Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Landhaus News

  • Wichtige Qualitätsverbesserung für das Rettungswesen

    11.10.2006 Die heutige (Mittwoch) Firstfeier markiert ein weiteres wichtiges Etappenziel zum Bau des Rettungshubschrauberstützpunktes in Nenzing-Galina, betonen Hochbaureferent Landesrat Dieter Egger und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler. Noch heuer kann die Flugrettung Einsätze vom neuen Standort in Nenzing-Galina aus fliegen. Die Errichtungskosten belaufen sich auf 2,4 Millionen Euro.

    34 Millionen Euro für Regionale Wettbewerbsfähigkeit

    10.10.2006 Im Juli hat die Landesregierung das Programm "Regionale Wettbewerbsfähigkeit Vorarlberg" für die Jahre 2007 - 2013 für die Einreichung bei der Europäischen Kommission genehmigt. Heute, Dienstag, wurden die erforderlichen Vorkehrungen getroffen und beschlossen, um die jährliche Kofinanzierung sicherzustellen, teilte Landeshauptmann Herbert Sausgruber im Pressefoyer mit. In der Förderperiode 2007 - 2013 stehen Vorarlberg rund 17,7 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zu. Das Land Vorarlberg wird jährlich gut 1,2 Millionen Euro als Kofinanzierung beisteuern. Der Beitrag des Bundes bringt weitere 1,3 Millionen Euro pro Jahr. Damit werden insgesamt rund 34,3 Millionen Euro zur Unterstützung von Investitionen im Rahmen des Programmes "Regionale Wettbewerbsfähigkeit Vorarlberg" zur Verfügung stehen.

    Mit allen reden und offen planen

    6.10.2006 Sehr positive Eindrücke brachte die öffentliche Präsentation der Zwischenergebnisse zur Verkehrsplanung Feldkirch Süd. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nützten bei zwei Veranstaltungen in Feldkirch und Frastanz die Gelegenheit, sich im Gespräch mit Verkehrsexperten und politisch Verantwortlichen über die vorgeschlagenen Varianten zu informieren und Anregungen einzubringen.

    Autofreier Tag: "Abfahren aufs Radfahren"

    5.10.2006 Eine vorläufige Bilanz, die sich sehen lassen kann: Mit kreativen Ideen und spannenden Aktionen warben 47 Vorarlberger Gemeinden in den letzten Wochen für eine sanfte Mobilität im Ländle - hunderte Vorarlberger nahmen teil. "Das Bewusstsein, dass jeder durch eine überlegte Wahl des Verkehrsmittels gewinnen kann, ist in der Bevölkerung deutlich gestiegen. Es bringt ein Mehr an Gesundheit, Fitness, Sicherheit für den Einzelnen, mehr Lebensqualität, Ruhe und bessere Luftqualität", freut sich Landesrat Erich Schwärzler.

    Wichtige Impulse durch "Kinder in die Mitte"

    3.10.2006 Seit 1. Oktober 2005 werden die Aktivitäten im Rahmen der Initiative "Kinder in die Mitte" über eine eigene Projektstelle koordiniert. Landeshauptmann Herbert Sausgruber, Landesrätin Greti Schmid zogen heute, Dienstag, im Pressefoyer Bilanz: "Ein Blick auf die vielfältigen Projekte und Vorhaben zeigt, dass wir mit unserem Ziel, Vorarlberg zum kinderfreundlichsten Land zu machen, ein wichtiges Anliegen der Menschen in unserem Land treffen." Die Ziele der Initiative "Kinder in die Mitte" fließen bereits in vielfältiger Weise in die Arbeit der Vorarlberger Landesregierung und der Landesverwaltung ein. LH Sausgruber verwies dabei auf die Landesgesetzgebung: So werden alle Gesetzesvorhaben des Landes auf mögliche Auswirkungen für Kinder und Jugendliche geprüft. Weiters wurde im Rahmen von "Kinder in die Mitte" bereits eine ganze Reihe von Aktivitäten und Veranstaltungen vom Land gefördert. "Von April bis Mitte September 2006 wurden 14 Projekte mit bis zu 1.500 Euro gefördert, an denen insgesamt ca. 1.500 Personen beteiligt waren bzw sind", informierte Landesrätin Schmid.

    Die Zukunft heute planen - Mit Frauen einen Schritt voraus

    2.10.2006 Führungskräfte aus Unternehmen und öffentlichen Organisationen vom Nutzen einer wertschätzenden geschlechterspezifischen Arbeitswelt von morgen überzeugen - das ist das Ziel einer informativen, unterhaltsamen und anregenden Veranstaltung am Freitag, 6. Oktober im Dornbirner Hotel Martinspark. Titel und Motto des Programmes: "Die Zukunft heute planen - Mit Frauen einen Schritt voraus".

    Keine Liberalisierung der Trinkwasserversorgung

    27.09.2006 Eine erneute klare Absage erteilte Wasserwirtschaftsreferent Landesrat Dieter Egger der Liberalisierung des Marktes in der Trinkwasserversorgung. Bei der Eröffnung der Werkleitertagung der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) heute, Mittwoch, in Feldkirch sagte Egger, die Trinkwasserversorgung sei ein wesentlicher Bestandteil der Daseinsvorsorge und müsse deshalb dauerhaft der öffentlichen Hand vorbehalten bleiben.