Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirner SV deklassiert zum Re-Start RW Rankweil

©Lerch
Die Haselstauder feiern gegen die Rankler nach dreiwöchiger Pause ein 6:2-Schützenfest und sind nun Vierter.
Szenen Dornbirner SV vs Rankweil
NEU

Das war der Liveticker vom Spiel Dornbirner SV vs RW Rankweil

Ausgerechnet nach zwei Siegen in Folge gegen Wolfurt (2:1) und Austria Lustenau Amateure (4:3) plus den drei Remis hat das Coronavirus mit neun kranken Spielern und dem Trainer Roman Ellensohn für eine lange Unterbrechung beim VN.at Eliteligaklub Hella Dornbirner SV gesorgt.

Knapp drei Wochen später nach der Zwangspausehat der letztjährige Grunddurchgangssieger aus Haselstauden seinen Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen. Allerdings absolvierten Julian Birgfellner und Co. vor dem heutigen Heimspiel gegen RW Rankweil (Livestream exklusiv auf VN.at) um 18.30 Uhr, Sportplatz Haselstauden nur zwei Trainingseinheiten mit dem kompletten Kader.

Der kroatische Stürmer Ivan Bozic fehlt wegen muskulären Problemen gegen die Rot-Weißen. Das größte Problem der Schützlinge von Trainer Roman Ellensohn wird sein, ob die Mannschaft ein Meisterschaftsspiel nach einer so langen Pause über 90 Minuten durchstehen kann und wird. „Endlich kehrt wieder der Alltag auf sportlicher Ebene ein. Die Gesundheit aller Spieler samt Betreuerstab ist aber auch in den nächsten Wochen das Wichtigste. Mit einem eigenen Prävitionskonzept soll auch in der Gegenwart und Zukunft die Sicherheit im Fokus stehen. Sportlich ist aber nach wie vor das Erreichen vom Meister Play-off das Ziel“, sprach Dornbirner SV Sportchef Marcel Lipburger Klartext.

Die Spiele gegen die Spitzenklubs Lauterach (h) und SW Bregenz (a) werden in den nächsten Wochen nachgetragen. Im Duell der Tabellennachbarn Sechster gegen Siebter Rankweil wollen die Haselstauder trotzdem den zweiten Heimsieg feiern.

Der Dornbirner SV hat fünfmal in Serie nicht verloren, Gegner Rankweil kassierte fünf Pleiten zuletzt mit einem Torverhältnis von 5:17 Tore. Beide Vereine haben das Prunkstück in der Offensivabteilung: Besonders die drei „Julian“ Schelling, Birgfellner und Erhart sind auf Seiten der Dornbirner sehr torgefährlich.

Der Dornbirner SV ist auch Favorit, weil viele Routiniers trotz den Problemen der letzten Wochen gut damit umgehen können. Es war eine sehr schwierige Zeit, nicht nur für die Mannschaft auch für den Klub.

Aufgrund der Ampelfarbe Orange im Bezirk Dornbirn sind nur 250 Zuschauer mit numerierten Sitzplätzen laut den behördlichen Auflagen für dieses Spiel zugelassen. Das vereinseigene Klubheim und der Wirtschaftsbereich mit dem Kiosk bleibt am Sportplatz Haselstauden heute geschlossen. „Klar, das sind zusätzliche finanzielle Einbußen“, so Marcel Lipburger abschließend. Vom Eingang bis zum Sitzplatz muss vom Besucher ein Mund- und Nasenschutz getragen werden.

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2020/2021

9. Spieltag (Nachtrag)

Hella Dornbirner SV – FC RW Rankweil 6:2 (3:2)

Sportplatz Haselstauden, 17.30 Uhr, SR Zlatko Jurcevic Livestream auf VN.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirner SV deklassiert zum Re-Start RW Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen