Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Politik

  • Wray arbeitet derzeit als Anwalt in Washington DC

    Trump will Christopher Wray als FBI-Chef nominieren

    7.06.2017 US-Präsident Donald Trump will Christopher A. Wray zum FBI-Direktor machen. Das gab Trump am Mittwoch auf Twitter bekannt.
    Mahrer setzt auf Zugangsbeschränkungen in den Massenfächern

    Nationalrat beschloss höhere Studienbeihilfe

    7.06.2017 Der Nationalrat hat am Mittwoch einstimmig eine Erhöhung der Studienbeihilfe beschlossen. Alle Fraktionen haben die Ausweitung der Studienförderung begrüßt und als notwendig bezeichnet.
    Die parteiinterne Linie gegenüber der FPÖ wird bei der SPÖ heftig diskutiert.

    Wahlkampf knallhart: Handgreiflichkeiten zwischen SPÖ-Mitarbeitern?

    7.06.2017 Am Rande einer internen Sitzung soll es zu heftigen Diskussionen und sogar einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen SPÖ-Mitarbeitern gekommen sein.
    Bildungsministerin Hammerschmid zeigt sich von der ÖVP irritiert

    SPÖ drängt auf Bildungsreform, ÖVP will sich Zeit lassen

    7.06.2017 Die SPÖ ist am Mittwoch vor dem Ministerrat auf Konfrontationskurs mit der ÖVP gegangen. Fast unisono wurde dieser die Blockade des Schulautonomiepakets vorgeworfen.
    Der US-Präsident telefonierte mit dem saudischen König Salman

    Eskalation am Golf: Was Trump und russische Hacker mit der Katar-Krise zu tun haben

    7.06.2017 US-Präsident Donald Trump hat sich in der Krise mehrerer arabischer Länder mit dem Golf-Emirat Katar um eine Einigung bemüht. In einem Telefonat mit dem saudi-arabischen König Salman habe Trump am Dienstagabend die Notwendigkeit der Einheit der Golfstaaten betont, teilte das Weiße Haus in Washington mit.
    Die Polizei sicherte das Gebiet um die Kirche ab

    Angriff auf Polizisten in Paris gibt weiter Rätsel auf

    7.06.2017 Nach der Hammer-Attacke eines Mannes auf einen Polizisten vor der Pariser Kathedrale Notre-Dame berät am Mittwoch das französische Sicherheitskabinett. Neben der geplanten Verlängerung des Ausnahmezustandes im Land bis Anfang November dürfte auch der Angriff auf dem Vorplatz der weltbekannten Kirche zur Sprache kommen.
    Der neue FPÖ-Spitzenkandidat für die Steiermark

    Steiermark: Amesbauer wird blauer Spitzenkandidat bei NR-Wahl

    6.06.2017 Die steirische FPÖ wird den 36 Jahre alten Hannes Amesbauer bei der kommenden Nationalratswahl im Herbst als Spitzenkandidaten aufstellen.
    Angesicht der kommenden Wahl wird der IWF seinen Besuch verschieben

    Wegen NR-Wahl: Kein Besuch des IWF in Österreich

    6.06.2017 Der jährliche Besuch des Internationalen Währungsfonds (IWF) wird angesichts der vorgezogenen Neuwahlen im Herbst verschoben.

    Londoner Bürgermeister teilt abermals gegen Trump aus

    6.06.2017 Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan hat die Kritik von US-Präsident Donald Trump an seiner Person einmal mehr als bedeutungslos abgetan. "Es ist mir wirklich egal, über was Donald Trump twittert", sagte Khan der Nachrichtenagentur AP am Dienstag nach einer Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags von London.
    Harald Walser kritisiert Hubert Gorbach und die FPÖ.

    Gorbach soll statt Anklage nur 1.680 Euro Bußgeld zahlen

    6.06.2017 Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach (FPÖ/BZÖ), dem in der Telekom-Affäre von der Justiz statt einer Anklage eine Diversion angeboten wurde, soll laut einem Bericht des Magazins "Falter" nur 1.680 Euro Geldbuße zahlen - weniger als seine Sekretärin, die ein Diversionsangebot mit 4.000 Euro erhalten haben soll. Dazu kämen für Gorbach noch 5.000 Euro Verfahrenskosten und 100.000 Euro Wiedergutmachung.
    Kaske: Strache wolle sozialen Frieden zerstören.

    AK-Kaske verteidigt Pflichtmitgliedschaft

    6.06.2017 Arbeiterkammer-Präsident Rudolf Kaske lehnt die Forderung nach Abschaffung des "Kammerzwangs", die FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache erhoben hatte, entschieden ab.

    Eskalation am Golf - Nachbarn isolieren Katar

    6.06.2017 Die nationale Fluggesellschaft des Emirats Katar, Qatar Airways, hat vor dem Hintergrund der diplomatischen Zerwürfnisse auf der arabischen Halbinsel den Flugverkehr zu wichtigen Nachbarländern vorerst eingestellt. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Doha mit. Betroffen sind demnach Verbindungen mit Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Bahrain und Ägypten.
    Van der Bellen trug sich am Dienstag in das Kondolenzbuch für Alois Mock ein.

    Alois Mock wird mit Requiem im Wiener Stephansdom verabschiedet

    6.06.2017 Alois Mock, der in der Vorwoche verstorbene Ex-Außenminister und frühere ÖVP-Chef, wird am 13. Juni um 11.30 Uhr mit einem Requiem im Wiener Stephansdom verabschiedet. Das Begräbnis wird am Tag darauf im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden.
    - Die von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte haben am Dienstag nach eigenen Angaben mit der Offensive zur Eroberung der nordsyrischen IS-Hochburg Al-Rakka begonnen.

    Kurdisch geführte syrische Kräfte beginnen Offensive auf Al-Rakka

    6.06.2017 Die SDF werden von der US-geführten Koalition unterstützt. Bei Luftangriffen auf die IS-Hochburg gabe es mindestens zwölf Tote. Wie im irakischen Mossul wird ein langer Kampf erwartet - Al-Rakka ist für den IS die Hauptstadt seines selbst erklärten Kalifats.
    Behörden hätten keine Belege gefunden, dass der Mann einen Anschlag plane

    London-Terror: Angreifer war polizeibekannt – Behörde weist Kritik zurück

    6.06.2017 Nach dem Anschlag von London sind die britischen Sicherheitsbehörden in die Kritik geraten. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie einen der mutmaßlichen Attentäter trotz seiner bekannten radikalen Haltung nicht stärker kontrolliert hätten.
    Die Nationalratswahl findet am 15. Oktober 2017 statt.

    "Migranten-Partei" NBZ kandidiert bei Nationalratswahl

    6.06.2017 Die "Neue Bewegung für die Zukunft" (NBZ) hat ihre bundesweite Kandidatur bei der Nationalratswahl im Oktober 2017 beschlossen.
    Der designierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz.

    Sebastian Kurz startet "Österreich-Gespräche"

    5.06.2017 Der designierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird am Dienstag im Weinviertel seine "Österreich-Gespräche" starten. Der Termin findet in einer Tischlerei statt, geladen seien 15 Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen.
    Die nach dem Terroranschlag in London festgenommenen Verdächtigen sind wieder auf freiem Fuß.

    London-Terror - Polizei: Alle Festgenommenen wieder frei

    5.06.2017 Zwei Tage nach dem Anschlag in London sind alle in der Folge Festgenommenen wieder frei.
    May verurteilte die Attacke auf das Schärfste

    Britische Polizei nennt Namen der London-Attentäter

    6.06.2017 Nach dem Anschlag von London hat die britische Polizei am Montag erstmals die Namen von zwei der drei mutmaßlichen Täter genannt. Danach handelt es sich um einen in Pakistan geborenen 27-jährigen Briten und einen 30 Jahre alten Mann, der angegeben habe, Marokkaner und Libyer zu sein. Der 27-Jährige sei dem Inlandsgeheimdienst MI5 und der Polizei bekannt gewesen.
    Reinhold Lopakta gibt seine Funktion als ÖVP-Vizechef ab.

    Reinhold Lopatka gibt Funktion als ÖVP-Vizechef ab

    4.06.2017 Reinhold Lopatka wird seinen Posten als ÖVP-Vizeparteichef abgeben. Klubobmann wird er allerdings bis zur Wahl bleiben.

    Sieben Tote bei Anschlag in London - IS reklamiert Attacke für sich

    5.06.2017 Bei Anschlägen in London sind am Samstagabend in London mindestens sieben Menschen getötet und mehr als 40 weitere verletzt worden. Ein Lieferwagen ist am Samstagabend auf der London Bridge im Herzen der britischen Hauptstadt in eine Menschenmenge gefahren. Anschließend stachen die Angreifer in einem nahen Ausgehviertel wahllos auf Nachtschwärmer ein. Die Polizei erschoss drei Angreifer.
    Die Kern-SPÖ geht mit einem neuen PR-Berater ins Rennen

    "Mehr Kern, weniger Kurz": SPÖ mit neuem PR-Berater

    3.06.2017 Mit der Devise "Mehr Kern, weniger Kurz" und "mehr Themen, weniger Taktik" wird der neue PR-Berater Stefan A. Sengl mit der SPÖ in den Nationalratwahlkampf ziehen.
    Insgesamt habe es drei Zwischenfälle gegeben

    Mehrere Tote bei schweren Zwischenfällen in London

    4.06.2017 Nur wenige Tage nach dem schweren Anschlag in Manchester ist Großbritannien Ziel weiterer Angriffe geworden. Regierungschefin Theresa May stufte mehrere Zwischenfälle, bei denen am Abend in London mehrere Menschen getötet wurden, als möglichen Terrorakt ein.

    NEOS-Strolz unterstützt die Homo-Ehe: "Auch Jesus hätte mit Ja gestimmt."

    3.06.2017 Der Untersuchungsausschuss in der Eurofighter-Affäre hat diese Woche gestartet. Norbert Darabos stellte gleich am Anfang klar "korrupt bin i ned". Der ehemalige Grüne Efgani Dönmez verlässt seine Partei und gibt als Erklärung ab, "die Grünen mutieren immer mehr zur Sekte." Mehr Polit-Sprüche in unseren Zitaten der Woche.
    "Ich will das Wiener Feld anführen", so Meinl-Reisinger

    Nationalratswahl 2017: Beate Meinl-Reisinger kandidiert für NEOS

    3.06.2017 Die Vorsitzende der NEOS Wien, Beate Meinl-Reisinger, wird im Herbst für die Nationalratswahl 2017 kandidieren. "Ich will das Wiener Feld anführen", so Meinl-Reisinger im Interview mit der Tageszeitung "Der Standard".
    Die meisten Zuschauer blieben ruhig

    Festival "Rock am Ring" wegen Terrorgefahr unterbrochen

    2.06.2017 Das von Zehntausenden Musikfans besuchte Festival "Rock am Ring" ist wegen Terrorgefahr unterbrochen worden. Es gebe "konkrete Hinweise, aufgrund derer eine mögliche terroristische Gefährdung nicht auszuschließen" sei, teilte die Polizei Koblenz am Freitagabend mit.
    Auch bei Treffen mit der AfD dabei: HC Strache

    Wahlstrategie-Austausch zwischen AfD- und FPÖ-Politikern in Wiener Hotel

    2.06.2017 Die AfD-Spitzenkandidaten Alice Weidel und Alexander Gauland haben sich in Wien mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, Harald Vilimsky und Norbert Hofer getroffen, um über die Strategie für die anstehenden Wahlen in Deutschland und Österreich zu sprechen.
    Haben unterschiedliche Meinungen: HC Strache und Adnan Dincer

    Muslime in Österreich: Woran scheitert das Miteinander?

    2.06.2017 Beim Talk im Hangar-7 von Servus TV wurde am 1. Juni über die Probleme debattiert, zu denen es zwischen Muslimen und Österreichern kommt. Zum Talk eingeladen waren unter anderem FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache und der Vorarlberger NBZ-Parteiobmann Adnan Dincer aus Dornbirn.
    Der Wiener VP-Chef wird neuer Mediensprecher der Volkspartei

    Wiener VP-Chef Blümel wird Mediensprecher der ÖVP

    2.06.2017 Am Freitag gab Generalsekretärin Elisabeth Köstinger bekannt, dass der Wiener ÖVP-Obmann Gernot Blümel die Aufgabe des Mediensprecher der Volkspartei übernehmen wird.
    Der Wiener Forscher Helmut Haberl meint, Trump mache die USA zu einem lebenden Fossil.

    Wiener Forscher zu Klimaabkommen-Ausstieg: Trump macht USA zu lebendem Fossil

    2.06.2017 Weder dem Weltklima noch seinem Land erweise US-Präsident Donald Trump mit dem angekündigten Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen einen guten Dienst, erklärte der Wiener Klimaforscher Helmut Haberl am Freitag. Die USA laufe nun Gefahr, zu einem "lebenden Fossil im wahrsten Sinn des Wortes" zu werden.
    Arnie ist kein Trump-Fan

    Klimaabkommen - Was Stars zu Trumps Entscheidung sagen

    2.06.2017 Neben Politikern und Geschäftsleuten haben auch Prominente US-Präsident Donald Trump für seinen Ausstieg aus dem Paris Klimaabkommen kritisiert. Arnold Schwarzenegger appelliert in einem knapp dreiminütigen Video an das Gewissen des US-Präsidenten.
    Karl Hofer wird am Freitag als erster Zeuge geladen.

    U-Ausschuss: Abgeordnete wollen Infos über technische Details

    2.06.2017 Im Eurofighter-Untersuchungsausschuss erwarten sich die Abgeordneten am Freitag von den Auskunftspersonen unter anderem Informationen über technische Details. Als erster Zeuge ist am Vormittag Ministerialbeamter Karl Hofer geladen, am Nachmittag wird EADS-Rechtsberater Meinhard Lukas ins Parlament kommen.
    Polizei mit starkem Aufgebot vor Ort

    Mindestens 36 Tote bei Angriff auf Casino in Manila

    2.06.2017 Bei einem Überfall auf einen Hotel- und Casinokomplex in der philippinischen Hauptstadt Manila sind am Freitag mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen.
    Der Austritt aus dem Klimaabkommen sorgt für Empörung.

    US-Firmen kritisieren Trump nach Klima-Rückzug in offenem Brief

    2.06.2017 Hunderte US-Unternehmen haben in einem offenen Brief US-Präsident Donald Trump für seine Entscheidung kritisiert, sich aus dem Pariser Klimaabkommen zurückzuziehen.
    Trump wird den Ausstieg aus Klimaabkommen verkünden.

    Trump wird Ausstieg aus Klimaabkommen verkünden

    2.06.2017 Trump zieht durch: Die USA verabschieden sich aus dem Pariser Klimaabkommen. Mit dieser Entscheidung stellt sich Trump gegen den Rat aus Wirtschaft und Wissenschaft - und gegen den Rest der Welt.
    Strolz wünschte Mitbewerbern alles Gute und kritisiert "Links- und Rechtspopulisten".

    Auftaktveranstaltung NEOS-Chancen-Tour im Livestream

    1.06.2017 Vom heutigen Termin „Buchpräsentation und Auftaktveranstaltung der NEOS-Chancen-Tour durch Österreich“ berichten wir via Livestream.
    Großübung "Saber Guardian 17" (SG17) in Ungarn, Rumänien und Bulgarien.

    Rund 550 Militärfahrzeuge für US-Großübung fahren durch Österreich

    1.06.2017 Im Zuge der von der USA geleiteten internationalen Militär-Großübung "Saber Guardian 17" werden in den kommenden Wochen zahlreiche amerikanische und britische Truppen Österreich durchqueren. Die Einheiten werden von Deutschland aus in das Einsatzgebiet in Ungarn, Rumänien und Bulgarien verlegt, gab das Bundesheer am Donnerstag bekannt.
    51 zu 46 Stimmen: Das Heumarkt-Hochhaus kommt

    Heumarkt-Hochhaus ist fix: Wiener Gemeinderat beschloss Flächenwidmung

    1.06.2017 Nun ist es beschlossene Sache: Das umstrittene Hochhaus am Wiener Heumarkt kann gebaut werden. Im Gemeinderat wurde die entsprechende Flächenwidmung am Donnerstagnachmittag entschieden - trotz Gegenwind.
    Der ehemalige ÖVP-Chef Alois Mock ist verstorben

    Ex-ÖVP-Chef und -Außenminister Alois Mock mit 82 Jahren verstorben

    1.06.2017 Ein Wegbereiter des österreichischen EU-Beitritts ist tot: Der legendäre Außenminister und frühere ÖVP-Obmann Alois Mock ist im Alter von 82 Jahren verstorben.
    Wegbereiter des österreichischen EU-Beitritts

    Ex-Außenminister und ÖVP-Chef Alois Mock 82-jährig verstorben

    1.06.2017 Mit Alois Mock hat die ÖVP eine ihrer Ikonen verloren. Der ehemalige Parteiobmann und Außenminister verstarb am Donnerstag 82-jährig nach langer Krankheit.
    Strache sieht "Handlungsbedarf" bei radikalem Islamismus

    Radikaler Islamismus: Strache sieht in Wien "massiven Handlungsbedarf"

    1.06.2017 FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache will im Parlament schärfere Maßnahmen zu den Themen des radikalen Islamismus, des politischen Islam und der Terrorgefahr diskutieren. Um sich diesen zu widmen, will Strache die Nationalratssitzungen kommender Woche nützen.
    Jürgen Czernohorszky will nicht die Nachfolge von Bürgermeister Häupl antreten

    Czernohorszky hat keine Ambitionen auf das Bürgermeisteramt

    1.06.2017 Neo-Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky gab in einem Interview für das Monatsmagazin "Datum" bekannt, nicht für die Nachfolge von Bürgermeister und Parteikollegen Michael Häupl antreten zu wollen.
    Roland Düringers Liste hat zahlreiche Interessierte angezogen

    Bereits mehr als 700 Bewerber bei Düringers Liste "G!LT" für Nationalratswahl

    1.06.2017 An potenzielle Kandidaten mangelt es der Gruppe G!LT von Kabarettist und Schauspieler Roland Düringer nicht, haben sich doch mittlerweile über 700 Personen gemeldet, die bei der kommenden Nationalratswahl antreten wollen.
    Absturz nach Wahl von US-Präsident Trump

    USA seit Trump-Wahl laut Friedensindex weniger sicher

    1.06.2017 Die umstrittene Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten hat laut dem Globalen Friedensindex für 2017 die innere Einheit des Landes erheblich gestört.

    Mautpläne der EU-Kommission - Sorge vor Sozialdumping

    1.06.2017 Die heutigen Vorschläge der EU-Kommission für eine Neugestaltung des Mautsystems würden nicht nur Mehrkosten für Autofahrer bringen.
    Bundespräsident a. D. Heinz Fischer war zu Gast in der ZIB 2

    Alt-Präsident Heinz Fischer im Interview: Kritik am Vorwahlkampf

    1.06.2017 "Man spürt, wie viel taktiert wird", so der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer im Interview in der "ZIB 2" am Mittwochabend. Er kritisiert dabei, das die Vorboten der Neuwahl bemerkbar sind.
    Die Polizei ging wieder mit aller Härte vor

    Rund 100 Verletzte bei Anti-Regierungsprotesten in Venezuela

    1.06.2017 Bei heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten in der venezolanischen Hauptstadt Caracas sind Dutzende Menschen verletzt worden.
    Der Ex-Minister bestellte 2007 drei Kampfjets ab

    Darabos im Eurofighter-U-Ausschuss

    1.06.2017 Im Eurofighter-Untersuchungsausschuss hat am Donnerstagvormittag der frühere Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) zum von ihm ausverhandelten Vergleich mit EADS 2007 ausgesagt.
    Gerhard Zeiler wird gemeinsam mit drei weiteren Österreichern an der heurigen Bilderberg-Konferenz teilnehmen.

    Heurige Bilderberg-Konferenz Anfang Juni in den USA

    31.05.2017 Auch heuer wollen einflussreiche Personen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien auf einer sogenannten Bilderberg-Konferenz das Verhältnis zwischen Europa und Nordamerika stärken. Das 65. Treffen findet vom 1. bis 4. Juni in Chantilly im US-Staat Virgina statt, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Auch vier Österreicher stehen auf der Teilnehmerliste.
    Befragungstag im U-Ausschuss - Rechnungshof kritisierte mangelnde Dokumentation.

    Eurofighter-Vergleich ohne Finanzprokuratur verhandelt

    31.05.2017 Der erste Befragungstag im Eurofighter-Untersuchungsausschuss am Mittwoch konnte mit ein paar kleinen Überraschungen aufwarten. So wurde etwa bestätigt, dass der Chef der Finanzprokuratur, Wolfgang Peschorn auf Wunsch von Eurofighter von den Verhandlungen zum Vergleich 2007 abgezogen wurde. Birgit Caesar-Stifter vom Rechnungshof bekräftigte die Kritik an fehlender Dokumentation der Verhandlungen.
    Wolf von Lauda heftig kritisiert.

    "Dinge, die sind absolut unakzeptabel": Lauda-Frontalattacke auf Wolf

    31.05.2017 Niki Lauda rechnet in einem Interview mit ORF-Anchorman Armin Wolf ab. Der mache, "was er will". Er selbst habe schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht, wie er an einem Beispiel anführt.

    Hälfte der Schotten gegen Unabhängigkeits-Referendum

    31.05.2017 Der Wunsch von Regierungschefin Nicola Sturgeon, in der EU bleiben zu wollen, versetzt stramme Nationalisten in ein Dilemma.
    Donald Trump kündigt das Klimaabkommen.

    Trump kündigt Pariser Klimaabkommen für USA

    31.05.2017 US-Präsident Donald Trump kündigt einem Medienbericht zufolge für die USA das Pariser Klimaschutzabkommen auf. Das meldete das Online-Portal Axios am Mittwoch unter Berufung auf zwei Quellen, die von dieser Entscheidung unmittelbare Kenntnis hätten. Die genaue Umsetzung des Schritts werde noch diskutiert, berichtete “Axios”.

    Facebook muss Konto Verstorbener nicht an Eltern freigeben

    31.05.2017 Geklagt hatte eine Mutter, deren Tochter 2012 an einem Berliner U-Bahnhof von einem einfahrenden Zug tödlich verletzt wurde. Die Eltern wollen klären, ob es sich um einen Suizid gehandelt haben könnte und fordern von Facebook Zugang unter anderem zu den Chat-Nachrichten.
    Die Wiener Ärztekammer versucht mit einer Resolution zu bremsen.

    Primärversorgung: Gespräche laufen, Wiener Ärztekammer bremst

    31.05.2017 Noch vor der Wahl möchte Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) ihr Gesetz zu den Primärversorgungszentren in trockene Tücher bringen. Am Mittwoch hieß es im Ministerium, es liefen derzeit entsprechende Gespräche. Unterdessen versucht die Wiener Ärztekammer mit einer Resolution zu bremsen.
    Armee legt Stadt unter brutale Belagerung.

    Diese Stadt im Nahen Osten liegt unter brutaler Belagerung - und der Westen schaut eiskalt weg

    31.05.2017 Aleppo, Darayya, Douma: Groß war die Anteilnahme des Westens, als die syrischen Städte unter Belagerung lagen. Immer wieder der Verweis auf das Los der Zivilisten. Nun liegt wieder eine Stadt im Nahen Osten unter Belagerung - und niemanden scheint es zu interessieren. Liegt die Stadt doch in Saudi-Arabien - und wird von den Saudis belagert.
    Strolz eröffnete am Mittwoch den Wahlkampf der NEOS.

    NEOS eröffnen mit Buch und Strolz-Rede den Nationalratswahlkampf

    31.05.2017 Mit einem Buch und einer Rede zu seinen "Visionen" für Österreich eröffnet NEOS-Chef Matthias Strolz den Wahlkampf seiner Partei. Auch wenn es sich nicht um einen offiziellen Auftakt handelt, wünscht Strolz in einer Pressekonferenz am Mittwoch seinen Mitbewerbern alles Gute und kritisierte zugleich "Links- und Rechtspopulisten".
    Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe der deutschen Botschaft in Kabul sind Polizeiangaben zufolge mehrere Menschen getötet worden.

    Schwerer Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul: Mindestens 80 Tote

    31.05.2017 Bei dem Autobombenanschlag im Kabuler Diplomatenviertel sind nach Angaben der afghanischen Regierung am Mittwoch mindestens 80 Menschen getötet worden. Die Zahl der Verletzten sei auf mehr als 350 gestiegen, teilte das Gesundheitsministerium mit.
    Karlheinz Kopf führt den Vorsitz im Ausschuss

    Eurofighter-U-Ausschuss startet die Befragungen

    31.05.2017 Im zweiten Eurofighter-Untersuchungsausschuss beginnen am Mittwoch die Befragungen. Das erste Beweisthema ist dabei der umstrittene Vergleich, den der damalige Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) im Jahr 2007 mit EADS (heute Airbus) abgeschlossen hat. Erste Auskunftsperson ist Birgit Caesar-Stifter vom Rechnungshof.
    Zweifel an größerem Terror-Netzwerk

    Manchester-Attentäter handelte weitgehend alleine

    31.05.2017 Nach dem Anschlag von Manchester hegen die Ermittler Zweifel, ob der Selbstmordattentäter wirklich von einem größeren Terror-Netzwerk unterstützt wurde. Zwar sei das nach wie vor nicht auszuschließen, jedoch habe der 22-jährige Salman Abedi die meisten Bauteile für seinen Sprengsatz nachweislich selbst besorgt, erklärte Russ Jackson von der Anti-Terror-Polizei.