Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raul Peter Marte "geigte" und Austria Lustenau Fohlen siegt

©tk
Zweiter Heimsieg der zweiten Kampfmannschaft der Austria gegen dezimiertes RW Rankweil

Das war der Liveticker, Fotos, Videos von Austria Lustenau Amateure vs Rankweil

Der Rankweiler Jeremy Bischoff zum zweiten Mal im Abschiedsspiel ausgeschlossen

Zweites Heimspiel, zweiter Sieg. Die Austria Lustenau Amateure gewann im Duell der beiden jüngsten Teams trotz einem frühen Rückstand aber einer einstündigen Überzahl – der Rankweiler Jeremy Bischoff wurde nach drei Minuten wegen Torraub schon zum zweiten Mal in dieser Saison ausgeschlossen – gegen RW Rankweil knapp aber verdient mit 2:1.

Das fünfte Saisontor von Fabian Koch war für die Elf um Trainer Stipo Palinic auf dem Nebenplatz im Rheinvorland bei brütender Hitze zuwenig um einen Zähler mitzunehmen. Die Fohlentruppe der Grün-Weißen aus Lustenau konnte sich sogar leisten, die rekonvaleszenten starken Kicker Matija Milosavljevic und Fabian Unterrainer 90 Minuten auf der Ersatzbank sitzen zu lassen. Fünf der sieben Rankweiler Treffer in dieser Meisterschaft gehen auf das Konto von Fabian Koch: Die Idealvorlage von Matthias Flatz nützte der Vollstrecker eiskalt, ließ Tormann Lukas Brotzge keine Abwehrchance.

Doch die taktisch gut eingestellen Jung-Austrianer zeigten sich keineswegs geschockt und kamen nach anfänglichen Problemen immer besser ins Spiel und hatten auch eine Fülle von guten Möglichkeiten. Besonders der auffälligste Akteur auf dem Spielfeld, der Bresner Raul Peter Marte im Dress der Austria-Fohlentruppe, wusste mit Spielwitz und Laufbereitschaft sowie Kämpferherz zu überzeugen. Marte wurde im Rankler Strafraum zu Fall gebracht und Eigenbau Florian Riedmann verwertete den Strafstoß zum Ausgleich (24.). In der spielentscheidenden Szene nützt der kurz zuvor eingewechselte Mirko Basic eine Unachtsamkeit in der RW-Abwehr und knallt das Leder ins Tor (67.). Die Austria II machte sich das Leben unnötig schwer: Hüdaverdi Mutlu (5.), Fink (13./18./41.) und Raul Peter Marte (27.) vergaben Hochkaräter. „Mit sechs Punkten aus drei Spielen haben wir niemals gerechnet. Aber wir haben uns dies redlich verdient“, ist Austria Lustenau Amateure Coach Michael Kopf hochzufrieden. Nach zwei Siegen in Serie ist der Höhenlauf von RW Rankweil vorerst gestoppt.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2020/2021

4. Spieltag

SC Austria Lustenau Amateure – RW Rankweil 2:1 (1:1)

Rheinvorland-Platz, 100 Zuschauer, SR Biljana Iskin (sehr gut)

Torfolge: 12. 0:1 Fabian Koch, 24. 1:1 Florian Riedmann (Foulelfmeter), 67. 2:1 Mirco Basic

Gelbe Karten: 23. Marvin Bischoff (RW), 42. Rauscher (Austria Lustenau Amateure), 44. Flatz (RW), 66. Mutlu (Austria Lustenau Amateure), 88. Kreiner (RW/alle Foulspiel)

Rote Karte: 31. Jeremy Bischoff (RW/Torraub)

SC Austria Lustenau Amateure (3-5-2): Brotzge; Ibraimi, Timir Chadshimuradov, Mutlu; Rauscher, Ali Chadshimuradov, Paul Fink (88. Wund), Vogel (65. Basic, Riedmann; Marte, Daradan

RW Rankweil (4-2-3-1): Zwischenbrugger; Pose (48. Bechter), Jeremy Bischoff, Marvin Bischoff, Lins; Elias Domig, Baldauf; Wölbitsch, Lukas Lampert (86. Kreiner), Flatz (79. Frederik Koch); Fabian Koch (79. Beiter)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Rankweil
  • Raul Peter Marte "geigte" und Austria Lustenau Fohlen siegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen