzonen
Schoch fordert Schutzzonen ©Mathis Fotografie/Canva
Aufgrund von Berichten von Krankenhausmitarbeitern über Bedrohungen durch Impfgegner fordert Landtagsvizepräsidentin Schoch Schutzzonen vor den Krankenhäusern.

Wie der Geschäftsführer der KHGB, Gerald Fleisch, im Ausschuss am Mittwoch berichtete, wird das Krankenhauspersonal auch in Vorarlberg belästigt und drangsaliert. „Pietätlos und absolut grenzüberschreitend – anders kann ich dieses Verhalten nicht bezeichnen“, findet die Grüne Sicherheitssprecherin Sandra Schoch klare Worte. Sie fordert Schutzzonen vor Krankenhäusern, die Demonstrationen direkt vor den Ein- und Ausgängen sowie den Zufahrten für die Rettungsfahrzeuge verhindern.

Schoch fordert Gantner auf

„Die Angestellten in den Krankenhäusern sind erschöpft und kommen jeden Tag an ihre Grenzen. Dennoch geben sie nicht auf und kämpfen weiter für das Überleben jedes einzelnen Covid-Erkrankten. Sie haben unseren höchsten Respekt verdient und müssen vor weiteren emotionalen Belastungen geschützt werden.“ Schoch fordert den zuständigen Landesrat Christian Gantner auf, „hier alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen und die Mitarbeiter:innen der Krankenhäuser vor weiterer emotionaler Belastung zu schützen, damit sie in Ruhe ihre wichtige Arbeit tun können.“

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schoch fordert Schutzzonen vor Krankenhäusern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen